Android: App-Update rückgängig machen – klappt das denn?

Diskutiere Android: App-Update rückgängig machen – klappt das denn? im Google Android Forum Forum im Bereich Smartphone Betriebssysteme; In der Regel sollen neue Versionen von Anwendungen dem Nutzer Verbesserungen und auch eine bessere Stabilität bieten. Es kann aber auch vorkommen...
In der Regel sollen neue Versionen von Anwendungen dem Nutzer Verbesserungen und auch eine bessere Stabilität bieten. Es kann aber auch vorkommen, dass genau das Gegenteil eintritt. Die App läuft nicht mehr stabil und auch die Funktionsweise ist nun anders. Hier wäre es geschickt, wenn man das Update schlicht und einfach rückgängig machen könnte. Doch klappt das bei einem Android-Smartphone überhaupt? Wir erklären euch, ob ein App-Update rückgängig gemacht werden kann.


Das Leben mit einem Smartphone ohne Anwendungen ist sicher trist und grau. Nicht zuletzt um dem Nutzer manche Dinge zu erleichtern bzw. ihn zu unterhalten gibt es die zahlreichen Apps. Problematisch wird es aber, wenn man eine Anwendung aktualisiert hat, diese aber plötzlich nicht mehr ganz rund läuft. Dann wäre es doch wünschenswert, wenn man das Update ganz einfach wieder rückgängig machen könnte. Doch ist das so einfach möglich? Wir erklären euch ob das klappt und was ihr dabei tun müsst.

App-Updates rückgängig machen – das sollte man wissen

App-Updates können zwar rückgängig gemacht werden, das gilt im Grunde aber nur für Anwendungen von Google selbst. Sei es Chrome oder auch YouTube, hier habt ihr die Möglichkeit veranlasste Updates wieder rückgängig zu machen. Bei normalen Apps ist das leider nicht der Fall.

  1. Um ein App-Update rückgängig zu machen geht ihr zunächst in die Einstellungen und öffnet dabei die „Anwendungen“ bzw. den „Anwendungsmanager“.
  2. Nun sucht ihr nach der jeweiligen Google-App, deren Updates ihr deinstallieren wollt.
  3. Tippt auf die Anwendung, sodass sich ein neues Fenster öffnet.
  4. Ihr seht nun oben rechts den Button „Updates deinstallieren“, tippt hier drauf.
  5. Im Anschluss werden sämtliche Updates der App deinstalliert.
  6. Bei einer normalen App sollte man im Netz nach der entsprechenden .apk-Datei Ausschau halten und diese herunterladen. Anschließend deinstalliert man die neueste Version auf dem Smartphone und installiert die heruntergeladene .apk-Datei. Damit geht ihr sicher nicht erneut die neueste Version zu installieren.


Meinung des Autors: Bei Updates für Anwendungen weiß man nie genau ob diese wirklich Verbesserungen bringt oder eher mit Fehlern behaftet ist. Doch klappt es ein Update rückgängig zu machen? Ob dies möglich ist erfahrt ihr in unserem Ratgeber.
 
Thema:

Android: App-Update rückgängig machen – klappt das denn?

Android: App-Update rückgängig machen – klappt das denn? - Ähnliche Themen

iOS 14 Kurztipp - Apps nur Zugriff auf ausgewählte Fotos erlauben - So schränkt man den Zugriff ein!: Oft hat man ja sehr viele Fotos auf seinem iOS Smartphone, aber nicht alle Apps sollten immer darauf dann auch zugreifen können. Damit man...
Snapchat: Neues Update rückgängig machen - so klappt’s: Snapchat wird regelmäßig mit neuen Updates versorgt, um Sicherheitslücken zu schließen oder neue Features in die App zu integrieren. Doch nicht...
Android Fehlermeldung App wird wiederholt beendet oder App wurde beendet beseitigen - Das hilft!: Immer wieder kann es auf Smartphones passieren, dass eine App plötzlich nicht mehr korrekt läuft, auch wenn es vorher keinerlei Probleme gab. Das...
Samsung Galaxy S10 Android 10 Beta - So meldet man sich mit dem S10 bei der Android 10 Beta an: Die Samsung Galaxy S10 Modelle werden ja mit Android 9.0 Pie ausgeliefert, aber das Update auf Android 10 bzw. die One UI 2.0 soll bald kommen und...
Huawei Mate 20 (Pro) App-Berechtigung sperren oder freigeben - So wird es gemacht!: Der eine hat einfach gern volle Kontrolle darüber welche Berechtigungen die Apps auf dem Smartphone haben dürfen oder nicht, andere haben...

Sucheingaben

samsung s9 update rückgängig machen

Oben