Gericht spricht Samsung schuldig

Diskutiere Gericht spricht Samsung schuldig im Tech News Forum im Bereich Community; Die Geschworenen im Patentprozess von Apple vs Samsung haben nach nur dreitägigen Beratungen eine Entscheidung gefällt. Sie sprachen , so...
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Threadstarter
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.764
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
Die Geschworenen im Patentprozess von Apple vs Samsung haben nach nur dreitägigen Beratungen eine Entscheidung gefällt. Sie sprachen , so berichteten US-Medien am Freitag Samsung der Verletzung von Apple-Patenten für schuldig.

Apple forderte von Samsung 2,75 Milliarden $ Schadenersatz, da die Südkoreaner das Design seiner iPhones und Tablet-Computers iPad plagiiert haben sollen.

Gruss
 
M

Mr. Green

Gast
Nicht verwunderlich, war doch zu erwarten.
Nun gehts richtig los mit den Klagen Weltweit, das wird jetzt noch lange dauern.

Ich versorge mich schonmal mit Android-Geräten, um den Monopol zu entgehen ;)

Gruß

Unterwegs von meinen S3
 
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.555
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Uffz!!!!

Ok, ich bekenne mich ja des Apple Fanboytums für zu 100% für schuldig. Klar, erster Gedanke war "YESSSS!!!!"

Nun mal zur Realität...
Prinzipiell ein erschreckendes Urteil aus San Jose. Samsung wurde nicht einfach nur in allen Punkten für Schuldig befunden. Beim Galaxy S 2 und weiteren 10 anderen Smartphones der Koreaner wurde auf Vorsatz befunden.
Kein einziges, der von Apple in San Jose angeführten Patente, wurde im Verfahren für ungültig erklärt, eigentlich absolut unüblich, selbst Apples Design für Verpackung von Devices wurde laut Jury durch die Koreaner kopiert. Die Schadenersatzsumme wurde auf 1,05 Milliarden US Dollar festgesetzt. (838 Millionen Euro)

Klarer Sieg für Apple in diesem Verfahren, wo man nun abwarten muß was die sicher kommende(n) Berufung(en) bringt (bringen).

Wer nun denkt, es ging um Kohle und somit sollte das doch durch sein, ein Zitat aus dem Netz bringt es ganz gut auf den Punkt...

"Apple klagte nicht wegen der Produkt-Nachbauten der letzen zwei Jahre. Sondern um die Produkte der nächsten 10 zu schützen"
iFun

Womit man beim eigentlich erschreckenden ist, was mit der Deutlichkeit des Urteiles aus San Jose verbunden ist. Man kann sich wunderbar streiten über die angeführten Patente von Apple, enige sind sicher sinnvoll, andere ... nunja.
Am Ende hat Apple mit diesem Spruch eines erreicht, ein Monopol. Wer sich über solches freuen kann, der sollte überlegen was ein Monopol eines einzelnen Hersteller am Ende bedeutet ... Stillstand, Phantasiepreise, Inovation im Schneckentempo. Will das jemand?

Auf der einen Seite freut es mich, denn dreistes kopieren finde ich einfach zum kotzen (sorry für die klaren Worte...aber wenn ich mir ein SGS2 ansehe, ich seh ein iPhone 4 in groß), dafür muß es auf die Finger geben.
Die andere Seite der Medaille, jetzt wird die Klagewut auf allen Seiten neue Dimensionen annehmen. Apple wird, gestärkt mit diesem sehr deutlichen Spruch aus San Jose, wohl eine Schippe drauflegen...Aber von der anderen Seite wird jetzt auch ordentlich Feuer kommen.

