Apple iPhone 6S und 6S Plus: gleicher Speicher wie beim iPhone 6

Diskutiere Apple iPhone 6S und 6S Plus: gleicher Speicher wie beim iPhone 6 im iPhone 6 / 6S (Plus) Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; In weniger als einer Woche wird Apple die neuen Smartphones iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorstellen. Jetzt gibt es Spekulationen darüber, wie viel...
In weniger als einer Woche wird Apple die neuen Smartphones iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorstellen. Jetzt gibt es Spekulationen darüber, wie viel freien Speicher die Nutzer bekommen. Vor allem beim Einsteigermodell gibt es dazu nicht wirklich gute Nachrichten, sofern die Vermutungen stimmen



Am 9. September werden die Nachfolger von iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt. Vermutet wird, dass diese ein sogenanntes Force Touch Display bekommen werden, das auf unterschiedlich starken Druck auch unterschiedlich reagiert. Verbesserungen soll es auch bei der Kamera geben: die Hauptkamera soll künftig Fotos mit bis zu 12 Megapixel und zudem Videos in 4K aufnehmen können. Das wäre ein deutlicher Schritt nach vorne, allerdings fallen die jeweiligen Bild- und Videodateien dann auch um einiges größer aus.

Trotz des erhöhten Speicherbedarfs soll nach Ansicht von Ming-Chi Kuo am verfügbaren Speicherplatz nichts geändert werden. Der Analyst von von KGI Securities hat in der Vergangenheit zumeist zutreffende Prognosen gemacht, weswegen die Aussagen als durchaus glaubwürdig einzustufen sind. Demnach wird es auch weiterhin wahlweise 16, 64 oder 128 GB Speicherplatz geben. Vor allem die 16 GB dürften aber sehr schnell verbraucht sein, denn bereits mit dem bisherigen Full HD benötigen 15 Minuten Videoaufnahme rund 1,5 GB an Speicherplatz. Und dieser kann beim iPhone bekanntlich nicht mit microSD-Karten erweitert werden. Platzprobleme sind also vorprogrammiert.

Sollten die Angaben tatsächlich zutreffend sein, wird sich Apple kritische Nachfragen gefallen lassen müssen, weswegen das Basismodell mit dem wenig zeitgemäßen Speicherplatz vorlieb nehmen muss. Vergleichbare Konkurrenzprodukte, darunter LG G4, Samsung Galaxy S6 oder das neue Sony Xperia Z5 Premium, bieten in der kleinsten Version immerhin doppelt so viel Platz. Und bei den Smartphones von LG und Sony kann dieser auch noch preisgünstig mit Speicherkarten um bis zu 200 GB erweitert werden.
(Mit Material von: MacRumors)​


Meinung des Autors: Durchaus glaubhafte Gerüchte besagen, dass iPhone 6S und iPhone 6S Plus in der kleinsten Version mit 16 GB Speicherplatz auskommen müssen. Das ist angesichts der erwarteten Verbesserungen der Kamera eindeutig zu wenig. Falls die Vermutungen stimmen, wäre das ein Armutszeugnis für Apple. Oder etwa nicht?
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Nö, ganz sicher nicht.

Es ist sicher nicht von der Hand zu weisen, dass in der heutigen Zeit breitbandiges Internet irgendwie zum Standard gehört. Apple und jegliche andere Unternehmen nehmen dies auf und bieten entsprechend Cloud-Dienste an.
Natürlich, hier in Deutschland ist Breitband noch lange nicht für alle Standard und diese mobilen Flat´s mit Datendrossel sind ein Fluch, aber da sind andere Länder deutlich weiter. Was also kann Apple (jegliches andere Unternehmen) für Deutschlands rückständige Infrastruktur?

Es ist heute kein Problem mit begrenztem lokalem Speicher dennoch grosse Datenmengen zu handeln, auslagern in die Cloud, fertig.

