Amazon Fire Phone ist da: Steuerung über sechs Kameras sowie 3D-Oberfläche

Diskutiere Amazon Fire Phone ist da: Steuerung über sechs Kameras sowie 3D-Oberfläche im Amazon Forum Forum im Bereich Sonstige Forum; Nach jahrelangen Spekulationen ist es endlich da, das Fire Phone von Amazon. Gestern abend hat Amazon CEO Jeff Bezos das erste, hauseigene Fire...
maniacu22

maniacu22

Senior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
209
Standort
Leipzig
Modell(e)
Sony Xperia Z1 Compact
Netzbetreiber
Base
PC Betriebssystem
Win 7 Pro
Nach jahrelangen Spekulationen ist es endlich da, das Fire Phone von Amazon. Gestern abend hat Amazon CEO Jeff Bezos das erste, hauseigene Fire Phone in Seattle vorgestellt, das über eine völlig neuartige Form der Bedienung verfügt und somit wie die Kindle-Fire-Tablets auch für das Einkaufen sowie das Nutzen der Amazon-Dienste prädestiniert ist





Viele der aufgekommenen Gerüchte der vergangenen Wochen zu Amazons erstem FireOS-Smartphone konnten mit dem gestrigen Abend bestätigt werden, als Amazon-CEO Jeff Bezos das Fire Phone in Seattle der Öffentlichkeit vorgestellt hat.

In einem Kleid aus gummierten Kunststoff mit Knöpfen als Aluminium gehört das mit einem 4,7 Zoll großen 720p-Display ausgestattete Smartphone noch zu den kompakteren Geräten. Das IPS-Panel ist nicht nur durch Gorilla Glass 3 geschützt, sondern beinhaltet auch einen zirkularen Polfilter, der den Einsatz bei starker Sonneneinstrahlung verbessern soll. Zusätzlich sorgt die Helligkeit des Displays von 590 Candela pro Quadratmeter ebenfalls zu einer besseren Ablesbarkeit bei schwierigeren Bedingungen.




Für den Antrieb sorgt ein 2,2 Gigahertz schneller Qualcomm Snapdragon-800-Prozessor, der sowohl von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie einer Adreno 330 GPU für ein flüssiges Arbeiten sorgen dürfte. Der wahlweise interne Speicher von 32 oder 64 Gigabyte sollte vor dem Kauf gut überlegt sein, denn es gibt, wie auch schon bei den Amazon-Tablets, keinen zusätzlichen Steckplatz für eine Speicherkarte.

Während die Rückseite mit einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet ist, die mit einer lichtstarken Blende von f2.0 ausgestattet ist, kann die normale Frontkamera auch sogenannte "Selfies" mit einer Auflösung von bis zu 2,1 Megapixeln schießen. Zusätzlich befindet sich in jeder der vier vorderen Ecken des Smartphones eine zusätzliche Kamera, die zusammen für zwei Hauptaufgaben vorgesehen sind. Einerseits kann der Nutzer durch die vier Kameras stetig erfasst werden, was den schön anzusehenden 3D-Effekt der Benutzeroberfläche, der sich durch das komplette System zieht, immer passend anzeigen. Die zweite Aufgabe ermöglicht eine neuartige Steuerung des Smartphones, welche durch die Erkennung der Kopfposition sowie der Blickrichtung des Benutzers entsteht. So kann beispielsweise der Text automatisch der eigenen Lesegeschwindigkeit angepasst und gescrollt werden. Durch Blicke sowie kurze Wackler des Nutzers sollen sich zudem Menüs öffnen lassen und noch vieles mehr. Auch die Steuerung der Spiele soll durch die vier Kameras völlig neue Möglichkeiten generieren.

Zusätzlich hat Amazon in sein erstes Smartphone eine Firefly-Funktion implementiert, mit der die Smartphonekamera Bücher, Spiele, DVDs, CDs, URLs, Telefonnummern, QR-Codes sowie Barcodes erkennen kann und somit auch einen möglichen Einkauf des Nutzers auf der Amazon-Plattform erleichtert. Firefly soll zusätzlich auch das Mikrofon zur Musikerkennung nutzen, damit die gehörten Lieder auch gleich im Shop gekauft werden können. Auch in Museen sollen Kunstwerke, Gemälde und Ähnliches durch Firefly erkannt werden können, wodurch dann automatisch die entsprechende Wikipedia-Seite aufgerufen werden kann. Dieser Service ist über einen eigens dafür konzipierten Knopf am Gehäuse erreichbar.

