Erläuterungen zur custom Firmware (cFW) hier: Tipps, Tricks & Tools

Diskutiere Erläuterungen zur custom Firmware (cFW) hier: Tipps, Tricks & Tools im Nokia N97 Forum Forum im Bereich Nokia Symbian Forum; Im laufe der Zeit werde ich versuchen, mal ein paar Dinge zum Kochen einer cFW zusammen zu tragen. Manch einer wollte mir helfen, das wird...
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Im laufe der Zeit werde ich versuchen, mal ein paar Dinge zum Kochen einer cFW zusammen zu tragen. Manch einer wollte mir helfen, das wird sicherlich notwendig sein. Mal sehen, wie die Zeit das Vorhaben gedeihen lässt.


Zuerst möchte ich aber all denen danken, denen wir die Möglichkeit zum Kochen einer cFW zu verdanken habe.

Die Leute vom Professionell Nokia Hacking Team (PNHT) sind natürlich zuallererst zu nennen. Sie haben die Programme erstellt, mit denen die Firmware bearbeitet werden kann und sehr wahrscheinlich unglaublich viel Zeit aufgewandt, um an der Software, den Modifikationen und Patches zu arbeiten. Vor allem denke ich da persönlich an Szakalit und Pirates_killer.

Im deutschen Sprachraum ist Playland wohl der Altmeister der Kocherei, der die Uhr mobilisierte und dem wir die erhöhte Zahl der Schnellzugriffe verdanken.

McLovin, Tiscali und Hedak müssen erwähnt werden, die viel Arbeit geleistet haben und viel dazu in verschiedenen Foren schrieben.

Wer sich mit dem Thema beschäftigen möchte, tut gut daran, seine Abneigung gegennüber dem Englischen zu überwinden und im forum.dailymobile.se zu lesen und zu fragen, dem Forum in dem am meisten über CFW geschrieben wird und in dem sich die meisten wirklichen Könner beteiligen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Was ist das eigentlich cFW?

So wird "Custom Firmware" abgekürzt. Das heißt, es handelt sich um eine angepasste Firmware.

Nokia hat Programmierer, deren Qualifikation nicht immer über jeden Zweifel erhaben ist.
Nokia hat auch Planer, die seltsame Ideen haben.
Nokia hat auch finanziellen Interessen, die sich mit denen der Handykäufer nicht decken.

So kommt es, dass das Betriebssystem Deines Handys eine Menge Dinge hat, die man nicht braucht. Da ist ein Office eingebaut, das man kaufen soll, Boingo, qik, vlingo und Ovi-Contacts, welcher lebende Mensch mit Verstand freut sich schon über diese Dinge auf seinem N97? Joikuspot ist ein nützliches Programm, aber nicht jeder nutzt es. Die unzähligen Sprachen, die in der FW integriert sind, sind wirklich völlig unnötig, aber wenn Nokia keine sprachlich abgespeckten FW-Versionen basteln will, schleppt man sie halt mit sich herum. (Mehr fällt mir gerade nicht ein, weil mein N97 schon länger nicht mehr über diese Dinge verfügt.)

Das wäre alles nicht so schlimm, wenn es nicht Rechenkapazität und RAM brauchen würde und die sind beim N97 wahrlich nicht reichlich dimensioniert. Ok, löschen wäre ein Möglichkeit, aber die existiert eben nicht. Diese Programme liegen alle auf Z:\, einem Speicher Deines Handys auf den Du keinen Zugriff hast. Der ist ein ROM, Nokia hat die Firmware also wohlweislich blockiert, damit nicht jeder Anfänger und Trottel an der FW des Gerätes herumspielt und sich dann beschwert, dass das Handy nicht mehr vernünftig läuft.

Außerdem hielten es die Gestalter der FW für eine gute Idee, beim Start des Handys eine Vielzahl von Programmen mitstarten (Log,Telefonbuch,Mitteilungen,Uhr) zu lassen. Man könnte sie ja irgendwann mal brauchen. Daher braucht so ein N97 viel länger als Du glauben möchtest, bis es richtig läuft. Wenn Du mal einen Taskmanager laufen lässt, wirst Du verblüfft sein, welche Programme alle laufen und auch nie beendet werden, wenn man das N97 entscheiden lässt. Daher wird es allmählich immer langsamer, der RAM-Speicher ist bis zum Erbrechen vollgestopft und Du fragst Dich, was nun wieder los ist, warum Programme nicht so schnell laufen wollen und warum das Öffnen einer SMS ewig und drei Tage dauert.
Die Kamera beispielsweise ist so renitent, dass nicht mal die besten cFW-Köche es sicher geschafft haben, ihr Abtauchen in den Untergrund zu verhindern. Was immer in den Beschreibungen steht, es läuft meist noch ein Kameraprozess, wenn man sie geschlossen glaubt. :mad:

Doch dies wollen sich einige engagierte Nokiakenner nicht gefallen lassen. Sie haben daher so lange gearbeitet, bis sie die Möglichkeit schufen, die Firmware des Handys den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Ah, jetzt verstehst Du? Daher angepasste Firmware - CFW. Weil man dabei aber auch so anpassen kann, dass nichts mehr läuft, geschieht das ganze Vorgehen immer auf eigenes Risiko.

Im Netz finden sich brauchbare CFW wenn man denn in der Lage ist, in die Kugel zu sehen. Doch wird niemand dafür Garantie übernehmen und wenn man sie aufspielen will, muss man das Risiko in Kauf nehmen, einen netten Briefbeschwerer zu produzieren. Es gibt zwar den Dead Flash Modus, um ein Handy wieder zu beleben, aber auch hier gilt das mit der Garantie, oder besser gilt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Wozu brauche ich eine cFW

Hast Du Teil 1 gelesen? Dann müsstest Du diese Frage gar nicht stellen. Du brauchst natürlich keine cFW! Lass die Finger davon, wenn Du so fragst. Du verlierst im Zweifelsfall die Garantie für das N97 und was Du alles an Problemen provozieren könntest, willst Du gar nicht wissen.

Wenn Du aber gern im Netz nach Problemlösungen suchst, ein wenig die englische Sprache beherrscht, gern mit Technik spielst und keinen Herzkasper bekommst, wenn diese nicht macht was Du denkst und das n97 sich mal vorübergehend tot stellt, dann kannst Du unten weiter lesen. Ansonsten belaste Dich gar nicht erst mit dem Kram.
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Flashen einer cFW

Eigentlich müsste ich gar nichts dazu schreiben, Blue-Nokia hat doch wahrlich eine perfekte Beschreibung geliefert, wie man JAF bedient und stellt die notwendigen Programme auch noch zur Verfügung.

Leider ist die Seite Blue-Nokia nicht mehr online.

Klar ist, eine cFW muss man mit JAF flashen. Wer Phoenix nimmt, hat hinterher ein funktionsloses Gerät, dass nur noch einmal kurz zittert und dann nichts mehr macht. man kann es dann zwar wiederbeleben, aber eben nur mit der normalen Firmware oder mit JAF. Also lieber gleich JAF nehmen.

JAF sollte man beim N97 im dead USB - Modus laufen lassen.
Das heißt konkret - Akkudeckel ab und Akku raus.
Wenn JAF dann fordert
PRESS POWER ON THE PHONE NOW!!!
einfach den Akku wieder einlegen.
Dann läuft alles problemlos.


Das große Problem ist aber WIN7!

Dabei liegt die Schwierigkeit aber nicht bei JAF sondern bei dem notwendigen Zusatzprogramm.
JAF ist eigentlich ein Programm, dass mit einem Hardwareteil gemeinsam vertrieben wird und den auch voraussetzt.
Findige Leute haben nun Programm geschrieben, die diesen Dongle oder die Box ersetzen können. Bei diesen nun liegt der Haken.

JAF läuft gut unter Win7, gegebenenfalls müsst ihr die exe-Dateien in dem Ordner als Administrator ausführen und vielleicht auch im winXP-Modus.

Unter WinXP läuft der Virtual PKEY hervorragend, den Blue-Nokia anbietet.
Unter Win7 ist das anders. Es gelang mir noch nicht, eine Systematik zu entdecken und ich staune immer wieder, was für Absonderlichkeiten in diesem Zusammenhang auftreten.

Bei mir läuft der OGM Virtual PKEY v3 auf dem Laptop unter Win7HP 64b und auf dem PC mit Win7 prof. 32b anstandslos. Allerdings beanstandet JAF beim ersten Startversuch stets, dass der Dongle nicht da sei. Beim zweiten Anlauf aber erweist er sich als der Klügere und gibt nach.

Das ist aber nicht bei allen so. Ich weiß sicher, dass bei einem Kumpel der OGM v12 funktioniert aber die v3 nicht. Es kommen die verschiedensten Fehlermeldungen, meist wird eine winscard.dll beanstandet. Die auszutauschen bringt aber in der Regel nichts.