*Fussnote...ich lasse hierbei bewusst subjektive Betrachtungen zu Cloud Ja/Nein aussen vor, denn dies ist imho eine andere Fragestellung. Der Fokus meiner Aussage liegt deutlich auf dem, was heute technisch machbar ist. Regionale Einschränkungen sind dabei ein Hindernis, sicher, aber eben die sind nicht zwingend der Standard.
 
G

Gast

Gast
Geht's eigentlich noch? Was bist Du denn für ein Spinner? Ich nehme dann also 10 Minuten ein 4k Video auf um dieses anschließend direkt in die Cloud zu schicken und das Video dann direkt auf dem iPhone zu löschen damit ich weiterhin Platz habe um ein weiteres Video aufzunehmen? Und das alles nur weil ich in Deutschland lebe. Du hast sie doch nicht mehr alle.

Ich hatte bis jetzt das 3GS, das 4S und aktuell das 5S. Aber das war dann mein letztes iPhone. Ich hatte so gehofft, das Apple beim 6S Einstiegsmodell auf 32 GB erhöht und nun das. Wenn sie schon die Cam verbessern auf 12MP und 4k Videos dann sollte ihnen klar sein das man dann für eine vernünftige Nutzung auch mehr Speicher benötigt.

Bei dem Preis vom Einstiegsmodell sollte das ohne weiteres drin sein.

Aber andere Mütter haben auch schöne Töchter. Dann muss ich mich halt anderweitig umschauen.
 

stephy

Mitglied
Dabei seit
28.09.2004
Beiträge
102
Modell(e)
iPhone 4S 16 GB, iPhone 5S 16 GB
Firmware
8.1.2
PC Betriebssystem
OS X Yosemite
Ich weiß ja nicht wer du bist "Gast"....

Aber etwas mehr nettiquette wäre angebracht.....

Zumindest was die Infrastruktur betrifft hat iFreddie doch recht.... Und er hat ja auch explizit darauf hingewiesen, dass er eine Diskussion über die cloud Dienste hier nicht führen will.....

Gruß....

Stephy
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Kann man gegenteilige Meinungen nicht darstellen ohne beleidigend zu werden? Ich schenke mir, was mir zu deinem Auftritt an Entgegnung einfallen würde...
Und nö, warum denn 32 GB? Dann nimm eben 64GB, ist schließlich günstiger, seit die 32GB bei Apple eingestampft wurden...*und mir ist klar, dass du den Unterton nicht kapierst, dies wäre zu viel...*habe die Ehr...
 

Geronimo

USP-Guru
Threadstarter
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.525
Modell(e)
iPhone 6s
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
5.0.1 JB
PC Betriebssystem
Windows 7
Deiner Argumentation kann ich nicht zustimmen, auch wenn du mit der deutschen Rückständigkeit recht hast.

  1. Bei 16 GB werden alleine 4 GB von iOS belegt. Selbst mit wenigen Apps und deren Daten, dazu Cache und etwas Musik zum Offline-hören sind schnell weitere 6 GB weg. Die restlichen 6 GB reichen dann für 15 bis 20 Minuten 4K-Videos. Dieses muss ja auf die Festplatte, denn während des Filmens in die Cloud übertragen geht nun mal nicht. Wer länger Filmen will, ist entweder gekniffen oder muss auf Full HD umstellen.
  2. Selbst in Ländern mit besserem und schnelleren Netz sowie deutlich größerem Datenvolumen in der Flatrate, bekommt man in der Regel nur maximal 20 GB Freivolumen im Monat - oftmals aber deutlich weniger: Mobilfunk: Datenvolumen in Deutschland gering und teuer . Und das reicht dann eben auch nicht wirklich zum Speichern in der Cloud.
  3. Apple ist weltweit unterwegs. Und selbst du wirst zugeben müssen, dass in vielen Ländern und Regionen die Versorgung deutlich schlechter ist, als in Deutschland. Hier greift deine - in meinen Augen nicht schlüssige - Theorie noch weniger.
  4. Aus marketing-technischen Gründen halte ich es für keine gute Idee, einfach mal nur halb soviel Speicher wie die Konkurrenz zu bieten. Vor allem vor dem Hintergrund, dass sich diese in der letzten Zeit immer öfter an den Apple-Qualitäten, aber auch den Apple-Preisen orientiert, und daher ein direkter Vergleich irgendwie ins Auge springt.

