Das neue Sky Q: Funktionen, Technik, Termine und Preise auf einen Blick

Diskutiere Das neue Sky Q: Funktionen, Technik, Termine und Preise auf einen Blick im Programme & Apps Forum im Bereich Herstellerübergreifend; Bislang hat Sky die Möglichkeiten digitaler Technik nur unzureichend genutzt, doch mit dem Startschuss zum neuen Sky Q will der Pay-TV-Sender...
Bislang hat Sky die Möglichkeiten digitaler Technik nur unzureichend genutzt, doch mit dem Startschuss zum neuen Sky Q will der Pay-TV-Sender verlorenen Boden gutmachen. Wir schauen nachfolgend darauf, ab wann die Plattform genutzt werden kann, was sich für die Abonnenten ändert und mit welchen Kosten zu rechnen ist

Sky-Q-Geräte.jpg



4K-Fernseher und dazu passendes Zubehör bei Amazon

Der offizielle Startschuss für Sky Q ist am 2. Mai gefallen, doch das Update erfolgt "schrittweise innerhalb der kommenden Wochen". Es kann also durchaus noch eine längere Zeit dauern, bis die einzelnen Kunden per Mail und eine Einblendung am Fernseher über die anstehende Umstellung informiert werden. Dass Sky so lange braucht, hängt damit zusammen, dass Sky Q nicht nur ein einfaches Software-Update ist, sondern im Hintergrund auch eine Anpassung der jeweiligen Verträge und Berechtigungen notwendig ist. Bei den Bestandskunden profitieren diejenigen von der kostenlosen Freigabe, die bereits einen der neuen und auf unserer Partnerseite bereits getesteten Sky+ Pro Festplattenreceiver nutzen.

Funktionen und Möglichkeiten:

Analog zu EntertainTV der Telekom bietet künftig auch Sky eine Restart-Fuktion, mit der zumindest einige bereits laufende Sendungen von Anfang an geschaut werden können. Serienfans dürfen sich über eine bislang vermisste Funktion freuen, nämlich das automatische und aufeinanderfolgende Abspielen von den Folgen einer Serie. Zudem können Folgen beispielsweise auf dem Smartphone gestartet und auf dem Receiver zu Ende gesehen werden. Ebenfalls in Sky Q enthalten ist der direkte Zugriff auf diverse externe Angebote, darunter die Mediatheken von ARD und ZDF und ab Sommer sogar auf das eigene Netflix-Abo.

Das Ganze funktioniert auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig. Drei davon müssen einer der erwähnten Receiver oder ein Apple TV der 4. Generation oder ein Samsung-Fernseher ab Baujahr 2015 mit Tizen-Betriebssystem sein. Auf den beiden letztgenannten Geräten können die entsprechenden Apps installiert werden, um Zugriff auf Sky Q zu erhalten. Zudem können via Sky Go auch mobile Geräte genutzt werden, etwa Smartphones, Tablets oder Notebooks. Das geht nach der Umstellung auf Sky Q sogar auf zwei Geräten gleichzeitig und mit Downloadmöglichkeit, was bislang einen Aufpreis kostete (allerdings können weiterhin nur vier Geräte für die mobile Nutzung angemeldet werden, was sich hoffentlich noch ändern wird).

Kosten:

Für berechtigte Bestandskunden sind Umstellung und Nutzung kostenfrei. Neu kunden bekommen Sky Q ebenfalls automatisch, denn das ist in den neuen offiziellen Paketpreisen enthalten. Diese sind als Basis das Sky Entertainment Paket für 24,99 Euro sowie optional Sky Fußball Bundesliga (20 Euro), Sky Cinema (15 Euro) und/oder Sky Sport (10 Euro), die für weitere 10 Euro um HD und Ultra HD erweitert werden können. Laut Sky können auch aktuelle Kunden ohne den erwähnten Receiver wechseln, doch dafür hat Sky keine Angaben zu Aufpreisen, möglichem Rabatt-Verlust und ähnlichem gemacht.

Fazit: In der Theorie klingt das neue Sky Q sehr interessant. Die neuen Möglichkeiten wie Restart und die erweiterte Nutzung von Sky Go sind echte Highlights. Dass das Ganze dann oftmals ohne Aufpreis kommt, macht die Sache noch besser. Abzuwarten bleibt aber, wie gut die Umsetzung funktioniert. Aufgrund bisheriger Erfahrungen mit Sky sollte das gut klappen - es dauert zwar ewig, bis Neuheiten kommen, doch dann funktionieren sie in der Regel auch.

Update, 04.05.2018, 10:23 Uhr: Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass Sky wichtige Details zur Multiroom-Nutzung inklusive erweitertem Sky Go verschweigt. Details dazu und auch einen Kommentar gibt es hier.

Meinung des Autors: Mit der frühen Einführung von Digitaltechnik, HD-Übertragungen und Aufnahmemöglichkeit auf Festplatte hat Sky den etablierten TV-Sendern gezeigt, wie Fernsehen gehen kann. Der Streaming-Konkurrenz von Amazon, Netflix und Co. hatte man bislang aber nur wenig entgegenzusetzen, was sich mit dem neuen Sky Q ändern soll. Ob das klappt, wird sich aber erst noch zeigen müssen.
 
Thema:

Das neue Sky Q: Funktionen, Technik, Termine und Preise auf einen Blick

Das neue Sky Q: Funktionen, Technik, Termine und Preise auf einen Blick - Ähnliche Themen

Neues Sky Q: versteckte Kosten bei Sky Go und Multiroom - ein Kommentar: Der Pay-TV-Sender hat mit großem Aufwand sein neues Portal Sky Q eingeführt. Zu den Neuerungen zählt auch die sogenannte Multiroom-Nutzung auf bis...
Sky Q: wann welche Bestandskunden das Update bekommen: Der Pay-TV-Sender Sky hat Mitte vergangener Woche seine neue Plattform namens Sky Q an den Start gebracht. Diese steht nicht nur für Neukunden zur...
Sky Go: kostenlose Nutzung auf zwei mobilen Geräten in Kürze möglich: Der Pay-TV-Sender Sky führt im nächsten Monat seine neue Plattform Sky Q ein, die viele neue Möglichkeiten, Apps für diverse Geräte und eine...
Sky Q Receiver: Einstellungen, Tipps und Tricks - Anleitungen im Überblick - UPDATE: 18.05.2018, 16:32 Uhr: Mit dem Update auf die neue Plattform gibt es am Sky+ Pro Festplattenreceiver nicht nur diverse Neuheiten, sondern auch...
Das neue Sky Q: Favoritenliste wird durch Update gelöscht - das kann man tun: Der Pay-TV-Sender Sky hat in der vergangenen Woche die Verteilung der neuen Plattform Sky Q an einen Teil seiner Abonnenten gestartet. Das...
Oben