Wer Win7 hat, wird wahrscheinlich auch flashen können. Aber er muss so lange nach den verschiedenen PKEY suchen, bis er einen gefunden hat, der bei seiner Konstellation funktioniert.
Es wäre gut, wenn ihr hier eure tauglichen Varianten anbietet. Das kann anderen nur helfen.


Die meisten Probleme beim Flashen sind nicht so tragisch. Durch den Dead Flash kann man vieles wieder ausbügeln. Aber nicht auszubügeln sind die Folgen eines DOWNGRADE!

Ihr dürft nur die gleiche FW-Version oder eine höhere flashen, nicht eine ältere. Ansonsten kann euch nur noch ein guter NSC helfen.

Also merkt euch -

NIE EINE ÄLTERE FIRMWARE FLASHEN ALS AUF DEM HANDY SCHON VORHANDEN IST!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Keine passende ini-Datei für JAF?

Wiederholt liest man, dass jemand JAF zum Laufen bekam, aber beim Anklicken des Punktes
Use INI
nur ein leeres Fenster aufgeht oder dass in dem Fenster das N97 nicht aufgeführt ist.
Im ersten Fall hat die Installation nicht richtig funktioniert und es fehlt die ini-Datei, im zweiten ist die JAF-Version nicht aktuell und die ini-Datei nicht auf dem neuesten Stand.

In beiden Fällen kann es helfen, eine aktuelle ini-Datei in den JAF-Ordner zu kopieren. Dann sollte das Fenster angemessen gefüllt sein und auch RM-505 angeboten werden zum Flashen.

Hier habt ihr die neueste ini-Datei.

RapidShare: 1-CLICK Web hosting - Easy Filehosting
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Die eigene cFW - Vorbereitung

Ihr habt euch nun endlich durchgerungen, euch mit dem Basteln einer eigenen CFW zu befassen? Dann stellt Euch darauf ein, dass das viel Zeit kosten wird.
Natürlich braucht ihr vor allem erst mal die notwendigen Materialien.

Zuerst zu den notwendigen Programmen:
Navifirm
Nokia Editor beta 7
Winimage
NokiaCooker BETA 0.4.3
ROFS2 Language Tool GUI v1.4 by Gonizah
SisContents
SISWare 4.7

Ich hab die hier mal zusammengestellt

RapidShare: 1-CLICK Web hosting - Easy Filehosting

Zuerst müsst ihr jetzt natürlich an die Software für das N97 kommen. Dabei gibt es verschiedene Varianten. Ihr könnt die entsprechenden Dateien mit Navifirm herunter laden. Das greift auf die offiziellen Server von Nokia zu.

Dann gibt es nette und kundige Leute, die helfen können. Blue-Nokia beispielsweise vereint eine Runde von hilfsbereiten und erfahrenen Leuten, die die aktuelle Software zum Download zur Verfügung stellen und auch mit den anderen Programmen ebenso wie mit Rat gern aushelfen.

Entscheidet euch für einen Product code und greift zu Navifirm und holt Euch die entsprechenden Dateien. Wenn das gelungen ist, sollte die Liste so aussehen:

RM-505_22.0.110_C01_prd.rofs3.fpsx
RM-505_22.0.110_prd.core.C00
RM-505_22.0.110_prd.rofs2.V03
RM505_0576430_22.0.110_001.dcp
RM505_0576430_22.0.110_001.vpl
RM505_0576430_22.0.110_001_signature.bin
RM505_507_22.0.110_uda_1_001.uda.fpsx
RM505_APE_ONLY_ENO_09w23_v0.072.fpsx

Die Blitzmerker sehen natürlich sofort, ich habe mich für den PC 0576430 entschieden. Das ist nicht ganz unwichtig, denn zumindest ich lege Wert auf die deutsche Sprache und eine Tastaturbelegung, die auch den Zeichen auf den Tasten entspricht. Solltet ihr ein Handy mit einer anderen Tastaturbelegung haben, empfiehlt es sich natürlich, den dazu passenden PC zu wählen.
Mit diesen Dateien arbeiten wir jetzt, aber wir können nicht alle gebrauchen.

Die Schöpfer des Programmes, das die ganze Bastelei erst möglich machte, haben sehr gute Arbeit geleistet. Wer wollte das mehr schätzen als ich, der ich von Technik und Software und Programmieren und all dem absolut keine Ahnung habe. Dennoch gelang es (bislang zumindest) nicht, auch die core-Dateien wieder brauchbar zu packen. Bislang gelingt dies nur mit den Dateien, die die Programmeinstellungen ermöglichen. Aber das reicht uns fürs erste auch, muss es jedenfalls.

Also könnt ihr die Dateien

RM-505_21.0.102_C01_prd.rofs3.fpsx
RM-505_21.0.102_prd.rofs2.V03
RM505_507_21.0.102_uda_1_001.uda.fpsx

an euren Arbeitsordner kopieren. Denkt ihr daran, eine Sicherheitskopie anzulegen? Mit Sicherheit werdet ihr sie brauchen.

Die anderen Dateien kommen in den Ordner, in dem JAF sie suchen wird zum Flashen. Wahrscheinlich müsst ihr ihn selber anlegen. Nokias Phönix legt ihn automatisch an, aber wenn ihr das nicht installiert habt, müsst es es halt mit der Hand machen.

Bei Win7 64b sieht der beispielsweise so aus
C:\Program Files (x86)\Nokia\Phoenix\Products\RM-505

bei WinXP so
C:\Program Files\Nokia\Phoenix\Products\RM-505
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
FW-Download mit Navifirm

  1. Navifirm starten, es muss nichts installiert werden!
  2. Eine Weile warten, bis die Verbindung zum Server steht
  3. in der ersten Spalte den Handytyp heraussuchen - wie ihr seht, kann man unten suchen lassen, das macht das Leben leichter
  4. in der zweiten Spalte werden die Softwareversionen angezeigt, die aktuelle steht immer unten
  5. in der dritten Zeile nach dem richtigen PC suchen. Auch hier hilft eine Suchfunktion. Denkt daran, wenn ihr keinen PC wählt, für den GERMAN angegeben ist, bekommt ihr mit der QWERTZ-Tastatur Schwierigkeiten! Die Farbe ist unwichtig
  6. Files anklicken - am sinnvollsten ist wohl alle, wenn ihr nicht eine einzelne braucht
  7. Download klicken
  8. fertig



Wenn Navifirm nicht läuft, fehlt wahrscheinlich Net Framework auf dem PC und muss installiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Umgang mit dem Nokia Editor

So, endlich kommen wir zur eigentlichen Arbeit, ich habe mich doch schon wieder verschwatzt. Verzeiht mir altem Manne.

Nun müssen aus diesen oben genannten drei Dateien etwas machen, was sich bearbeiten lässt.

Mit dem Nokia Editor 0.7 können diese Dateien entpackt werden zum Bearbeiten und wieder gepackt.

Das geht eigentlich ganz einfach:

  • Den Nokia Editor starten. Er läuft wieder ganz friedlich, ohne dass er mit einer Installation euer Windows belasten will.
  • Wenn das Fenster geöffnet ist, sollte das richtige Handy schon ausgesucht sein, falls ihr das N97 nutzt. Ansonsten könnt ihr den gewünschten Handytyp aussuchen.


  • auf open klicken
  • in den richtigen Ordner wechseln
  • der file-Type rofs2, uda ist bereits ausgewählt

  • bei Bedarf, wenn ihr die rofs3 bearbeiten wollt, filetyp auf all wechseln, dann seht ihr erfreulicherweise alle Dateien im Ordner

  • die gewünschte Datei anklicken und öffnen, dann sieht es so aus

  • an dieser Stelle auf "Extract" Klicken
  • Die Datei wird an der Stelle, an der der Editor liegt, in den Ordner ROFS2 entpackt, wenn es sich um eine rofs2 oder rofs3 (sic!) handelt oder in den Ordner fat16, wenn es sich um die uda handelt.

  • Es liegt nun im Normalfall eine offene Ordnerstruktur vor mit einzelnen Dateien, die ihr ganz normal bearbeiten, kopieren, löschen, verschieben, ... könnt.
  • Ihr könnt auch den Inhalt des Ordners komplett löschen und ersetzen, aber ihr dürft den Ordner nicht umbenennen, löschen oder ähnliches.
  • Während ihr die Dateien bearbeitet, muss der Editor immer offen bleiben!
  • nach dem Bearbeiten klickt ihr auf Repack

  • jetzt habt ihr eine Datei, die REB-RM-505_22.0.110_C01_prd.rofs3.fspx heißt im Ordner des Editors
  • umbenennen, d.h. reb- löschen
  • in den Ordner C:\Program Files (x86)\Nokia\Phoenix\Products\RM-505 kopieren und flashen
  • fertig

Ihr könnt es euch aber auch einfacher machen und nach dem Entpacken den Editor schließen. Dann den Ordner rofs2 umbenennen und irgendwann die Dateien bearbeiten.
Danach den Editor öffnen, den Ablauf wie oben bis zum Entpacken durchgehen, dann den Inhalt des neu entstandenen rofs2-Ordners löschen und die bearbeiteten Dateien aus dem umbenannten Ordner hineinkopieren.
Dann wieder packen und weiter wie oben.

