9 Jahre iPhone und fast keine Malware-Probleme

Diskutiere 9 Jahre iPhone und fast keine Malware-Probleme im Apple & iPhone Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Gestern jährte sich der Marktstart des Ur-iPhone zum neunten Mal. Ein Anlass für ein Resümee...nnGestern vor genau 9 Jahren brachte Apple in den...
Gestern jährte sich der Marktstart des Ur-iPhone zum neunten Mal. Ein Anlass für ein Resümee...nnGestern vor genau 9 Jahren brachte Apple in den USA das Ur-iPhone in den Handel. Ein Anlass, den Anti-Virus-Spezialist Graham Cluley für ein spezielles Resümee zum iPhone aufgenommen hat. Graham Cluley kommt zu dem Schluss, dass das iPhone nicht nur ein sehr erfolgreiches Smartphone ist, es bietet zudem auch eine sehr sicher Plattform - in den gesamten 9 Jahren, in welchen Apples Smartphone (und damit das iOS) nun verfügbar ist gab es im Grunde keine Probleme mit Malware zum System.

In der Sicherheitsbranche hat sich Graham Cluley einen Namen gemacht. Er ist unter anderem für die Windows-Version von Dr. Solomon bekannt, die er entwickelt hat. Er meldete sich auf seinem Blog zu Wort und fand lobende Worte anlässlich des iPhone-Geburtstags. In den neun Jahren Verfügbarkeit hatte das iPhone nie Sicherheitsproblem, welche hätten dazu führen können, dass persönliche Nutzerdaten durch Angriffe vom Gerät hätten gestohlen werden können. Das Einzige, was zum iPhone diesbezüglich vorzuweisen wäre, sind ziemlich trickreiche Angriffe, bei denen Zugriff auf die Hardware nötig ist und Xcode Ghost ebenso erforderlich ist.

Malware-Angriffe auf das iPhone zielten entweder auf Jailbreaker, welche Sicherheitslücken im iOS selbst öffnen. (Beispielsweise durch SSH-Zugang, bei welchem das Standardpasswort zum root User verwendet wird.) Bei anderen wurden Enterprise-Profile ausgenutzt oder der Rechner zuvor mit Malware infiziert. (Ein Grund, warum ein iPhone bei einer Verbindung zu einem noch unbekannten Rechner generell beim Nutzer dessen Vertrauenswürdigkeit abfragt, bevor ein Datenaustausch stattfinden kann.)

Bisher ist es nur einmal gelungen, dass Malware in Form eine präparierten App in den Apple App Store eingeschleust werden konnte. Die Entwickler hatten dazu Xcode Ghost genutzt, eine nicht von Apple lizensierte Entwicklungsumgebung, welche insbesondere in China stark verbreitet ist.

In seinem Lobgesang meint Graham Cluley ausdrücklich keine Sicherheitslücken, welche Dann offenlegen (Lockscreen Bypasses zB). Auch Lücken, welche das Sicherheitssystem des iOS aushebeln (und zB für einen Jailbreak genutzt werden können) meint Cluley nicht.
Gemeint ist ausdrücklich Malware, welche vom Nutzer mehr oder weniger freiwillig unter einem Vorwand installiert wird - und diese ist für iOs offensichtlich sehr rar gesät.

Meinung des Autors: Auch eine Leistung, gerade mit Blick auf die Plattformen der Konkurrenz ist das iOs offenbar noch immer gut abgesichert. Und dies, obwohl genug Strategen behaupten, dass dies schon wegen der steigenden Verbreitung ja nicht sein könne...
 
Thema:

9 Jahre iPhone und fast keine Malware-Probleme

9 Jahre iPhone und fast keine Malware-Probleme - Ähnliche Themen

AirPlay2 - Lautstärke mehrerer Lautsprecher angleichen: Die Lautstärke mehrerer AirPlay2-Lautsprecher kann man sehr einfach angleichen... Einer der grossen Vorteile von AirPlay2 ist, dass man mehrere...
WWDC´19 - Keynote live verfolgen, die Vorraussetzungen: Apple eröffnet am morgigen Montag die World Wide Developers Conference 2019 Für Apple Fans wird es morgen ein spannender Montag Abend, denn...
iOS 12 - iPhone & Co für das Update vorbereiten: iOS 12 steht in den Startlöchern und etwas Vorbereitung auf das Update schadet sicher nicht. Am 17. September wird Apple die nächste Generation...
Mein iPhone suchen - darum sollte die Funktion aktiv sein: "Mein iPhone suchen" ist nicht nur eine Funktion zur Ortung... Vorweg, die Bezeichnung "Mein iPhone suchen" ist etwas irreführend. Die Funktion...
Apple Watch 4 - So wird ein EKG erstellt: Vor einer Woche hat Apple das EKG der smarten Uhr freigeschaltet, hier nun eine Anleitung zur Funktion. Apple Watch bei Amazon Es ist jetzt...
Oben