Apple Music: Es wird an Verbesserungen gearbeitet [Kommentar]

Diskutiere Apple Music: Es wird an Verbesserungen gearbeitet [Kommentar] im iTunes & iCloud Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Apple Music ist nun etwas mehr als zwei Monate verfügbar, seither gab es Lob für Apples Music-Streaming-Dienst, aber wenigstens genau soviel...
Apple Music ist nun etwas mehr als zwei Monate verfügbar, seither gab es Lob für Apples Music-Streaming-Dienst, aber wenigstens genau soviel Kritik mussten sich die Kalifornier ebenso anhören.



Apple Music, Nutzer der ersten Stunde stecken noch mitten im Probeabo zum Streaming-Dienst und werden ab dem kommenden Monat erstmalig für das Angebot zahlen müssen. Spätestens ab dem Oktober wird es also ernst werden, nehmen Nutzer den Dienst über das Probeabo hinaus an und zahlen oder werden sie sich abwenden?

Es gab einiges an Lob für das Streaming-Angebot von Apple, doch auch Kritik und die sicher nicht in minderem Maße.
Mir persönlich gefällt zum Beispiel die native Integration von Apple Music, es braucht keine zusätzlichen Apps und alles ist geräteübergreifend nahtlos verfügbar. Wie man sich das eben vorstellt, so man Apples Produkte nutzt. Auch die kuratierten Inhalte empfinde ich als positiv, beispielsweise die auf den persönlichen Musikgeschmack angepassten Inhalte der Kategorie "Für dich" nutze ich sehr gerne. Und nicht zuletzt Beats 1, das 24/7 Live-Radio, empfinde ich als angenehmen Gegenpol zum "Einheitsbrei" der hiesigen Radiolandschaft.

Doch auch Kritik muss sich Apple gefallen lassen. Apple Music mit all seinen Funktionen und Angeboten ist denkbar unübersichtlich und es finden sich an vielen Stellen einfach unrunde Bedienlogiken. Hallo Apple?! war nicht einfache Bedienung eine euerer Kernkompetenzen? Bei Apple Music hat das kalifornische Unternehmen stellenweise deutlich den durchgängigen Faden bei der Bedienung verloren. Wiedergabelisten erstellen ist zum Beispiel denkbar umständlich gelöst und weshalb man stellenweise einfach nicht zum Ausgangspunkt seiner Entdeckungstour durch den Musikkatalog zurückfinden kann, ich verstehe es nicht wirklich.
Und warum es bis heute nicht möglich ist Beats 1 direkt aus iTunes heraus via AirPlay auf anderer Geräte zu streamen, obwohl dies von iPhone und Co seit dem Start möglich ist, dies wird wohl auch ein Geheimnis der Kalifornier bleiben. *laut Rückfrage beim Apple Support soll dies ein bekanntes Problem sein, aber auch die Updates zu iTunes, welche seit dem Start von Apple Music ausgerollt wurden, haben an dem Problem nichts geändert

Wie auch immer, auch der Start von Apple Music selbst war eher ein holpriger. Wo ist der Unterschied zwischen iTunes Match und iCloud Musikmediathek? Warum versieht Apple Music plötzlich gekaufte Inhalte des Nutzers mit DRM? Die beiden Fragen sorgten zum damaligen Start für den grössten Sturm im Netz und Apple schwieg beharrlich...

Zumindest ist man sich bei Apple der Kritik bewusst. Ein Interview von The Guardian mit Oliver Schuster, seines Zeichens iTunes Chef von Apple, verdeutlicht dies.
In dem Interview betonte der iTunes Chef, dass Apple derzeit aktiv an Verbesserungen zu Apple Music arbeitet. Bevor Apple Music zum Herbst auch als App für Android vorliegt und zudem mit Sonos-Lautsprechern harmoniert sollen erste Verbesserungen beim Nutzer ankommen.

"...Apple has “a bit of homework to be done” to improve its Apple Music streaming service, the company’s international iTunes boss has said. […] “There’s a lot of work going into making the product better. Our focus is on editorial and playlists, and obviously we have teams all around the world working on that, but we’re also adding features and cleaning up certain things,” Oliver Schusser, vice president, iTunes International, told the Guardian.