Wenn das bisher Krieg war...jetzt wird dieser "thermonuklear" werden, um mal eine der (in meinen Augen) unsäglichsten Aussagen von Steve Jobs anzuführen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Green

Gast
Apple hat mit einem Recht, und da stelle ich mich sogar auf deren Seite: Eigene Erfindungen, Patente, und Innovationen schützen zu lassen, und diese zu Verteidigen. Auch Samsung hat mit einigen derer Vorwürfe recht. Aber das hier setzt dem ganzen Unfug, den beide Seiten abziehen, die Krone auf,

Dennoch sehe ich dem Urteil etwas Kritisch entgegen.
Dass das Urteil in nur so wenig Sitzungstagen gefällt wurde, lässt meiner Meinung nach, nicht auf eine sorgfältige Beweisaufnahme schließen.
Die Jury beansprucht, in drei Tagen 109 Seiten von Anweisungen und hunderte Fragen gelesen und beantwortet zu haben. Ohne eine einzige Rückfrage - Merkwürdig.
Selbst Richterin Koh stellt mindestens zwei Probleme mit dem Beschluss der Jury fest. ~200.000$ wurden für Patenteverstöße bei dem Galaxy Tab 10.1 LTE gegeben. Aber kein Patentverstoß genannt.

Samsung wurde hart getroffen, aber schlimmer dürfte der Imageverlust sein. Am Ende leidet der Verbraucher – denn mehr als ein Urteil gegen Samsung ist es ein Urteil gegen Android. Apple hat nun einen Freifahrtsschein gegen fast alle Hersteller die auf Android setzen.

Schauen Wir wie es weitergeht, ich glaube dass Samsung Berufung einlegt. Andererseits bin ich gespannt, was auf dem restlichen Planeten nun geschieht, und wie beide Parteien weiter agieren.
Das wird noch alles endlose gruselige Ausmaße erreichen.

Nachtrag: Nun kommt es wahrlich zu einem Krieg der Superlative ;)
Die 2 Branchengiganten werden bald deren Schlacht führen, und diese wird hoffentlich nicht Thermonuklear enden:
http://www.androidnext.de/news/google-vs-apple-kommt-jetzt-der-krieg-der-giganten/

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Anders herum ist das genau umgekehrt.

http://www.stern.de/wirtschaft/news/unternehmen/apple-und-samsung-verletzen-gegenseitig-patente-1883886.html
http://diepresse.com/home/techscience/hightech/apple/1282553/Urteil-in-Suedkorea_Samsung-hat-Apple-nicht-kopiert?_vl_backlink=/home/techscience/hightech/apple/1270857/index.do&direct=1270857

Koreaner sehen keine Ähnlichkeiten oder gar eine Kopie des Designs.

Wer eben gerade urteilt, fair oder angemessen ist da schon lange nichts mehr. An der Entscheidung des amerikanischen Gerichtes für eine amerikanische Firma zu zweifeln ist mindestens ebenso angemessen wie an der des koreanischen Gerichtes. Wobei die Koreaner anscheinend kein Exempel statuieren wollten, die scheinen angemessen entschieden zu haben. Da bin ich mir bei den Amerikanern keinesfalls so sicher.

Wenn es wirklich um Patente ginge, aber es geht nur noch um Äußerlichkeiten. Wer könnte denn wirklich ein iPhone mit einem SGS2 verwechseln?
Jedenfalls wäre mir ein Monopol für irgendeine Firma, ganz gleich welche, überhaupt nicht recht.
 
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.555
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Ah, also noch jemand dem dieses Verfahren nicht entgangen ist.

In jedem Falle ist gerade das Urteil aus San Jose wohl die Zündschnur zur weiteren Eskalation in der gesamten Nummer. Ok, Samsung ist nicht Google, es ging nicht um Android in San Jose. Doch Google ist immer mehr auf Samsung angewiesen zur Verbreitung von Android, denn hier sind die Koreaner nunmal Marktführer und Imageträger. Die nächste Runde ist eingeläutet, mit den Motorola Mobility Patenten geht es nun daran Apple in gleicher Manier vor die Gerichte zu ziehen ...

Patentstreit Mobilfunk: Google reicht neue Klage gegen Apple ein | FTD.de

... also kein Ende in Sicht.

