Google Project Ara: Permanentmagnete sollen Schuld an der Verzögerung sein

Diskutiere Google Project Ara: Permanentmagnete sollen Schuld an der Verzögerung sein im Google Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Project Ara wird sich verzögern, das ist mittlerweile klar. Und dass es sicher nicht Anfang des Jahres 2016 auf den Markt kommen wird scheint auch...
Project Ara wird sich verzögern, das ist mittlerweile klar. Und dass es sicher nicht Anfang des Jahres 2016 auf den Markt kommen wird scheint auch absehbar zu sein. Warum Google allerdings das erste modulare Smartphone verschiebt war bislang nicht so wirklich klar. Dank neuer Tweets des Project Ara-Teams scheint nun aber etwas Licht in die Sache zu kommen.



Mit dem Project Ara plant der Suchmaschinen-Riese Google das weltweit erste modulare Smartphone, bei dem sich diverse Teile austauschen lassen, ohne dass gleich das gesamte Smartphone entsorgt werden muss. Egal ob Display, Chipsatz, Speicher, Akku oder auch Kamera, die Bauteile sollen sich kinderleicht austauschen lassen. Und eigentlich war Spiral 2, so der Name des ersten modularen Smartphones, bereits für Ende des Jahres 2015 geplant. Der Startschuss hätte zunächst in Puerto Rico fallen sollen, daraus scheint aber nichts mehr zu werden. Google selbst hat den Termin nun offiziell auf 2016 gesetzt, ohne dabei jedoch konkret zu werden.

Ein Grund für die Verzögerung bzw. die Absage waren bislang aber nicht bekannt. Nun sollen aber Tweets des Project Ara-Teams etwas Licht ins Dunkel bringen, berichten die Jungs von PhoneArena. Unter dem Hashtag #FailedTheDropTest gab das Team mehr oder weniger bekannt, dass es Probleme mit den Permanentmagneten gegeben haben soll. Diese sollen dabei auch nach einem Sturz die Komponenten noch zusammenhalten. Offenbar war dies aber im Drop-Test nicht der Fall. Unklar ist derzeit noch, wie das Team dieses Problem lösen will bzw. wird.

Meinung des Autors: Scheinbar ist der Grund für die Verzögerung von Project Ara nun gefunden. Schuld sollen die Permanentmagnete sein, die die Komponenten offenbar nach einem Sturz nicht an Ort und Stelle halten. Man darf gespannt sein, wie Google das Problem lösen wird.
 
Thema:

Google Project Ara: Permanentmagnete sollen Schuld an der Verzögerung sein

Google Project Ara: Permanentmagnete sollen Schuld an der Verzögerung sein - Ähnliche Themen

Project Ara von Google kommt erst 2017 und nicht mehr ganz so modular: Project Ara fing sehr ambitioniert an, doch es gab immer mehr Verzögerungen und so langsam scheint es fast eine unendliche Geschichte zu werden...
Google Project Ara: Vorstellung frühestens in 2016: Bereits in der letzten Woche wurde darüber spekuliert, nun ist es amtlich. Das Project Ara-Smartphone wird in diesem Jahr nicht mehr erscheinen...
Google Project Ara soll eigenen Play Store bekommen: Das Jahr 2015 dürfte wohl das Jahr der modularen Smartphones werden. Das wohl bekannteste seiner Art dürfte dabei wohl Project Ara von Google...
Google Project Ara Spiral 2: Zweiter Prototyp präsentiert: Die erste Entwicklerkonferenz zum Thema Project Ara fand in 2015 bereits statt und Google präsentierte auch den zweiten Prototypen namens Spiral...
Google Project Ara: Kooperation mit Blocks-Entwickler geplant: Project Ara dürfte mittlerweile für Viele ein Begriff sein. Das modulare Smartphone soll noch in diesem Jahr in ersten Ländern erhältlich sein...
Oben