Feuerlöscher im Haushalt - Empfehlung?

Diskutiere Feuerlöscher im Haushalt - Empfehlung? im Café Bla Forum im Bereich Community; Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
J

John Shaw

USP-Guru
Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
J

Juergen

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
76
Standort
Aachen
Modell(e)
M81
Firmware
45
PC Betriebssystem
Windows XP SP2 / Ubuntu 6.06
Ich hab schon öfter mal Feuerlöscher gehabt fürs Auto oder für die Gartenhütte. Aber die Teile sind ja nicht gerade günstig und müssen dann auch noch in regelmäßigen Abständen gewartet werden, was auch nochmal Kosten verursacht.

Teilweise kann eine Löschdecke auch sinnvoll eingesetzt werden z.b. beim Fettbrand in der Küche, bei einem Gardienenbrand hilft eine Löschdecke natürlich wenig. Aber es entstehen keine Wartungskosten.

Wenn du ne Allgemein einsetzbare Lösch-Lösung gefunden hast, die keine Wartungskosten verursacht, sag bescheid ;)

MFG

edit:
habe soeben bei Wikipedia gelesen, dass Löschdecken nciht zum Löschen von Fettbränden geegnet sind.
http://de.wikipedia.org/wiki/Löschdecke
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
M

McMannaman

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
133
Standort
Regensburg
Modell(e)
BB Curve 8520
Netzbetreiber
T-Mobile
PC Betriebssystem
Windos XP
Hallo

Eigendlich gibt es mehr oder weniger keine vernüftige Lösung. CO2 ist halt besonders gut bei Elektronik geeignet und macht keine Sauerrei.

ABC wie die Bezeichung schon sagt, fest, flüssig, gasförmig ist halt die Allround Lösung hat aber den Nachteil das das Pulver in jede Ecke verschwindet.

Die Optimalste Lösung wäre eigendlich einen ABC und Co2 Löscher zu haben ... aber auch ziemlich teuer....
 
A

Applikator

Senior Mitglied
Mitglied seit
29.01.2006
Beiträge
297
Juergen schrieb:
Ich hab schon öfter mal Feuerlöscher gehabt fürs Auto oder für die Gartenhütte. Aber die Teile sind ja nicht gerade günstig und müssen dann auch noch in regelmäßigen Abständen gewartet werden, was auch nochmal Kosten verursacht.

Teilweise kann eine Löschdecke auch sinnvoll eingesetzt werden z.b. beim Fettbrand in der Küche, bei einem Gardienenbrand hilft eine Löschdecke natürlich wenig. Aber es entstehen keine Wartungskosten.

Wenn du ne Allgemein einsetzbare Lösch-Lösung gefunden hast, die keine Wartungskosten verursacht, sag bescheid ;)

MFG

edit:
habe soeben bei Wikipedia gelesen, dass Löschdecken nciht zum Löschen von Fettbränden geegnet sind.
http://de.wikipedia.org/wiki/Löschdecke
Jürgen
Da schreibt Wikipedia leider nicht das Richtige...
Eine Löschdecke ist für den Laien die einzige Möglichkeit, einen Fettbrand zu bekämpfen. Wir empfehlen unbedingt eine Löschdecke in der Küche bereit zu halten. ( Ich verkaufe keine, bin aber Mitglied der Feuerwehr (GrF).
Auch bei kleineren Entstehungsbränden kann diese gute Dienste leisten.
Eine Verwendung von Pulver-Feuerlöschern in einer Wohnung will gut überberlegt sein. Die sind zwar recht wirksam, der feine Staub legt sich aber garantiert in jede Ritze und macht z.B. jedes Elektro- / Elektronikgerät unbrauchbar.
Ganz wichtig sind im übrigen Rauchmelder. Jedes Jahr sterben in Deutschland ca. 800 Menschen durch das Einamtmen toxischer Rauchgase im Schlaf, d.h. sie wachen einfach nicht mehr auf. Richtige "Brandtote" sind dagegen sehr selten...
 
