Flightradar24: Update der Premium-App im ersten Test - UPDATE

Diskutiere Flightradar24: Update der Premium-App im ersten Test - UPDATE im iPhone Apps / Software Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Wer unterwegs Informationen zu Flugzeugen am Himmel bekommen will, ist ein Kandidat für Flightradar24. Und wer diese Möglichkeit öfter nutzen...
Wer unterwegs Informationen zu Flugzeugen am Himmel bekommen will, ist ein Kandidat für Flightradar24. Und wer diese Möglichkeit öfter nutzen will, der sollte zur kostenpflichtigen App greifen, die deutlich mehr Funktonalität bietet als die kostenlose Version. Ein jetzt verfügbares Update für die Premium-App, das vor allem die Filter-Funktion verbessert, haben wir uns näher angesehen

Flightradar24-Apple-iPhone.jpg

Zur Nutzbarkeit und Qualität der Premium-App von Flightradar24 haben wir bereits einen größeren Testbericht veröffentlicht (siehe Link). Nun hat diese Anwendung ein Update erhalten, mit dem einige Neuerungen Einzug gehalten haben. Allerdings können die neuen Möglichkeiten nur unter Android von Google und iOS von Apple genutzt werden, denn für Windows Phone von Microsoft wurde kein Update veröffentlicht. Damit bleibt diese App weiter auf einem völlig veralteten Stand, und auch bei der (extrem schlechten) Nutzbarkeit sind weiter keine Fortschritte feststellbar.

Karten:

Nach dem Update der App fallen auf der Übersichtskarte zwei neue Symbole am unteren Bildrand auf. Neben dem bisherigen Logo zum Sprung an den eigenen Standort gibt es jetzt zusätzliche Icons für die Karte und die Filterfunktion. Darüber ist jetzt ein direkter Zugriff auf diese Bereiche möglich, ohne einen Umweg über das Menü machen zu müssen. Nach dem Aufruf des Karten-Symbols kann beispielsweise die Anzeige zu den einzelnen Flugzeugen angepasst werden, zur Wahl stehen keine Informationen, das Logo der Fluglinie und die auch bisher verfügbare Text-Informationen, etwa zur Flugnummer und der Flugroute. Letztere können für weiterhin bis zu vier Angaben ein- und ausgeschaltet werden. Auch die Umschaltung zwischen den verschiedenen Kartentypen (Standard, Satellit und Hybrid) sowie der Grad der Dimmung kann hier erfolgen. Bei der Karte selbst fällt auf, dass die Flugzeuge jetzt teilweise leichte Schatten haben, anhand derer die Flughöhe erkennbar sein soll - auf einem kleinen Smartphone-Display eher eine nutzlose Spielerei. Im Gegenzug werden immer noch Navigationstasten für den Zoom der Karte vermisst, denn weiterhin kann zwar mit einem doppelten Daumenklick in die Karte hinein gezoomt werden, beim Herauszommen ist die Einhandbedienung jedoch weiterhin nicht möglich.

Filter:

Geändert wurde auch die Filterfunktion. Als erstes fällt auf, dass für die Wahl bestimmter Flugzeugtypen kein spezielles Wissen mehr notwendig ist (ein Airbus A380 wird jetzt auch unter dieser Bezeichnung gefunden, und muss nicht unter dem internen Namen A388 gesucht werden). Zudem ist es nach dem Update möglich, bestimmte Abfragen zu speichern. Das können auch kombinierte Filter sein, beispielsweise alle Boeing 747 von Singapore Airlines. Die Bedienung dieser Funktion ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, da man eine solche Abfrage im ersten Schritt bestätigen und ausführen muss, das Speichern jedoch erst im zweiten Durchgang möglich ist. Die neuen Möglichkeiten entschädigen aber für die etwas umständliche Bedienung. Zudem kann ab sofort auch ein optischer Filter gesetzt werden, bei dem Flugzeuge aus einer Suchanfrage wie gewohnt angezeigt werden, während alle anderen Flieger etwas abgedunkelt werden. Auch dies ist eine interessante Funktion, die ihren Zweck in stark frequentierten Gegenden mit vielen Flugzeugen allerdings nur bedingt ausspielen kann.