Nebenher kann man im Urteil aus San Jose auch positives für Hersteller sehen, die man so direkt gar nicht auf dem Schirm hat. Interessanter Kommentar das, wie ich finde ...

Kommentar: Das Stigma des Diebes und die Freude des Dritten - IT + Medien - Unternehmen - Handelsblatt

... nicht gleich vom reisserischen Titel stören lassen, einfach mal lesen.


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Green

Gast
Mal schauen wie weit das ganze geht....
Und ob Nokia, MS und Blackberry aus diesem ganzen Klagereien und Urteilen wirklich Profit schlagen können, wage ich zu bezweifeln.

Es bleibt zu hoffen, dass es zu einer umfassenden Einigung zwischen Apple, Google und dem rest kommt. Denn es ist Platz genug am Markt für beide Betriebssysteme. Es kann auch nicht im Interesse der Gesellschaft sein, in einem Monopol-OS zu leben. Trotzdem findet eine vernünftige Konkurrenz auf dem Ladentisch statt - und nicht im Gerichtssaal.

Aber dass Google sich jetzt auch gegen Apple stellt, war nur eine Frage der Zeit. Google ist für eine bittere juristische Auseinandersetzungen bestens gerüstet.

Mit der Klage von Google ist im Klartext so gut wie jedes Produkt des Apple-Konzerns gemeint. Gäbe die ITC dem Antrag statt, wäre der Absatz von Apple-Produkten auf dem wichtigsten Markt fast vollends gestoppt. Auch wenn das nicht sehr wahrscheinlich ist, dürfte allein die Aussicht die Verantwortlichen bei Apple eher wenig euphorisch stimmen.

Meine Meinung: Ist Apple denn in seiner proklamierten Weltsicht überhaupt in der Lage, mit dem eingeschlagenen Weg aufzuhören? Lässt man denn den anderen Firmen überhaupt noch eine andere Wahl?
 
Zuletzt bearbeitet:
pauletta05

pauletta05

ohne Gewähr
Mitglied seit
19.06.2009
Beiträge
2.672
Standort
bei de Ledahosen
Modell(e)
Samsung Note II
Netzbetreiber
o2
Firmware
Custom Root
PC Betriebssystem
Win7
Es ist wirklich traurig. Tatsache ist das Google und Apple Milliarden erwirtschaften. Hier geht es doch schon lange nicht mehr um Geld, sondern um Macht. Beide Firmen haben eine kplt. verdrehte Sicht auf die Welt. Mich würde brennend ineressieren um was es wirklich geht. Macht, Einfluß.... Die langfristigen Ziele der Unternehmen wird wahrscheinlich in der Regierungsbildung stehen. In 20 Jahren stellt Google oder Apple den US-Präsidenten. Lobby, Einfluß, Geld - alles ist da - Microsoft wird gekauft und der Sieger???? Also diesen Witz mit dem thermonuklearen Krieg sollte man auch mal mit weitsicht betrachten.

Bei aller Euphorie für die jeweilige Firma. Wo führt dieses Wachstum hin?
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.659
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Sehe es auch so wie die Kollegen oben. Eine Laienjury, die in 2 Tagen eine derart komplexe Materie entscheidet? Da wäre es wohl sinnvoller gewesen, die Richterin hätte alleine entschieden.

Aber ein anderes Urteil hatte ich auch nicht erwartet.
 
M

Mr. Green

Gast
Euphorie kann man das ganze nicht mehr bezeichnen.
Mit diesem Urteil geht es erst so richtig los.

Wie oben erwähnt, sieht Apple nun einen "Freifahrtschein" um auch andere Hersteller von Android-Geräten zu verklagen,..... also von seitens Apple wird es nun viel mehr.
Samsung wird ebenfalls nicht aufhören.
Nun kommt Google hinzu.

Diese schlacht wird noch ungeahnte Ausmaße erreichen.

