Gps

Diskutiere Gps im Technik, Internet, Onlinedienste, PC & Co. Forum im Bereich Sonstiges; Ich bin ein neuling in Sachen GPS. Ich habe ein Samsung Galaxy 3 mit GPS. Wie funktioniert das genau - bitte in einfachen Worten? Bislang bin ich...
S

siri77

Newbie
Threadstarter
Mitglied seit
27.07.2011
Beiträge
1
Modell(e)
Samsung Galaxy 3
Ich bin ein neuling in Sachen GPS. Ich habe ein Samsung Galaxy 3 mit GPS. Wie funktioniert das genau - bitte in einfachen Worten? Bislang bin ich noch nicht viel weiter gekommen. Das Symbol blickt zwar auf und sucht, aber irgendwie findet er nichts - mache ich irgendwas falsch? Muss dabei die Internetverbindung an sein? Ihr seht Fragen über Fragen. Es wäre schön, wenn mir hier einer wertvolle Tipps geben könnte. Schon einmal vielen Dank für eure Antworten.
 
Z

zipp0

Newbie
Mitglied seit
25.07.2011
Beiträge
7
Modell(e)
IPhone 4
Netzbetreiber
Orange CH
Hallo erstmal.

Also: GPS benötigt kein Internet, wenn die Karten auf dem Gerät, in deinem Fall Samsung Galaxy, gespeichert sind. Dies wird aber nicht der Fall sein.

Die Karten lädst du übers I-Net runter. So wie bei Google Maps auf dem Rechner. Ausser du findest ein App, dass die Karten runter lädt und dann auf dem Gerät speichert. (Im Falle eines Iphones: Offmaps 2 im Appstore)

Und das mit dem Suchen & NICHT finden ;) Mach dir keine Sorgen, die GPS-Signale können nach Region, Störsendern etc. verschieden stark sein.

Mit freundlichen Grüssen
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Ohne Internet dauert es ziemlich lange, bis das Handy die Position findet. Prinzipbedingt vergehen bei einem ersten SatFix ca. 15 Minuten, das kann bei schlechter Verbindung aber auch länger sein. Ich habe gelegentlich auch schon eine halbe Stunde gewartet, machmal ohne Erfolg.
 
Gast01

Gast01

USP-Guru
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
6.739
Standort
Starnberg
Modell(e)
iPhone 4, SG Note, SG SII
Netzbetreiber
o2
Firmware
Mehrfachvorhanden
PC Betriebssystem
Windows 7 64 Bit
15 - 30 Minuten bis zum SAT-Fix? Oh oh... Vielleicht nächstes Mal ein vernünftiges Gerät kaufen ;)

Zum Thema:
Wie gut oder schlecht ein (in diesem Falle) Handy ein Signal findet hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zunächst einmal vom verbauten GPS-Chip. Die sind mal gut, mal mittel, mal mies. Mein iPhone 4 beispielsweise findet auch ohne jegliche Zusatzoptionen (z.B. im Ausland bei deaktivierten Datenroaming) ein Signal in weniger als 30 Sekunden und verliert dieses selbst in engen Häuserschluchten nicht oder nur selten.

Bei meinem ehemaligen Nokia 5800 war das bedeutend schlechter. Hier wartete ich teilweise tatsächlich mal eine halbe Stunde auf ein SAT-Signal - absolut inaktzeptabel.

Darüber hinaus verfügen nahezu alle modernen Geräte über eine Funktion namens A-GPS, was Assisted GPS bedeutet - also eine Art Hilfssystem zum schnelleren Finden eines Signals. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, wie dieses Prinzip funktioniert. Handys können sich anhand ihres Netzsignals selbst in etwa orten um so die Position schon vorab zu bestimmen. Darüber hinaus kann eine Internetverbindung aufgebaut werden, um sich die aktuellen Positionen aller GPS-Satelliten anzeigen zu lassen, womit das Handy dann genau weiß, wohin es peilen muss. Auch eine Ortung über ortsfeste W-LAN Netze ist möglich, z.B. HotSpots.

