Deutschland, Du Land der Subventionen...

Diskutiere Deutschland, Du Land der Subventionen... im Netzbetreiber- & Provider Forum Forum im Bereich Herstellerübergreifend; Es kann nicht sein, dass diejenigen, die ein Netz auch nutzen, die Handys derer finanzieren, die es sich (Schüler oder nicht) nicht leisten...
M

Marko

Junior Mitglied
Threadstarter
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
21
Es kann nicht sein, dass diejenigen, die ein Netz auch nutzen, die Handys derer finanzieren, die es sich (Schüler oder nicht) nicht leisten können...

Weg mit den Subs, und die Gerätepreise werden fallen. Kein Mensch kauft ein 6230 für rund 400 Euro, letztlich finanzieren wir damit nur die Gerätehersteller - damit sie alle Nase lang neue sinnlose Geräte auf den Markt schwemmen können. Back to the roots: einmal im Jahr ne neue Produktpalette und gut ist. Und ein Netz ist zum Telefonieren da, Ratenkreditverträge gibt es bei der Bank.

Auch muss man nicht jedes neue Gerät haben, ein altes tut es in den meisten Fällen auch. Besser wie in AT für 1 CT mit nem S45 telefonieren oder SMS schreiben (dort gibt es weniger und ältere Geräte zur Auswahl, man besuche One- oder Telering-Webseiten), als ein S65 nur auf dem Tisch liegen zu haben...

;)

Wer einen ordentlichen Umsatz macht (50+ EUR pro Monat), dem werden die NBs auch weiterhin Geräte zu günstigen Konditionen anbieten. Die sog. Handyabstotterer, pardon, Wenigtelefonierer, muss man doch nun wirklich nich noch weiter mit Subs ködern. So viel bringt die Kundenstatistik nun auch wieder nicht, was zählt ist Umsatz pro Kunde. Und den generieren nunmal nicht die Wenigtelefonierer, warum sie also subventionieren. Ich sehe das aus Sicht der Statistikbereinigung und der Gerechtigkeit als sinnvoll an, nur die zu fördern, die auch was einbringen. Im Sinne eines Mengenrabatts. Mobilfunk ist keine Umlagekasse der Sozialversicherung, wonach alle alle 2 Jahre ein Anrecht auf das neueste Mobiltelefon haben. In diesem Sinne: Zeiten ändern sich, und das ist gut so.
 
G

Gregorthom

Junior Mitglied
Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
23
mmmh, es kann ja stimmen was du meinst, aber findest du es recht, wenn z.B. alte Leute ein handy für den Notfall brauchen, dass sie 200€ oder mehr für ein gerät ausgeben müssen, nur weil sie wenig damit telefonieren?

Oder fürchtest Du deinen Status der Previligierte zu sein, der ein "Mobiltelefon" hat und damit vor "den armen" angeben zu können, die sich die Geräte nicht leisten können?

Wir leben in einer Zeit, in der jeder ein Festnetz Telefon und ein Handy hat. Sowas ist heute einfach Standart, genau wie der Fernseher oder das Radio.

Ich finde, nicht alles dreht sich nur um Profit. Die Netzbetreiber sollen sich mal nicht beklagen, denn die machen schon Gewinn genug.

Außerdem musst du berücksichtigen, dass es auch Gerät gibt, die nicht so stark subventioniert werden.

Ich finde, alles ist in bester Ordnung so wie es ist. Die Handys werden ja subventioniert und immer wieder erneuert, damit es Leute gibt, die die Handys benutzen. Wenn die Handys nicht mehr subventioniert würden, dann würde sich der Kundenkreis verstärkt verkleinern und die Verluste könnten auch die "Vieltelefonierer mit Rechnungen ab 50€ und mehr" nicht ausgleichen. Du kannst keinem vorschreiben, wieviel er im Monat vertelefoniert. Jeder kann so viel telefonieren wie viel er will. Oder schreibst Du beim Festnetz auch vor, dass man für mehr als 30€ telefonieren soll?
 
J

John Shaw

USP-Guru
Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Ort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
N

Nochnoi Dozor

Senior Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
370
Modell(e)
Nokia E72
Netzbetreiber
O2
Firmware
081.003.C00.01
PC Betriebssystem
Windows 7
Originally posted by Gregorthom@19.10.2004, 21:37
mmmh, es kann ja stimmen was du meinst, aber findest du es recht, wenn z.B. alte Leute ein handy für den Notfall brauchen, dass sie 200€ oder mehr für ein gerät ausgeben müssen, nur weil sie wenig damit telefonieren?