Ganz wichtig - vergesst eine Spende für Szakalit nicht, denn die hat er sich wirklich verdient! :thumbs:
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Bearbeiten der uda.fpsx

Beim Entpacken der uda.fpsx durch den Nokia Editor entsteht ein Image im Ordner FAT16.
Das könnt ihr mit entsprechenden Bearbeitungsprogrammen modifizieren wie beispielsweise Winimage. Winimage läuft leider nur begrenzt ohne Bezahlung. Das stört jedoch in diesem Fall nicht, weil man die uda eigentlich nur einmal bearbeiten muss und dann ignorieren kann.
Der Nokia Editor muss beim Bearbeiten die ganze Zeit offen bleiben. Wenn das Image bearbeitet ist, könnt ihr mit ihm die uda wieder packen. Sie heißt dann
REB_RM505_507_21.0.102_uda_1_001.uda.fpsx. Umbenannt (REB_ entfernt) muss sie in den RM-505 Ordner kopiert werden.

Genauso gut eignet sich auch der NokiaCooker BETA 0.4.3. Mit dem braucht ihr den Nokia Editor nicht, denn er ist Entpacker/Packer und Imagebearbeitungstool in einem. Doch müsst ihr das Computerdatum auf den 25.03.2010 stellen, damit das Programm läuft. Mit ihm wird das Image durch das Bearbeiten kleiner als original, das muss euch aber nicht stören. Bei mir stehen 413 KB einer Originalgröße von 8,79 MB gegenüber. Die Größe dieser uda.fspx ist dann völlig gleichgültig. JAF und das N97 werden sie akzeptieren, auch wenn sie richtig lütt geworden ist.

Der NokiaCooker legt im Originalordner ein backupfile an und lässt der auch dort landenden bearbeiteten Datei gleich den richtigen Namen. Ihr müsst also bei seiner Verwendung nichts umbenennen oder verschieben.

In der uda sind einige Dinge, die man eigentlich nicht braucht. So sind die sisx-Dateien von MailForExchange und von NokiaEmail zu finden. Darüber hinaus enthält das Image die Dateien für WorldTraveler, Facebook und Youtube und noch anderen Kram.
Das könnt ihr alles löschen.

WICHTIG ist hingegen alles, was zu APIBridge gehört. Das muss stehen bleiben.


Unter private\100059C9 findet ihr die Datei excludelist.txt. Die ist wichtig, denn in ihr sind die in der uda vorhandenen Programme aufgelistet. Ihr müsst auch noch diese excludelist.txt bearbeiten. Die Verweise zu allen gelöschten Programmen müssen auch aus dieser Liste entfernt werden.

Wenn ihr die uda dann so richtig geleert habt, wie gesagt - die Bestandteile von APIBridge sollten drin bleiben, könnt ihr sie wieder packen.

Der nächste Schritt ist dann noch, in der rofs2 in dem Ordner private\200159c0\install\ alle Ordner zu löschen, die zu den Programmen gehören, die ihr in der uda gelöscht habt.

Wenn nach dem Flashen Reste von Programmen zu finden sind, oft Icons die wie ein Puzzlestein aussehen, habt ihr bei dem Löschen nicht alles erwischt.

Mehr sollte man mit der uda gar nicht machen. Die wird nämlich beim Flash auf das Laufwerk C:\ des Handy geschrieben. Das heißt, dass sie keine nachhaltigen Wirkungen hat. Man kann die Programme, die über die uda auf das N97 gelangen, auch nach dem Flash löschen. Aber warum sollte man nicht einmal gründlich arbeiten und gleich eine vernüftige uda schaffen!?

Das Problem beim Schreiben auf C:\ ist, deswegen lohnt es sich auch nicht, mit der uda mehr zu machen, dass die Inhalte einen Hard Reset nicht überleben. Das ist auch der Grund, warum ich den Hacks über die uda so skeptisch gegenüber stehe. Die vage Möglichkeit, auch mit Phoenix zu flashen (bei den Versuchen ist die Chance aber groß, sein N97 in komplette Reaktionslosigkeit zu versetzen), steht der Instabilität des Hacks gegenüber. Statt eines Reset muss man ganz neu flashen, ein ungleich höherer Aufwand.

Also habt ihr nach den obigen Aktionen eine uda.fpsx, die ihr in den Ordner RM-505 kopieren und von fortan ignorieren könnt. Das ist schon mal erfreulich, denn die anderen beiden Dateien werden uns viel mehr Arbeit machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Datenstruktur und -funktion der FW

Jetzt will ich doch noch mal ein paar Worte zur Datenstruktur verlieren. Es handelt sich bei diesen wiederholt erwähnten drei Dateien um eine Mischung aus Programmordner und Registry.
Die uda-Datei wird auf C:\ geschrieben. Das Laufwerk Z:\ wird aus den (für uns uninteressanten weil unantastbaren) core-Dateien und rofs2 und rofs3 gebildet. Diese beiden sind also im wesentlichen gleichberechtigt, wir können sie gleichermaßen nutzen.

Ich habe beispielsweise in der rofs2 nur Veränderungen integriert, die mit längerer Verweildauer rechnen können. Die meisten Veränderungen liegen in der rofs3, vor allem die kritischen, von denen ich noch nicht sicher bin, wie sie sich auswirken, die ich ausprobieren will oder bei denen ich mit weiterer Optimierung rechne. Das hilft, die Übersicht zu bewahren.

Die Wichtung der Dateien für Z:\ ist wie folgt core < rofs2 < rofs3. In dieser Reihenfolge werden sie nämlich auf den ROM geschrieben. Die später installierten Dateien überschreiben also die vorherigen. Das Entscheidende ist also die rofs3, Veränderungen in ihr überschreiben die Einstellungen der core-Dateien und der rofs2. Es reicht also durchaus aus, eine rofs3 zu basteln, um Hack und Modifikationen der Firmware zu erreichen.

Es gilt bei den Veränderungen lediglich, die maximale Größe der Dateien zu beachten.

Maximale Größe der rofs2: ca. 33MB
Maximale Größe der rofs3: ca. 14MB

Inhaltlich entsprechen die Dateien ursprünglich in etwa

ROFS2 = Sprache, Programme und originäre Einstellungen
ROFS3 = Spezielle Einstellungen (von Haus aus ist diese Datei praktisch leer)
UDA = C:\
restliche Dateien = Core

Die Core-Dateien kann man zwar schon zum Teil entpacken, aber das Packen nach der Bearbeitung gelingt noch nicht. Daher können und müssen wir sie ignorieren, in dem RM-505 Ordner schieben und vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Die Sprachen in der Firmware

Nokia sieht keinen Grund, die Sprachen in der Firmware anzupassen und nur manche Sprachen einzubauen. Daher sind für viele Funktionen eine große Mengen Sprachfiles vorhanden, die man nie braucht. Es ist der Firma wohl zu mühselig, lokale sprachlich abgespeckte Versionen zu produzieren. Daher ist jede Firmware mit einer Unmenge von Menutexten gespickt, die nicht einmal zu nutzen sind, weil immer nur ein paar Sprachen aktiviert sind.

Die Dateien mit der Endung .r** enthalten diese Menutexte, das ** ist dann jeweils der Code für die jeweilige Sprache. Das meiste kann man bedenkenlos entfernen. Lediglich die 01 wird benötigt, weil viele Programme darauf zugreifen und natürlich die eigentlich interessante Sprache, in meinem Fall ist das Deutsch. Also dann weg mit dem Rest aus der CFW.

Die Liste der Sprachcodes sieht so aus:

01: English
02: French
03: German
04: Spanish
05: Italian
06: Swedish
07: Danish
08: Norwegian
09: Finnish
10: American
11: SwissFrench
12: SwissGerman
13: Portuguese
14: Turkish
15: Icelandic
16: Russian
17: Hungarian
18: Dutch,
19: BelgianFlemish,
20: Australian
21: BelgianFrench
22: Austrian
23: NewZealand
24: InternationalFrench
25: Czech
26: Slovak
27: Polish
28: Slovenian
29: TaiwanChinese
30: HongKongChinese
31: PRCChinese
32: Japanese
33: Thailand
34: Afrikaans
35: Albanian
36: Amharic
37: Arabic
38: Armenian
39: Tagalog
40: Belarussian
41: Bengali
42: Bulgarian
43: Burmese
44: Catalan
45: Croatian
46: CanadianEnglish
47: InternationalEnglish
48: SouthAfricanEnglish
49: Estonian
50: Farsi
51: CanadianFrench
52: ScotsGaelic
53: Georgian
54: Greek
55: CyprusGreek
56: Gujarati
57: Hebrew
58: Hindi
59: Indonesian-
60: Irish
61: SwissItalian
62: Kannada
63: Kazakh
64: Khmer
65: Korean
66: Laos
67: Latvian
68: Lithuanian
69: Macedonian
70: Malay
71: Malayalam
72: Marathi
73: Moldavian,
74: Mongolian
75: NorwegianNynorsk
76: BrazilianPortuguese
77: Punjabi
78: Romanian
79: Serbian
80: Sinhalese
81: Somali
82: InternationalSpanish
83: LatinAmericanSpanish
84: Swahili
85: FinlandSwedish
86: Reservedforfutureuse
87: Tamil
88: Telugu
89: Tibetan
90: Tigrinya
91: CyprusTurkish
92: Turkmen
93: Ukrainian
94: Urdu
95: Reserved2forfutureuse
96: Vietnamese
97: Welsh
98: Zulu
99: Other
159: EnglishChina
326: Malayapac

Diese Sprachen sind an vielen Stellen der FW enthalten und ihr müsstet ziemlichen Aufwand betreiben, um sie zu entfernen.


