Bundeswehr!

Diskutiere Bundeswehr! im Café Bla Forum im Bereich Community; Hallo Leuz, ich hätte da ein Problem. Ich möchte mich gerne ein zweites Mal vom Bundeswehrdienst für 3 Jahre zurückstellen lassen. Und zwar wegen...
MMJ_Freak

MMJ_Freak

EL71 Nutzer
Threadstarter
Mitglied seit
31.05.2006
Beiträge
81
Standort
Bayern
Modell(e)
EL71; CX65;
Firmware
EL71 FW17;
PC Betriebssystem
XP Professional
Hallo Leuz,

ich hätte da ein Problem. Ich möchte mich gerne ein zweites Mal vom Bundeswehrdienst für 3 Jahre zurückstellen lassen. Und zwar wegen einer zweiten Ausbildung. Das erste Mal ließ ich mich zurückstellen weil ich zwei Jahre lang die BOS besuchte. Und dies geschah direkt bei der Musterung (Die Zurückstellung!). Nun muss ich die Zurückstellung schriftlich einreichen da ich gestern den Bescheid für die Einberufung bekommen habe.

Und ich weiß nicht was ich schreiben soll?

Hat das jemand von euch schon mal erfolgreich absolviert? Der könnte mir vielleicht einige Tipps geben oder mir großzügigerweise den ganzen Schriftverkehr per eMail schicken!

Ich bedanke mich schon mal!

Grüße MMJ
 
K

krümel

Mitglied
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
129
willst du denn überhaupt noch zur Bundeswehr?
Wenn nicht, lass dich mal beraten wie du ganz aus der Sache rauskommst.
Es wird ja nicht jeder "gezogen" auch wenn deine Musterung gut war heißt das heute nicht mehr automatisch das du auch zum Bund musst, Stichwort "Wehrgerechtigkeit"

Für den Fall das du später doch noch zum Bund möchtest, kannst du dich sicher auf einen Wehrdienstberater im Kreiswehrersatzamt wenden, die können dich am besten beraten.
Soweit ich weiß gibt es auch ein Höchstalter für den Wehrdienst.

gruß
 
M

Mackie-Messer

Gast
ich glaube ab dem 25 Lebensjahr wird man nicht mehr gezogen. Aber glauben ist nicht wissen bin mir nicht 100% sicher.
 
Stefan Rippel

Stefan Rippel

Mitglied
Mitglied seit
02.07.2004
Beiträge
142
Standort
südlich von München
Modell(e)
K800i, S6V
Firmware
R1EG001, 50
PC Betriebssystem
Win XP SP2
Einberufen wird "nur" noch bis zum vollendeten 23. Lebensjahr:
Grundsätzlich erfolgt Ihre Einberufung innerhalb der für den Grundwehrdienst festgelegten Zeitspanne zwischen der Vollendung des 18. und 23. Lebensjahres (allgemeine Heranziehungsgrenze).
Bist Du mittlerweile bereit in der zweiten Ausbildung bzw. hast Du schon einen festen Ausbildungsplatz?
Solltest Du bereits angefangen haben, dürfte eine zeitlich befristete Zurückstellung möglich sein.
Wenn Du einen festen Platz bereits hast, soll der neue Arbeitgeber eine "Unabkömmlichstellung" beantragen bzw. lege dem Kreiswehrersatzamt schriftliche Unterlagung zum festen Ausbildungsplatz vor.
Ansonsten befürchte ich dass es schwierig wird, drücke Dir aber die Daumen.


Links dazu:
http://www.terrwv.bundeswehr.de/C1256F890043A792/CurrentBaseLink/W268SMK2217INFODE
http://www.terrwv.bundeswehr.de/C1256F890043A792/CurrentBaseLink/W268SMK2217INFODE
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mackie-Messer

Gast
zu meiner Zeit war es noch bis zum vollendeten 25 Lj. hat sich dann geändert. Glück für die die über 23 sind hehe.
 
J

John Shaw

USP-Guru
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
M

Mathias Lukas

ehem. USP-Team
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
2.790
Modell(e)
iPhone 4S 64GB
Firmware
iOS 6.0
PC Betriebssystem
Mac OS X Mountain Lion
John Shaw schrieb:
Ich weiß gar nicht, was diese Drückebergerei soll. Leiste mal ruhig Wehr- oder besser noch Zivildienst.

John
Dem kann ich nur zustimmen. Es war eine gute Erfahrung Zivildienst zu machen. Das kann mir keiner mehr nehmen, ich möchte es nicht missen. Ich hab viel in dieser Zeit gelernt.

Kann da auch nur mit dem Kopf schütteln.
 