Was steht am Schluss?
Der Kunde der den ganzen Müll zahlen muss, fast unbezwingbare Wege auf sich nehmen muss um sein Wunsch-gerät ergattern zu können.

Alle diese Unternehmen schießen sich ins eigene Knie.

Ganz ehrlich meine Meinung: Ich wünsche mir dass ALLE diese Unternehmen in 5 Jahren dort sind, wo sie vor 15 Jahre waren.
Apple war Pleite
Google kannte man noch nicht
Und für die Koreaner interessiert sich niemand.

Gruß
 
pauletta05

pauletta05

ohne Gewähr
Mitglied seit
19.06.2009
Beiträge
2.672
Standort
bei de Ledahosen
Modell(e)
Samsung Note II
Netzbetreiber
o2
Firmware
Custom Root
PC Betriebssystem
Win7
Is mir schon klar. Mir stellt sich nur die Frage wo die Unternehmen langfristig hin wollen. Prognostiziert mal das Wachstum der Unterhemen anhand der letzen 10 Jahre auf die nächsten 15 Jahre. Was steht uns da bevor?
 
M

Mr. Green

Gast
Prognostiziert mal das Wachstum der Unterhemen anhand der letzen 10 Jahre auf die nächsten 15 Jahre.
Diese hindern sich doch selbst schon alle an deren eigenen Wachstum.
Anstatt in neue Innovationen und Techniken zu Investieren, verklagen sich alle.

In der Zeit haben andere genug Zeit, Groß zu werden.

Was steht uns da bevor?
Microsoft, Blackberry, Nokia.
Wobei Nokia hier wieder die Nummer 1 werden wird.

Ich sehe es schon vor mir, in 15 Jahren wird wieder mit Nokia geprotzt :)
Apple macht wieder nur Mac's.
Google wieder nur die Suchmaschine.
Samsung bleibt nur bei den TV's
 
pauletta05

pauletta05

ohne Gewähr
Mitglied seit
19.06.2009
Beiträge
2.672
Standort
bei de Ledahosen
Modell(e)
Samsung Note II
Netzbetreiber
o2
Firmware
Custom Root
PC Betriebssystem
Win7
Damit könnt ich leben.
 
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.555
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Wo das am Ende hingeht?

Apple, mit diesem Urteil im Rücken, wird nun Android noch mehr auf's Korn nehmen. Zumal sicher ist, die stärksten Patente hatten die in San José nicht auf dem Tisch.
Strategie, macht man einfach nicht, man braucht immer noch was im Rücken wenn es nicht läuft wie gewünscht.
Google, siehe verlinktes weiter oben. Hier sind die Zeiten der Stellvertreterkriege endgültig vorbei, Mountain View wird nun direkt Apple angreifen.
Alles ein großer Haufen dampfender xxxx, was sich jetzt ankündigt.

Android selbst, ich denke das wird auf lange Sicht vom Markt verschwinden.
Zu unattraktiv für die Hersteller. Die Gefahr sich plötzlich im Visier von Apple wieder zu finden ist zu groß.
Samsung wird eher auf Tizen setzen, an MS OS glaub ich nicht recht.
Mit Tizen und Mozilla kommen eh Alternativen zu Android, unbelastet vom wachenden Blick aus Cupertino.

Etwas allgemeiner geschaut.
Die Blase am Aktienmarkt wird platzen. Ich meine diese abartigen Börsenwerte von zB Apple, die sich zum großen Teil doch nur auf Analysten Gedönses stützen.
Die globale Wirtschaft steuert stramm auf eine Rezension zu und die Märkte werden kleiner.
Am Ende wird schlicht die Kohle der Beteiligten nicht mehr reichen um den Patentwahnsinn fortzusetzen. Die werden froh sein mit ihren geschrumpften Kapitaldecken eingefahrene Verluste ausgleichen zu können...