Meine Liste, wo überall in der FW Sprachdateien zu finden sind:


Private

private\10003a3f\import\apps
private\10003a4a
private\10009d8f
private\101fe1db
private\101ffa91\plugins
private\102033e6
private\10207218
private\20000907\import\0x2000904a
private\20000907\import\0x20009b68
private\20000907\import\0x20009B6D
private\2000BB53
private\200159c0\install
private\200159c0\install\Accuweather\xuikon
private\200159c0\install\APNews\xuikon
private\200159c0\install\BookMyShow\xuikon
private\200159c0\install\CNBC\xuikon
private\200159c0\install\CNN\xuikon
private\200159c0\install\EWidget\hsps
private\200159c0\install\Facebook\xuikon
private\200159c0\install\fmtx\hsps
private\200159c0\install\MobileCoupon\xuikon
private\200159c0\install\musicwidget\hsps
private\200159c0\install\NDTV\xuikon
private\200159c0\install\organizer\xuikon
private\200159c0\install\profile\xuikon
private\200159c0\install\Reuters\xuikon
private\200159c0\install\ShareOnlineAI3\hsps
private\200159c0\install\shortcut\hsps
private\200159c0\install\shortcut2\hsps
private\200159c0\install\SinaNews\xuikon
private\200159c0\install\topcontacts\hsps
private\200159c0\install\topcontacts2\hsps
private\200159c0\install\view\xuikon
private\200159c0\install\VKontakte\xuikon
private\200159c0\install\wideimage\xuikon
private\200159c0\install\wsfwidget\hsps


resource

Stammordner
resource\applicationhelps\**\
resource\apps
resource\apps\ActiveSearch
resource\cntmodel
resource\fep
resource\help
resource\ImagePrintData\Protocols
resource\messaging
resource\messaging\bif
resource\messaging\mtm
resource\plugins
resource\TimeZoneLocalization
resource\uiklaf
resource\xhtml\**\


sys

sys\bin


system

system\data\mobilesearch\plugins\20000FA8
System\data\mobilesearch\plugins\20009B76



Aber das klingt alles viel schlimmer, als es wirklich ist! Das haben wir dem ROFS2 Language Tool GUI v1.4 von Gonizah zu verdanken. Das entfernt und extrahiert Sprachen in einem Rutsch. Ihr könnt aus der FW damit also automatisiert Sprachen herausschneiden. Die lassen sich entfernen und sogar in einem gesonderten Ordner speichern und in eine andere cFW einfügen, so dass man für seine cFW exotische Sprachzusammenstellungen schaffen kann, die keinem von Nokias Productcodes entsprechen.

Wenn ihr das alles gemacht habt, bleibt nur noch, die Defaultsprache einzustellen. Dafür müsst ihr in rofs2\resource\bootdata die Datei languages.txt die Nummer für eure Sprache ändern.

Der Inhalt der Datei für eine cFW mit Englisch und Deutsch (als Default) sieht dann so aus:
01
03,d
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Programme entfernen

Sicherlich sind Euch schon die Programme aufgefallen, die Nokia in seiner unermesslichen Güte in die FW integrierte. Gut wem gegenüber fragt sich zwar, aber Diese Frage mag ich lieber nicht beantworten.

Gleich zum Start des N97 gibt es eine Erläuterung, die Dir erklärt, was Du da in der Hand hast und dann schickt das N97 ungefragt eine SMS an Nokia, die auch prompt mit 2 SMS beantwortet wird, die Dir zu dem genialen Einfall gratulieren, so eine phantastische Wahl getroffen zu haben. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Ich zumindest mag es nicht. Zumal ich die SMS an Nokia bezahlen müsste, wenn ich keine Flatrate hätte.

Dann machen sich im Menü Programme breit, die sich Qik nennen, Boingo, VLingo, Joikuspot, MyNokia, Ovistore und Quickoffice. Nokia will eine Marke namens Ovi aufbauen und hat deswegen einen völlig unsinnigen Punkt in das Kontaktmenü eingebaut, der Chats über Ovi ermöglichen soll. Ich habe noch keinen kennen gelernt, der dies wirklich nutzt.

Also sollten die Programme raus!
Das ist auch kein Problem. Allerdings muss man darauf achten, dass es in der Software Verweise zu den Dateien gibt. Daher kann man die Programme nicht einfach löschen sondern muss Dummy-Dateien in die FW einfügen.

Bedenkenswert ist auch, dass man die entfernten Programme nicht bei laufendem Handy installieren kann, wenn sie einmal aus der FW entfernt wurden. Dann kommt der Fehler "Programm bereits vorhanden".
Also muss man ausprobieren, welche Dateien wie verändert werden müssen, damit eine Neuinstallation möglich ist. Für JoikuSpot und den Ovistore ist das möglich, wie ihr an meiner cFW sehen könnt.


Mod zum Entfernen:
1. die jeweilige bat-Datei in den rofs2 ordner kopieren und starten
2. die entsprechenden Dummy-Dateien in den rofs2-Ordner kopieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Programme in die cFW einbauen

Es ist gar kein Problem, Programme oder Themes in die cFW einzubauen.

Ihr braucht die sis-Datei des Programmes oder des Theme. Die müsst ihr mit Sisware entpacken und erhaltet einen Ordner mit Unterordnern. Es reicht dann, einfach diese Unterordner in die rofs2 oder rofs3 hinein zu kopieren. Damit ist der Einbau schon komplett erledigt.

Die rofs2 hat folgende Unterordner:
data
private
resource
sys
system

Beim Entpacken von best_screensnap beispielsweise entstehen folgende Ordner:
Private
resource
sys

Die Datei TextFileIndex10.txt ist bedeutungslos und kann gelöscht werden.

Nach dem Entpacken der sis müsst ihr nun die dadurch entstandenen Ordner einfach in den Ordner rofs2 kopieren, der durch den Nokia Editor gebildet wurde. Damit ist das Programm dann schon integriert und nach dem Repack und Flashen funktionsfähig.

Allerdings laufen nicht alle Programme von Z:\. Einige Programme laufen auch, aber man kann keine Einstellungen dauerhaft ändern wie bei ScreenSnap. Dieses Programm kann man normal installieren, dann landet die Datei mit den Einstellungen ScreenSnap.sav C:\Private\2000A582\. Wenn aber ScreenSnap von Z:\ aus läuft, liest es nicht die Einstellungsdatei von C:\. Leider läuft es gar nicht erst, wenn man eine angepasste ScreenSnap.sav in Z:\Private\2000A582\ einbaut. Also hat man keine Chance, Einstellungen dauerhaft zu speichern oder gar voreinzustellen.
Das nur als kleiner Exkurs über die verschiedenen Probleme beim Einbauen von Programmen.

Generell kann man sagen, Programme, die unbedingt auf Einstellungsdateien im Programmordner zugreifen wollen, laufen nicht von Z:\ aus. Programme mit geringeren Ansprüchen diesbezüglich können auch in die cFW eingebaut werden.

Man kann eine Menge Programme in Z:\ einbauen und dort starten. Dabei ist aber zu bedenken, dass man diese Programme nicht deinstallieren kann und auch kein Update möglich ist. Das erfordert immer einen Flash. Daher empfehle ich Zurückhaltung. Es gibt Programme, die so stabil laufen und sinnvoll sind, dass sie auf Z:\ einen guten Platz haben und andere, bei denen Updates zu erwarten sind, die daher auf Z:\ nicht richtig untergebracht sind. Wie ich das bewerte könnt ihr an meiner cFW sehen, aber es gibt natürlich auch andere Gesichtspunkte. Schließlich sollt ihr EURE cFW kochen und euch damit wohl fühlen.

