Aus "iOS in the Car" wird "CarPlay", Apple startet mit Mercedes, Volvo und Ferrari

Diskutiere Aus "iOS in the Car" wird "CarPlay", Apple startet mit Mercedes, Volvo und Ferrari im Apple und iPhone Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Vorbei die Zeiten, in denen schon eine Bluetooth-Anbindung des Smartphones Autofahrer in Verzückung versetzte, oder Musik vom iPod, wiedergegeben...
Vorbei die Zeiten, in denen schon eine Bluetooth-Anbindung des Smartphones Autofahrer in Verzückung versetzte, oder Musik vom iPod, wiedergegeben vom Autoradio, für ein Lächeln sorgte. Apple startet offiziell mit CarPlay und schickt sich an einen weiteren Lebensbereich grundlegend zu verändern.



Mit iOS 7 stellte Apple auch iOS in the Car vor, die Integration von iPhone und Co in´s Auto. Nun geht es offiziell los, Apple meldet sich in einer Pressemitteilung und kündigt die Präsentation des neuen Service zur Vernetzung von iDevice und Auto für Donnerstag diese Woche an. Auf dem 84. internationalen Autosalon werden Mercedes-Benz, Volvo und Ferrari ihre Umsetzung von CarPlay vorstellen.
Mit der Pressemitteilung geben die Kalifornier auch den offiziellen Namen ihrer Autointegration bekannt, aus dem Arbeitstitel "iOS in the Car" wurde "CarPlay".


"...CarPlay ist von Grund auf entwickelt worden, um Fahrern ein fantastisches Erlebnis mit ihrem iPhone im Auto zu ermöglichen, iPhone-Anwender wollen ihre Inhalte immer zur Hand haben und CarPlay lässt Fahrer ihr iPhone mit der minimalsten Ablenkung nutzen. Wir haben tolle Automobilhersteller als Partner, die CarPlay einführen werden und wir sind begeistert, dass es diese Woche in Genf vorgestellt wird.​


Mit CarPlay startet Apple die nächste Infiltration eines wichtigen Lebensbereiches, dem Auto, dabei stehen die Chancen nicht schlecht dafür, dass der kalifornische Hersteller hier eine kleine iRevolution starten könnte.
Zumindest im Segment der Neuwagen könnte Apple eine ganze Branche mit seiner Autointegration umkrempeln. CarPlay wird ab diesem Jahr in Neuwagen ausgesuchter Partner erhältlich sein. Als erstes gehen Mercedes-Benz, Volvo und Ferrari mit CarPlay an den Start, diese Hersteller werden ihre Umsetzung von Apples Autointegration auf dem Genfer Automobilsalon in verschiedenen Modellen präsentieren. Im Laufe des Jahres werden dann BMW, Ford, Honda, Hyundai, Jaguar Land Rover, Kia, Mitsubishi, Nissan, Peugeot Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota folgen.

Zu Nachrüstmöglichkeiten von CarPlay in älteren Fahrzeugen ist bisher noch nichts bekannt, Apple bietet die Integration bisher nur für Neufahrzeuge an. Hierbei bitet Apple aber erstmals etwas an, was für den Hersteller aus Cupertino bisher untypisch ist: CarPlay wird im Vergleich zu bestehenden Systemen der Automobilbranche vergleichsweise billig zu haben sein. Billig mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Laut Angaben von Mercedes-Benz wird sich der Preis von CarPlay auf mehrere Hundert Euro belaufen, genaueres wird man hier erst nach der Präsentation am kommenden Donnerstag erfahren. Mehrere Hundert Euro sind unbestritten viel Geld, denn auch 999,- Euro würden noch in diese Kategorie fallen. Verglichen mit den möglichen mehreren Tausend Euro, welche Autohersteller aktuell gerne für ihre High-End-Navigations und Multimedia-Systeme aufrufen, nimmt sich die Ansage von mehreren Hundert Euro für CarPlay fasst schon bescheiden aus.
Das die Preise für Apples Lösung nicht noch günstiger sind, liegt an der geforderten ablenkungsfreien Bedienbarkeit. Mercedes wird zum Beispiel nicht nur einen Knopf im Multifunktionslenkrad zu CarPlay integrieren, zusätzlich wird es ein kleines Multitouch Bedienfeld in der Mittelkonsole geben.

Mit CarPlay wird Apple den Markt teuerer Navigations-Lösungen im KFZ Bereich unter Druck setzen. Apple hat einige Vorteile mit CarPlay zu bieten, welche für die KFZ Hersteller recht reizvoll sein dürften.
Apples System ist elegant und einfach, durch die ständige Weiterentwicklung des Kartenmaterial und den damit verbunden Diensten durch den kalifornischen Hersteller entfallen für die Autobauer eigene Kosten für Entwicklung von Diensten und Bereitstellung von Kartenmaterial. Weiterhin bietet Apple eine perfekte Lösung zur Kommunikationsanbindung und Wiedergabe von Multimediainhalten, komplett fertig entwickelt, auch hier können die Autobauer künftig Kosten für Eigenentwicklungen sparen.
Auch Autofahrer profitieren, diese müssen sich nicht erst an neue System gewöhnen. Man nimmt im Fahrzeug platz und dieses begrüsst den Fahrer mit Menüs, Apps und Diensten im gewohnten iOS Look.
Natürlich profitiert auch Apple selbst nicht wenig, der kalifornische Hersteller bekommt durch CarPlay auf einen Schlag Werbeflächen in tausenden von Fahrzeugen und bei unzähligen Autohändlern.

