Dollar-Scheine in Osthoffs Kleidern

Diskutiere Dollar-Scheine in Osthoffs Kleidern im Café Bla Forum im Bereich Community; Quelle: focus.de Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Obwohl es überrascht mich nicht, ich hatte da so eine Vermutung, wenn auch nur eine kleine...
M

MK

Gast
Susanne Osthoff hatte, wie jetzt bekannt wurde, zum Zeitpunkt ihrer Freilassung einen Teil des Lösegeldes bei sich.
Weitere Informationen

Mitarbeiter der deutschen Botschaft entdeckten in Bagdad mehrere tausend US-Dollar, wie FOCUS erfuhr. Sie fanden die mit Gummibändern zu Bündeln zusammengebundenen Scheine in Osthoffs Kleidern, als die Archäologin die Dusche der diplomatischen Vertretung benutzte. Als Beamte des Bundeskriminalamtes (BKA) die Seriennummern der Dollarscheine untersuchten, stellten sie eine Übereinstimmung mit dem von der Bundesregierung gezahlten Lösegeld fest. Osthoff war bis Freitagabend für eine Stellungnahme nicht erreichbar.
Quelle: focus.de

Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Obwohl es überrascht mich nicht, ich hatte da so eine Vermutung, wenn auch nur eine kleine und nun das ... :down:
 
S

sandokan66

Mitglied
Dabei seit
07.01.2006
Beiträge
88
Interessant.... :shocked:

Jedoch sollte man nicht unbedingt alles glauben... :cool:
 
RouviDog

RouviDog

Senior Mitglied
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
439
Ort
Dortmund
Modell(e)
Nokia E7
Netzbetreiber
Vodafone
Firmware
41
PC Betriebssystem
Windows Vista HP 64-bit
Ich bin dafür, ihr die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen.

Lebt seit Jahren im Ausland&zahlt daher auch keine Steuern, kümmert sich viel zu wenig um ihre Tochter und so richtig dankbar ist sie nicht.

Im Gegenteil. Im ZDF macht sie sich zum Affen, aber im arabischen Fernsehen ist sie so frei, dass man es im arabischen Raum kaum gewohnt ist.
 
M

Mathias Lukas

ehem. USP-Team
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
2.790
Modell(e)
iPhone 4S 64GB
Firmware
iOS 6.0
PC Betriebssystem
Mac OS X Mountain Lion
Ich wusste es... ich hatte da wie Mark von Anfang an eine Vermutung... und jetzt bestätigt sich das. :down: :mecker:

Ich bin nicht überrascht, nein, eher entsetzt und enttäuscht.
 
Bernd Kaiser

Bernd Kaiser

USP-Worto
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
376
Ort
Nürnberg
Modell(e)
S75, EL71, S68
Firmware
FW47, FW41, FW47
PC Betriebssystem
XP
Originally posted by Mathias Lukas@21.01.2006, 15:24
Ich wusste es... ich hatte da wie Mark von Anfang an eine Vermutung... und jetzt bestätigt sich das. :down: :mecker:

Ich hab mir auch schon gedacht, dass die mit den Entführern unter einer Decke steckt. Die Frau ist mit allen Wassern gewaschen! :down:
 
M

MK

Gast
... die Medien halten sich mit der Story "auffällig" zurück, gibt ja auch eine offizielle Nachrichtensperre bzw. strenge Geheimhaltung seitens des Außenministeriums. Ich halte das unter der o.g. Konstellation für eine recht persönlich-private Form der finanziellen Entwicklungshilfe im Irak ... ;)

Auch wenn einige wieder die schützende Samariter-Hand drüber halten: Ich finde es "bemerkenswert", wenn man jahrelang seine eigene Tochter nicht sehen möchte und sich vollkommen von Deutschland lossagt, um im Irak sein Leben zu führen. Man hat IMHO in diesen Krisengebieten nichts zu suchen und tut man es doch, dann bitte auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung. Es kann nicht sein, dass die Sozialgemeinschaft - zu deutsch der Steuerzahler - für solche Escapaden haftet.

Und dann noch der Grimme-Preis? Wo leben wir eigentlich? Vielleicht anschließend noch der Friedensnobel-Preis für Osthoff mit anschließender Ablöse von Horst Köhler = Osthoff for President?!

