Blocks – Modulare Smartwatch kann auf Kickstarter vorbestellt werden

Diskutiere Blocks – Modulare Smartwatch kann auf Kickstarter vorbestellt werden im Tech News Forum im Bereich Community; Seit einiger Zeit ist die modulare Blocks Smartwatch in Planung, aber nun ist die Entwicklung so weit fortgeschritten, dass man das Projekt auf...
Seit einiger Zeit ist die modulare Blocks Smartwatch in Planung, aber nun ist die Entwicklung so weit fortgeschritten, dass man das Projekt auf Kickstarter unterstützen kann. Auch wenn man sich mit der Auslieferung dann noch gedulden muss, so dürfte es für so manchen sicher interessant sein.



Alles in allem ist das Projekt schon seit zwei Jahren in der Entwicklung, aber nun will man bis Dezember den Prototypen zur Serienreife perfektioniert haben. Die lange Planungszeit klingt für eine Smartwatch utopisch, aber es ist ein bisher einmaliges Projekt. Ähnlich dem Projekt Ara von Google, bei dem man ein modulares Smartphone haben soll, kann man hier die einfache Basis-Version mit Modulen die im Armband integriert werden ausbauen.



Die technischen Daten dieser Uhr selber sind folgende:
  • Qualcomm Snapdragon 400 Prozessor
  • 1,34 Zoll Display mit 360 x 360 Pixeln
  • 512 MB RAM
  • 4 GB Flash Speicher
  • 400 mAh Batterie
  • Beschleunigungssensor
  • Gyro-Sensor
  • Vibrationsmotor
  • Mikrofon
  • Bluetooth 4.1

Standardmäßig wird die Uhr dann für 195 US-Dollar mit einem Kunststoffarmband ausgeliefert. Wer aber aktuell noch mit 285 Dollar einsteigt bekommt 4 Module mitgeliefert, und das ist das besondere an der Block Smartwatch. Diese Module werden einfach über eine Klick-Verbindung ins Armband integriert und erweitern die Uhr um neue Funktionen.

Am Anfang sollen folgende 5 Module enthalten sein:
  • Extra Batterie für 20% mehr Akku
  • GPS Modul
  • NFC Modul
  • Herzfrequenz-Messer
  • Abenteuer-Modul zum Messen von Druck, Höhe und Temperatur

Bereits in Entwicklung sind zudem diese Module:
  • GSM Modul zum Telefonieren
  • Fingerabdruckscanner
  • LED Modul
  • Programmierbare Tasten

Geplant sind zudem diese Module:
  • Luftmesser
  • Kamera
  • Zusätzlicher Flash-Speicher
  • Stress-Level Messer



Wer will kann dort, entsprechendes Kapital vorausgesetzt, auch Limited Edition Version, Familien-Pakete mit 5 Uhren-sets oder Bundle für Wiederverkäufer mit noch mehr Sets erwerben. Kommen wird die Uhr aber anscheinend so oder so, dann das Finanzierungsziel von 250.000 Dollar wurde bereits um das doppelte überschritten. Alles in allem wurde die Uhr aber auch teurer als man noch Anfang 2015 angenommen hatte.

Die Uhr soll einen eigenen Blocks Store erhalten, in dem man Apps und Module kaufen kann. Sie soll kompatibel sein zu Android Geräten ab OS Version 4.0 und zu iPhones ab der Baureihe 4s und iOS 8. Windows Phone soll wenn möglich auch supported werden, aber welches OS die Uhr selber nutzt wurde nicht genannt, man geht aber von Tizen OS aus.

Hier noch das offizielle Werbevideo zur Blocks Smartwatch:


Quelle: Kickstarter Kampagne zur Blocks Smartwatch

Meinung des Autors: Ich finde die Uhr klingt sehr interessant, aber persönlich will ich so etwas erst kaufen wenn ich es mir auch ansehen kann. Was haltet Ihr von der modularen Blocks Smartwatch?
 
Thema:

Blocks – Modulare Smartwatch kann auf Kickstarter vorbestellt werden

Blocks – Modulare Smartwatch kann auf Kickstarter vorbestellt werden - Ähnliche Themen

Ticwatch 2 - Die bessere Pebble Smartwatch oder sogar DIE beste Smartwatch?: Das Unternehmen Pebble mit seiner Pebble Smartwatch Serie wurde ja von Fitbit aufgekauft. Wie es darum mit der Pebble Smartwatch weitergeht bleibt...
Neue Smartwatches mit Android Wear und auch Tizen auf der Baselworld 2017: Die Baselworld ist einer der Messen überhaupt die man sich ansehen sollte wenn man sich für Schmuck und Uhren interessiert. Zu Uhren gehören aber...
Pebble 2, Pebble Time 2 und Pebble Core – Neues Line-Up auf Kickstarter: Pebble hat mit seinen Smartwatches bisher sehr beliebte Wearables auf den Markt gebracht und denkt nicht daran sich auf seinem Ruhm auszuruhen...
Blocks Wearables: Modulare Smartwatch auf CES gezeigt - erste Geräte möglicherweise ab Ende 2015: In geraumer Zeit dürfte Google mit Project Ara wohl das erste massentaugliche Smartphone auf den Markt bringen, welches sich durch Module ändern...
Omate Rise - Smartwatch mit Android 5.1 und 3G Modul auf IndieGoGo: Smartwatches sind im Kommen, auch wenn viele nicht wissen warum. Es ist neue Technik und an so etwas besteht immer reges Interesse wie es scheint...
Oben