Gruß


Sent with Tapatalk
 
S

Senfdererste

Gast
Ganz ehrlich meine Meinung: Ich wünsche mir dass ALLE diese Unternehmen in 5 Jahren dort sind, wo sie vor 15 Jahre waren.
Apple war Pleite
Google kannte man noch nicht
Und für die Koreaner interessiert sich niemand.

Und Nokia ist wieder Marktführer:D
Freu mich schon drauf,weil ich mit Symbian aufgewachsen bin;)
Gruß.
 
M

Mr. Green

Gast
Android selbst, ich denke das wird auf lange Sicht vom Markt verschwinden.
Denk ich auch.

Wobei sich damit der ganze Markt umkrempeln wird, neben Android wird das iOS am meisten spüren.
Konkurrenz weg, selbst bringt man somit nichts neues mehr wenn der Ansporn fehlt und man sich nicht behaupten muss = Todesurteil
Der Name alleine wird dann auch nichts helfen, wenn man Monopolstellung hat.

Android und iOS sind Vergangenheit, Platz frei für andere.

Genau so male ich mir die Mobile Zukunft aus.
Aber wäre ja nicht das erste mal, siehe zbsp. Nokia, Phillips,.....

Doch auch Apple bekommt nun ein Problem: man ist Quasi-Monopolist mit einigen Patenten. Apple kann theoretisch eine Branche kontrollieren, monetär wie auch von Seiten der Patente.
Das wirkt sich aber nun auch noch anders aus:
Das Urteil gegen Samsung ist eine mittelbare Ohrfeige gegen Google und Android.
Klar, Apple hat auch wegen Designpatenten und dem “look and feel” gewonnen, aber ein Hauptargument Apples war die Software – und die ist bei Samsungs nun mal Googles Android. Insofern auch alle anderen aktuellen und kommenden Smartphones mit Android an Bord. Teilweise dürfte es möglich sein, das OS derart zu kastrieren, dass Apple nichts mehr beanstanden könnte – allerdings gehe das auf Kosten des User.
Andere Kernpatente muss Google nun wohl irgendwie lizensieren von Apple, will man nicht jedes Smartphone der Gefahr einer Klage von Apple aussetzen.

Warum dies auch für Apple zu einem Problem geworden ist? Man ist in der Techwelt der Buhmann, der Bergaufbremser, der Innovationskiller.
 
Zuletzt bearbeitet:
Timsche2210

Timsche2210

Apple-Rator
Mitglied seit
23.12.2009
Beiträge
2.013
Standort
Filderstadt
Modell(e)
iPhone 5S space gray 16gb ; iPad Air space gray 16gb ; Pebble jet black
Netzbetreiber
Vodafone
Firmware
iOS 7.1
PC Betriebssystem
Win7 64bit
Ganz ehrlich meine Meinung: Ich wünsche mir dass ALLE diese Unternehmen in 5 Jahren dort sind, wo sie vor 15 Jahre waren.
Apple war Pleite
Google kannte man noch nicht
Und für die Koreaner interessiert sich niemand.

Und Nokia ist wieder Marktführer:D
Freu mich schon drauf,weil ich mit Symbian aufgewachsen bin;)
Gruß.

Du freust dich doch einfach auf Snake II gibts doch zu :banane:

Irgendwie ist es übertrieben dass Apple ohne wenn und aber in allen Anklagepunkten recht bekommen hat, nun sei's drum dafür gibts die zweite und dritte Instanz...

Trotzdem denke ich, dass Apple mit ihren "Klagen" einen Signal setzen will, dass nicht alle auf die Ideen kommen, sich hier und da ein bisschen anzupassen.

Als Endverbraucher find ich es spitze, dass das Kontakt Symbol usw gleich aussieht, da es für mich dann übersichtlicher ist, aber ich kann es schon verstehen wenn es Apple gegen den Strich geht, dass sich jeder etwas davon abkupfern will...

Wenn man es jetzt durchgehen lässt, und irgendwann dann dagegen vorgehen will weil, zb Nokia es auch so macht, heißt es "wieso dürfen die das und wir auf einmal nicht".
 