Weitere technische Ausstattungsmerkmale sind LTE, UMTS, GSM sowie ein Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac. Zusätzlich stehen noch NFC, Bluetooth 3.0 sowie ein GPS-Empfänger zur Verfügung. Die Abmessungen des neuen Fire Phone liegen bei 139,2 x 66,5 x 8,9 Millimetern wobei das Gerät ein Kampfgewicht von 160 Gramm auf die Waage bringt. Der integrierte Akku soll zudem eine Gesprächszeit von maximal 22 Stunden ermöglichen, während die Bereitschaftszeit mit knapp 12 Tagen angegeben wird.





Zunächst soll das neue Fire Phone ab 25. Juli 2014 ausschließlich in den USA verkauft werden, wobei der us-amerikanische Provider AT&T die Exklusivrechte für das Gerät inne hat. Entweder lässt sich das Fire Phone mit einem Zwei-Jahres-Vertrag für 200 US-Dollar ordern, oder auch gänzlich ohne Vertrag, wobei dann die 32-GB-Version mit 650 US-Dollar und die 64-GB-Version mit 750 US-Dollar zu Buche schlagen. Ob sich der Kauf des Fire Phone für einen lohnt oder nicht, muss jeder mit sich selbst ausmachen, denn in dieser Preisklasse lassen sich auch schon die Top-Smartphones von Samsung, Sony und LG finden, die dann allerdings auf das Betriebssystem Android setzen und Einkäufe beim weltweit größten Versandhändler nicht so komfortabel gestalten.

Wann und ob Amazon sein neues Fire Phone auch nach Deutschland bringen wird, ist noch nicht kommuniziert worden.
 
Thema:

Amazon Fire Phone ist da: Steuerung über sechs Kameras sowie 3D-Oberfläche

Amazon Fire Phone ist da: Steuerung über sechs Kameras sowie 3D-Oberfläche - Ähnliche Themen

  • Amazon Ice Smartphones mit Google Diensten nach dem Fire Phone Flop geplant?

    Amazon Ice Smartphones mit Google Diensten nach dem Fire Phone Flop geplant?: Aktuell gibt es von Apple die News, dass man mit dem HomePod auch die Nutzer von virtuellen Assistenten für Wohnzimmer erreichen will. Diesen...
  • Amazon versucht weiter Google Kunden abzuwerben trotz Fire Phone Flop

    Amazon versucht weiter Google Kunden abzuwerben trotz Fire Phone Flop: Eigentlich war das Fire Phone kein schlechtes Gerät, zumindest von den technischen Daten her. Die Vermarktung war aber für die meisten, gelinde...
  • Amazon Fire Phone: Update auf Basis von Android 4.4 KitKat bringt neue Funktionen

    Amazon Fire Phone: Update auf Basis von Android 4.4 KitKat bringt neue Funktionen: Mit dem Fire Phone brachte der Versand-Riese Amazon im Juni letzten Jahres erstmals auch ein Smartphone auf den Markt. So wirklich kam das Gerät...
  • Amazon Fire Phone: Net-Lock wird durch kostenlose Entsperr-Codes aufgehoben

    Amazon Fire Phone: Net-Lock wird durch kostenlose Entsperr-Codes aufgehoben: Wirklich erfolgreich war Amazon mit seinem Fire Phone nicht unbedingt. Das will man nun aber ändern. Neue Käufer des Geräts sollen nun automatisch...
  • Ähnliche Themen
  • Amazon Ice Smartphones mit Google Diensten nach dem Fire Phone Flop geplant?

    Amazon Ice Smartphones mit Google Diensten nach dem Fire Phone Flop geplant?: Aktuell gibt es von Apple die News, dass man mit dem HomePod auch die Nutzer von virtuellen Assistenten für Wohnzimmer erreichen will. Diesen...
  • Amazon versucht weiter Google Kunden abzuwerben trotz Fire Phone Flop

    Amazon versucht weiter Google Kunden abzuwerben trotz Fire Phone Flop: Eigentlich war das Fire Phone kein schlechtes Gerät, zumindest von den technischen Daten her. Die Vermarktung war aber für die meisten, gelinde...
  • Amazon Fire Phone: Update auf Basis von Android 4.4 KitKat bringt neue Funktionen

    Amazon Fire Phone: Update auf Basis von Android 4.4 KitKat bringt neue Funktionen: Mit dem Fire Phone brachte der Versand-Riese Amazon im Juni letzten Jahres erstmals auch ein Smartphone auf den Markt. So wirklich kam das Gerät...
  • Amazon Fire Phone: Net-Lock wird durch kostenlose Entsperr-Codes aufgehoben

    Amazon Fire Phone: Net-Lock wird durch kostenlose Entsperr-Codes aufgehoben: Wirklich erfolgreich war Amazon mit seinem Fire Phone nicht unbedingt. Das will man nun aber ändern. Neue Käufer des Geräts sollen nun automatisch...
  • Oben