Amazon streicht Apple TV und Google Chromecast aus seinem Angebot - UPDATE II

Diskutiere Amazon streicht Apple TV und Google Chromecast aus seinem Angebot - UPDATE II im Apple TV Forum Forum im Bereich Sonstige Apple Produkte; 02.10.2015, 10:21 Uhr: Der weltgrößte Online-Händler vertreibt seit einiger Zeit mit Fire TV eigene Hardware, mit der sich das Online-Videoportal...
02.10.2015, 10:21 Uhr:
Der weltgrößte Online-Händler vertreibt seit einiger Zeit mit Fire TV eigene Hardware, mit der sich das Online-Videoportal Amazon (Prime) Instant Video nutzen lässt. Das ist auf den Streaming-Boxen der Mitbewerber nicht immer der Fall, weswegen die beiden bekanntesten Geräte - Apple TV und Google Chromecast - künftig nicht mehr bei Amazon verkauft werden. Das wirft aber diverse Fragen auf



Ab dem 29. Oktober werden bei Amazon weder Apple TV noch der Chromcast von Google verkauft werden. Das betrifft nicht nur für den Online-Händler selbst, sondern auch die sogenannten Marketplace-Händler, denen ab diesem Termin ebenfalls der Verkauf untersagt wird. Bestehende Angebote werden dann gelöscht, neue Angebote werden nicht akzeptiert. Die Händler wurden darüber von Amazon per Mail informiert, wie das Nachrichtenmagazin Bloomberg berichtet. Als Grund nennt Amazon, dass die beiden Geräte mit Instant Video nicht so "gut interagieren", wie man sich das beim Online-Händler wünscht.

Bislang ist aber unklar, ob das ausgesprochene Verbot nur in den USA gilt, oder ob es zum Stichtag oder später auch in anderen Ländern umgesetzt wird. Zudem stellt sich natürlich die Frage, warum Amazon keine eigenen Apps für die Geräte entwickelt, was zumindest bei tvOS für das Apple TV kein größeres Problem sein sollte. Aber auch für Chromecast sollte das einfach umsetzbar sein, denn immerhin arbeiten sowohl Fire TV als auch das Google-Gerät auf Basis von Android.

Somit drängt sich der Verdacht auf, dass Amazon seine Marktmacht ausnutzt, um die eigenen Produkte (noch) stärker am Markt zu etablieren. Ob diese Strategie aufgeht, wird sich erst noch zeigen müssen, denn die Kunden könnten durch diese Entscheidung zur Konkurrenz wie Best Buy oder ähnliche ausweichen, die die beiden Geräte natürlich weiterhin im Sortiment haben. Auch die Marketplace-Händler dürften über die Entscheidung nicht wirklich glücklich sein, denn ihnen entgeht so guter Umsatz. Den wird natürlich auch Amazon selbst verlieren, denn die beiden Geräte werden sicherlich nicht gerade in kleinen Stückzahlen verkauft - vor allem die kürzlich vorgestellten Neuauflagen von Apple TV und Chromecast werden viele Kunden interessieren.

Am Ende könnte (und dürfte) sich die Aktion als Eigentor für Amazon erweisen, denn gerade einmal 20 Prozent der (amerikanischen) Kunden sind Prime-Mitglieder, die auch den kostenlosen Zugriff zu Instant Video erhalten. Die restlichen 80 Prozent werden sich nicht für Fire TV interessieren, könnten sich aber durchaus nachhaltig von Amazon abwenden, weil sie die von ihnen gewünschte Hardware - etwa zum Betrachten des Angebotes des großen Konkurrenten Netflix - nicht bestellen können. Bereits jetzt gibt es zahlreiche kritische Stimmen gegen das Vorgehen von Amazon, und diese werden nach dem 29. Oktober sicherlich lauter werden.

