Apple HomePod als Alternative zu Amazon Echo und Google Home oder kommt es zu spät?

Diskutiere Apple HomePod als Alternative zu Amazon Echo und Google Home oder kommt es zu spät? im Apple und iPhone Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Ob man Konzerne mag oder nicht lassen wir nun mal außer Acht, denn bei Freunden des Smart Home Bereiches ist der Amazon Echo in Deutschland gut...
Ob man Konzerne mag oder nicht lassen wir nun mal außer Acht, denn bei Freunden des Smart Home Bereiches ist der Amazon Echo in Deutschland gut angekommen. Auch Google mit Google Home will bald nach Deutschland kommen und Telefonie mitbringen. Nun hat Apple auf der aktuellen WWDC 2017 auch seine Alternative mit Siri präsentiert. Der Apple HomePod klingt nicht schlecht, aber kommt wohl ersten 2018 nach Deutschland.


Natürlich versprach Tom Cook die beste WWDC aller Zeiten. Das war etwas hoch gegriffen, aber alles andere wohl kaum der Stil von Apple. Auch wenn Steve Jobs mit seinem „One more thing“ nicht mehr dabei ist war für so manchen Zuschauer wohl der Apple HomePod DAS Ding mehr. Nach Alexa, Google und vielleicht Cortana wurde es Zeit für einen Home Assistenten mit Siri, oder doch nicht?


Natürlich soll das gute Stück auf die Nutzung mit Apple Music ausgelegt sein, und das sogar von Anfang an, aber alles andere wäre ja auch Blödsinn oder hat hier wirklich jemand Amazon Music Unlimited nativ erwartet? Der Sound soll dabei über einen Woofer in der Mitte des Gerätes und weiteren 7 Lautsprechern einen sehr guten Klang bieten und ähnlich wie bei Sonos Lautsprechern den Klang an die Position im Raum anpassen können.



Damit diese Steuerung funktioniert ist ein A8 Chip verbaut und dazu gibt es sechs kreisförmig verbaute Mikrofone. Diese erkennen aber nicht nur den Klang der zurückkommt, sondern natürlich auch die Sprachbefehle die man dann Siri gibt. Im Gegensatz zu Alexa kann Siri auch Erinnerungen entgegennehmen und diese dann wohl selbstständig verkünden, ohne dass man sie aktivieren muss. Eine Funktion die viele bei Alexa schmerzlich vermissen.


Natürlich werden auch diverse Home Kit Systeme steuerbar sein, denn dies geht ja mit iOS ohnehin schon sehr gut. Nachrichten an andere Nutzen können dazu per iMessage gesendet werden. Man weist auch auf die Datensicherheit hin. Zum einen sendet der HomePod natürlich nur Daten an Apple wenn man diesen mit „Hey Siri“ aktiviert, und zum anderen hätte jeder HomePod eine anonyme User-ID.



Preislich macht man dann erstmal Wind, denn eine Kombination aus Wi-Fi Speaker und Smart Speaker könne durchaus 400$ bis 700$ kosten, und der HomePod kostet nur 349$. Das erntet auch nur verhaltenen Applaus, denn die Geräte anderer Anbieter liegen unter der 200€ Marke, und einen Euro-Preis gibt es hier noch nicht. Die Apple HomePod Knutschkugel soll auch erst in Australien, England und USA verfügbar sein und erst im Laufe 2018 den Rest der Welt erobern.



Meinung des Autors: Ich mag Siri an meinem iPhone und nutze den Assistenten dort öfter als gedacht. Auch meinen Amazon Echo nutze ich neben Musik für diverse Dinge im Smart Home. So gut ich Siri als Alternative mit dem Apple HomePod auch finden mag so sehr fürchte ich auch, dass das Ganze vielleicht zu spät kommt… Was meint Ihr zum Apple HomePod mit Siri? Wird es eine Alternative zu anderen Anbietern?
 
G

Gast185332

Gast
Zu spät würde ich nicht sagen. Der HomePod wird perfekt auf ein heimisches Ökosystem á la Apple abgestimmt sein und eben in diesem Bereich wird er wohl dann auch verkauft werden. Eben in dem Zuhause, in dem HomeKit bereits in Nutzung ist und neben diversen iDevices und Mac auch Apple Music bereits abonniert ist. Da ist das Teil dann auch alternativlos, denn so nahtlos wird man Produkte anderer Hersteller nicht integriert bekommen.
Gerade mit Blick auf Musik, ich glaube hier kann das Ding auftrumpfen, denn Apples Katalog ist doch deutlich umfangreich. Wie das Teil klingen wird? Abwarten. Persönlich bin ich kein Fan von solchen Lautsprechern. Sonos und nun der HomePod, die Dingelchen von Google und Amazon wildern für mich nicht wirklich im Gebiet ernsthafter Wiedergabe von Musik, klingen für das was sie sind sicher gut. Aber mit sowas eine wirkliche Anlage ersetzen? Never. "Hey Siri" versteht auch ein iPhone oder die Apple Watch, damit steuert sich ein smartes Zuhause auch recht bequem.

Bin gespannt wie das Teil am Ende in der echten Welt ankommen wird, es wird sicher seine Käufer finden...
 
Thema:

Apple HomePod als Alternative zu Amazon Echo und Google Home oder kommt es zu spät?

Apple HomePod als Alternative zu Amazon Echo und Google Home oder kommt es zu spät? - Ähnliche Themen

Google Pixel 6 (Pro) Now Playing nutzen und Lieder automatisch erkennen als Shazam Alternative: Viele nutzen Shazam für die Erkennung von Songs, aber wer oft in Locations unterwegs ist in denen Musik läuft, oder einfach auch viel Radio hört...
Apple HomePod Stereopaar einrichten - So nutzt man zwei Apple HomePod für Stereo Sound: Ein Apple HomePod ist im Vergleich mit Google Home oder gar Amazon Echo nicht günstig, aber wer das Geld für einen hat, der hat vielleicht auch...
Xiaomi Poco F4 GT VS Xiaomi Poco F4 - Wie viel Flaggschiff bleibt beim Xiaomi Poco F4 noch übrig?: Mit dem Xiaomi Poco F4 GT gab es fast wieder einen echten Flaggschiffkiller, auch wenn manche hier beim Preis doch zu verwöhnt sind. Wer ein wenig...
Alexa Skill für Apple Musik auf Amazon Echo, Echo Dot und anderen kompatiblen Geräten einrichten: Viele nutzen zuhause für das Smart Home ein Amazon Echo Gerät um Alexa im Haus zu haben, dafür wird am Smartphone oder Desktop Rechner vielleicht...
Apple HomePod zurücksetzen, so geht´s: Der HomePod hängt, Siri reagiert nicht oder der Lautsprecher soll verkauft werden? Dann sollte er auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden...
Oben