Amazon Fire TV Stick: Alltagsbetrieb und Fortschritte - Testbericht

Diskutiere Amazon Fire TV Stick: Alltagsbetrieb und Fortschritte - Testbericht im Amazon Forum Forum im Bereich Sonstige Forum; Auf den Tag genau vor drei Monaten hat Amazon mit dem Fire TV Stick eine abgespeckte Version der Streaming-Box Fire TV in Deutschland auf den...
Auf den Tag genau vor drei Monaten hat Amazon mit dem Fire TV Stick eine abgespeckte Version der Streaming-Box Fire TV in Deutschland auf den Markt gebracht. Die kompakte Hardware konnte in diversen Tests in vielen Punkten überzeugen, doch es zeigte sich auch, dass nicht alles Gold ist was glänzt. Daher ist es an der Zeit, über die Erfahrungen im Langzeitbetrieb zu informieren

Amazon-Fire-TV-Stick-groß.jpg

In den verschiedenen Tests des Fire TV Stick auf dieser Seite sowie auf unserer Partnerseite wurde auch die ordentlich verarbeitete Hardware gelobt. Dieses Ergebnis sieht nach drei Monaten allerdings ein wenig anders aus, denn inzwischen macht sich die kompakte Fernbedienung zeitweise durch störende Geräusche bemerkbar. Vor allem beim Betätigen der Tasten des Steuerkreises ist ein Knartzen der Tasten nicht zu überhören. Offensichtlich sind Bauteile so eng miteinander verbunden, dass diese mitunter geräuschvoll aneinander reiben.

Auch die einfache und selbsterklärende Bedienung wurde gelobt. Aber auch diese hat ihre Tücken im Alltag, was wiederum mit der Fernbedienung in Zusammenhang steht. Hauptsächlich die nicht vorhandenen Lautstärketasten fallen im Alltagsbetrieb immer wieder negativ auf. Diese sind selbst auf der App für das Smartphone nicht vorhanden. Erschwert wird die Situation dadurch, dass Fire TV Bluetooth verwendet, was nur von einigen wenigen Universal-Fernbedienungen unterstützt wird. Daher ist es öfter notwendig, immer wieder zwischen zwei Fernbedienungen wechseln zu müssen. Doch auch sonst gibt es einige Probleme zu vermelden. So wurde einmal von der Box eine zu langsame Verbindungsgeschwindigkeit mit dem Internet bemängelt, was Probleme bei der Bildqualität mit sich bringt. Nach einer gefühlten Ewigkeit auf der Suche nach einem (vermeintlichen) Netzwerkproblem zeigte sich, dass offensichtlich ein temporäres Problem auf den eigenen Servern von Amazon der Auslöser war. Bei einer DVD oder Blu Ray kommt so etwas natürlich nicht vor. Diesen Fehler kann man jedoch nicht direkt dem Fire TV Stick ankreiden.

Bei einem weiteren Problem sieht das schon anders aus. Der Stick hat sich nämlich erst kürzlich soweit aufgehängt, dass er nur durch Wiederherstellung der Werkseinstellungen erneut in Betrieb genommen werden konnte. Dabei erwies es sich als sehr hilfreich, dass der Reset auch über eine von mehreren Tastenkombinationen durchgeführt werden kann. Darüber hinaus ist ein weiterer Bug immer noch nicht beseitigt, denn nach wie vor wird beim Streaming über die Verwaltungssoftware Plex kein 5.1-Surround-Sound wiedergegeben. Es ist allerdings unklar, ob es sich bei diesem Fehler um ein Problem von Plex handelt, oder ob die Amazon-Hardware dafür verantwortlich ist. In der Theorie unterstützt Fire TV einen 5.1-Stream, wie die Verwendung der App Kodi (ehemals XBMC) beweisen hat. Nicht so schön ist auch die umständliche Suche über den Stick, bei der auch weiterhin zahlreiche Zusatzinformationen zu den Suchergebnissen fehlen. Diverse Tipps zur einfacheren und erfolgreicheren Suche gibt es hier.