A-GPS heißt nur nicht auf jedem Handy auch so. Beim iPhone z.B. versteckt sich diese Option in den Ortungsdiensten.

Im Ausland sollte man solche Optionen tunlichst abschalten, sonst kann es schnell teuer werden. Denn A-GPS zieht (wie bereits erwähnt) gerne mal Daten aus dem Internet und wenn man keine entsprechende Option hat, zahlt man. Ist A-GPS deaktiviert, erfolgt die Ortung nur noch über den reinen GPS-Empfänger und GPS ist DEFINITIV kostenlos, egal wo auf der Welt man ist.

Nur kommt hier eben wieder das Problem mit der Qualität des Empängers zu tragen - dagegen kann man wenig tun.
Am besten das Handy einfach mal neustarten, die Navigation starten und das Gerät auf den Balkon mit freier Sicht nach oben liegen lassen und einige Zeit nicht beachten, damit es überhaupt erst mal ein Signal bekommt. Meist geht es dann beim nächsten Mal schneller.
 
Knutze

Knutze

USP-Guru
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
3.053
Standort
Hamburg
Modell(e)
Samsung i8910, Samsung i600
Netzbetreiber
E-Plus
Firmware
brauch ich nicht
PC Betriebssystem
Windows 7 Professional 64 Bit
Am besten das Handy einfach mal neustarten, die Navigation starten und das Gerät auf den Balkon mit freier Sicht nach oben liegen lassen und einige Zeit nicht beachten, damit es überhaupt erst mal ein Signal bekommt. Meist geht es dann beim nächsten Mal schneller.
Das gefühl hab ich auch. Ich glaube inzwischen, dass zumindest einige Naviprogramme da zu suchen anfangen wo du das letzte Mal das GPS anhattest. wenn ich durch HH navigiere und dann 2 Tage später das Navi (ebenfalls in HH) anmache, dann ist der SatFix extrem schnell da (20 Sek max). Wenn ich dann mit der Bahn (ohne Navi) 500km nach Süden in de Heimat fahre, braucht es für den Satfix gerne mal 5 Minuten.
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Jetzt weiß ich Bescheid!

Ich dachte immer, Apple zaubert nur im (wahrlich genialen) Marketing. Doch das ist vollkommen falsch. Apple zaubert auch bei der Technik, das iPhone ist sein Geld also mehr als wert angesichts der magischen Qualität.

15 - 30 Minuten bis zum SAT-Fix? Oh oh... Vielleicht nächstes Mal ein vernünftiges Gerät kaufen ;)
...
Mein iPhone 4 beispielsweise findet auch ohne jegliche Zusatzoptionen (z.B. im Ausland bei deaktivierten Datenroaming) ein Signal in weniger als 30 Sekunden und verliert dieses selbst in engen Häuserschluchten nicht oder nur selten.
...
Mal abgesehen von der tatsächlich bedeutsamen Qualität des GPS-Chips, der bei Nokia nicht gut ist, es gibt doch einige physikalische Grundlagen. Alle Quellen sind sich in diesem Punkt einig:

Das übertragene Datensignal ... stellt die 1500 Bit lange Navigationsnachricht dar. Sie enthält alle wichtigen Informationen zum Satelliten, Datum, Identifikationsnummer, Korrekturen, Bahnen, aber auch den Zustand, und benötigt zur Übertragung eine halbe Minute. GPS-Empfänger speichern diese Daten normalerweise zwischen. Zur Initialisierung der Geräte werden des Weiteren auch die so genannten Almanach-Daten übertragen, die die groben Bahndaten aller Satelliten enthalten und zur Übertragung über zwölf Minuten benötigen
Global Positioning System.

Nun ist sicherlich der Broadcom BCM4750 ein wirklich guter Baustein, der in speziellen Navigations-Geräten Einsatz findet. Damit ist das iPhone sehr gut ausgerüstet. Das SGS2 hat den Broadcom BCM4751, die Weiterentwicklung mit angeblich besserer Leistungsfähigkeit. Dennoch braucht mein SGS2 ohne aGPS einige Minuten, bis es im Ausland einen Sat-Fix hat. Eine Viertelstunde zu warten hat sich bislang immer als notwendig erwiesen.