J

John Shaw

USP-Guru
Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
V

Vollig

Gast
Also ich wurde die Decke empfehlen und einen vernünftigen Wasserlöscher samt Düse. Der kühlt zusätzlich. Bei einem Brand geht es halt darum um Kühlung und Sauerstoffentzug. Und Wasser eignet sich am besten dazu, zumindest die Entstehungstemperatur herab zu setzen. Bei Öl nie anwenden, den darin Kondensiert das Wasser und es girbt die besagte Stichflamme.
CO² nimmt nur den Sauerstoff, kühlt aber Feststoffe nicht, was zu dazu führt, das es weiter schmorrt oder weiter brennt sobald wieder Sauerstoff ran kommt.
Desweiteren ist CO² nicht geeignet, da es den Atemsauerstoff entzieht und man ohne Maske erstickt.
So habe ich es gelernt.
Klar, Pulverlöscher sind besser, aber die machen auch in allem Dreck:-(

Wie wäre es mit einem Besuch eines BG-Lehrgangs oder Anruf bei der Berufsgenossenschaft?

Hoffe, geholfen zu haben,
Volli
 
A

Applikator

Senior Mitglied
Mitglied seit
29.01.2006
Beiträge
297
Das ist mir so nicht bekannt und ich kann auch nichts dazu sagen - definitiv sind aber z.B. in Server-Räumen festinstallierte CO²-Löschanlagen durchaus üblich.

Edit:
Ist genau so wie Vollig sagt, habe gerade nachgelesen. In geschlossenen Räumen wird durch eine CO²-Anlage einfach der Raum "geflutet" und der Sauerstoff verdrängt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
V

Vollig

Gast
Juergen schrieb:
Wenn du ne Allgemein einsetzbare Lösch-Lösung gefunden hast, die keine Wartungskosten verursacht, sag bescheid ;)
edit:

Ichwürde es mal mit einem Wasserlöscher probieren, die Kosten sind für ein Pumpemgerät o.K. und nachfüllen ist Kraneberger.

Applikator schrieb:
Ist genau so wie Vollig sagt, habe gerade nachgelesen. In geschlossenen Räumen wird durch eine CO²-Anlage einfach der Raum "geflutet" und der Sauerstoff verdrängt.
Deshalb darf dann keiner ohne Atemschutz da rein!
Wobei, wer weiß das als normaler User im kleinen Server-Raum:-(

Gruß,
Volli
 
Zuletzt bearbeitet:
S

steffen2

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
90
deshalb ist bei den Räumen normalerweise ein Alarmton und wenn der geht muß man sofort raus.

Es gibt Anlagen die im Raum nach 30 oder 45 Sekunden die Türen und Fenster schließen und erst dann zu löschen beginnen.



Ich habe einen CO2 Löscher neben meinem PC's stehen und hoffe ihn nie zu brauchen. Im Keller (Heizungsraum) ist dann noch ein Pulverlöscher
 
A

Applikator

Senior Mitglied
Mitglied seit
29.01.2006
Beiträge
297
steffen2 schrieb:
Im Keller (Heizungsraum) ist dann noch ein Pulverlöscher
Da würde ich dann aber an Deiner Stelle nicht mehr rein - das übernehmen dann besser dieKameraden Deiner freundlichen Feuerwehr...
 
J

John Shaw

USP-Guru
Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
D

Daniel Storbeck

-=Guiuana=-
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
163
Standort
Meerbeck
Modell(e)
S/// K800i
Firmware
R1EG001
PC Betriebssystem
Windows XP SP2
Diesel, Kerosin und Heizöl nilden erst ab ca. 23°C brennbare Gase. Wie ihr hoffentlich alle wisst, brennen bei Flüssigkeiten eben nicht die Flüssigkeiten selbst, sondern nur die entstehenden Gase.
Man kann also im Herbst/Winter getrost mit einem Streichholz oder Feuerzeug nach dem Tankinhalt schauen, falls die Tankanzeige defekt sein sollte :D :D
Auch ein Streichholz, was in eine Wanne mit Diesel geworfen wird, geht einfach aus (Bei einem Dienst der Feuerwehr getestet).

Greetz

Guiuana
 
A

Applikator

Senior Mitglied
Mitglied seit
29.01.2006
Beiträge
297
John Shaw schrieb:
Hmm, bei einer Gasheizung wäre ich auch vorsichtig aber Heizöl ist eher harmlos. Schonmal versucht, Heizöl / Diesel anzuzünden? Verdammt schwierige Sache, solange es nicht schon durch einen großen Brand ordentlich aufgezeizt ist oder verstäubt wurde...

John
Genau deswegen würde ich empfehlen, DANN mit dem Feuerlöscher keine Löschversucche mehr zu unternehmen...
 