Zum Abschluss noch einmal Lob nach so viel Kritik, und zwar durchaus ein ordentliches: Amazon hat ganz offensichtlich die Bildqualität von SD-Ausstrahlungen deutlich verbessert. In unserem Test auf der Partnerseite musste noch eine extrem bescheidene Qualität dieser Streams bemängelt werden, doch inzwischen gibt es nur noch wenig Grund zum Motzen. Sofern gutes Ausgangsmaterial vorliegt, werden Filme jetzt in einer Qualität wiedergegeben, die einer DVD, die über einen guten DVD-Player abgespielt wird, relativ nahe kommt. Vergleichbar gut bestellt ist es auch um die Bildqualität bei HD-Sendungen, bei denen anscheinend ebenfalls noch ein klein wenig nachgebessert wurde, denn hier sind mittlerweile nur noch relativ geringe Differenzen zu einer Blu Ray feststellbar. Am ehesten kommt es bei fließenden Farbabstufungen, zum Beispiel bei Sonnenuntergängen, oder feinen Details zu kleineren Probleme. Nach wie kann allerdings nicht übersehen werden, dass es vereinzelt Bildruckeln zu sehen ist, da offensichtlich nach wie vor die Bildrate nicht immer optimal ans Ausgangsmaterial angepasst wird. Die Situation hat sich aber insgesamt etwas gebessert, dieses Problem tritt nur noch vereinzelt sowie in bestimmten Filmszenen auf, wozu unter anderem langsame Kameraschwenks zählen. Die Bildqualität ist also das große Plus des kompakten Stick, und die angeblich bald erscheinende Neuauflage des Fire TV Stick mit Ultra HD Unterstützung wäre man auch beim neuen 4K ganz vorn dabei.

Fazit: der Fire TV Stick ist nach wie vor ein gutes Produkt, vor allem unter Berücksichtigung des relativ niedrigen Preises. Diverse nervige Kleinigkeiten trüben allerdings die Begeisterung nachhaltig, was unter anderem auf das Konto der der Fernbedienung und dem damit verbundenen Bedienkonzept geht. Aber prinzipiell kann man über diese Mängel hinwegsehen, denn letztlich sind die Bild- und Tonqualität entscheidend. Und da stimmt fast alles, so lange die Server von Amazon problemlos laufen.

Meinung des Autors: Weil die Bild- und Tonqualität passen, kann man auch nach drei Monaten mit dem Fire TV Stick zufrieden sein. Allerdings gibt es auch einige nervige Probleme, etwa die fehlende Lautstärkeregelung, die im Alltagsbetrieb oft vermisst wird. Fraglich ist aber, ob Amazon dies beim Nachfolger ändern wird.
 
Thema:

Amazon Fire TV Stick: Alltagsbetrieb und Fortschritte - Testbericht

Amazon Fire TV Stick: Alltagsbetrieb und Fortschritte - Testbericht - Ähnliche Themen

Tasten der neuen Fire TV Fernbedienung neu belegen mit Remapper - So ändert man die Belegung: Amazon bringt nicht nur neue Fire TV Sticks auf den Markt, sondern hat nun auch eine neue Version der Fernbedienung veröffentlicht. So mancher...
Amazon Fire TV auf Werkseinstellungen zurücksetzen - So funktioniert der Fire TV Reset ganz leicht!: Nicht nur durch günstige Black Friday Angebote finden die Fire TV Sticks zu vielen Nutzern, denn für viele ist hier das Verhältnis von Preis und...
Fire TV Cube offiziell in Deutschland - Lohnt sich ein Wechsel vom Fire TV Stick oder der Fire TV Box?: Der Fire TV Cube ist nun auch offiziell in Deutschland angekommen und bringt einen Mix aus Fire TV und Amazon Echo mit Alexa auf einem Gerät. In...
Amazon Fire TV mit Echo (Dot) koppeln und so Fire TV mit Echo per Sprache bedienen - So geht’s!: Den neuen Fire TV Cube z.B. kann man auch mit Sprachbefehlen ohne die Fernbedienung recht gut bedienen. Über die Sprachfernbedienung geht dies an...
Kodi 18 Leia herunterladen und installieren auf Amazon Fire TV, Fire TV Stick, Fire Tablet - So geht’s!: Die Amazon Fire Geräte bieten sich für Streaming durch Amazon Prime und Apps für Netflix und andere Dienste an, aber so manchem fehlt dann Kodi...

Sucheingaben

samsong smart tv 2012 joutube ausser berieb gesetzt

Oben