Programme, die auf Z:\ laufen (sollen) - ich habe nur einige ausprobiert, kann daher nur zu diesen Stellung nehmen:

ActiveFile V1.44 (läuft sehr gut von Z:\)
airport touch
Autoinstaller (läuft sehr gut von Z:\)
BatchUninst (läuft sehr gut von Z:\)
battery life 1.15(without autostart)
batunins
Bluetooth Receiver v1.1.0
brightlight
BTSwitch (läuft sehr gut von Z:\)
EggClock v1.9 (läuft sehr gut von Z:\)
Energy profiler v1.22
flashlite 3.01(4)
fontrouterman1.06
FreeTimeBox 1.06 ( (läuft sehr gut von Z:\ aber ohne Autostart)
freeunrar (läuft sehr gut von Z:\)
fring
google maps4.0
gravity
guake
handy taskman (ist mir nicht befriedigend gelungen - kein Autostart)
Ibchron 1.02
i-Nigma
Jbak Inclinometer v1.00(9)
jbaktaskmanr1.18 (kein Autostart)
killme
LightCtrl (kein Autostart)
LightNotepad v1.86
Lightsignalplus (kein Autostart)
marble maze
Memcheck
minispeaker
Mobilesigner
NetworkSwitcher
nokia custom dictionary (läuft sehr gut von Z:\)
nokia mapsiseditor
nokia photobrowser (läuft sehr gut von Z:\)
openttd
panoman
phonetinfo
phonetorch2.0 (läuft sehr gut von Z:\)
Plantasks (kein Autostart)
Ramblow(kein autostart)
Ramcontrol [patch RamControlWid_0xA000ED76.exe, Einträge mit c: ersetzen durch z:] (kein Autostart)
RescoViewer
Rompatchter2.3+ (NOTWENDIG - sollte mit Kopieranweisungen für die Patche und den Autostart verbunden werden)
screensnap2.0 (läuft von Z:\ aber ohne die Möglichkeit, die Einstellungen zu speichern)
skyfire 3.03+3.04
Smartlight
SMSdiary
solitaire s60 1.1
SportsTracker v3.01
stratagus
Strobe
Switch off 2.02 (kein Autostart)
symsmb4.0
The Pencil (kein Autostart)
video editor
virtualkey1.00
Virtualkeyboard 0.9.4 (kein Autostart)
WINRAR (läuft sehr gut von Z:\)
xplore (wird berichtet, ist mir nicht befriedigend gelungen)
youtube
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Eine Auswahl funktionierender Modifikationen

Das ist eine Auswahl funktionierender Modifikationen für die cFW eines N97



Der Ausgangspunkt ist die umfangreiche Mod-Sammlung für das 5800 von Upakul,
McLovin und Babe050289 haben angefangen für das N97 zu sortieren, ich jetzt weiter gemacht.

Ich habe die Auswahl von Mods für das N97 zusammen gestellt, von der ich weiß, dass sie funktioniert. Viel mehr wird für das 5800 gearbeitet, so dass man etwas zusammensuchen muss und sich nicht immer darauf verlassen kann, dass alle Mods auch beim N97 funktionieren. Das betrifft auch die Patche des Rompatchers. Doch ist bei diesen der Aufwand geringer als der, einen nicht passenden Mod zu entsorgen. So bringt der Kameramod vom 5800 mit sich, dass die Kamera nur noch 3 MP darstellt. Da war es notwendig, sich diesen anzusehen und die Originaldatei des N97 in vergleichbarer Weise zu bearbeiten.

Die hier vorgestellten Mods habe ich bis auf den Startup Sound Mod (mit ist der Ton wahrlich laut genug) und den Sensormod ausprobiert und weiß, dass sie funktionieren.

Den Galery Mod habe ich beispielsweise mit Bedauern aussortiert, denn anscheinend klappt es mit dem N97 nicht, Bilder nur in bestimmten Ordnern zu suchen.

1. Rompatcher

Eine cFW braucht natürlich den Rompatcher! Der ermöglicht es über verschieden Patches, dass die Firmware „gehackt“ ist. Das heißt, man kann auch unsignierte Programme installieren.

Außerdem erlaubt er, auf alle Ordner des Gerätes zuzugreifen, mit dem geeigeten Patch auch mittels des Dateimanagers und mit dem PC. Auch andere Funktionen kann man so einbauen. Doch sind die meisten Patchs nicht für das N97 geschrieben und funktionieren bei diesem nicht. Das kann man problemlos ausprobieren. Einfach den Patch in den Ordner E:\Patches\ kopieren und im Rompatcher anklicken. Wenn das blaue Feld links vom Eintrag grün wird, läuft der Patch, ansonsten eben nicht.

Der Rompatcher muss einfach nur entpackt werden, wenn er als sis-Datei vorliegt und dann wie für alle Programme beschrieben in die rofs hineinkopiert werden.

Damit der Autostart auch funktioniert, muss die starter_non_critical_1.rsc in rofs2/resource eingefügt werden. Für die automatische Aktivierung der Patches ist ein kleiner Kniff nötig. Man muss erst den Rompatcher bauen und dann die Einstellungen so vornehmen, wie es gewünscht wird. Die Datei mit den Einstellungen RPPlus.dat findet sich C:\System\data\. Die nach der gewünschten Konfiguration kopieren und beim Flash in genau den Ordner C:\System\data\ kopieren lassen. Schon sind die Patches automatisch aktiviert und der Installation von Programmen steht nichts mehr im Wege.


2. 4*5 – Menu


Ist bereits vorkonfiguriert. Wir müssen uns nicht viel Mühe damit geben. Einfach den Ordner grid in die rofs2\resource hineinkopieren und fertig.


3. 6 Shortcutleisten

6 statt der voreingestellen 4 Shortcutleisten auf dem Homescreen. Einfach die Ordner mit den Einstellungen in rofs2\private\200159c0\install\ kopieren und Playland in Gedanken oder real einen Dank senden


4. Application policy mod

verändert die Sicherheitseinstellungen und gibt die Möglichkeit unsignierte Programme auch ohne den installserver patch zu installieren

Einfach die Datei swipolicy.ini mit den Sicherheitseinstellungen nach rofs2\system\data\ kopieren


5. Bootsereen und sysap

Beim Start des N97 kommt ein Bild, nach der PIN-Eingabe ein anderes, vielleicht animiertes, beim Ausschalten ein weiteres. Ein- und Ausschalten des Handy können mit einem Sound begleitet sein. Dies kann man alles leicht verändern. Dateien dazu finden sind in der rofs2\resouce\aps, dort könnt ihr sie ändern.
Splashscreen.mif ist das Bild vor der PIN-Eingabe
Startup.mif das Bild danach
Sysap.mif das Ausschaltbild
Der Ton ist erst mal nicht zu finden, wird erst beim Flashen generiert. Er heißt dann startup_tone.aac

Ihr könnt nun diese Dateien in Resource\aps einfach ersetzen, das erzielt das gewünschte Ergebnis. Leider ist das mit dem Basteln von mif gar nicht so einfach und diese am PC oder im Handy zu beurteilen gelingt kaum.

Ihr könnt also besser einen anderen Weg gehen.
In der Datei private\10202be9\101F8763.txt werden die entsprechenden Einstellungen festgelegt.
Dort könnt ihr also frei definieren, wie die entsprechenden Bilder heißen sollen, ob ihr jpg oder gif nehmen wollt, aac oder mp3-Sounds.


6. Browserkonfiguration

In der Datei private\10202be9\10008D39.txt werden verschiedene Einstellungen des Browsers festgelegt. Beispielsweise die Belegung der Softkeys mit Funktionen und in der Zeile
0x54 string "com,net,org" 16777216 cap_wr=WriteDeviceData
die vorgeschlagenen Endungen bei der manuellen Eingabe von Internetseiten.


7. Bluetoothname


In der Datei private\100069CC\ DefaultBTReg.ini wird festgelegt, welcher Name beim ersten Start des Bluetooth für das Handy vorgeschlagen wird.
Das kann dann so aussehen:
DeviceName = Nokia N97 mk-dd


8. Browsercache auf E:\ statt C:\

Die Datei private\10202be9\101F8557.txt legt fest, in welchem Laufwerk der Browsercache angelegt wird. Aus Platzgründen empfiehlt sich bei dem N97 E:\ zu wählen. Entsprechend muss die Datei abgewandelt werden.


9. Copy, delete und creation von Dateien und Ordnern

Die Datei Private\100059C9\ScriptInit.txt legt unter anderem fest, welche Ordner im N97 erstellt werden und welche Datei von Z:\ nach C:\ und E:\ kopiert werden.
Ihr könnt mit ihr eigene Ordner auf E:\ erstellen und Dateien von Z:\ nach C:\ oder E:\ kopieren, beispielsweise die Patches für den Rompatcher und dessen Einstellungen.
Nicht alles ist sinnvoll, was ursprünglich auf C:\ erstellt bzw. dorthin kopiert wird, das könnt ihr euch ja mal ansehen.

Die für uns wichtigen Befehle liste ich mal auf


Befehl: CD

Ändert den Aktuellen Ort an dem Änderungen vorgenommen werden sollen.

Bsp.:
CD E:\
MD E:\patches\
Der Aktionsort ist mit E:\ vorgegeben, dort wird der Ordner für die Patche erstellt. Die Pfadangaben müssen mit „\“ beendet werden. Das gilt auch für die anderen Befehle!

