Google Chromecast: Bildschirminhalt auf TV spiegeln

Diskutiere Google Chromecast: Bildschirminhalt auf TV spiegeln im Google Chromecast Forum Forum im Bereich Google Forum; Bereits im letzten Jahr brachte Google mit dem Chromecast einen sehr interessanten HDMI-Stick auf den Markt. Seit dem ersten Quartal 2014 steht...
Bereits im letzten Jahr brachte Google mit dem Chromecast einen sehr interessanten HDMI-Stick auf den Markt. Seit dem ersten Quartal 2014 steht der Chromecast auch in Deutschland zur Verfügung. Bislang war es aber nur möglich, bestimmtes Material auf den heimischen Fernseher zu bringen. Dank einer weiteren Funktion in der Chromecast-App ist es nun auch möglich, den Bildschirm des Smartphones oder Tablet zu spiegeln. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier.

Google-Chromecast.jpg

Bereits im Juli letzten Jahres brachte Google ein Update für die Chromecast-App heraus, jene App, die mit dem eigenen HDMI-Dongle zusammenarbeitet und ihn dabei steuert. Mit diesem Update gab es allerdings nicht nur kleinere Bugfixes und die üblichen Performance-Verbesserungen, auch eine Neuerung wurde eingeführt, Cast Screen. Es handelt sich dabei um Screen Mirroring, also dem Spiegeln des gesamten Bildschirminhalts auf den Fernseher. Bislang war dies nicht oder nur bedingt durch Drittanbieter-Apps möglich. Nun hat Google selbst das Feature aber nachgereicht, vorerst aber nur im Beta-Status. Fehler können also noch auftreten. Zunächst erklären wir euch, wie ihr Cast Screen nutzt, wenn ihr ein unterstütztes Gerät besitzt, denn nicht jeder Androide kann derzeit in den Genuss von Cast Screen kommen.

Nur wer eines der unterstützten Gerät hat, kann Cast Screen ganz regulär benutzen. Die Liste der unterstützten Geräte kann dabei auf der Hilfeseite von Google eingesehen werden.

Man sieht, die Liste ist zwar nicht unbedingt klein, dennoch werden nicht alle Geräte unterstützt. Laut Google sollen aber in den kommenden Wochen bzw. Monaten weitere Smartphones und Tablets hinzukommen, dann wird das Feature wohl auch den Beta-Status verlassen. Doch nicht nur das richtige Device wird benötigt. Auch die richtige Android-Version ist vonnöten. Das jeweilige Android-Gerät muss mindestens die Android-Version 4.4.2 KitKat aufweisen, zudem ist es auch erforderlich, dass die Chromecast-App in ihrer neuesten Version heruntergeladen wird. Ist dies geschafft, dann vergewissert man sich, dass der Chromecast-Stick im HDMI-Port des TV-Geräts eingesteckt ist und auch konfiguriert ist. Im nächsten Schritt startet man die App. Nun wählt man oben links das Symbol mit den drei kleinen Balken. An dritter Position findet ihr den Punkt „Bildschirm übertragen“. Nun wird die Verbindung aufgebaut. Sobald die Verbindung steht, solltet ihr auf eurem TV-Gerät den kompletten Bildschirminhalt eures Android-Geräts sehen.

Wie in der Auflistung zu sehen, werden aktuell noch längst nicht alle Geräte unterstützt, vor allem fehlen noch zahlreiche Mittelklasse-Geräte. Allerdings gibt es auch hier eine Möglichkeit. Für diese benötigt man also Root-Rechte, ihr handelt bei allen Schritten auf eigene Gefahr.