Vor Apple liege noch eine Menge Arbeit und Hausaufgaben müssen erledigt werden, sämtliche Teams rund um den Globus arbeiten derzeit an neuen Funktionen und Fehlerbereinigungen, so Oliver Schusser.
Weiter heisst es, dass man bei Apple das Feedback der Nutzer sehr ernst nehme, es brauch aber Zeit um um alle Rückmeldungen aus 110 Ländern auszuwerten.
Im weiteren Verlauf bestätigte der iTunes Chef nochmals, ab Herbst wird Apple Music auch für Android verfügbar werden, zudem wird dann Apples Music-Streaming-Dienst auch für Sonos-Lautsprecher verfügbar.​

Fazit

Sicher, es war Neuland für Apple, man startete spät in das Geschäft des Musik-Streaming. Aber musste der Start wirklich so holprig verlaufen? Immerhin hat man vor noch nicht allzu langer Zeit Beats aus genau diesem Grund aufgekauft und Beats brachte einen fertigen Streaming-Dienst mit, nebst genug Fachleuten auf dem Gebiet.
Das Interview mit dem iTunes Chef gibt zumindest Hoffnung, es wird besser werden. Nutzer der iOS 9 Beta können schon jetzt einige Verbesserungen sehen, dass Layout der Musik App ist deutlich aufgeräumter, zudem wurden ja schon grobe Fehler mit den Updates zu iOS 8 und iTunes im Dienst beseitigt. Es sind also keine Worthülsen von Oliver Schusser, welche er im Interview wiedergab.

Ob Apple Music ein Erfolg wird oder nicht, dies wird in erster Linie davon abhängen wie schnell Apple Verbesserungen bringen wird. Einem durchschlagenden Erfolg des Dienstes, direkt vom Start weg, dem Stand das Unternehmen aus Kalifornien zumindest erfolgreich im Wege.

Meinung des Autors: Wer wird Apple Music also über die Probezeit hinaus nutzen? Die Rückmeldungen im Netz zu dieser Frage sind deutlich gemischt. Persönlich werde ich wohl dabei bleiben, wie erwähnt, ich mag vieles an Apple Music und ich glaube einfach daran, dass Apple die Kinderkrankheiten im Laufe der Zeit erfolgreich beseitigen wird.
 
Aica

Aica

USP-Guru
Dabei seit
20.02.2013
Beiträge
3.522
Ort
NRW
Modell(e)
iPhone XS MAX 128GB / iPad Air 2 16GB / MBA13" 2017
Netzbetreiber
Telekom, Freenet Funk
Firmware
Aktuellste Final
Mittlerweile hat sich bei mir auch endlich mal die Musiksammlung verändert im Radiostream.
Aber Freddie, sag mal: warum hast du das in »iTunes und iCloud« gepostet und nicht ins Apple Music Forum?

Naja. Wenn ich mein iPad abbezahlt habe, was noch 5 Monate oder so dauert, dann überlege ich es mir auch noch mal mit Apple Musik.

Schade nur um die Likes, die ich da gemacht habe mit den Herzchen..
Wobei. Gestern habe ich wieder etwas geliked und bekam die Meldung »Du hast dein erstes Lied favorisiert« … öhm... ja. Liegt wohl daran, dass ich meine 5 aktivierten Geräte zurück setzen musste, damit ich wieder meinen PC hier aktivieren kann um Käufe zu tätigen und wenigstens mit meinen Geräten Synchonisieren kann. Hat sich nämlich mit dem uPdate auf Win10 deaktiviert…
 
Thema:

Apple Music: Es wird an Verbesserungen gearbeitet [Kommentar]

Apple Music: Es wird an Verbesserungen gearbeitet [Kommentar] - Ähnliche Themen

Dolby Atmos am Apple iPhone aktivieren, deaktivieren und Songs in Dolby Atmos Qualität herunterladen: Apple bietet seine Inhalte für Apple Music nun auch in Dolby Atmos an und wer davor profitieren will kann Apple Music Inhalte in Dolby Atmos...
Apple Music Lossless auf iPhone und iPad nutzen - Welche Kopfhörer für Apple Lossless Music?: Nicht nur hochwertige Kameras sind vielen an Smartphones wichtig, auch der Sound soll oft so gut es geht sein, da das Smartphone für viel eben...
iTunes wird eingestellt, folgendes muss man dazu wissen: iTunes wird eingestellt, man wird sich also umgewöhnen müssen. Woran aber eigentlich? Während Nutzer von Windows die Geschichte noch...
iTunes bleibt unter Windows erhalten...vorerst (?): Nach über 18 Jahren wird iTunes eingestellt... ...dies machte Apple am gestrigen Abend mit der Vorstellung von macOS Catalina offiziell...
Android zu iPhone : Apple-Erklär-Video: Es soll ja Android-Nutzer geben, die mal den Blick über den Tellerrand wagen wollen. ;) Natürlich ist Apple daran interessiert, dass sich...
Oben