Ergo bleibt nur, Apple hat den alten Baustein magisch aufgewertet, so dass Du auch ohne Almanach einen Sat-Fix bekommst. Wie oben schon angedeutet, ich erstarre in Ehrfurcht vor den Typen in Cuppertino.

Das gefühl hab ich auch. Ich glaube inzwischen, dass zumindest einige Naviprogramme da zu suchen anfangen wo du das letzte Mal das GPS anhattest. wenn ich durch HH navigiere und dann 2 Tage später das Navi (ebenfalls in HH) anmache, dann ist der SatFix extrem schnell da (20 Sek max). Wenn ich dann mit der Bahn (ohne Navi) 500km nach Süden in de Heimat fahre, braucht es für den Satfix gerne mal 5 Minuten.
Das ist richtig und normal. Der Almanach ist mehrere Tage, locker eine Woche, gültig, veraltet aber allmählich. Wenn der Almanach aktuell ist, findet jedes ordentliche Gerät die Position sehr schnell. Je älter er ist, desto länger dauert die Suche. Wenn Du an einem anderen Ort bist, muss der Almanach ganz neu geladen werden, das geht über UMTS ruckzuck, offline über die GPS-Verbindung aber .... siehe oben.


Edit:
aGPS ruft Daten im niedrigen zweistelligen kb-Bereich ab, was nur wenige Sekunden dauert. 10 - 30 kb fallen normalerweise an. Selbst im Ausland ruft das keine großen Kosten hervor, im Inland liegen die Kosten normalerweise im Bereich von 1-2 Cent.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gast01

Gast01

USP-Guru
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
6.739
Standort
Starnberg
Modell(e)
iPhone 4, SG Note, SG SII
Netzbetreiber
o2
Firmware
Mehrfachvorhanden
PC Betriebssystem
Windows 7 64 Bit
Die Übertragung der Almanachdaten muss nur einmalig erfolgen und das Gerät ist währenddessen bereits einsatzbereit (nicht alle, aber viele). Zudem ist es generell gar nicht nötig, diese Daten überhaupt zu laden (sie sind lediglich hilfreich, aber nicht notwendig) - natürlich ist aber jedes Gerät grundsätzlich darauf ausgelegt, die Daten mindestens einmal komplett zu laden, was ja auch Sinn macht.
Almanach (GNSS)

Des weiteren können moderne Geräte die Almanachdaten bei der ersten Inbetriebnahme auch direkt aus dem Internet laden, was keineswegs mehr 12 Minuten dauert. Sprich: iPhone zuhause in Betrieb genommen, schwupp, Daten da und fertig.

Denn dafür hat man ja A-GPS
http://de.wikipedia.org/wiki/Assisted_Global_Positioning_System#Almanach-Aktualisierung

Beim konventionellen GPS hat der Empfänger zwei Aufgaben. Er misst die Laufzeit der Signale und er liest die von den Satelliten gesendeten Daten, die unter anderem Bahnparameter und Fehlerkorrekturen enthalten (Almanach). Beim A-GPS wird der Almanach von Referenzempfängern gelesen, die stationär an Orten mit guter Sicht zum Himmel aufgestellt sind und deren exakte Positionsdaten bereits vermessen wurden. Der mobile Empfänger muss den Almanach dann nicht mehr langwierig über das Satellitensignal aktualisieren
Die 12 Minuten brauchst Du folglich nur, wenn die Übertragung rein via GPS erfolgt, was bei Smartphones so gut wie nie der Fall sein dürfte (weil sie nahezu immer A-GPS haben). Und das auch nur DANN, wenn das Gerät nicht in der Lage ist, gleichzeitig zu navigieren UND die Daten im Hintergrund zu laden. Von daher kann niemand in Cupertino (mit einem "p" ;) ) zaubern, es funktioniert allem Anschein nach nur etwas flüssiger, bzw. greift halt besser ineinander. Und da man ein iPhone ja nur über einen aktiven PC mit Internetverbindung aktivieren lässt kann es hier auch nie passieren, dass man das Gerät zum ersten Mal im Ausland auf freier Flur ohne Alles in Betrieb nimmt ;)

Auch bei anderen Geräten ist es in der Regel doch so, dass ich es zuhause das ein oder andere Mal an hatte, bevor ich damit ins Ausland fahre. Das Samsung Galaxy meiner Frau war nach Aufspielen der Navi-Software und dank A-GPS in 30 Sekunden navigationsbereit.