Leicht OT: Davon ab geht mit diese deutsche Form der "Political Correctness" zur Zeit sowas von auf den Sack. Da liebe ich doch das klar Wort eines Jacques Chirac zur Atom Frage im Iran. Die Diplomatie ist dort langsam am Ende und der iranische Präsident erinnert mich doch stark an einen Österreicher, der vor gut 70 Jahren in Deutschland recht seltsame Vorstellungen umgesetzt hat. Es ist Zeit - RECHTZEITIG - zu handeln ...
 
cmk303

cmk303

Senior Mitglied
Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
241
Ort
Ulm
Modell(e)
Nokia N8
Netzbetreiber
FYVE by Vodafone
Firmware
immer aktuellste ;-)
PC Betriebssystem
Windows 7 Ultimate
Naja wurden würde es micht jetzt auch nicht das die Frau evtl. doch mit den Entführern unter einer Decke steckt bzw. eine Verbindung zu denen hat!

Und nach der Entführung wollte Sie (was ich so gehört hab) ja eigentlich (gleich) wieder zurück in den Irak ! Und das obwohl die Bundesregierung Ihr natürlich nicht empfiehlt/verbietet !

Solche Leute sollten zu Ihrem eigenen Schutz und zum sparen unserer Steuergelder in deutschland festgesetzt werden, damit die nicht wieder die gleiche Dummheit begehen !
Aber wie BLÖD und UNDANKBAR solche Leute sind sieht man ja an dieser FRAU !

Ich finde es eine Frechheit wenn diese Frau ankündigt gleich wieder dort hin zurück zu kehren ! TOTAL VERBLÖDET (MAN KÖNNTE AUCH SAGEN FANATSICH) DIE ALTE !
 
RouviDog

RouviDog

Senior Mitglied
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
439
Ort
Dortmund
Modell(e)
Nokia E7
Netzbetreiber
Vodafone
Firmware
41
PC Betriebssystem
Windows Vista HP 64-bit
Die Frau hat in ihrem Geburts- und Vaterland nix mehr zu suchen.
Daher nicht hier festsetzen, damit die Allgemeinheit sie da wieder aus irgendwelchen Entführungsdramen herausholt, sondern ihr einfach die Staatsangehörigkeit entziehen und ein Einreiseverbot verhängen.

@Mark
Wo stand denn, dass sie den Grimme-Preis bekommen soll?
 
J

Justitia

Junior Mitglied
Dabei seit
18.01.2006
Beiträge
31
... diesen Erwägungen steht halt leider entgegen, daß es nicht möglich ist, einem Deutschen die Staatsangehörigkeit zu entziehen, soweit er keine andere hat. Schönen Sonntag! ;-)
 
J

John Shaw

USP-Guru
Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Ort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
K

krümel

Mitglied
Dabei seit
09.08.2005
Beiträge
129
Also das mit der rechtlichen Situation sehe ich ähnlich, die Straftat (wenn es eine ist) wurde nicht in Deutschland begangen.

Die Geheimhaltung kann ich mir nur erklären weil immer wieder gesagt wurde es gab keine Lösegeldzahlung! Wenn jetzt rauskommt das doch gezahlt wurde ist das mehr als peinlich und stellt unsere neue Regierung vor eine erneute Zereißprobe und erschüttert wiedermal die Glaubwürdigkeit.

Darüber hinaus, wenn es heißt "strenge Geheimhaltung" wie kann dann was nach aussen dringen? Soweit ist es schon mit unsererGeheimhaltung.
Es würde mich nicht wundern wenn sich irgend jemand wichtig machen will und am Ende ist nichts an der Geschichte dran. (Das ist aber nur eine Theorie)

In der B... habe ich gelesen, das Frau Osthoff dann an den Kosten Ihrer "Rettung" beteiligt werden soll. Wovon soll Sie das denn bezahlen? Oder reicht Sie dann Privatinsolvenz ein?:-)

Ich glaube auch Sie hat mit den Entführern gemeinsame Sache gemacht, glaube aber nicht das Sie so dumm ist dann Lösegeld dabei zu haben, das macht keinen Sinn. Sie ist sicherlich nicht die "verwirrte" Frau wie in den Medien dargestellt.

Ich bin gespannt was noch alles rauskommt.
 