J

John Shaw

USP-Guru
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marcel Neumann

Marcel Neumann

Inventar
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
467
Standort
Bielefeld
Modell(e)
S/// K800i
Firmware
R1CB001
PC Betriebssystem
W2k
Es kommt darauf an in welchem Umständen man das sieht! Wenn man wie ich aus dem Berufsleben rausgezogen wird, dann ist das nicht gerade spassig! Vor allem dann nicht, wenn der Job eh schon auf der Kippe steht (ja ich weiß, der Job muss erhalten bleiben) Prob ist halt nur, wenn die Stellen nicht mehr existiert, kann sie nicht wieder besetzt werden.

Wie gesagt es kommt auf die Umständen an.

Was das Alter betrifft. Grundsätzlich ist das richtig, dass man nur bis zum 23. Lebensjahr einberufen werden kann. Nicht aber, wenn es zu einer Unterbrechung z.B. wegen Zurückstellung kommt. Dann kann es sein, dass sie auch später einziehen.

Grundsätzlich ist es ja eh so, dass die meisten ausgemustert werden, da einfach kein Bedarf ist, wenn du Glück hast, dann fällst du eh raus!
Versuchs einfach über den Weg und vll klappt es!
 
handyprayer

handyprayer

USP ExMod / mobil-talk.de
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
1.191
Modell(e)
SX1 & SXG75 & EL71
Dem kann ich mich nur anschliessen. Die Zivi-Zeit war das beste was passieren konnte. Hab meinen Dienst nach der Ausbildung begonnen und in nem Jugendzentrum gemacht. Die Erfahrungen und das Erlebte, kannst du für kein Geld der Welt bekommen :) . Ich würd´s jederzeit wieder tun!

Greetinx, handyprayer
 
Stefan Rippel

Stefan Rippel

Mitglied
Mitglied seit
02.07.2004
Beiträge
142
Standort
südlich von München
Modell(e)
K800i, S6V
Firmware
R1EG001, 50
PC Betriebssystem
Win XP SP2
Auch wenn ich weiter oben Ratschläge auf die gestellten Fragen gegeben habe, muss ich meinen Vorredner zustimmen. War selber 12 Monate bei der Bundeswehr, im Nachhinein gesehen eine interessante und erlebnisreiche Zeit die ich nicht mehr missen möchte. Wobei dies natürlich auch abhängig von dem Standort und Einheitentyp ist, bei dem Du bist (gilt analog vermutlich auch für Zivi Stelle).
Richtig negativ war "nur" der mtl. Unterschied zwischen zuvor erhaltenen Bezügen und dem Wehrsold....
 
J

John Shaw

USP-Guru
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
W

wusel53

Händler
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
35
Standort
Jever
Modell(e)
Nokia N73 / S55
Auch ich kann, wenn auch schon einige Jahre her, nur positiv von meiner "Wehrpflicht" sprechen. Es gab zwar auch negative Seiten, aber im großen und ganzen habe ich in dieser Zeit vieles für mein weiteres Leben gelernt.
 
handyprayer

handyprayer

USP ExMod / mobil-talk.de
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
1.191
Modell(e)
SX1 & SXG75 & EL71
@ John
Das ist aber doch überall im Leben so. Die "gebratenen Tauben" fliegen einem nunmal nicht in den Mund :D Von nix, kommt halt nix...
 
424owe

424owe

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
84
Uffze Stufze Fahnenjunhker alle f----- sie die Funker

...und am Wochenende so ist es Brauch, da f---- der Funker auch :)

Bundeswehr war im Nachhinein gesehen schon eine gute Zeit, als ich dort war fands ich zwar nicht so dolle, aber es gibt immer wieder sachen an die man sich gern erinnert....

Und - wenn du beim Bund nach der AGA in deinem erlernten Beruf eingesetzt wirst - wird die es als Gesellenjahr anerkannt ....

Y-Reisen - Wir buchen - Sie fluchen !
Nur in unser Kaserne passte der Spruch nicht so ganz - wir hatten X !
Das brachte folgende Vorteile - 3 Stangen Steuerfreie Zigaretten im Monat + 100 Gratiszigaretten - wenn man bestimmte Marken kaufte und Werbegeschenke wie Zippos- Aschenbecher - Rucksäcke , Sporttaschen ect. +
2 Liter Hochprozentiges/Monat-Steuerfrei (Dienstgrade 3 Liter) Kaffee Steuerfrei ect. und ganz wichtig: NATO-Benzin 50l/Monat - da hat der Liter Super+ 56 Pfennig (!) :D gekostet (1997)
und das nicht etwa im Ausland - sondern in Essen Kray

Und es gab statt dem drögen joggen im Katharina-Park zur abwechelung auch Fussball - wobei man aufpassen musste, das der Ball nicht zu feste ins Seitenaus geschossen wurde - sonst flog der nämlich auf die A 40.

17Uhr war dann feierabend - und im Allgemeinen fuhr man dann nach Hause nur in der AGA musste man dort pennen. Die meisten Soldaten in Essen-Kray kamen aus dem Ruhrgebiet - und wenn Schalke gegen Dortmund gespielt hat - war der Fernsehabend perfekt - da ist dann keiner nach Hause gefahren.