Selbst Navis ohne Internetanbidung benötigen keine 15 Minuten bei der ersten Inbetriebnahme. Sie finden die notwendigen Satelliten und laden die Almanachdaten dann nach und nach während er Nutzung nach, oder wenn eben gerade nicht navigiert wird. Hier trennt sie dann eben die Spreu von Weizen und NATÜRLICH gibt es Geräte, bei denen das dennoch so ist. Auch wenn ich das (mit Ausnahme eben meines Nokia) noch niemals erlebt habe. Mein knapp 3 Jahre altes Navigon 2150max war nach nicht einmal 3 Minuten einsatzbereit, nachdem es aus der Packung entnommen wurde. Es geht also. Ganz ohne Zauberei, aber mit ein wenig Qualiät und einer guten Software. Die ist übrigens auch auf dem Smartphone nicht ohne Bedeutung.

Diese teilweise sehr massiven Unterschiede in den Wartezeiten sind folglich also eine Kombination aus GPS-Chip, Vorhandensein von A-GPS, Software und dem Zusammenspiel der Komponenten und Software. Dennoch fatal, was sich einige Hersteller hier leisten. Ein guter Chip hat nur hier zudem noch den Vorteil, dass er auch dann noch Empfang hat, wenn Andere schon aufgegeben hat. Kohi (unser Mod) hat hierzu übrigens mal eine eigene Messung durchgeführt und dabei interessante Messwerte erlangt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Schön dass Du mir Recht gibst. Denn 30 Sek. bis zum Sat-Fix "ohne jegliche Zusatzoptionen", das wäre wirklich Zauberei.

Allerdings stand ich schon oft im Ausland ohne Onlinezugang (Hotels sind oft in höchstem Maße unverschämt in ihren Onlinekosten!) und ohne Möglichkeit, Daten anders als über GPS herunter zu laden. Mittlerweile nehme ich die paar Cent für das aGPS in Kauf statt zu warten.

Mit dem N97 hab ich bei aGPS-Nutzung aber immer innerhalb kurzer Zeit meinen Standort. Ohne aGPS dauert es hingegen wirklich lange, da kommen die 30 min. schon mal zusammen.
 
Gast01

Gast01

USP-Guru
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
6.739
Standort
Starnberg
Modell(e)
iPhone 4, SG Note, SG SII
Netzbetreiber
o2
Firmware
Mehrfachvorhanden
PC Betriebssystem
Windows 7 64 Bit
Gerade eben die mobilen Daten auf meinem iPhone 4 komplett abgeschalten und auf den Balkon gegangen. Navigon gestartet und Kartenansicht geöffnet, 17 Sekunden später war die Position geortet. Danach das "Stand Alone" Navigon getestet: 23 Sekunden.

Im Grunde braucht es 4 Satelliten und gut. Das ist kein Hexenwerk und sollte daher bei modernen Geräten auch keine Ewigkeit dauern.

Denn nochmal:
Dennoch braucht mein SGS2 ohne aGPS einige Minuten, bis es im Ausland einen Sat-Fix hat. Eine Viertelstunde zu warten hat sich bislang immer als notwendig erwiesen.
Selbst wenn der Almanach noch nicht geladen wurde kann dies im Hintergrund geschehen und das Navi dennoch arbeiten. Auch ohne diese Zeitspanne warten zu müssen. Ganz OHNE Hilfsmittel wie A-GPS. Hat mein Navi auch nicht, wurde seit 2 Wochen nicht genutzt und lief dennoch wie oben beschrieben in 23 Sekunden. Im Grunde haben wir also beide ein wenig "Recht". Klar, hat ja auch jeder seine Erfahrungen. Das manche Geräte dennoch so lange brauchen, kann also neben dem GPS Chip nur an mangelnder Software liegen.