N

noname

Senior Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
202
Modell(e)
S68
Firmware
31
[...] zensiert.

*sorry musste raus wenns wahr ist*

John Shaw: Aber bitte nicht hier im Forum.
 
P

Piotr Lamasz

USP-Guru
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
1.183
Ort
München
Modell(e)
MDAcompact @ 2GBSanDiscUltraII
wir wissen eh alle viel zu wennig über das Thema und werden auch nie viel Erfahren, also macht´s meiner Meinung gar keinen Sinn da mitzureden.
 
Marcel Neumann

Marcel Neumann

Inventar
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
467
Ort
Bielefeld
Modell(e)
S/// K800i
Firmware
R1CB001
PC Betriebssystem
W2k
HALLO??!? *klopfklopf*

Ihr glaubt doch wohl nicht im Ernst, dass die kein Lösegeld gezahlt haben!?
Natürlich haben sie es... wie bei fast jeder Entführung. Es ist nunmal die schnellste und sauberste Möglichkeit die Leute da rauszuholen.

Und natürlich vertuschen sie es (zumindest versuchen sie es). Ich meine, dass würde ja heißen das sie den Entführer nachgeben und das wollen sie natürlich nicht zugeben! Aber sie haben gar keine andere Chance. Der Gesichtsverlust und der Ärger wäre weit größer wenn sie unnachgiebig sind und ne Geisel verrecken lassen würden. Und das wissen auch die Terroristen bzw. die Entführer genau!

Man man man... manchmal denke ich das einige Leute immer noch im Schlaraffenland leben und sich Schokoladen an den Bäumen wünschen! Aber das ist nunmal die Wirklichkeit hier... sowas gibts nich!! Aufwachen bitte!!!

Gruß
Marcel
 
M

MK

Gast
... und die Sonne dreht sich um die Erde. ;)

Was für faire und freundliche Entführer, vielleicht haben Sie Ihr noch 3% Zinsen draufgeschlagen und eine Ausfallentschädigung oder Krankengeld gezahlt?! :D

Man muss die Deutschen nicht mehr für blöd verkaufen, sie sind es schon. :gpaul:
 
J

John Shaw

USP-Guru
Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Ort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
J

John Shaw

USP-Guru
Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Ort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
S

Schallhofer

Senior Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
288
Modell(e)
S55, SE S700, 6S
Originally posted by John Shaw@23.01.2006, 20:17
Wieso nicht Diamanten, Platin oder Gold?
Unregelmäßige Einschlüsse im Kristallgitter eines jeden "natürlichen" Steines (Eisen- Titan- oder Chromionen) sind zum Teil schon mit geringen Hilfsmitteln zu erkennen und ergeben einen unverwechselbaren "Fingerabdruck". Bei genauerer Prüfung kann man feststellen, dass somit jeder Stein beim Bestrahlen mit Licht ein ganz eigenes Spektrum erzeugt. Zusammen mit den Faktoren Schnitt, Gewicht und Reinheit wäre jeder Stein unverwechselbar, wenn man darauf Wert legte und diesen vorher in eine Datenbank eintrage.
Also Vorsicht mit Diamanten John ;)
Zudem denke ich mal, dass die potentielle Abnehmergruppe für Dollars oder Euros größer ist, als die für Edelsteine- oder Metalle. Und zudem sind Scheine auch viel leichter zu transportieren, wenn ich da an eine hastige Flucht nach einer billigen Sparkassengeiselnahme denke.
In dem speziellen Fall Osthoff wäre eine Rückverfolgung des Geldes zudem recht überflüssig; man weiß doch eh, an wen das Geld geht oder wo es ausgegeben wird.
 
J

Justitia

Junior Mitglied
Dabei seit
18.01.2006
Beiträge
31
Weiß man das? Ist an mir total vorübergezogen. Ich dachte immer, vermutlich würden davon Waffen gekauft. Insoweit wäre die Frage, ob man statt Geld künftig gleich Kanonen und Munition aus deutscher Wertarbeit schickt - dann hat die heimische Wirtschaft wenigstens was davon! (wollte schon immer mal eine Stammtischäußerung machen! ;-D)
 
Thema:

Dollar-Scheine in Osthoffs Kleidern

Sucheingaben

dollar scheine

Oben