F

Fabian Holzmann

Senior Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
381
Vollig schrieb:
edit:
Deshalb darf dann keiner ohne Atemschutz da rein!
Wobei, wer weiß das als normaler User im kleinen Server-Raum:-(
Der normale User weiß es aber i.d.R. bzw. muss es mal gehört haben und sollte es so wissen. Außerdem sind in Server-Räumen mit den entsprechenden CO2-Löschanlagen auch überall Warnhinweise deswegen und der schon oben angesprochene besagte Alarmton sollte auch ertönen.
Ist halt der geringste Schaden und die unkomplizierteste Methode um einen solchen Brand zu bändigen und man will ja gerade die Technik in den Räumen bzw. die Daten aufrecht erhalten.
Und ja, sollte man bei nem Alarm zu lange in dem Raum bleiben wird man jämmerlich ersticken.

Gruß Fabi

PS: John, meinst du wirklich das sich ein Löscher bei all den negativen Nebeneffekten + hohen Kosten im Privathaushalt lohnt? Neben den Tannenbaum an Weihnachten legst n paar Eimer Wasser und ein paar dicke Decken oder alte Teppiche, in der Küche deponierst du ne Löschdecke und solltest du nen Brand nicht mehr auf eigene Faust a la "Gartenschlauch" oder "Wassereimer" löschen können musst du eh die Engel in rot rufen. Wir haben so an einem Silvester mal unsere Gartenhecke die gut 2 m hohe Flammen geschlagen hat mit dem Gartenschlauch gelöscht (ok, ich geb zu der Bruder war damals schon bei der Jugendfeuerwehr :p ). Und Feuermelder sind für jedermann ratsam, haben selbst auf jedem Stockwerk einen und obwohl die schon einen Höllenlärm machen sind die sogar noch untereinander vernetzt, sodass alle losgehen sobald einer losgeht!
 
C

craven01

Junior Mitglied
Mitglied seit
24.01.2006
Beiträge
21
Modell(e)
S65
Firmware
43
also grundsätzlich denke ich, dass ihr schon alle recht habt, aber meint ihr nicht, dass man lieber etwas abc-pulver in irgendwelchen ritzen hat, als gar keine ritzen mehr...
ich meine, wenn ihr das zeug nicht verwendet oder irgendwelche löscher verwendet, die dann doch nicht zuverlässig sind, ist es auch egal, da ihr dann nichts mehr habt, das verstaubt werden kann...
 
V

Vollig

Gast
Also ich bin der Meinung ein Wasserschaden ist weitaus gerinnger als das Löschpulver überall im Haus zu haben.
Habe auf der Arbeit mal in einem Bürozimmer kurz gelöscht und das zog durch den ganzen Container. die Putzfrauen hatten Wochen mit dem Pulver zu kampfen. Die Armen.

P.S.: Mehl kann zerstäubt sehr gut brennen/explodieren. Empfehle aber nicht oder nur im Glaskasten es aus zu probieren.
 
V

Vollig

Gast
Sodele,
komme gerade frisch von einem Lehrgang:
Die Klasse E gibt es nicht mehr. Dafür die Klasse F für z.B. Friteusenbrände.
Dafür sind die Löscher jedoch recht teuer. Und die Frage stellt sich doch bei so einem Brand, ob man nicht doch besser auf die Feuerwehr wartet, da eh alles wegen Qualm renoviert werden muß, bzw. ersetzt.
Also ein Wasserpumpenlöscher und eine Decke sind nach wie vor als ausreichend anzusehen.

Empfehlenswert ist auf jedenfall ein Brandmelder, Raummittig nach DIN, pro 30qm Fläche einer.

Ich habe diesmal mit einem Pulverlöscher gelöscht. IIIH. Das zieht überall hin.
Der ganze Schullungsaufbau war vollgenebelt.

Also, immer schön vorsichtig mit den Adventskerzen demnächst, aber auch so drauf achten.

Viele Grüße,
Volli

Eigenschutz und dann Menschenrettung> Das ist wichtig!
 
S

SIG-Soupy

Newbie
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
6
Hmm, bei einer Gasheizung wäre ich auch vorsichtig aber Heizöl ist eher harmlos. Schonmal versucht, Heizöl / Diesel anzuzünden? Verdammt schwierige Sache, solange es nicht schon durch einen großen Brand ordentlich aufgezeizt ist oder verstäubt wurde...

John
also wenn du da versuchst zu löschen sag ich nur rennen wenn du überhaupt drankommst das solltest du dann wirklich den profis oder ausgebildeten fachkräften(wie mir) überlassen. und noch zum thema CO-2 löscher die werden eigentlich kaum noch angewendet , eben wegen der wirkung das leute ersticken könnten. heute werden teure edelgase wie argon benutzt (zumindest in räumen).