Ich musste, abgesehen von meinem Nokia, noch bei keinem anderen Gerät so lange warten. Erst kürzlich kaufte ich meiner Mutter ein Navi, das kam frisch aus der Packung und funktionierte nach nicht einmal 1 Minute einwandfrei. Es geht also sehr wohl auch ohne jegliche Hilfe ohne Probleme schnell, wenn die Zusammenstellung stimmt.

Bei den Onlinekosten: 100% Agree ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Knutze

Knutze

USP-Guru
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
3.053
Standort
Hamburg
Modell(e)
Samsung i8910, Samsung i600
Netzbetreiber
E-Plus
Firmware
brauch ich nicht
PC Betriebssystem
Windows 7 Professional 64 Bit
Gerade eben die mobilen Daten auf meinem iPhone 4 komplett abgeschalten und auf den Balkon gegangen. Navigon gestartet und Kartenansicht geöffnet, 17 Sekunden später war die Position geortet. Danach das "Stand Alone" Navigon getestet: 23 Sekunden.
Hat mein Navi auch nicht, wurde seit 2 Wochen nicht genutzt und lief dennoch wie oben beschrieben in 23 Sekunden. Im Grunde haben wir also beide ein wenig "Recht". Klar, hat ja auch jeder seine Erfahrungen. Das manche Geräte dennoch so lange brauchen, kann also neben dem GPS Chip nur an mangelnder Software liegen.
Das ist richtig und normal. Der Almanach ist mehrere Tage, locker eine Woche, gültig, veraltet aber allmählich. Wenn der Almanach aktuell ist, findet jedes ordentliche Gerät die Position sehr schnell. Je älter er ist, desto länger dauert die Suche.
Auf deutsch: Auf den Geräten sind die Satellitenpositionen noch gespeichert, deswegen gehts so fix.
 
Gast01

Gast01

USP-Guru
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
6.739
Standort
Starnberg
Modell(e)
iPhone 4, SG Note, SG SII
Netzbetreiber
o2
Firmware
Mehrfachvorhanden
PC Betriebssystem
Windows 7 64 Bit
Jedoch habe ich ja, wie bereits weiter oben erwähnt, auch schon Geräte "frisch aus der Packung" entnommen und diese fanden das Signal dennoch fix. Weil eben der Almanach im Hintergrund währden der Navigation geladen werden kann.

Andere Geräte aber scheinen dieser Funktion nicht mächtig zu sein, oder aber der integrierte GPS-Empfänger ist einfach so schlecht, dass er nichts findet...
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
... Weil eben der Almanach im Hintergrund währden der Navigation geladen werden kann.

Andere Geräte aber scheinen dieser Funktion nicht mächtig zu sein, oder aber der integrierte GPS-Empfänger ist einfach so schlecht, dass er nichts findet...
Kein GPS-Gerät kann navigieren ohne den aktuellen Standort bestimmt zu haben. Dafür braucht es aber den Almanach, ohne geht es nicht. Der kann zwar im Hintergrund geladen werden, aber so lange hat das Gerät keinen Standort bestimmt und kann nicht navigieren.

Das einzige was zu Deiner Beschreibung passt ist die Lokalisation über die GSM-Zellen, wie es die Googlemaps machen. Das ändert aber an der Dauer des Sat-Fixes nichts. Das ist auch nur ein Schätzen und erlaubt keine wirkliche Navigation.
 
Gast01

Gast01

USP-Guru
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
6.739
Standort
Starnberg
Modell(e)
iPhone 4, SG Note, SG SII
Netzbetreiber
o2
Firmware
Mehrfachvorhanden
PC Betriebssystem
Windows 7 64 Bit
Kein GPS-Gerät kann navigieren ohne den aktuellen Standort bestimmt zu haben.
Etwas Anderes habe ich nie geschrieben, zudem ist das ja logisch. Woher sonst sollte es die Informationen haben?