Auch im Vergleich zur Android Konkurrenz hat Apples Lösung einige Vorteile zu bieten. Natürlich hat auch Google eine Lösung zur Integration seins Systems in Fahrzeugen in Planung, es bestehen auch schon erste strategische Partnerschaften mit zum Beispiel Audi. Aber, ausser vielen Worten hatte Google bisher noch nicht viel zu bieten. Apples CarPlay ist fertig, also ab jetzt verfügbar.
Zudem dürfte CarPlay aus einem recht banalen Grund für die Fahrzeugbauer attraktiver sein, als Googles auf Android basierende Lösung, der kalifornische Hersteller hat ein sehr überschaubares Produktportfolio, an welches sich die KFZ Hersteller anpassen müssen. Zudem bietet Apple einen standardisierten Anschluss, welcher zudem bei allen Geräten an der gleichen Position zu finden ist.
Android, mit seiner Flut an Geräten und Versionen des Androidsystems mit zig unterschiedlichen, durch die einzelnen Hersteller meist noch individualisierten, Bedienoberflächen macht es den Autobauern ungleich schwerer eine Integration des mobilen Endgerätes ins Fahrzeuginterieur umzusetzen.

Und nicht zuletzt, Apple hat einen hervorragenden Ruf was Qualität, Leistung und Service betrifft. Auf der Seite der Apple Partner ist das Unternehmen dabei noch äußerst wählerisch, dies wissen nicht nur die betroffenen Unternehmen, sondern auch die Endkunden.
Apple wird sich nicht mit einer halbherzigen Umsetzung zufriedenen geben und entleiht daher bekanntlicherweise Manager und Ingenieure an Partner-Firmen, um ihre gemeinsamen Vorhaben voranzubringen.

Die Automobilbranche erhofft sich einen einschlagenden Erfolg von CarPlay und damit Milliardengewinne. Apple selbst wird mit CarPlay auf die Erschliessung eines neuen Marktes zielen, über welchen man den Absatz des iPhone weiter ankurbeln kann. Verlierer werden die Anbieter von Navigations- und Nachrüstlösungen sein, denn diese werden durch Apples CarPlay wahrscheinlich in wenigen Jahren überflüssig sein.

Die Zeichen stehen also so schlecht nicht, es könnte eine neue iRevolution durch Apple ausgelöst werden.

CarPlay wird von iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 5 unterstützt und setzt iOS 7.1 voraus. Mit der Präsentation von Apples Autointegration am kommenden Donnerstag wird es wahrscheinlich, dass die Kalifornier diese Woche das seit längerem erwartet Update auf iOS 7.1 ausrollen werden.

Und zum Schluss ein Video, Volvo demonstriert CarPlay.

 
Thema:

Aus "iOS in the Car" wird "CarPlay", Apple startet mit Mercedes, Volvo und Ferrari

Aus "iOS in the Car" wird "CarPlay", Apple startet mit Mercedes, Volvo und Ferrari - Ähnliche Themen

iOS 11 - ein gigantischer Schritt für das iPad und ein großer für das iPhone: Die WWDC´17 ist eröffnet und der Ausblick für iOS 11 ist gemacht, was kommt nun also auf uns zu?nnDie Eröffnungs-Keynote zur WWDC´17 ist durch und...
Apple arbeitet angeblich an Elektroauto: Erste zarte Fühler hat Apple bereits mit CarPlay in die KFZ-Branche ausgestreckt, doch angeblich gehen die Pläne deutlich weiter.nnBereits vor...
iOS 7.1: Telekom entfernt mit Update SIM-Lock auf allen iPhones mit Telekom-Branding: Bereits am Montag Abend wurde von Apple die neueste iOS-Version veröffentlicht. Mit der Version iOS 7.1 gibt es dabei wieder zahlreiche Neuerungen...
iOS 7.1 verfügbar: Die Änderungen im Überblick: Nach einer ausgiebigen Testphase hat Apple am heutigen Abend das erste grosse Update zu iOS 7 zum Download freigegeben.nnAm heutigen Abend hat...
iOS 7.1.1, Apple bereitet Bugfix-Update vor - iOS 8 und OS X 10.10 zeigen sich verstärkt im Internet: Nach dem Update ist vor dem Update, oder so ähnlich. Apple bereitet ein weiteres Update zu iOS 7 vor, zudem zeigen sich die Neuen iOS und OS X...
Oben