Apple Musik: Speicherplatz nach Ende des Probeabos freigeben - so geht es

Diskutiere Apple Musik: Speicherplatz nach Ende des Probeabos freigeben - so geht es im Apple Music Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Bei Apple Music gibt es eine dreimonatige Testphase, die jetzt bei den ersten Nutzern des Angebots zu Ende geht. Damit ist auch kein Zugriff auf...
Bei Apple Music gibt es eine dreimonatige Testphase, die jetzt bei den ersten Nutzern des Angebots zu Ende geht. Damit ist auch kein Zugriff auf die auf dem iPhone, iPad oder iPod touch gespeicherte Musik mehr möglich, die sich aber immer noch im Speicher der Geräte befindet. Das Löschen der Daten und somit die Freigabe des Speicherplatzes scheint auf zwei Wegen möglich zu sein

Apple-Music.jpg

Wenn auf einem iDevice Musik zur Offline-Nutzung gespeichert wurde, ist diese auch nach Beendigung der Testabonnements im Speicher vorhanden. Damit dieser Speicherplatz nicht dauerhaft blockiert wird, sollten die Daten entfernt werden. Das ist aber nicht über die Music App möglich, sondern muss auf einem anderen Weg durchgeführt werden. Folgende Schritte sind dazu notwendig:

  1. Die App "Einstellungen" öffnen
  2. Den Eintrag "Allgemein" antippen
  3. in der jetzt sichtbaren Maske den Eintrag "Benutzung" antippen
  4. In der jetzt sichtbaren Maske den Eintrag "Speicher verwalten" antippen
  5. Warten, bis der Speicherbedarf der einzelnen Apps ermittelt wurde
  6. Jetzt den Eintrag "Music" antippen

Nun wird eine Übersicht angezeigt, welche Alben oder einzelne Titel im Gerät gespeichert sind, und wie viel Platz dadurch jeweils belegt wird. Nach einem Klick auf den jeweiligen Eintrag gibt es die Möglichkeit, die Daten zu löschen. Ganz wichtig: komplette Alben können nur in Gänze gelöscht werden, es ist nicht möglich, einzelne Titel gezielt zu behalten.

Alternativ hat das Löschen auf einem iPhone 5S auch auf einem anderen Weg geklappt:

  1. Gerät ausschalten
  2. Gerät wieder einschalten
  3. Music App öffnen und warten, bis angezeigt wird, dass das Abo ausgelaufen ist
  4. App schließen
  5. Gerät ausschalten
  6. Gerät wieder einschalten

Danach wurde Music nicht mehr in der oben beschriebenen Auflistung angezeigt, und der zuvor belegte Speicherplatz stand wieder zur Verfügung. Sofern Apple Music später wieder abonniert wird, müssen die zuvor gelöschten Alben oder Titel wieder einzeln zur Offline-Nutzung heruntergeladen werden.

Meinung des Autors: Wer Apple Music nach dem Probeabo nicht mehr nutzt, hat möglicherweise trotzdem noch "Datenleichen" auf dem iPhone oder iPad. Diese loszuwerden ist eigentlich ganz simpel, wobei es durch einen Direktzugriff mit Löschfunktion innerhalb der App vielleicht besser gelöst wäre.
 
Thema:

Apple Musik: Speicherplatz nach Ende des Probeabos freigeben - so geht es

Apple Musik: Speicherplatz nach Ende des Probeabos freigeben - so geht es - Ähnliche Themen

Dolby Atmos am Apple iPhone aktivieren, deaktivieren und Songs in Dolby Atmos Qualität herunterladen: Apple bietet seine Inhalte für Apple Music nun auch in Dolby Atmos an und wer davor profitieren will kann Apple Music Inhalte in Dolby Atmos...
Apple Music Lossless auf iPhone und iPad nutzen - Welche Kopfhörer für Apple Lossless Music?: Nicht nur hochwertige Kameras sind vielen an Smartphones wichtig, auch der Sound soll oft so gut es geht sein, da das Smartphone für viel eben...
Apple App Tracking aktivieren oder deaktivieren für alle Anwendungen - So einfach wird es gemacht!: Apple bietet mit iOS 14.5 die Möglichkeit das Tracking durch Apps zu verhindern und das kann dann im System wahlweise nur für einzelne Anwendungen...
Google Pixel 5 App Berechtigungen freigeben oder sperren - So ändert man Freigaben für Apps!: Ein Punkt der vielen Smartphone-Nutzern wichtig ist, ist das Anpassen von Berechtigungen für installierte Anwendungen und so mancher will hier...
Samsung Galaxy S21, S21+, S21 Ultra Apps ausblenden und unnötige Apps nicht anzeigen lassen: Die Samsung Galaxy S21 Modelle bieten viel Speicher und somit auch viel Platz für so manche App die man sich installieren kann. Dazu kommen dann...
Oben