Apple: Datenübertragung von iCloud und iTunes soll schneller und zuverlässiger werden

Diskutiere Apple: Datenübertragung von iCloud und iTunes soll schneller und zuverlässiger werden im iTunes & iCloud Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Apple arbeitet an einem eigenen Content Delivery Network, die Datenübertragung für Dienste zu iTunes und iCloud soll damit schneller und...
Apple arbeitet an einem eigenen Content Delivery Network, die Datenübertragung für Dienste zu iTunes und iCloud soll damit schneller und zuverlässiger werden.nnApple arbeitet an einem eigenen Content Delivery Network (CDN), Ziel ist es, künftig eine schnellere und stabilere, damit zuverlässigere, Datenübertragung zu Diensten für iTunes und iCloud gewährleisten zu können. Dies berichtet CDN-Experte Dan Rayburn. Zur Verwirklichung der Pläne steht der IT-Hersteller aus Cupertino aktuell mit den wichtigsten Netzbetreibern der USA in Verhandlungen.

Derzeit organisiert Apple die Inhalte zu iTunes und iCloud zwar in Eigenregie, aber bei der Auslieferung dieser Inhalte verlässt man sich in Kalifornien auf Drittanbieter wie zum Beispiel Akamai. Haken am derzeitig von Apple genutzten Vorgehen, man gibt die Kontrolle über die Qualität der Datenübertragung aus der Hand. Idealer weise sollte die Qualität der Datenübertragung, unabhängig von geografischer Lage und Netzanbieter, für jeden Nutzer gleich sein und dies kann derzeit wegen des Einsatzes von Drittanbietern durch Apple nicht gewährleistet werden.

Apple arbeitet schon gut fünf Jahre an der Umsetzung einer Infrastruktur zu einem eigenen CDN. Hard- und Software dürften für das Unternehmen dabei kein Problem darstellen, als Software zu einem CDN in Eigenregie käme zum Beispiel der hauseigene Apache Traffic Server in Frage.

Nach Einschätzung von Dan Rayburn dürfte es mit der Umsetzung des Apple-CDN nicht mehr allzu lange dauern, dass kalifornische Unternehmen treibt aktuell seine Verhandlungen mit US-amerikanischen Netzanbietern in Höchstgeschwindigkeit voran.

In den USA belegt Apple-Content etwa 2 Prozent des täglichen Web-Traffics, wohlgemerkt an durchschnittlichen Tagen. Dies kann sich aber drastisch ändern, wenn Apple beispielsweise eine neue iOS-Generation veröffentlicht. Mit Freigabe von iOS 7 zum Beispiel stieg der Apple-Anteil am US Web-Traffic auf Spitzenwerte von 40 Prozent.

Jeder Apple User kennt es, es steht ein neues iOS oder OS X zum Download und nur wenige Minuten nach Freigebe des entsprechenden Downloads geht vom Prinzip nichts mehr, die Daten kriechen mit Schneckentempo von Apples Servern auf den heimischen Rechner.
Die Pläne Apples zu einem eigenen CDN sind aus Sicht des Nutzers nur zu begrüssen, wenn Inhalte hierdurch schneller und zuverlässiger bereitgehalten würden. Zudem könnte Apple die Kontrolle über die Qualität der Lieferung der Inhalte bekommen und gleichzeitig die Kapazitäten erhöhen.
 
Thema:

Apple: Datenübertragung von iCloud und iTunes soll schneller und zuverlässiger werden

Apple: Datenübertragung von iCloud und iTunes soll schneller und zuverlässiger werden - Ähnliche Themen

iOS 13 - ein erster Ausblick: Apple hat einen ersten Ausblick auf iOS 13 gegeben iOS 13 ist nicht das übliche Feuerwerk an neuen Features, vielmehr ist der Fokus auf...
iPhone X schneller machen - welche Möglichkeiten existieren?: Eigentlich stehen die Zeichen bei Apples aktuellem iPhone X auf Hochgeschwindigkeit. Dafür sorgt schon der Chipsatz, der bereits im iPhone 8 Plus...
iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X - Apples Keynote ohne Überraschungen...: Und das war sie, Apples Keynote zu neunen iPhone und mehr. Bilder: giga.de & Apple Die Keynote ist durch und es kam wie es zu erwarten war...
Apple iPhone: nicht zertifiziertes Zubehör - mögliche Probleme und Lösungen: Bei Apple sind nicht nur Geräte vergleichsweise teuer, sondern auch für jegliches Zubehör wird teures Geld verlangt. Abhilfe schafft der...
Apple startet eigenes Content Delivery Network, 10-fach schnellere Infratruktur: Still und leise scheint Apple sein eigenes Content Delevery Network gestartet zu haben.nnIm Verlauf diesen Jahres tauchten Gerüchte dazu auf, dass...
Oben