Letztlich sieht es doch so aus: durch den Verbleib beim kleinen Speicher "zwingt" Apple die Kunden quasi und mehr denn je dazu, die 64-GB-Version zu kaufen. Und das bedeutet, dass Apple für rund 5 bis 10 Euro mehr Produktionskosten für den größeren Speicher massenhaft zusätzliche 100 Euro (brutto) einstreicht. Ein lohnendes Geschäft :cool:
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Letztlich sieht es doch so aus: durch den Verbleib beim kleinen Speicher "zwingt" Apple die Kunden quasi und mehr denn je dazu, die 64-GB-Version zu kaufen. Und das bedeutet, dass Apple für rund 5 bis 10 Euro mehr Produktionskosten für den größeren Speicher massenhaft zusätzliche 100 Euro (brutto) einstreicht. Ein lohnendes Geschäft :cool:

Zumindest die Strategie hast doch verstanden...und sie funktioniert. Clever, nicht? Was die Konkurrenz da veranstaltet *nach den Lehren Apples* ist mir herzlich egal dabei. ;)

Und nö, so unschlüssig finde ich meinen obigen Gedankengang nicht, auch nach deiner Auflistung "quasi contra" nicht. Apple sieht den Heimatmarkt USA und nebenher China (wobei ich die Verhältnisse dort nicht kenne, Infrastruktur).
In den Staaten lacht man uns doch aus...da steht zB T-Mobile mit Flat´s die mal eben 30 (+ ?) Musik-Streaming Angebote direkt ausnehmen, dass darüber auflaufende Volumen wird nicht gezählt. Hier, da freut man sich bei der Telekom über ein Spotify Premium das nicht angerechnet wird beim Volumen, HURRA.
Datendrossel? Ich glaub damit können die ihn den den USA auch wenig anfangen, da ist eine Flat eine FLAT und Ende.

Natürlich hau ich weiter oben ein gutes Stück auf den Busch, klar. Nur frag ich mich, muss man immer die Hemmschuhe berücksichtigen (Deutschland eben), oder denkt man auch bitte mal ein Stück voran?
Ist doch nicht mal Apple, da war Google schon vor Jahren der Vorreiter, erinnert mal an die Chromebooks. Und? Klar, hierzulande eher ein Flop in anderen Ländern dann doch weniger...

Whatever...aber nehmt doch zum einen mal die Scheuklappen ab, zum anderen auch mal die "Hater-Brillen". Beides hindert beim quer denken absolut. ;)
 
G

GastausBeitrag3

Gast
Guten Morgen, erst mal möchte ich mich für meine Wortwahl von gestern Abend entschuldigen. Da war ich wohl etwas sehr aufgeregt über den Kommentar @iFreddie.

@stephy
Hast Du überhaupt verstanden, um was es mir geht? Mit Sicherheit nicht um die Cloud, die ich ja auch nutze. Es geht mir um die neuen Funktionen, die mit einem 16 GB iPhone gar nicht richtig nutzbar sind. Und das liegt dann mit Sicherheit nicht an den Verhältnissen in Deutschland sondern einfach an dem blödsinnigen Verhalten von Apple, wenn es denn wirklich so kommt. Ein 16 GB iPhone 6S oder 6+S ist bei den Preisen die Apple für das Einstiegsmodell mit 699 Euro nicht mehr akzeptabel wenn man die neue Cam vernünftig nutzen will.


@iFreddie
Und nö, warum denn 32 GB? Dann nimm eben 64GB, ist schließlich günstiger, seit die 32GB bei Apple eingestampft wurden..