Naja - war schon nicht schlecht dort - und im gegensatz zu dem was ich Heute beruflich tu, ehr lau!

gruß aus dem sonnigen Duisburg
 
D

Dyphelius

Senior Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
363
Standort
Winnenden
Modell(e)
E90, M600i, N9500, XDA Mini
Firmware
??
PC Betriebssystem
Windows XP Pro + Home
John Shaw schrieb:
Wenn du keine Lust auf Bundeswehr hast, such dir SELBST eine lockere Zivi Stelle. Glaubs mir, das kann eines des lockersten Jahre deines Lebens werden, wenn der Job stimmt. Such dir etwas, was dir liegt. Dann gleich erstmal einen Zivi Lehrgang belegen (meine Empfehlung: 4 Wochen Witten / Herdecke bei Dortmund. Das war Spaß pur! Hör dich im Netz um, welche Zivischulen "gut" sind!). Dann noch die ganzen finanziellen Zuschläge (Essens- und Kleidungsgeld, Soldstufe 3) die es gibt mitnehmen. Alles in allem hatte ich irgendwas um die 900(?) DM / Monat und ein wirklich sorgenfreies Jahr
Kann ich nur zustimmen. Wer sich um eine gute Zivildienststelle frühzeitig bemüht und dies bei seiner Verweigerung bzw. bei der Musterung auf dem Kreiswehrersatzamt erwähnt, hat kaum Schwierigkeiten, als Zivi nicht anerkannt zu werden.
In meinem Falle hatte ich mich frühzeitig (ca. 3/4 Jahr) vor Beginn des Zivildienstes um meine Wunschstelle (Altenpfleger auf Pflegestation im Altenheim des Nachbarortes) bemüht (viele nette Schwestern zum flirten und mehr ;)). Im großen und ganzen waren es tolle 13 Monate, die mir im Umgang mit älteren Menschen viel gebracht haben. Zudem wurde ich ohne Eigeninitiative auf die Zivildienstschule in Karlsruhe für 2 Wochen und dann jeweils eine Woche in Maulbronn-Schmie (evang. Diakonieseminar) und Weil der Stadt (ebenfalls Diakonie) geschickt, was im nachhinein eine Riesenparty war (bis auf Karlsruhe, denn da wird massiv kontrolliert auf Alkohol :().
Wenn man, wie du bereits erwähnt hast, alle Vorteile und Zuschüsse voll ausnützt, dann ist das ein lockeres Leben mit mächtig viel Spaß (ob jetzt mit Soldstufe 3 oder nicht). So viele Vergünstigungen im täglichen Leben hast du erst wieder, wenn du Rentner bist (täglich dreimal Essen aus der Kantine, Kleidergeld gabs nicht aufgrund von gestellter Pflegerkleidung, Telefonieren auf Heimkosten, Spazierengehen mit älteren Menschen, Schwestern vernaschen, Fernsehen während der Arbeit, bei Langeweile Unterhaltung mit Menschen).
Da auch eh nach Ende meiner Aubsildung keine Übernahme in eine Angestelltenverhältniss möglich war (Auflösung der Firma / Übernahme), war genügend Zeit, um mich während des Zivildienstes nach einer geeigneten Stelle umzusehen (was auch gottseidank geklappt hat).
Laut Hörensagen sollen gute Zivischulen für den Süden der Republik in Seelbach und Bodelshausen sein. Karlsruhe ist nur bedingt zu empfehlen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
P

patlaborfa

Aussendienst-Mitarbeiter
Mitglied seit
13.01.2005
Beiträge
193
Standort
Tauranga / NZ
Netzbetreiber
vodafone NZ
Firmware
FW58
PC Betriebssystem
WinXP Home
MOIN!

Ich fand die Zeit bei der BW auch klasse. Hat mir beruflich eigentlich NIX gebracht, aber naach dem Abi tat das ganz gut da. Un dann mit y-Tour 2 Wochen Kanada und 1 Woche Frankreich. Also erlabt hab ich da auch noch einiges. Vom Spass da mal abgesehen (3 Wohnblöcke vernetzt und dann Zoggen :banane: )

MfG
Pat
 
Thema:

Bundeswehr!

Sucheingaben

bundeswehr essen-kray

,

steuerfreie zigaretten bundeswehr

,

bundeswehr deutschland marcel neumann

,
bundeswehr uffz essen kray
, marcel neumann bundeswehr, bundeswehr steuerfrei zigaretten

Bundeswehr! - Ähnliche Themen

  • Umfrage zu Assoziationen mit dem Arbeitgeber Bundeswehr

    Umfrage zu Assoziationen mit dem Arbeitgeber Bundeswehr: Hallo! Im Zuge meiner Masterarbeit erhebe ich Assoziationen mit dem Arbeitgeber Bundeswehr. Der unten aufgeführte Link führt zu einer kurzen...
  • Ähnliche Themen

    Oben