Fazit:

Die neuen Möglichkeiten machen die App noch umfangreicher, während gleichzeitig die Bedienung verbessert wird. Dabei kann vor allem die geänderte Filterfunktion überzeugen, den das Speichern bestimmter Voreinstellungen für wiederholte Abfragen ist ein gewaltiger Fortschritt. Zumindest in der Apple-Version kann auch festgestellt werden, dass die App flüssiger läuft. Das Update ist auf jeden Fall gelungen und sollte von allen Nutzern installiert werden.

Update, 25.11.2015, 10:29 Uhr: Die iOS-App hat jetzt ein weiteres Update auf Version 6.6.1 bekommen. Damit wird unter anderem auf Apple iPhone 6s und iPhone 6s Plus die 3D Touch Funktion unterstützt. Auch die Möglichkeit, die Anzeige des eigenen Standorts in der Karte abzuschalten, ist neu hinzugekommen. Und die Profis unter den sogenannten Planer Spottern dürfte eine wichtige Änderung erfreuen. Mit dem letzten Update wurde, wie beschrieben, die Suche nach Flugzeugtypen einfacher gemacht, da jetzt direkt nach der allgemein gebräuchlichen Bezeichnung gesucht werden kann. Allerdings ist dafür die bisherige Suche geopfert worden, aber das hat sich nun geändert. Mit dem neuen Update kann alternativ auch über den sogenannten ICAO Code gesucht werden, also zum Beispiel A388 für einen Airbus A380 oder B748 für eine Boeing 747. Die etwas schönere Grafik der kürzlich eingeführten Suchfunktion, die zusätzlich die Silhouetten der Flieger dargestellt hat, wurde dafür wieder entfernt und durch eine reine Textanzeige ersetzt - womit man in einer so technisch ausgerichteten App sicherlich leben kann.

Für Android ist diese Aktualisierung noch nicht erhältlich, aber das dürfte sich in Kürze ändern.

Meinung des Autors: Flightradar24 hat seine Premium-App für Android und iOS überarbeitet. Die neuen Möglichkeiten machen den Umgang noch besser, im Vergleich zur Desktop-Version wird kaum etwas vermisst. Für Flugzeug-Fans ein absolutes Muss!
 
Thema:

Flightradar24: Update der Premium-App im ersten Test - UPDATE

Flightradar24: Update der Premium-App im ersten Test - UPDATE - Ähnliche Themen

Apple App Tracking aktivieren oder deaktivieren für alle Anwendungen - So einfach wird es gemacht!: Apple bietet mit iOS 14.5 die Möglichkeit das Tracking durch Apps zu verhindern und das kann dann im System wahlweise nur für einzelne Anwendungen...
Tasten der neuen Fire TV Fernbedienung neu belegen mit Remapper - So ändert man die Belegung: Amazon bringt nicht nur neue Fire TV Sticks auf den Markt, sondern hat nun auch eine neue Version der Fernbedienung veröffentlicht. So mancher...
iOS 13 - App Updates durchführen, so gehts: Unter iOS 13 ist der Weg zum aktualisieren von Anwendungen etwas versteckt... ...hier gibt es eine kurze "Routenführung". ;) Eigentlich...
Neue WhatsApp AGB akzeptieren oder WhatsApp Sperre bekommen - Wie schlimm sind die AGB?: Aktuell geht eine Welle der Empörung durch die Medien, denn WhatsApp ändert seine AGB und wer den Änderungen nicht zustimmt, soll von der WhatsApp...
iOS 13 - Apps müssen Erlaubnis für Ortung einholen: Datenschutz ist ein Sache, welche man bei Apple sehr ernst nimmt. Man könnte das Thema Datenschutz als "Heilige Kuh" bei Apple bezeichnen...
Oben