Da haben wir auch schon den zweiten Befehl mit erwähnt.


Befehl: MD

Erstellt einen Ordner an dem angegebenen Ort

MD E:\Patches\ erstellt also den Ordner Patches auf E


Befehl: DEL
Löscht Dateien nicht aber Ordner

Bsp. 1: DEL Test.jpeg Löscht die angegebene Datei unabhängig vom Speicherort der Datei
Bsp. 2: DEL E:\Images\Test.jpeg Löscht die Datei im angegebenen Ordner
Bsp. 3: DEL E:\Images\ Löscht alle Dateien angegebenen Ordner

Befehl: RD
Löscht Ordner sowie die Kompletten Unterordner und Dateien im Ausgewählten Ordner

Bsp.: RD E:\private\
Löscht den Ordner Private mit seinem kompletten Inhalt
Das nutze ich beispielsweise, um bei Flash oder Reset auf E:\ Ordnung zu schaffen und die Firmware nicht durch liegen gebliebene Dateien der alten zu stören.

Befehl: CP
Kopiert einzelne Dateien oder den gesamten Inhalt eines Ordners

Bsp 1: CP Z:\copy\conf\RPPlus.dat C:\System\data\RPPlus.dat kopiert die Einstellungsdatei des Rompatchers von Z:\ nach C:\ System\data\ um in diesem Fall die Patches automatisch aktiviert zu haben
Bsp 2: CP Z:\copy\patch\* E:\patches\ Kopiert den gesamten Inhalt des Ordners Patch, der meine Patches für den Rompatcher enthält, nach E:\patches, wo sie vom Programm gefunden werden.

Befehl: FORMAT
Formatiert das angegebene Laufwerk

Bsp.: FORMAT E:\
Was aber dem Nutzer gegenüber nicht sehr freundlich wäre. Wer will schon nach einem Reset einen gänzlich leeren Massenspeicher haben.

Erstaunlicherweise erzielte ich ein ähnliches Ergebnis mit der Befehlsreihe
CD E:\
RD E:\private\
RD E:\resource\
RD E:\system\
RD E:\sys
MD E:\private\
MD E:\resource\
MD E:\system\
MD E:\sys
Es waren alle Dateien von E:\ verschwunden! Wer also wie ich auf E:\ bei Flash oder Reset Ordnung schaffen möchte, mache das lieber so:
CD E:\
RD E:\System\
MD E:\System\
RD E:\sys\
MD E:\sys\
RD E:\resource\
RD E:\resource\
RD E:\private\
MD E:\private\

Eine andere Möglichkeit, Ordner zu erstellen ist die Datei private\10202be9\ 2000F8EE.txt. Sie wird benötigt, um Systemordner zu schaffen. Daher sollte man mit ihr nichts anstellen, was man sich nicht gut überlegt hat. Bis auf das Schaffen eigener Ordner lässt man sie besser in Ruhe und dafür braucht man sie eigentlich auch nicht.


10. Custom version

Natürlich wollt ihr auch dokumentieren, dass das eure cFW ist und ihr euren Namen geben. Das geht mit der Datei resource\version\sw.txt


11. Default Klingelton


Die voreingestellten Klingeltöne und andere Einstellungen zu den Profilen finden sich in
private\10202be9\101F8798.txt


12. Default Theme

Das Standardtheme legt ihr mit der Datei private\10202be9\101F876F.txt fest. In der Zeile
0x14 string "***" 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwaysfail
muss das von euch gewählte Theme mit seiner Nummer erscheinen. Die findet ihr, wenn ihr es entpackt habt als Nummer der Ordner.

Keine Sorge, wenn hier ein Fehler passiert, ist das nicht weiter tragisch. Nokia hat für solche Fälle ein "Nottheme" eingebaut, dass immer dann zum Einsatz kommt.


13. Drive Cache optimiert

In rofs2\sys\Data liegen Dateien, in denen der Systemcache eingestellt wird. Diese sind optimiert.


14. FOTA entfernen

Das hätte eigentlich auch unter Remove stehen können.
Für das Update ohne PC (=FOTA) wird auf C:\ immer ein Platzhalter von 5Mb installiert. Das ist unnötig für uns, meist wird eine cFW sowieso nicht für ein Update akzeptiert und wer auf die Originalsoftware wieder nutzen möchte, sollte sowieso besser Phoenix oder JAF nutzen.
Also können wir die Datei private/10202be9/102072C6.txt bearbeiten oder bequemerweise mit derr aus dem Download ersetzen.


15. Heap Size Mod

Der Arbeitsspeicher für Programme wird in private\10202D56\ sbeconfig.xml geregelt – optimiert


16. Homescreen anpassen

Um den Homescreen anzupassen, genauer gesagt die Widgets auf ihm festzulegen, müssen wir die Datei rofs2\private\200159c0\install\view\hsps\00\viewconfiguration.xml bearbeiten.
Die sieht so aus:
<configuration>
....<control>
........<plugins>
............<plugin uid="0x2001cb7c"/>
............<plugin uid="0x2001f483"/>
............<plugin uid="0x2001f484"/>
............<plugin uid="0x200184cd"/>
............<plugin uid="200184c9"/>
............<plugin uid="0x2001f47f"/>
........</plugins>
......<settings/>
....</control>
</configuration>

Diese plugin uid können gegen andere ersetzt werden.

Eine kleine Liste der wichtigsten UID:
Accuweather.............. 0x2000dad2
Benachrichtigungen.... 0x200255b2
EMailWidget.............. 0x2001E2CA
Facebook.................. 0x2000dad6
Kalender................... 0x2001f481
Kalendervorschau....... 0x2000dad4
Kontakte 1................ 0x 2001a924
Kontakte 2................ 0x 200184c8
MP3Player................. 0x 102072c3
RSS Widget............... 0x 10009e0d
Shortcut 1................. 0x2001f483
Shortcut 2................. 0x2001f484
Shortcut 3................. 0x2001af32
Shortcut 4................. 0x2001af33
Shortcut 5................. 0x2001af34
Shortcut 6................. 0x2001af35
UHR......................... 0x2001cb7c
Leeres Feld............... 0x2001f47f

Ein leeres Feld solltet ihr mit der uid für ein leeres Feld beschreiben. Wenn ihr eine Zeile frei lasst oder eine unkorrekte uid einsetzt bzw. eine von einem Programm, das nicht als Widget geladen werden kann, gibt es eine Fehlermeldung. Dann ist an der Stelle auch nur ein leeres Feld zu sehen, schlimmeres passiert nicht.


17. Java Permission Mod

Nokia unterwirft Java Programme einer strikten Überprüfung, die müssen ständig für alle möglichen Funktionen nachfragen. Das hat Sicherheitsgründe, die nicht von der Hand zu weisen sind. Wer dennoch diese Javasicherheitskontrolle ausschalten will, kann dies in den Dateien vornehmen, die in system\data\midp2\security\policy\ liegen.


18. Kamera lautlos stellen

Die Kameratöne werden beim Flash in System\sounds\Digital\ erstellt, heißen cameraappCapture* (‚*=1 - 4). Wenn ihr einen lautlosen Ton einfügt, könnt ihr diesen Ton wählen und habt eine lautlose Kamera auch wenn die Warntöne eingestellt sind.
Es gibt auch andere Möglichkeiten, aber diese Variante erscheint mir die sinnvollste und am wenigsten störungsanfällige.


19. Kamera RAM Einstellungen optimiert

Die Kamera hat die unangenehme Eigenart, auch wenn man sie geschlossen glaubt, sich nur zu verstecken und im RAM weiter aktiv zu bleiben. Bei der geringen RAM-Größe des N97 ist das nicht sinnvoll.
Die Einstellungen dazu liegen in private\10202be9\10208A43.txt


20. Kamera – Aufnahmequalität optimiert

Die Bilder werden automatisch noch mal komprimiert, warum auch immer in der Qualität herunter gerechnet. In der Datei private\10202be9\10282EDC.txt werden die Einstellungen der Bilder geregelt. Hier sind die Kompressionsraten festgelegt. Die jeweils auf 100 zu setzen, d.h. unnötige Qualitätseinbußen zu vermeiden, kann noch mal etwas bessere Fotos liefern.

So sieht das Ganze aus:
[...]
0x30004 string "QualitySetLevel=102, ImageFileMimeType=image/jpeg, ImageWidth=1152, ImageHeight=864, ImageFileExtension=.jpg, ImageEncoderUID=0x00000000, CompressionQuality=50, EstimatedSize=92640, CameraDisplayId=2, CamcorderVisible=0" 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwaysfail
[...]
0x3000A string "QualitySetLevel=199, ImageFileMimeType=image/jpeg, ImageWidth=320, ImageHeight=240, ImageFileExtension=.jpg, ImageEncoderUID=0x00000000, CompressionQuality=75, EstimatedSize=11180, CameraDisplayId=2, CamcorderVisible=0" 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwaysfail
[...]
0x30018 string "QualitySetLevel=304, ImageFileMimeType=image/jpeg, ImageWidth=1600, ImageHeight=1200, ImageFileExtension=.jpg, ImageEncoderUID=0x00000000, CompressionQuality=85, EstimatedSize=291830, CameraDisplayId=2, CamcorderVisible=0" 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwaysfail
[...]

