Google Keyboard GBoard auf iOS Geräten für Spracheingabe statt Siri nutzen - So geht’s!

Diskutiere Google Keyboard GBoard auf iOS Geräten für Spracheingabe statt Siri nutzen - So geht’s! im iPhone Apps / Software Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Mit Siri kann man sehr leicht Sprache in Text umwandeln lassen. Die neuen Versionen von Googles GBoard können dies aber auch recht gut. Laut...
Mit Siri kann man sehr leicht Sprache in Text umwandeln lassen. Die neuen Versionen von Googles GBoard können dies aber auch recht gut. Laut manchem User auch unter iOS sogar besser als Siri selber und vielleicht will sich der eine oder andere ja selbst davon überzeugen? Wie Ihr auf dem iPhone oder iPad das Google Keyboard GBoard installieren und für Sprache zu Text Erkennung nutzen könnt erklären wir in diesem Ratgeber.




Alles zum Thema Apple auf Amazon

Alles was man dazu benötigt ist eine aktuelle Version der GBoard App. Wenn Ihr diese noch nicht nutzt bekommt Ihr sie über diesen Link kostenfrei im Apple App Store und falls sie schon auf Eurem iPhone oder iPad installiert ist könnt Ihr über den App Store im Reiter „Updates“ ja prüfen ob wenn nötig eine Aktualisierung vorliegt.


Damit die GBoard App aber auch für die Eingabe genutzt werden kann müsst Ihr nach der Installation die GBoard Tastatur zuerst nutzbar machen. Geht in die „Einstellungen“ zum Menüpunkt „Allgemein“ und scrollt dort zum Unterpunkt „Tastatur“. Hier müsst Ihr dann im Bereich „Tastaturen“ die GBoard Tastatur zuerst aktivieren. Ist Gboard aktiviert geht Ihr auf den entsprechenden Eintrag und seht dort dann die Option „Vollen Zugriff erlauben“ die Ihr durch schieben des Schalters nach rechts ebenfalls aktiviert.


Nun könnt Ihr das Programm Eurer Wahl öffnen. Wenn Ihr die Texteingabe startet und Ihr nicht das GBoard seht haltet Ihr das Icon der Weltkugel links neben der Leertaste gedrückt und wählt dann aus dem sich öffnenden Menü das GBoard aus. Auf der Leertaste seht Ihr ein kleines Mikrofon Icon, und wenn Ihr dieses antippt startet die Spracheingabe. Sehr Ihr das Icon nicht habt Ihr vielleicht den Schritt für den vollen Zugriff vergessen.


Beim ersten Start müsst Ihr natürlich alle Zugriffe erlauben und werdet auch darauf hingewiesen, dass der Text für die Umwandlung über die Google Server läuft. Logischerweise ist auch dieser Dienst genau wie Siri ohne Internetanbindung in irgendeiner Form nicht nutzbar. Mit Verbindung läuft das Ganze aber recht gut, ob es aber besser ist muss jeder für sich selber entscheiden.

Meinung des Autors: Könnt Ihr Euch vorstellen das GBoard als Alternative auf dem Apple iPhone oder iPad zu nutzen? Die einen arbeiten ja aus Prinzip mit Onboard-Mitteln, die anderen sind für Alles offen. Wie steht Ihr dazu und habt Ihr auch einmal probiert ob Sprache zu Text mit dem GBoard besser klappt als mit Siri?
 
Thema:

Google Keyboard GBoard auf iOS Geräten für Spracheingabe statt Siri nutzen - So geht’s!

Google Keyboard GBoard auf iOS Geräten für Spracheingabe statt Siri nutzen - So geht’s! - Ähnliche Themen

iPhone Sound beim Laden personalisieren und Siri beim Laden einen eigenen Text sprechen lassen: Eine Sache die so manchen vom Kauf eines iPhones abhält ist die fehlende Möglichkeit, es mehr oder weniger personalisieren zu können, doch auch...
Google Gboard Mini Sticker für Android und iOS erstellen, bearbeiten, löschen oder neu anlegen: Für viele sind Sticker, Emojis, Animojis oder wie sie auch immer heißen sehr wichtig, und auch Google will den Usern hier viel Auswahl bieten. Mit...
Google Gboard Text to GIF Funktion nutzen - So fügt Ihr Texte in Eure eigenen Animationen ein: Google hat seine hauseigene Google Gboard Tastatur um eine neue Funktion für Freude von GIF Animationen erweitert, damit User ihre Worten in...
iOS 14 Live-Übersetzung nutzen - So kann man unter iOS 14 Gespräche Live übersetzen lassen: Mit iOS 14 kommen auch diverse neue Funktionen auf die Gerät, wie zum Beispiel eine neue App um Übersetzungen machen zu können. Wie man auf seinem...
Google GBoard Animationen für Android und iOS: Eigene GIF Animationen erstellen? So geht’s!: Google GBoard hat nach und nach die Funktion freigegeben und nun sollten auch so ziemlich alle Android Nutzer die finale GBoard Version erhalten...
Oben