M

Mr. Green

Gast
Als Endverbraucher find ich es spitze, dass das Kontakt Symbol usw gleich aussieht
Aber genau hier liegt, meines Erachtens, das Problem.
Apple selbst hat das Design der Symbole auch nicht selbst kreiert/erfunden.....
Das Hörer-Symbol gab es schon vor 15 Jahren an den Handy's
Telefonbuch/Kontakte (wie auch immer) hatten auch ein Buch mit Kopf
SMS/Mail war meistens immer ein Briefsymbol.....

Wie gesagt, schon laaaaaaaaange vor dem iPhone waren bestimmte Designs Standard,...
Nur Apple hatte eben die Idee, sich dieses Design patentieren/schützen zu lassen.

Jetzt ist die Frage: Kann man hier Samsung wirklich einen Vorwurf machen, geklaut zu haben? Und warum bekommt Apple dies Patentiert?
 
Timsche2210

Timsche2210

Apple-Rator
Mitglied seit
23.12.2009
Beiträge
2.013
Standort
Filderstadt
Modell(e)
iPhone 5S space gray 16gb ; iPad Air space gray 16gb ; Pebble jet black
Netzbetreiber
Vodafone
Firmware
iOS 7.1
PC Betriebssystem
Win7 64bit
Hihi ganz einfach....


Das sind Amis...

Sowas würde man hier mit nem Kopfschütteln ablehnen^^
 
pauletta05

pauletta05

ohne Gewähr
Mitglied seit
19.06.2009
Beiträge
2.672
Standort
bei de Ledahosen
Modell(e)
Samsung Note II
Netzbetreiber
o2
Firmware
Custom Root
PC Betriebssystem
Win7
Also bevor .ch h.er noch von Apple e.nen auf den Deckel kr.eg, lass .ch das "." l.eber weg. Wer we.ß ob das Apple n.cht auch patetnt.ert hat.
 
Thema:

Gericht spricht Samsung schuldig

Sucheingaben

hallo galaxy redet nicht mehr sgs3

,

samsung s3 bald gestoppt

,

us gericht samsung schuldig

,
samsung machteinfluss

Gericht spricht Samsung schuldig - Ähnliche Themen

  • US Gericht zwingt Verdächtige iPhone via Touch ID zu entsperren

    US Gericht zwingt Verdächtige iPhone via Touch ID zu entsperren: iPhones bieten neben einer starken Verschlüsselung auch einen Fingerabdrucksensor, also kann nur der Nutzer mit dem richtigen Finger das Gerät...
  • Niederländischer Verbraucherschutz will Samsung wegen fehlender Updates vor Gericht bringen

    Niederländischer Verbraucherschutz will Samsung wegen fehlender Updates vor Gericht bringen: Samsung war schon oft wegen fehlender Android-Updates in der Kritik, vor allem bemängelten viele fehlende Updates auf Android 5.1 Lollipop auch...
  • Koreanisches Gericht entscheidet für Apple

    Koreanisches Gericht entscheidet für Apple: Wenn es um Patentstreitigkeiten geht, dann dreht es sich oft genug um die beiden Erzkonkurrenten Samsung und Apple. Aktuell hat ein...
  • Zahlungsstopp vom Gericht verweigert, Samsung muss an Apple zahlen

    Zahlungsstopp vom Gericht verweigert, Samsung muss an Apple zahlen: In der vergangen Woche fand einer der bisher grössten Prozesse zwischen Samsung und Apple seinen Abschluss, in San Antonio wurde die von Samsung...
  • DSL-Drosselung der Telekom: Gericht stoppt vorerst Pläne des Bonner Unternehmens

    DSL-Drosselung der Telekom: Gericht stoppt vorerst Pläne des Bonner Unternehmens: Vor einigen Monaten musste die Deutsche Telekom scharfe Kritik einstecken, als sie in Neuverträgen eine Reduzierung der...
  • Ähnliche Themen

    Oben