Zunächst sollte man sich mindestens die Version 1.7.x der Chromecast-App aus dem Play Store herunterladen bzw. diese auf die Version 1.7.x aktualisieren. Ist das geschafft, so öffnet man nun einen rootfähigen Dateimanager und sucht nach der Datei „build.prop“ im Systemverzeichnis. Hier findet man dann den Eintrag mit der Bezeichnung „ro.product.device=“ sowie der Bezeichnung eures jeweiligen Smartphones oder Tablets. Allerdings kommt man mit dieser Bezeichnung augenscheinlich nicht weit, Cast Screen ist nicht verfügbar. Also wird der Name nach dem =-Zeichen entsprechend geändert. Tragt hier nun „hammerhead“ ein. Damit wird ein Nexus 5 bezeichnet, also ideale Voraussetzungen, dass Cast Screen funktionieren sollte. Ihr solltet aber unbedingt die Bezeichnung eures wirklichen Geräts notieren, solltet ihr Probleme mit der Lösung haben. Im Endeffekt sollte der gesamte Eintrag dann auf „ro.product.device=hammerhead“ lauten.

Eigentlich ist der Vorgang nun abgeschlossen. Speichert nun eure Änderungen und startet euer Gerät neu. Unter normalen Umständen solltet ihr nun im Menü der Chromecast-App die Spiegelungs-Funktion finden und nutzen können. Ist dies aber nicht der Fall, so solltet ihr in der „build.prop“-Datei unbedingt wieder euren eigentlichen Gerätenamen eintragen.

Die Spiegel-Funktion der Chromecast-App ist ein nettes Gimmick, da so nicht nur unkompliziert Videos und Fotos gezeigt werden können, auch andere Bildschirminhalte lassen sich so einfach und schnell vorführen. Auch Video-Streams können so übertragen werden, wovon wir jedoch abraten würden, denn letztlich leidet die Bildqualität enorm darunter. Streamt man etwa ein Prime Instant Video, so wird der Stream letztlich nochmals gestreamt. Im Endeffekt hat man das gesamte Video über kleine Lags, die mit der Zeit aber wirklich störend sein können. Zudem hat Amazon mit seinem Fire TV Stick nun seinerseits ebenfalls eine erschwingliche Alternative herausgebracht. Diese wird bereits am 15. April in Deutschland erscheinen.

Meinung des Autors: Zwar gibt es schon einige Geräte, die über die Chromecast-App Inhalte auf den TV spiegeln können aber eben nicht alle. Wer jedoch über Root-Rechte verfügt, der kann mit einfachen Handgriffen sein Gerät für die Spiegelungs-Funktion der Chromecast-App fit machen.
 
Thema:

Google Chromecast: Bildschirminhalt auf TV spiegeln

Google Chromecast: Bildschirminhalt auf TV spiegeln - Ähnliche Themen

Google TV Kindersicherung für Filme und Serien getrennt einstellen – So einfach wird es gemacht!: Mittlerweile haben sich die meisten daran gewöhnt, dass man für seine gekauften Filme und Serien auf Google die Google TV App nutzen muss. Die ist...
iOS 14 Kurztipp: Selfie spiegeln - So entscheidet Ihr ob Selfies unter iOS gespiegelt werden oder nicht: Mit Apple iOS 14 kommen einige neue Funktionen auf kompatible iPhone Modelle, wobei hier einige sicher wirklich neu sind und andere einfach...
Am Android Smartphone SMS von Windows 10 PC mit Google Messages SMS erhalten - So klappt es!: Die SMS ist am Smartphone trotz allem noch gern genutzt, denn auch bei schlechtem WLAN oder bei Ausfällen diverser Messenger kann man sie oft...
Netflix mit Google Home über Chromecast oder Android Smart TV streamen? So einfach geht es!: Wer einen Google Home hat und dazu Netflix an einem Smart TV oder Chromecast streamen will kann dies auch per Sprachbefehl machen, und wie einfach...
Google Chromecast am Fernsehgerät anschließen und einrichten - So geht es ganz leicht: Im Moment hat der Google Chromecast Stick bzw. Dongle einen neuen Run erhalten, da er zum Black Friday und Cyber Monday in vielen Werbungen sehr...
Oben