Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2013, eine kurze Zusammenfassung

Diskutiere Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2013, eine kurze Zusammenfassung im Apple und iPhone Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Die Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2013 ist vorbei und iOS 7 und OS X 10.9 sind der Öffentlichkeit vorgestellt, gewesen war es damit aber lange...
Die Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2013 ist vorbei und iOS 7 und OS X 10.9 sind der Öffentlichkeit vorgestellt, gewesen war es damit aber lange nicht.nnEin Eindruck der Keynote war, sie wurde mit "Höchstgeschwindigkeit" absolviert, wobei der Grund dazu recht einfach war, in 120 Minuten hat Tim Cook und Kollegen eine Unmenge an Neuerungen präsentiert. Erwähnenswert am Rande, im Publikum saß auch ein Mitbegründer der Firma Apple, Steve Wozniak.
Doch zu den wichtigen Dingen, was gab es zu sehen...

iOS 7

Apple krempelt iOS mit Version 7 gehörig um, hier ist "das größte Update zu iOS seit es auf dem Markt ist" keine Übertreibung, auch wenn Apple gerne mal in Superlativen formuliert.
Die Gerüchte zum neuen Design zu iOS haben sich bestätigt. Jonathan Ive hat jegliche Imitationen von Leder, Holz oder grünem Filz gründlich beseitigt. Das neue User Interface präsentiert sich aufgeräumt, schlank und dabei deutlich effizienter als es bisher der Fall ist. Also ja, die Gerüchte zum "Flat Design", im Vorfeld der heutigen Keynote, haben sich bestätigt. Vergessen sollte man dazu aber die, teils gruseligen, Komzepte, welche im Internet kursierten.
Neben einem neuen Design wurde das iOS in Version 7 kräftig aufgebohrt, dabei wurden auch Wünsche der User von Apple umgesetzt. Schnellzugriffe auf Systemfunktionen zum Beispiel, ab iOS 7 mit an Bord. Multitasking, eine der wirklich unerwarteten Veränderungen, ist ab iOS 7 ein echtes Multitasking, nicht mehr nur für System-Apps, dabei versprechen die Kalifornier ein besonderes Augenmerk auf die Effizienz gelegt zu haben um den Akku zu schonen. Zwölf, der wichtigsten Neuerungen, fasst Apple auf einer iOS 7 Webseite zusammen.
iOS 7 wurde heute direkt als erste öffentliche Beta Version für registrierte Entwickler zum Download freigegeben, erst einmal nur für das iPhone, eine Version für das iPad folgt in den nächsten Wochen. Die finale Version von iOS 7 wird ab dem iPhone 4, iPad 2 und iPad mini, iPod Touch (5G) zu installieren sein. Einige, der wichtigsten Neuerungen, kurz in einer Aufzählung:


  • Control Center - von unten auf´s Sprinboard gezogen hat man nun alle wichtigen Funktionen zusammengefasst, hier können zB Wifi, Bluetooth, Helligkeit, Wiedergabe von Musik, usw gesteuert werden.
  • Multitasking - alle Apps sind ab iOS 7 Multitasking-fähig, häufig genutzte Apps werden im Hintergrund öfter neu geladen, verbindet sich ein iDevice mit einem WLAN werden automatisch fällige Downloads im Hintergrund ausgelöst, Push-Benachrichtigungen können Apps "aufwecken" und damit die Applikationen mit neuen Infos versorgen, zwiche Apps im Multitask kann mit einer Geste gewechselt werden.
  • Safari - verbesserte Fullscreen Darstellung, iCloud Keychain (Passwortverwaltung), gemeinsames Eingabefeld für Webadressen und Suche.
  • AirDrop - Teilen von Daten per adhoc Netzwerk mit anderen iOS Devices und Macs.
  • Kamera -neben den bekannten Funktionen wie Panorama Modus gibt es nun Live Filter.
  • Siri - bekommt eine neue weibliche Stimme und ab iOS 7 auch eine männliche, neues Interface, es können Zugriffe auf System Funktionen wie "Wifi an...aus" festgelegt werden.
  • iOS im Auto - die Kalifornier verbessern bei ausgewählten Herstellern die iOS Integration (bis 2014 16 hersteller), dabei wird das gewohnte iOS Interface auf dem Display im Auto dargestellt, Sprachbefehle steuern diverse Funktionen wie zB Navigation.
  • App Store - App Updates werden ab iOS automatisch im Hintergrund ausgeführt.
  • Musik - völlig überarbeiteter Player, dazu ein neuer Dienst...siehe weiter unten.

