Apple iPad Pro 2018 - Face ID, Apple Pencil 2 und mehr...

Diskutiere Apple iPad Pro 2018 - Face ID, Apple Pencil 2 und mehr... im iPad Pro Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Apple hat die iPad Pro 2018 vorgestellt.nnDer kalifornische IT Hersteller hat sein "Flaggschiff iPad" einer grundlegenden Überarbeitung...
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.506
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Apple hat die iPad Pro 2018 vorgestellt.nnDer kalifornische IT Hersteller hat sein "Flaggschiff iPad" einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen, herausgekommen ist das iPad Pro 2018.
Was zuerst ins Auge sticht ist das komplett neue Design, ein in den Ecken abgerundetes Display und der Verzicht auf den Home Button erinnern deutlich an die Formensprache des iPhone X. Ok, nicht ganz, denn auf eine Notch hat Apple beim neuen iPad Pro verzichtet.

Der Verzicht auf einen Home Button bedeutet, auch beim aktuellen Tablet setzen die Kalifornier nun auf eine Gesichtserkennung zum entsperren des Gerätes. Für den Einsatz am iPad Pro hat Apple die Technik weiterentwickelt. Wo Face ID beim iPhone auf eine vertikale Ausrichtung des Gerätes angewiesen ist um den Nutzer erkennen zu können, da ist dank "Advanced Face ID" beim iPad Pro 2018 die Ausrichtung des Tablet egal. Hier kann Face ID den Nutzer sowohl im Hoch- als auch Querformat erkennen.
Der Verzicht auf den physischen Button bedeutet auch, dass am iPad nun die Gesten Einzug halten, welche man bereits seit dem iPhone X kenn. Ein Wisch vom unteren Displayrand ruft den App Switcher auf und so weiter.

Dank des neuen Designs werden die iPad Pro deutlich kompakter. Ein 12.9" iPad Pro ist kaum grösser als eine DIN A4 Seite und in den Abmassen des bisherigen 10.5" iPad Pro bringt Apple nun ein 11" grosses Display unter.
Die Ränder um das Display fallen deutlich schmaler aus und, dass das neue iPad Pro dünner geworden ist muss kaum erwähnt werden, hier folgen die Kalifornier der altbekannten Tradition auf der Jagd "Dünn...Dünner...Noch viel dünner". In beiden Displaygrössen ist das iPad Pro 2018 nur 5.9mm dick.

Herzstück der neuen Gerätegeneration ist der A12X Bionic mit Neural Engine, eine Abwandlung des A12 Bionic aus den aktuellen iPhone.
Wenn man den A12 bereits als Biest bezeichnet, dann wäre die Bezeichnung "Monster" zum A12X im Grunde nur folgerichtig.
Der A12X-Chip ist ein 7-Nanometer-Chip mit 10 Milliarden Transistoren. Die CPU besitzt acht Kerne, vier High-Performance-Kerne und vier Kerne für energiesparende Aufgaben.
Der A12X Bionic ist nach Angaben von Apple in Single-Core-Benchmarks um 35% schneller als der Vorgänger und in Multi-Core-Benchmarks sogar um 90% schneller. Danke eines neuen Performance Controllers kann bei Bedarf auf die Rechenleistung aller acht Kerne zugegriffen werden.

Während Apple die CPU schon lange in Eigenregie entwickelt so feiert man bei der GPU eine Premiere, die Grafikeinheit mit sieben Kernen ist die erste Eigenentwicklung der Kalifornier. Dank der neunen GPU liegt die Grafikleistung der neuen iPad Pro 2018 auf dem Niveau einer Microsoft Xbox One S.

Beim Arbeitsspeicher gibt es Unterschiede.
Auch das neue iPad Pro wird in diversen Speichervarianten angeboten. In der grössten Ausbaustufe kommt 1TB zum Einsatz, weiterhin bietet Apple 64GB, 256GB und 512GB. Lediglich bei der Variante mit 1TB Speicher verbaut Apple ein 6GB Arbeitsspeicher, die kleineren Speichervarianten werden mit 4GB RAM ausgestattet.

Die iPad Pro diesen Jahres sind Apples erste iOS Geräte, welche nicht auf eine proprietäre Schnittstelle setzen. Anstelle des bekannten Lightning Port kommt bei den aktuellen Tablets eine USB-C Schnittstelle zum Einsatz.
Somit wird der Anschluss diversen Zubehörs möglich, ein 5k Display zum Beispiel, ein Musikinstrument oder eine Kamera sind denkbar und vieles mehr. Tatsächlich ist es mit Blick auf professionelle Anwender nur logisch, dass die Kalifornier dem "Flaggschiff iPad" endlich eine unlimitierte Schnittstelle mit auf den Weg geben.
Es ist im übrigen auch möglich ein iPhone über den USB-C Anschluss der neuen iPad Pro aufzuladen, somit war das Tablet im Notfall zum mobilen Akku für das Smartphone.