Oder fürchtest Du deinen Status der Previligierte zu sein, der ein "Mobiltelefon" hat und damit vor "den armen" angeben zu können, die sich die Geräte nicht leisten können?
Ich bin sicher kein "Previligierter" mit meinem s55!
Nur habe ICH mein Handy bezahlt. Und zwar gleich!
Leider lade ich mir nicht alle Nase lang den neuesten "Jamba-hast-Du's-schon-in-den-Charts-gehört-Klingelton" für 2€ aus dem Netz.
Jeder darf ein Handy haben! Natürlich! So wie jeder nen Fernseher haben darf. (um beim Beispiel zu bleiben).
Wobei ich den als, zur nicht pfändbaren Lebensgrundlage zu rechnen, schon herb finde. Aber nen 150x200cm Plasma kann sich halt auch net jeder leisten! Also warum braucht jeder das neueste sx1, s65, N-Gage??Weil man es ihm/ihr suggeriert...
Das Problem ist daß die Provider an uns nicht soviel verdienen. Die brauchen die Kids, b.z.w. das Geld deren Eltern für D'Agostini-Klingeltöne, etc pp.
That's the reason why...

Und hört mir auf mit den alten Leuten!!!
Die müssen eh schon für alles her halten!
Und außerdem möchte ich mal wissen wieviele von denen noch mit nem Handy umgehen können!
Und die die es können die können auch ein normales Telefon bedienen!!


regards
Tom
 
B

Benski

Mitglied
Dabei seit
03.07.2004
Beiträge
123
Das Problem ist daß die Provider an uns nicht soviel verdienen. Die brauchen die Kids, b.z.w. das Geld deren Eltern für D'Agostini-Klingeltöne, etc pp.
That's the reason why...
Das wäre ja ein Argument für Subvention, aber da die Provider nicht an Jamba und Co. verdienen regeln sie die Subventionen herunter.

Wenn im Gegenzug die Tarife günstiger werden, dann habe ich nichts dagegen. Noch stellt mich mein S55 vollkommen zufrieden. :D

Gruß
Benski
 
G

Gregorthom

Junior Mitglied
Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
23
Originally posted by Thomas Skrebsky@19.10.2004, 21:58
Und hört mir auf mit den alten Leuten!!!
Die müssen eh schon für alles her halten!
Und außerdem möchte ich mal wissen wieviele von denen noch mit nem Handy umgehen können!
Und die die es können die können auch ein normales Telefon bedienen!!
Ich kenne und sehe sehr viele die es können. Und wenn sie unterwegs sind, haben sie kein normales Telefon dabei, oder?

Ich gehöre auch zu denen die sich ihr Handy erspart und gleich bezahlt haben, nur so nebenbei. Aber warum darf es keine subventionierten Handys geben? Ich meine, wenn Du dich beklagst, dass die anderen die Handys die subventioniert sind "finanzieren", warum telefonierst du dann nicht weniger? Es zwingt Dich ja keinder dazu.
Ich verstehe nicht, warum du dich darüber geklagst.


Das mit den Kindern und den Klingeltönen sehe ich genau so wie ihr, nur so lange es diesen Markt gibt, wird es subventionierte Handys geben, denn da hängt eine ganz große Geldmachmaschine dran und da arbeiten die Klingeltonanbieter mit den Betreibern zusammen, weil beide sehr gut dran verdienen. Viele Kinder geben viel gEld dafür aus und finanzieren ihr subventioniertes Handy damit selber :-)
Und wenn sie für den Quatsch bezahlen wollen, sollen sie doch. Ist ihre eigene Dummheit.

Was mich viel mehr ärgert sind die Softwarebrandings, die ja mitlerweile so stark sind, dass jedes Handy auf der 1. Meüebene gleich aussieht, oder mit Internetschnellwahl belegt Menüpunkte, die direkt eine Einwahl tätigen. DAS finde ich viel schlimmerund ist der Grund weshalb ich meine Handys selber zusammenspare und direkt komplett bezahle. Wenn die Betreiber die Subventoinen kürzen oder ganz streichen, erwarte ich, dass ich für meine erspartes Geld kein an den Netzbetreiber angepasstes Handy (mal von GPRS Einstellungen abgesehen) bekomme, dass von innen und außen wie der Hersteller es herstellt, denn deshalb spare ich ja und kaufe mir ein Handy.
 