Update, 12.10.2015, 16:04 Uhr: Aktuell muss davon ausgegangen werden, dass die Streichung von Apple TV und Chromcast aus dem Sortiment von Amazon auch in anderen Ländern als den USA gilt. Zumindest was die beiden neuen Versionen der Geräte angeht, denn diese sind beim Online-Händler derzeit nicht bestellbar. Und zwar weder bei Amazon selbst, noch bei einem der vielen Marketplace-Partner. Das dürfte vor allem in Bezug auf den Chromecast 2 ein klarer Hinweis sein, denn dieses Gerät wird von anderen Händlern und auch von Google selbst bereits vertrieben.

Die älteren Versionen beider Geräte sind nach wie vor im Angebot. Ob dies dauerhaft so bleiben wird, wird sich in naher Zukunft herausstellen. Möglicherweise wird Amazon in Europa aber nicht ganz so restriktiv sein, wie es im Heimatland der Fall ist. Aktuell darf/kann/muss jedoch erwartet werden, dass man den Vorgaben aus den USA folgt und beide Geräte auch in Deutschland und anderswo in Europa gänzlich aus dem Sortiment streichen wird.

Update, 21.10.2015, 9:36 Uhr: Mittlerweile scheint klar zu sein, dass Amazon die Umsetzung seiner Pläne zumindest in Deutschland durchziehen wird. Obwohl es mittlerweile einen "offiziellen" Termin für Apple TV 4 gibt, wird dieses Gerät nach wie vor beim Online-Händler nicht zur Vorbestellung angeboten. Auch das bereits erhältliche Chromecast von Google ist nach wie vor nicht bei Amazon bestellbar.

Eine stichprobenartige Überprüfung in anderen Ländern wie Großbritannien, Frankreich oder Spanien zeigt, dass es dort genauso aussieht. Die älteren Versionen der jeweiligen Geräte werden aber in allen genannten Ländern und auch Deutschland derzeit noch angeboten, jedoch fast ausschließlich von Marketplace-Händlern, nicht aber von Amazon direkt.

Meinung des Autors: Amazon verbietet den Verkauf von Apple TV und Google Chromecast. Die Begründung ist aber eher an den Haaren herbeigezogen, und die Konsequenzen könnten für Amazon größer sein, als für die betroffenen Hersteller. Nicht umsonst heißt es: Konkurrenz belebt das Geschäft.
 
Thema:

Amazon streicht Apple TV und Google Chromecast aus seinem Angebot - UPDATE II

Amazon streicht Apple TV und Google Chromecast aus seinem Angebot - UPDATE II - Ähnliche Themen

Tasten der neuen Fire TV Fernbedienung neu belegen mit Remapper - So ändert man die Belegung: Amazon bringt nicht nur neue Fire TV Sticks auf den Markt, sondern hat nun auch eine neue Version der Fernbedienung veröffentlicht. So mancher...
Amazon Watch Party auch am Smartphone oder Tablet nutzen? So nutzt man mobile Watch Parties!: Die Amazon Watch Party sollte nun für alle Nutzer freigegeben sein und so kann man dann online mit seinen Freunden und der Familie gemeinsam Filme...
Google Stadia lässt sich nicht am Smartphone spielen - Was wenn Stadia das Smartphone ignoriert?: Stadia lässt Euch hochwertige PC Spiele im Stream nutzen, gern auch per Chromecast an einem TV, aber auch am Smartphone sollen sich die Titel...
Amazon Fire TV Box 2. Generation oder Amazon Fire TV Cube 2019 - Lohnt sich ein Wechsel endlich?: Viele Fire TV Nutzer halten aus verschiedenen Gründen an der Box der zweiten Generation fest, denn trotz Ihres Alters hat sie einige Vorteile wie...
Amazon Fire TV Cube zur Übertragung von Dateien und Medien mit dem Smartphone verbinden: Mit einem PC kann man ganz einfach Daten aller Art an seine Fire TV Box, einen Fire TV Stick oder an den Fire TV Cube senden, aber User ohne PC...
Oben