Warum sollten ich oder so viele andere Interessenten unbedingt 100 Euro mehr zahlen sollen? Warum kann Apple keine 32 GB als Einstieg anbieten? Einfach nur Raffgier? Dann werden sie halt aber auch auf langjährige Kunden wie mich in Zukunft verzichten müssen. Warum sollte ich mir das Einstiegsmodell holen (was ich ja seit dem 3 GS gemacht habe) wenn ich dieses nicht mehr richtig oder nur mit Umständen verbunden nutzen kann?

aber nehmt doch zum einen mal die Scheuklappen ab, zum anderen auch mal die "Hater-Brillen". Beides hindert beim quer denken absolut

Der einzige der hier Scheuklappen auf hat, nämlich die Apple Scheuklappen und nicht querdenken kann, bist Du doch selber. Das sieht man doch schon an Deinen Beiträgen hier in dieser News.
Nicht nur das Du Apple auf Teufel komm raus verteidigst und ALLES nur aus Apple Sicht wahrnimmst (siehe: Zumindest die Strategie hast doch verstanden...und sie funktioniert. Clever, nicht? ) und kein bisschen aus Käufer oder User Sicht, nein Du bezeichnest auch noch langjährige Kunden als Hater nur weil diese mit dem kommenden iPhone Einstiegsmodell nicht einverstanden sind. Da fragt man sich doch wirklich, wer hier Scheuklappen auf hat.

Oder auch "Apple sieht den Heimatmarkt USA ". Was interessiert mich USA, wir sind hier in Deutschland oder auch Europa. Andere Firmen schaffen es auch, für verschiedene Regionen der Welt unterschiedlich Modellspezifikationen auf den Markt zu bringen. Querdenken. Sorry, aber da musste ich wirklich lachen.
 
U

Unregistriert

Gast
Wie kann man nur solch einen scheiß von sich geben !!!Wer so arm schreibt , hat in der schule nicht aufgepasst !
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
22.06.2008
Beiträge
47.451
Ort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Oh man, da kann man wieder mal nur den Kopf schütteln, was hier teilweise abgeht. *meinmissfallenausdrück*
 
Thema:

Apple iPhone 6S und 6S Plus: gleicher Speicher wie beim iPhone 6

Apple iPhone 6S und 6S Plus: gleicher Speicher wie beim iPhone 6 - Ähnliche Themen

Apple iPhone 12 Bokeh Modus anpassen - So ändert man die Tiefenschärfe bei Portraitaufnahmen!: Wenn man an mit Apple iPhone 12 Modellen Portrait-Fotos aufnimmt, kann man hier mit dem Bokeh Effekt, der eine Unschärfe des Hintergrunds erzeugt...
iPhone 8 vs. iPhone 6s: Vergleich der beiden Apple-Smartphones: Obwohl das iPhone 8 bereits seit längerem erhältlich ist, bietet Apple auch weiterhin den indirekten Vorgänger iPhone 6s zum Kauf an. Angesichts...
Aldi Süd: Apple iPhone 6 Plus ab nächster Woche zum Schnäppchenpreis: Apple selber verkauft das iPhone 6 Plus bereits seit letztem Herbst nicht mehr, als das iPhone 7 (Plus) auf den Markt gekommen ist. Die...
Apple iPhone 7 / 6SE: was wird aus iPhone 6s, iPhone 6 (Plus) und iPhone SE?: Mitte September soll die nächste Generation des Apple Smartphone auf den Markt kommen, wobei noch nicht sicher ist, ob sie iPhone 7 oder "nur"...
Apple iPhone: Lieferschwierigkeiten bei Tausch-Akkus wegen Leistungseinbußen - UPDATE II: 16.01.2018, 16:42 Uhr: Ende letzten Jahres wurde entdeckt, dass Apple bei diversen seiner Smartphones die Leistung drosselt, um schwächelnde Akkus...
Oben