N

Nochnoi Dozor

Senior Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
370
Modell(e)
Nokia E72
Netzbetreiber
O2
Firmware
081.003.C00.01
PC Betriebssystem
Windows 7
Originally posted by Gregorthom@20.10.2004, 18:54
Ich kenne und sehe sehr viele die es können. Und wenn sie unterwegs sind, haben sie kein normales Telefon dabei, oder?

Ich gehöre auch zu denen die sich ihr Handy erspart und gleich bezahlt haben, nur so nebenbei. Aber warum darf es keine subventionierten Handys geben? Ich meine, wenn Du dich beklagst, dass die anderen die Handys die subventioniert sind "finanzieren", warum telefonierst du dann nicht weniger? Es zwingt Dich ja keinder dazu.
Ich verstehe nicht, warum du dich darüber geklagst.
Puuh, den 2. Absatz mußte ich gleich 3x durchlesen bis ich ihn verstanden hatte... ;)

ad1: Wenn alte Leute so ein Rettungshandy brauchen tut es ein 0815-Teil das "nur" telefonieren kann.
Ganz nebenbei gibt es extra "Notrufsender" zum um den Hals hängen damit kann man Alarm geben. (kennt vielleicht der eine oder andere Zivi)

ad2: Ich beklage mich nicht daß ich die subventionierten Handys finanziere. Ich kritisiere daß auch damit Menschen der Zugang zu weiteren Kosten erleichtert wird obwohl sie sich ja eigentlich schon das Handy nicht leisten können.

Warum braucht jeder Jugentliche das neueste Handy/den neuesten mp3-Player???
Ich bin ja net der Meinung daß Mädels nur Puppen und Jungs nur ein "Opinel-Taschenmesser" bekommen sollten, aber ob es immer das neueste Elektronik-Gimmick sein muß wage ich schon zu bezweifeln.

ad3: Über Softwarebranding brauchen wir gar net diskutieren, daß ist in meinen Augen hart an der Grenze! Und zu behaupten daß man nix ändern darf weil des ja noch Eigentum des Herstellers ist, ist zu köstlich!
Meine Handys hatten noch nie ein Branding, b.z.w. net lange...

regards
Tom
 
G

Gregorthom

Junior Mitglied
Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
23
Originally posted by Thomas Skrebsky@20.10.2004, 18:18
ad3: Über Softwarebranding brauchen wir gar net diskutieren, daß ist in meinen Augen hart an der Grenze! Und zu behaupten daß man nix ändern darf weil des ja noch Eigentum des Herstellers ist, ist zu köstlich!
Meine Handys hatten noch nie ein Branding, b.z.w. net lange...

regards
Tom
Ich habe nicht behauptet, dass man nichts ändern darf. Aber wenn ich mich für ein Handy entscheide, entscheide ich mich wegen der Funktionen und der Software, so wie es der Hersteller vorgesehen hat. Möchte keine Icons im Menü, die überall das Logo des Netzbetreibers enthalten. Aber das ist wieder so eine Geschmacksfrage.
Nur würde ich das absolut nicht mehr dulden, wenn die Geräte nicht mehr subventioniert würden.
 
N

Nochnoi Dozor

Senior Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
370
Modell(e)
Nokia E72
Netzbetreiber
O2
Firmware
081.003.C00.01
PC Betriebssystem
Windows 7
Originally posted by Thomas Skrebsky@20.10.2004, 19:18
Und zu behaupten daß man nix ändern darf weil des ja noch Eigentum des Herstellers ist, ist zu köstlich!
Damit hab ich selbstverständlich nicht Dich gemeint "Gregorthom"! ;)

"Peace!" :cool:

regards
tom
 
M

Marko

Junior Mitglied
Threadstarter
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
21
Das mit den Alten und den Fernsehern ist ja auch so eine Sache: Wer bezahlt denen den Fernseher und Co? Gibt es da etwa Subs? :lol: Es gibt schon heute für JEDEN Geldbeutel entsprechende Handys! Man muss das ganze nicht über Subs breitreten, damit am Ende jeder das neueste Gerät haben kann. Wer kaum telefoniert, kann sich für 50 EUR locker selbst ein 3330 und Konsorten holen, er braucht kein 6230 sponsored by the rest.