Als Zubehör zu den neuen iPad Pro hat Apple einen überarbeiteten Eingabestift vorgestellt, den Apple Pencil 2 (135 Euro). Der Stift hat nun kein komplett rundes Profil mehr, er besitzt eine abgeflachte Längsseite. Darüber kann der Apple Pencil 2 magnetisch am iPad befestig werden und zudem induktiv aufgeladen werden. Der Apple Pencil 2 versteht sich des weiteren auf Gesten. Zweimaliges antippen ermöglich zB den Wechsel von Werkzeugen. Der neue Eingabestift ist nicht abwärtskompatibel, kann also nur mit den aktuellen iPad Pro genutzt werden.
Neben dem Eingabestift stellt Apple mit dem neuen Smart Keyboard Folio (200 Euro) eine an die neuen Tablets angepasste externe Tastatur bereit.

Das 11" und 12.9" iPad Pro wird am 7.November in den Handel kommen, als Farbevarianten sind Spacegrey und Silver verfügbar.
Die 64GB Variante des 11" iPad wird ab ca 880 Euro zu haben sein, mit zusätzlichem Mobilfunkmodul werden 1050 Euro aufgerufen. Für 12.9" und 64GB startet Apple den Preis bei ca 1100 Euro. Wählt man hier den maximalen Speicher von 1TB und wählt zusätzlich das Mobilfunkmodul, so sprengt man die Grenze von 2000 Euro, die Maximalvariante an Display- und Speichergrösse in Verbindung mit LTE kostet 2100 Euro.

Zubehör zu den iPad Pro 2018 ist ein neues 18-Watt-Netzteil mit USB-C Buchse und ein entsprechendes Ladekabel.

Meinung des Autors: Mit den neuen iPad Pro stellt Apple Arbeitsgeräte für professionelle Anwender vor und mit dem Wechsel zu USB-C wird dieser Anspruch durch die Kalifornier nicht nur unterstrichen.
 
Thema:

Apple iPad Pro 2018 - Face ID, Apple Pencil 2 und mehr...

Apple iPad Pro 2018 - Face ID, Apple Pencil 2 und mehr... - Ähnliche Themen

  • Apple iPad Pro 11 (2020) und Apple iPad Pro 12.9 (2020) - Mehr Unterschiede als nur bei der Größe?

    Apple iPad Pro 11 (2020) und Apple iPad Pro 12.9 (2020) - Mehr Unterschiede als nur bei der Größe?: Apple hat die neuen iPad Pro Modelle für das Jahr 2020 vorgestellt und bringt auch so manch Neues mit den neuen Modellen. Was man bekommt und ob...
  • iPad Pro 2018 verbogen? Apple nennt die Fertigungstoleranzen...

    iPad Pro 2018 verbogen? Apple nennt die Fertigungstoleranzen...: Das aktuelle iPad Pro hat ein (mediales?) Problem, es kann bereits ab Werk verbogen sein. Doch von welchen Toleranzen sprechen wir eigentlich...
  • Verbogene Apple iPad Pro Modelle reparieren - Preise für Reparatur und Wege diese zu vermeiden

    Verbogene Apple iPad Pro Modelle reparieren - Preise für Reparatur und Wege diese zu vermeiden: Apple hat dank verbogener Apple iPad Pro Geräte scheinbar wieder einmal ein Problem welches aber eigentlich auch wieder einmal keines hätte sein...
  • Apple iPad Pro (2018) - alle Gesten im Video zusammengefasst

    Apple iPad Pro (2018) - alle Gesten im Video zusammengefasst: Nun verschwindet auch am iPad der Home Button, es gilt also einige neue Gesten zur Bedienung zu kennen... Was Apple mit dem iPhone X begonnen...
  • Apple iPad Pro 11 oder Apple iPad Pro 12.9 - Gibt es mehr Unterschiede als nur die Größe?

    Apple iPad Pro 11 oder Apple iPad Pro 12.9 - Gibt es mehr Unterschiede als nur die Größe?: Apple hat seine neuen iPad Pro Modelle für das Jahr 2018 vorgestellt und für viele sind diese Geräte natürlich die besten iPads die es je gab, was...
  • Ähnliche Themen

    Oben