MGFG
David

aja und applikator schon mal dran gedacht das fett ziemlich lang heiss bleibt und dann durch die löschdecke schlagen könnte (wie bei den nomexhauben). und dann hast du ein echtes problem weil dann das zeug wieder brennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

John Shaw

USP-Guru
Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
Marcel Neumann

Marcel Neumann

Inventar
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
467
Standort
Bielefeld
Modell(e)
S/// K800i
Firmware
R1CB001
PC Betriebssystem
W2k
Der normale User weiß es aber i.d.R. bzw. muss es mal gehört haben und sollte es so wissen. Außerdem sind in Server-Räumen mit den entsprechenden CO2-Löschanlagen auch überall Warnhinweise deswegen und der schon oben angesprochene besagte Alarmton sollte auch ertönen.
Ist halt der geringste Schaden und die unkomplizierteste Methode um einen solchen Brand zu bändigen und man will ja gerade die Technik in den Räumen bzw. die Daten aufrecht erhalten.
Und ja, sollte man bei nem Alarm zu lange in dem Raum bleiben wird man jämmerlich ersticken.
Also guten Serverräume sind meist mit einer Oxyreduktanlage ausgestattet, die den Räumen Sauerstoff entzieht! (Ich glaub die laufen dann nur bei 12% Sauerstoffgehalt oder so) So können fast keine Brände enstehen und die CO2-Löschanlagen tun dann ihr übriges!
 
Thema:

Feuerlöscher im Haushalt - Empfehlung?

Sucheingaben

feuerlöscher empfehlung

,

feuerlöscher haushalt empfehlung

,

Feuerlöscher Haushalt

,
stiftung warentest feuerlöscher
, feuerlöscher stiftung warentest, co2 feuerlöscher wikipedia, feuerlöscher empfehlung feuerwehr, feuerlöscher elektro, Feuerlöscher für Haushalt, feuerlöscher elektronik, empfehlung feuerlöscher, feuerlöscher im haushalt empfehlung, metro feuerlöscher, feuerlöscher im haushalt, feuerlöscher elektrik, empfehlung feuerlöscher haushalt, argon feuerlöscher , feuerlöscher für den Haushalt, elektronik Feuerlöscher, feuerwehr feuerlöscher empfehlung, löschdecke empfehlung, feuerlöscher für elektrogeräte, argon löscher, feuerlöscher warentest, feuerlöscher metro

Feuerlöscher im Haushalt - Empfehlung? - Ähnliche Themen

  • Samsung Galaxy Fold Display schützen - Empfehlungen damit das Galaxy Fold Display länger hält

    Samsung Galaxy Fold Display schützen - Empfehlungen damit das Galaxy Fold Display länger hält: Auf der einen Seite begeistert das Display des Samsung Galaxy Fold die User aber auf der anderen Seite gibt es für viele auch etwas zu meckern...
  • Maximale Apple iPhone Lautstärke festlegen oder maximale Lautstärke begrenzen auf EU Empfehlung

    Maximale Apple iPhone Lautstärke festlegen oder maximale Lautstärke begrenzen auf EU Empfehlung: Auch ein Apple iPhone wird gern unterwegs zum Musik hören verwendet, und da muss man ja nicht immer volle Laustärke verwenden, oder man will auf...
  • Tauchen mit dem Mate 20 Pro - Empfehlung für wasserdichte Hülle trotz IP68? :)

    Tauchen mit dem Mate 20 Pro - Empfehlung für wasserdichte Hülle trotz IP68? :): Urlaubszeit, Fotozeit, und ich würde auch gern unter Wasser Bilder machen. Da man ja der IP68 Zertifizierung nicht trauen sollte suche ich nun ein...
  • Huawei P30 (Pro, Lite) App-Empfehlungen in der Statusleiste deaktivieren oder aktivieren - So geht’s!

    Huawei P30 (Pro, Lite) App-Empfehlungen in der Statusleiste deaktivieren oder aktivieren - So geht’s!: Mit der hauseigenen EMUI Benutzeroberfläche bringt Huawei so manches nützliche Feature auf die aktuellen P30 Modelle, aber es ist auch die eine...
  • Google Maps Empfehlungen über Für Dich Funktion personalisieren - So funktioniert es!

    Google Maps Empfehlungen über Für Dich Funktion personalisieren - So funktioniert es!: Google Maps bietet ja nun auch mehr oder wenige persönliche Empfehlungen an die dann auf Eurem besuchten Gebieten oder Orten basieren, aber nicht...
  • Ähnliche Themen

    Oben