Ich halte diese Politik auch deshalb für falsch, weil damit das Kostenlos-Denken immer weiter getrieben wird - jeder meint alles am besten für lau erhalten zu müssen. Und natürlich in der jeweils neuesten Fassung und alle 2 Jahre. Die Zeche zahlen nunmal all diejenigen, die telefonieren; das kann nicht fair sein, es geht immerhin um Luxusgut und nicht um Lebensnotwendiges (früher sind praktisch ALLE Leute auch ohne Handy ausgekommen). Und dass die "echten" Nutzer ihr Telefonierverhalten einschränken können, weil sie den "Armen" nicht mehr ihre Handys subventionieren wollen, geht einen Schritt zu weit. Das ist schlicht Quatsch, zumal bei denen oft der Beruf dran hängt (im Gegensatz zum Pausenhof-Handy).

Außerdem hat das nichts damit zu tun, dass wieder der anfängliche Privilegierten-Status eingeführt werden soll, aber es können nunmal nicht alle 5er fahren - ginge zwar analog der Handy-Sub auch hier problemlos, aber dann kostete der Liter Benzin halt 60+ EUR. Und wieder würden die blechen, die viel fahren. Jeder muss im Rahmen seiner Möglichkeiten zunächst selbst sehen, wie er seine Wünsche auf die Reihe bekommt. Erst, wenn es um Existentielles geht, also vornehmlich Wohnen und Essen, hat die Allgemeinheit einzuspringen - aber eben nicht, um Luxusgüter zu finanzieren. Und für die Basisbedürfnisse ist das Sozialamt zuständig, und für Kredite die Bank. In beiden Fällen liegt diese Aufgabe aber nicht bei den NBs.

Es gibt nunmal kein Recht auf Luxusgüter.

Ich kann nur hoffen, dass T-Mobile hierbei nicht einknicken wird, und Vodafone - wie immer - nachziehen wird. Dann können die E´s es auf Dauer nicht aufrechterhalten, ohne an dem alten Modell "günstige Preise UND Sub-Handys für alle" zu zerbrechen. Und dann kommt endlich Bewegung in den Markt, wenn die NBs um ihre Dienste und Preise wetteifern und nicht mehr nur scheinbar günstig Handys unters Volk bringen. Davon profitieren zwar nur die, die die Geräte auch nutzen, aber genau so soll nunmal sein.

Zum Branding: Bin ich schwer dafür! Denn so kann man es den Leuten leichter machen, statt nem verschandelten Handy vielleicht doch nen günstigeren Tarif "ohne Handy" zu nehmen und sich das Luxusgut selbst zu kaufen bzw. die alte Gurke zu behalten. Ob auf Pump oder nicht ist dann Sache des Einzelnen und nicht mehr der Mobilfunk-Gemeinschaft.
 
Tinkerbell

Tinkerbell

Profi Mitglied
Dabei seit
30.06.2004
Beiträge
865
Ort
Dortmund
Es gibt nunmal kein Recht auf Luxusgüter.

Da stimme ich Dir absolut zu!!! Ich wunder mich auch immer wieder warum Kids, die kaum die deutsche Rechtsschreibung beherrschen, weil sie erst gerade die Unterstufe verlassen haben/ bzw -noch schlimmer- es gerade erst tun werden, mit den dicksten Handies durch die Gegend rennen müssen.

Auf der anderen Seite ärgere ich mich dann immer, dass ich bei meinem wirklich immens hohen Umsatz, die gleichen Preise für ein gerät blechen muss.
 
H

[Hansi26]

Profi Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
743
Originally posted by Kati Klockenkämper@24.10.2004, 12:08
Da stimme ich Dir absolut zu!!! Ich wunder mich auch immer wieder warum Kids, die kaum die deutsche Rechtsschreibung beherrschen, weil sie erst gerade die Unterstufe verlassen haben/ bzw -noch schlimmer- es gerade erst tun werden
kati das schlimme ist selbst die "kids" die die schule schon verlassen sind viele zu "dumm" um rechtschreibung und allgemeinwissen einigermassen zu beherrschen - traurig traurig was man in manchen tv berichten sieht von zb einstellungstests...

btw dummheit schütz vor teuren handys nicht *G*
 
M

Mathias Richter

Junior Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
44
mal zum thema tarife:

ich hab mal durch zufall bei der ONE seite in AT reingeschaut und folgende Tarife gefunden:

ALL IN ONE YOUNG TARIFE* 1 2 3 4 (für Leute bis 26, die normalen sind aber auch nicht sehr viel teurer!)
Grundentgelt
pro Monat € 14,90 € 19,90 € 29,90 € 39,90
Freiminuten
in alle Netze 25 50 100 200
Von ONE zu ONE
telefonieren 1 Cent 1 Cent 1 Cent 1 Cent
In andere Netze
telefonieren 25 Cent 20 Cent 15 Cent 10 Cent
SMS von ONE zu ONE/TAKE ONE
1 Cent 1 Cent 1 Cent 1 Cent
SMS in alle anderen Netze
25 Cent 20 Cent 15 Cent 10 Cent
MMS (0-50 KB)
50 Cent 50 Cent 50 Cent 50 Cent


Bis auf die MMS-Preise ist das der absolute Hammer finde ich! Im Genesatz zu den Preisen die ich bei z.B. o² bezahle. Und in den Tarifen 3-4 gibt es sogar dort ein Nokia 6630 (nur morgen am Aktionstag) für 0 Euro! Da sollten wir hin in Deutschland, wenn ihr mich fragt. Dabei meine ich die Tarif nicht den Handypreis!!!
 
M

Marko

Junior Mitglied
Threadstarter
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
21
Originally posted by Kati Klockenkämper@24.10.2004, 11:08
Es gibt nunmal kein Recht auf Luxusgüter.
Auf der anderen Seite ärgere ich mich dann immer, dass ich bei meinem wirklich immens hohen Umsatz, die gleichen Preise für ein gerät blechen muss.
Ich denke, dass Subventionen in einem gewissen Rahmen bleiben werden, eben gestaffelt nach zu erwartendem oder tatsächlich getätigten Umsatz. Und dabei wird nach und nach die Preisschere weiter auseinanderklaffen zwischen Tarifen (und Kunden), die kaum was einbringen und max. 15 EUR pro Monat bezahlen können oder wollen, und anderen die mehr als 50 EUR bzw. mehr als 100 EUR usw. zustande bringen.

Die "guten" Kunden wollen alle NBs halten, denen wird man - zu Recht - weiterhin entgegenkommen. Aber der Ratenzahler wird demnächst genau rechnen müssen, ob sich sein neuester Schubladenvertrag in Bezug auf den Gerätepreis für eine gebrandete Gurke wirklich lohnt. :D

Und gegen "besondere" VVL-Konditionen für gute Kunden, die sich ihren günstigeren Gerätepreis ja analog den Rabattsystemen selbst erwerben, kann niemand etwas haben. Aber sehr wohl gegen ein System, in dem die wirklichen Nutzer die Geräte für die Mehrheit sponsern, die den Vertrag des Geräts wegen macht und max. GG plus Frei-SMS auf die Rechnung bringt.

Ich behalte liebend gerne mein S55 noch ein paar Jahre, wenn ich für 20 oder 25 EUR 150 Freiminuten und 150 SMS bekomme (Online-Tarife halt noch mal 100 SMS drauf); plus "akzeptabler" (!) Gebühren bei Überschreitung der Einheiten. Wenn in AT 1 CT intern und pro SMS, 5-8 CT extern gehen, sollte so ein Modell hierzulande locker machbar sein. 12 Monate Laufzeit, keine Subs. Oder nach altem Modell: hohe GG, z.B. 20 EUR, dafür 1 CT intern / 10 CT extern, auch Festnetz ist in meinen Augen extern, (jeweils für Gespräche und SMS). Reduce to the max, also hin zu transparenten Modellen. Kohlesubventionen lohnen nicht, und Gerätesubventionen für Leute ohne Umsatz genauso wenig (was nützt z.B. eine hohe "Kunden"zahl, die unterm Strich 12 EUR pro Monat und Karte zustandebringt?!). Aber hierzulande klebt man halt an Subventionen und jammert, dass nichts voran geht. Es wird also wohl ein schleichender Prozess übers ganze nächste Jahr sein, bis die alte Marotte entgültig modifiziert und begraben sein wird.
 
P

poet

Junior Mitglied
Dabei seit
28.10.2004
Beiträge
13
Originally posted by Benski@19.10.2004, 23:29

Das wäre ja ein Argument für Subvention, aber da die Provider nicht an Jamba und Co. verdienen regeln sie die Subventionen herunter.

Gruß
Benski
Das ist falsch. Laut dem Jambachef bekommt Jamba selbst von dem jeweiligen Artikel nur 30 % von dem, was es den Endverbraucher kostet.
 
Thema:

Deutschland, Du Land der Subventionen...

Sucheingaben

sinnlose geräte ranking

,

milestone 2 subvention

,

sinnlose subventionen

,
deutschland ein land der subventionen
Oben