Das hat leider mit der Einstellung „scharf“, die man bei der Kamera wählen kann und die immer wieder umgestellt wird, anscheinend nichts zu tun. Dazu fand ich noch nichts.


21. Lock-Unlock-Vibration

Diese lässt sich durch eine Veränderung in der Datei private\10282BC4\Rules\ TubeDevLock.rul ausschalten


22. Menuanzeige

Die Datei private\10202be9\101F8847.txt erlaubt es, Icons zu verstecken oder eben auch nicht. In meiner cFW sind große Teile des Menus als extra Icons zu sehen. Das ist mehr eine Spielerei, die ich vor allem für die Frauen der Familie aufnahm, die damit besser umgehen können als mit dem Klick auf Einstellungen. Ihr könnt diese Datei beispielsweise auch nutzen, um bestimmte Programme zu verstecken, was immer das auch bringen sollte.


23. Menustruktur

Diese ist in der Datei private\200113DD\content\matrixmenudata.xml festgelegt. Ihr könnt Euer Menu so umstellen wie ihr möchtet, dann diese Datei kopieren und in der rofs2/3 in dem Ordner private\200113DD\content\ einfügen. Dann erscheint das Menu immer so, wie ihr es eingestellt habt und auch die Programmicons tauchen nach einer Installation in den einmal vergebenen Ordnern auf. Nur noch nicht festgelegte Programme werden unter Apps oder wie ihr den Programmordner auch immer benannt habt erscheinen.
Wer mein Menu mag, kann meine Datei übernehmen, muss dann den Ordner Folder direkt in die rof2/3 kopieren. Änderungen der Bilder und der Zuordnungen sind natürlich möglich.


24. Music Player Bibliothek

Wo der Musicplayer die Songs sucht, welche Ordner er auslässt und welche er besonders beachtet, entscheidet die Datei private\10202be9\101FFCD2. txt
Key
0x1 Liste der gescanten Pfad
0x2 Liste der ignorierten Pfade
0x3 Liste der Dateitypen
0x4 Liste der Pfade, die auf Fileveränderungen beobachtet werden

In meinem Beispiel wird in E:\ Music und F:\Music gesucht. Das scheint aber nicht sonderlich stabil zu sein, vor allem bei der Speicherkarte nicht, wie meine Versuche und die Berichte anderer ergaben. Aber immerhin kann man so ziemlich sicher Pfade ausschließen und auf bestimmte Pfade orientieren.


25. Screen Rotation

Die Reaktionszeit der Screenrotation und der notwendige Winkel für die Reaktion des Bildschirmes legt die Datei private\10202be9\10282F0F.txt fest. Ich wählte ca. 90 Grad für eine Reaktion und die sofortige Reaktion beim Erreichen des Winkels. Ihr müsst hier experimentieren, um die euch genehme Einstellung zu finden.


26. Sensor mod

In der Datei private\10202be9\10282DF0.txt werden die Reaktionen auf die Sensoren eingestellt. Das Beispiel soll Anrufe und Weckerklingel lautlos stellen durch Schütteln des Handys. Ich habe das nie verwendet, das von Haus aus eingebaute Umdrehen des N97 zum Leisestellen ist für mich viel sinnvoller, als nachts im Bett zu schütteln. Wer eine sinnvolle Verwendung für diesen Mod findet, macht mich mit einer Information sehr froh!


27. Startprogramm
e

Die Datei resource\starter_background_apps.rsc entscheidet über die beim Hochfahren des N97 zu startenden Programme. In dieser sind alle entbehrlichen entfernt.


28. Startup Sound Lautstärke

Wem die Lautstärke des Startupsounds nicht gefällt, kann sie in der Datei private\10202be9\101F8763.txt anpassen.


29. System Cache Mod

Der Systemcache wird auf E:\ verschoben
private\10202be9\101F9775.txt#

Die Größe sowie andere Einstellungen des Systemcaches werden optimiert mit den Dateien unter sys\data\


30. Uhr entfernen

Die Uhr kann zwar verschoben aber im Gegensatz zu anderen Widgets nicht gelöscht werden. Das ist in der Datei private\200159c0\install\profile\hsps\00\ widgetconfiguration.xml festgeschrieben.
Ihr könnt diese Zeile ändern
<property name="removable" value="false"/>
in <property name="removable" value="true"/>

Aber ihr könnt auch einfach einen ganzen Abschnitt ersatzlos löschen.
<configuration>
....<control>
........<settings>
..........<item id="profilewidget">
............<property name="removable" value="false"/>
..........</item>
........</settings>
....</control>
</configuration>

So dass es so aussieht:
<configuration>
...<control>
........<settings/>
...</control>
</configuration>


31. UI Acceleration

Diese Modifikation beschleunigt die Abläufe des N97. Apps und Spielen warden höhere Framerates zugeordnet, so dass sie schneller und ohne Verzögerung laufen. DieThemeeffekte laufen auch geschmeidiger.
rofs2\private\10202be9\10283344.txt


32. Vibrationsmod

Wenn wir schon auf dem Trip des Akkuschonens sind, dann kann man ja auch an der Antwortvibration des Bildschirms etwas ändern. Die Datei dazu liegt ist private\10282BC4\rules\ivalo_DevLock.rul. Hier habt ihr eine Version, die das Vibrieren kaum noch wahrnehmen lässt, etwas für die ganz sensiblen Fingerspitzen.


33. Vorinstallierte Favoriten des Browsers entfernen

Die von Nokia festgelegten Favoriten liegen in der Datenbank Private\100012a5\dbs_101fd685_browserbookmarks.db. Hier ist eine weitgehend leere Version.
Ihr könne eine eigene Konstellation der Favoriten schaffen durch die Bearbeitung der Datei rofs2\data\BookmarkImportSample.txt. Die gibt nach dem Flash die installierten Links vor.


34. Widgetsicherheitsnachfrage

In Private\10282F06\ liegen Dateien, in denen die Sicherheitseinstellungen der Widgets geregelt sind. Hier ist deren Nachfrage ausgestellt, was sie alles dürfen. Das ist natürlich ein gewisses Sicherheitsrisiko, ebenso wie bei der Java-Einstellung. Man sollte diese Mods nur verwenden, wenn man ausschließlich Programme einsetzt, denen man auch vertrauen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Kinetic Scrolling

Kinetic scrolling, das ist sehr Geschmackssache und daher gibt es zahlreiche verschiedene Einstellungen.

Das habe ich gefunden, die Jungen von PNHT sind ja so hilfreich. Die Dateien liegen als sis vor, ihr könnt sie also installieren und löschen und andere installieren und so ausprobieren, welche euch am besten gefällt. Entpackt kann die Lieblingsvariante dann durchaus in der cFW eingebaut werden. Das ist ganz einfach.

1) FAST AND FIXED
8/4/10
-Speed: Fast
-Sensitivity: High
-Deceleration: Normal
-Easy to touch
-Improve lags in menu
-Disable in short list


2) NORMAL AND FIXED
10/4/10
-Speed: Normal
-Sensitivity: High
-Deceleration: Normal
-Easy to touch
-Disable in short list


3) CRAZIEST AND FASTEST (FIXED) KS
10/4/10
-Speed: Super Fast ( Can be controlled )
-Sensitivity: High
-Deceleration: No
-Boucing at the end of list
-Be Carefull to touch last line of the list, bouncing occurs
-Disable in short list


4) FASTEST KS (FIXED)
10/4/10
-Speed: Super Fast ( Can be controlled )
-Sensitivity: High
-Deceleration: No
-No bouncing like KS 3
-Improve lags in menu
-Disable in short list


5) X-PLORE LIKE KS
12/4/10
-Speed: Slow
-Sensitivity: High
-Deceleration: High
-Act like X-plore KS
-Disable in short list

6) Disable KS
12/4/10
-Act as Nokia 5800 V31
-KS disabled

7) Turbo KS with NO2
12/4/10
-Speed: Fast and Furious + Nitrous Oxide ( Very slow scroll resulting fast )
-Sensitivity- High
-Deceleration: No
-Improve lags in menu
-Disable in short list

8 ) Nokia default KS
- Default
- All 9 KS compared to default KS
- Speed: Normal
- Acceleration: Normal
- Sensitivity: Normal

9) Fast and slow deceleration by aditya_t90
21/4/10
- Speed: Fast
- Deceleration: Slow
- Sensitivity: High
- Easy to touch properly

10) Fast and default nokia
16/5/10
- Speed: Fast
- Deceleration: Normal
- Sensitivy: High
- Dragidity: ON

11) Normal speed only modification
16/5/10
- Speed: Normal
- Seceleration: Normal
- Sensitvity: High
- Dragidity: ON