Im Grunde sind alle Neuerungen schwer in Worte zu fassen, es war tatsächlich viel zuviel auf einen Schlag, was Apple auf der Keynote präsentierte. Daher bette ich hier ein Demo Video zu iOS 7 ein.


Neben vielen Neuerungen hat Apple völlig unspektakulär den neuen Musikstreaming Dienst vorgestellt.

"iRadio" heisst iTunes Radio

iTunes Radio wird über iDevices, iTunes auf dem Rechner (Mac & PC) und auch auf der AppleTV verfügbar sein. Der Dienst ist kostenfrei, für iTunes Match Abonnenten wird iTunes Radio zudem frei von Werbung sein. Neben vorinstallierten Sendern, welche sich an der individuellen Musiksammlung des Users orientieren, besteht auch die Möglichkeit eigene Sender zu erstellen. Leider, aber wie auch im Vorfeld schon vermutet, wird Apples Radio zum Start lediglich in den USA verfügbar sein.

Was gibt es sonst neues?

Neben iOS 7 lag ein Schwerpunkt auf Apples Mac Betriebssystem, OS X in Version 10.9, getauft haben es die Kalifornier auf den Namen "Mavericks". Auch hier eine Menge Neuerungen. Neben überarbeiteten Apps wie dem Kalender, einem neuen und deutlich schnelleren Safari ist der Finder deutlich überarbeitet worden. Neben den offensichtlichen Änderungen hat Apple viel unter der Haube des Betriebssystems optimiert, "Effizienz" ist dazu das Schlagwort, weniger Auslastung von Prozessor und GPU bei gesteigerter Leistung, dass alles bei deutlich verbesserten Akkulaufzeiten für mobile Macs.
iWorks, Apples Software Suite für´s Büro, findet einen Weg in die iCloud und kann künftig per Browser benutzt werden, dabei wird iWorks auch kompatibel zu Windows, unterstützte Browser hierzu sind der Internetexplorer, Chrome und natürlich Safari.
Bei der vorgestellten Hardware gab es keine Überraschungen, aber dennoch ein Highlight. Neben einer neuen Generation der MacBook Air stellte Apple, endlich!, einen neuen Mac Pro vor. Der Mac Pro ist das "Arbeitstier" im Mac-Lineup für Profis, wenn man es auf den Punkt bringen möchte. Neben einem neuen Design protzt der Mac für den Desk mit inneren Werten, 12 Core Intel Xenon mit 256 Bit, Dual GPU, Tunderbolt 2.0, Unterstützung für 4k Displays...und vieles mehr. Was auch erwähnt werden sollte, der Mac Pro wird vollständig in den USA gebaut werden.

Zum Schluss möchte ich noch anmerken, ich erhebe mit dieser ersten Zusammenfassung der Keynote keinen Anspruch auf Vollständigkeit, das Tempo der Veranstaltung war dieses Mal enorm hoch und die Zahl der Vorstellungen ebenso. Festzustellen bleibt, Apple Fans dürfen sich auf den Herbst und die kommenden Neuerungen freuen.nnFür alle Interessierten, Apple stellt die komplette Keynote als Podcast hier online.
 
Thema:

Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2013, eine kurze Zusammenfassung

Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2013, eine kurze Zusammenfassung - Ähnliche Themen

iOS 14 Sprachmemos bearbeiten und aus Sprachmemo Aufnahmen Hintergrundgeräusche filtern: An sich sind die Sprachmemos, die man an seinem iOS Gerät sehr leicht über die gleichnamige App aufnehmen kann, recht nützlich, aber oft je nach...
Apple Special Event zur Apple iPhone 11 Serie und mehr am 10.09.2019 im Live-Stream ansehen: Wenn es um die neue Keynote von Apple geht wollen viele direkt dabei sein, egal ob sie nun Apple gut finden oder nicht, denn man will ja so oder...
Xiaomi Mi 10T (Pro / Light) Kontrollzentrum deaktivieren und wieder zurück zu Statusleiste wechseln: Auch die Mi 10T Serie kommt ab Werk mit dem aktuellen MIUI 12 User Interface, das neben einigen neuen Funktionen auch einen neuen Look bietet...
Apple Special Event am 25. März - so seht ihr es live: Apple hat die erste Keynote diesen Jahres bestätigt... ...am 25. März um 18.00 Uhr unserer Zeit wird das Special Event beginnen. Die...
WWDC´19 - Keynote live verfolgen, die Vorraussetzungen: Apple eröffnet am morgigen Montag die World Wide Developers Conference 2019 Für Apple Fans wird es morgen ein spannender Montag Abend, denn...
Oben