12) PiRaTeD v4 CFW KS
20/5/10
- Speed: Fast
- Acceleration: No
- Sensitivity: High
- Dragidity: OFF
- Improve lags in menu

13) KS non stop, drag, normal
20/5/10
- Speed: Normal
- Acceleration: No
- Sensitivity: High
- Dragidity: ON
- Improve lags

14- PIRATEDv5 CFW KS
17 JUNE 2010

- Speed: Normal
- Deceleration: Yes
- Sensitivity: High
- Disable in short list
- Improve lags

*Special as speed=deceleration which time will same when you speed up, and decelerate


Weil ich jetzt eine nähere Beschreibung für die Einstellungen des KS gesehen habe, hänge ich sie noch an. Vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

xDragonZ schrieb:
0x1 = 8-0 = Scrolling speed control if 0 no speed just scroll.
0x2 = 10-0 = Control de-acceleration if 0 scrolls constant speed untill start and end appear.
0x3 = 50-0 = If scrollbar exits list start or list end list never get back to default position when 0.
0x4 = List end start "Bouce Back / Surface end end Rigidity Factor if 0 over bounce occurs.
0x5 = 50-0 = UNKNOWN
0x6 = 25-0 = Click accuracy decrease and increase scrolling sensitivity.
0x7 = UNKNOWN
0x8 = 20-0 = Flick trace speed controls.
0x9 = 1 = Kinetic Scroll Enabled.
0xA = 100-0 = UNKNOWN
0xB = 100-0 = Percentage of start end dragability, If 0 list start end stucks.
Das sind die default-Einstellungen für das n97

[Main]
0x1 int 8 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x2 int 10 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x3 int 50 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x4 int 8 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x5 int 50 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x6 int 25 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x7 int 1 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x8 int 20 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0x9 int 1 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0xA int 100 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
0xB int 100 0 cap_rd=alwayspass cap_wr=alwayspass
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Nokias Browser sendet keine geschützen Objekte?

Ja, das ist die eigentliche Einstellung. Es versteht zwar keiner so recht, warum man keine Installationsdateien per MMS oder Bluetooth versenden soll und wieso man sie nicht hochladen soll, aber das muss man ja nicht akzeptieren.

Hier ist die Datei, die das möglich macht. Eine modifizierte
rofs2\resource\ClosedContentList.rsc.
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Threadstarter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Application orientation

Wenn man die Sensoren einstellt (Einstellungen - Telefon - Sensoreinstellungen), kann man erreichen, dass das Display je nach Haltung des Handy automatisch dreht. Leider nur beim Halten nach links und senkrecht. Das betrifft dann alle Funktionen.

Manch einer möchte aber, dass bestimmt Fuktionen nicht mitdrehen, beispielsweise die Anrufe immer als Portrait erscheinen und die Navigation immer im Landscapemodus.

Die Möglichkeit dazu bietet die Datei c:\private\10202be9\200159ED.txt.

Hier habe ich als Beispiel eine Version, die die Anrufe immer im Portraitmodus zeigt. Diese muss ganz bequem nur entpackt werden und dann nach c:\ kopiert. Dann das Handy neu starten und alles ist erledigt.

Ihr könnt sie aber auch selber anpassen.
Die jeweiligen Einstellungen zu den Programmen sind
0 = Uses the orientation specified by the application
65536 = Application is by default in portrait orientation
196608 = Application is by default in landscape orientation
327680 = Application follows the HW specified orientation.

Die Einstellungen der Keys entsprechen folgenden Programmen:

0x102750f0 ungenutzt
0x101f4cd2 Menu
0x101f4cce Contacts
0x101f4cd5 Call Log
0x10005901 Calendar
0x100058b3 Telephony
0x101f8681 Video telephony
0x101f8599 Image and Video Gallery
0x101f4d90 Image Viewer
0x10005a3e Media Player
0x10005a3f Media Settings
0x102072c3 Music Player
0x10008d39 Browser
0x100058c5 Messaging
0x101f85a0 GPS Navigation
0x20000907 Search
0x20009b72 Search Settings
0x20001f63 Maps
0x10005902 Calculator
0x101ffb51 Music Store
0x100059b5 Autolock
 
u_v_m

u_v_m

Mitglied seit
17.03.2009
Beiträge
2.766
Modell(e)
iPhone XS Max, iMac 27", MBA 13", AWatch S4 Sport 44mm
Netzbetreiber
Vodafone
Firmware
iOS 13 beta 4, watchOS 6 beta 4
PC Betriebssystem
macOS Catalina 10.15 beta 4
Juhu, endlich läuft JAF bei mir auf Win7
Hab nur die JAFSetup_1.98.62.exe verwendet, nicht die Dateien mit der von JAF1.98.64 ersetzt, alle .exe Dateien mit Kompatibilität XP SP2 und als Admin ausgeführt. Die OGM_JAF_PKEY_Emulator_v3.exe genauso, musste noch die jaf_nok4models.ini mit der von Dir ersetzen und dann noch die Meldung "No Box driver installed Meldung" ignorieren.

Dank an Dich Sisyphos für deine Steilvorlage mit deiner Arbeit :thumbs:.

Nun werd ich es auch mal wagen, hab ja jetzt lang genug rumgetan mit dem JAF:(.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TiNoob

Guest
Moin!

Ich wollt nur mal fragen was es sein kann, daß wenn ich ne Sprache entferne mit dem Tool dann kann ich nix mehr schreiben. Also wenn ich ne Notiz oder sms oder sogar nen Kontakteintrag machen will, öffnet sich beim antippen des screen keine Tastatur und nix.
Das ganze passiert auf nem 5800 FW 51 Euro1 black. Hab nix ausser Italienisch entfernt, gepackt, geflasht und auch sonst alles schick...

Hat da vielleicht wer ne Idee?

Tanke schonmal ;)
 
E

Edebeton

Guest
Moin erstmal...!

Welches Fw. bzw. Datapackage hast Du den als Grundlage für Deine Versuche benutzt? Welches Tool bzw. Editor hast Du für das Entfernen benutzt? B. z. W welche Sprache hast Du danach als default definiert?

In diesem Sinne

VG Ede
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Erläuterungen zur custom Firmware (cFW) hier: Tipps, Tricks & Tools

Sucheingaben

nokia n8 custom firmware

,

Nokia N8 CFW

,

nokia cooker anleitung

,
nokia cooker
, rofs2 tastaturlayout, http://www.usp-forum.de/nokia-n97-forum/55440-erl-uterungen-custom-firmware-cfw-tipps-tricks-tools.html, nokia cooker phoenix, nokia cfw erstellen, htc wildfire s abweichende systemversion, N97 cfw anleitung, custom firmware nokia n8, custom firmware n8, nokiacooker anleitung, nokia n97 cfw anleitung, n8 custom firmware, htc wildfire custom firmware, RM-505_22.0.110_C01_prd.rofs3, nokia n 97 custom firmware anleitung, 1, custom software n97, CFW vom McLovin, nokia n8 tipps und tricks, n97 tricks, htc abweichende systemversion, n97 custom firmware anleitung

Erläuterungen zur custom Firmware (cFW) hier: Tipps, Tricks & Tools - Ähnliche Themen

  • Android 9.0 Pie für Samsung Galaxy 7 oder Alternative per Custom ROM?

    Android 9.0 Pie für Samsung Galaxy 7 oder Alternative per Custom ROM?: Hallo Board! :D Auf manchen Seiten liest man, dass das Samsung Galaxy S7 mit Android 9.0 in manchen Datenbanken aufgetaucht sei. Weiß man da was...
  • LineageOS Custom ROM Supportende für 30 Smartphones - Diese Modelle sind betroffen!

    LineageOS Custom ROM Supportende für 30 Smartphones - Diese Modelle sind betroffen!: LineageOS ist für viele Nutzer diverser Smartphones eine gute Möglichkeit um entweder optimierte OS Versionen zu bekommen oder sogar offiziell...
  • Von Custom Rom zu Stock Rom KNOX

    Von Custom Rom zu Stock Rom KNOX: hallo zusammen, ich wollte mit einem Samsung A5-2016 ( SM-510F) von Lineage 15.1 zurück auf die Originale Firmware von Samsung. Jetzt ist es...
  • [Anleitung] LG G6 TWRP Custom Recovery installieren

    [Anleitung] LG G6 TWRP Custom Recovery installieren: Voraussetzung um das LG G6 zu rooten oder eine Custom Rom zu installieren, ist ein Custom Recovery. Da vielen aufgrund der grafischen Oberfläche...
  • Vom Custom-ROM (Lineage) zurück zum Stock-ROM...

    Vom Custom-ROM (Lineage) zurück zum Stock-ROM...: Hallo! Was ist zu beachten, wenn ich z. B. probeweise auf eine Sony-Firmware zurückgreifen will? Das ich das Stock-ROM mit dem 'Flashtool' aufs...
  • Ähnliche Themen

    Oben