Dafür braucht es aber den Almanach, ohne geht es nicht.
Dem entgegen spricht mein Link. Hilfreich - ja. Nötig - nein. Dennoch wird ihn jedes Gerät natürlich laden, weil die Geräte darauf eingestellt sind - aber eben im Hintergrund. Navigieren kann man auch ohne Almanach, solange man halt ein paar Satelliten gefunden hat und das ist ja nun nicht so schwer.

Hier nochmal der Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Almanach_(GNSS)

Die Almanach-Daten sind nicht notwendig, aber nützlich, denn sie beschleunigen die Suche nach den Satellitensignalen beim Einschalten des Empfängers durch Eingrenzung des Bereichs in dem gesucht werden muss. Dabei geht es nicht um eine Suche der Satelliten am Himmel, sondern im zweidimensionalen Raum der Frequenzabweichung durch den Doppler-Effekt einerseits und der zeitlichen Verschiebung zwischen gesendeten und im Empfänger generierten pseudozufälligen Codefolgen andererseits.
Der kann zwar im Hintergrund geladen werden, aber so lange hat das Gerät keinen Standort bestimmt und kann nicht navigieren.
Wozu es den Almanach aber nicht benötigt, sondern einfach mal nur 3 - 4 Satelliten. Und wie schnell die gefunden werden, hängt ja neben dem A-GPS eben maßgeblich vom Empfänger und natürlich der Sicht nach oben ab. Da ist es in der Häuserschlucht natürlich schwieriger als draussen auf dem Lande.

Das einzige was zu Deiner Beschreibung passt ist die Lokalisation über die GSM-Zellen, wie es die Googlemaps machen.
Bei meinem iPhone - klar, logisch. Bei meinem Stand Alone Navi aber nicht, mangels Netzzugang.



Generell können wir das jetzt noch Tage- und Seitenlang bereden. Im Grunde ging es ja um das Problem des TE, bei dem das Gerät einfach keinen Empfang bekommen wollte. Jeder hier spricht ja mehr oder minder aus Erfahrung und abgesehen von meinem Nokia hatte ich danach nie wieder ein Gerät, welches wirklich Probleme gemacht hätte. Du erwähntest 12 - 15 Minuten als realistische Wartezeit und die konnte ich schlicht (eben mit Ausnahme Nokia 5800) nicht nachvollziehen, egal wo und egal mit welchem Gerät. Mir ging es weniger darum zu sagen "mein iPhone und mein Navigon sind soooo toll, die bekommen sogar im Rübenkeller Empfang".
 
Zuletzt bearbeitet:
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Rechthaber unter sich!

Etwas Anderes habe ich nie geschrieben
Doch! :p

... Weil eben der Almanach im Hintergrund währden der Navigation geladen werden kann....
Dem entgegen spricht mein Link. Hilfreich - ja. Nötig - nein. Dennoch wird ihn jedes Gerät natürlich laden.
Die Almanach-Daten sind nicht notwendig, aber nützlich, denn sie beschleunigen die Suche nach den Satellitensignalen beim Einschalten des Empfängers durch Eingrenzung des Bereichs in dem gesucht werden muss.
Wozu es den Almanach aber nicht benötigt, sondern einfach mal nur 3 - 4 Satelliten.
:D Genau diese 3-4 Satelliten und vor allem die diverse Daten hat es aber mit Almanach viel schneller. Daher lädt es den auch unweigerlich aus dem GPS-Signal, sonst würde es ja noch länger dauern, wenn alles intern berechnet werden müsste.

Aber nun ist es gut, ich schließe das Thema für mich hier ab. Sollten wir demnächst mal zusammenkommen, dann testen wir, welches Gerät ohne Hilfe wie schnell einen Fix hat. Darauf wäre ich wirklich neugierig.
 
Gast01

Gast01

USP-Guru
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
6.739
Standort
Starnberg
Modell(e)
iPhone 4, SG Note, SG SII
Netzbetreiber
o2
Firmware
Mehrfachvorhanden
PC Betriebssystem
Windows 7 64 Bit
Genau diese 3-4 Satelliten und vor allem die diverse Daten hat es aber mit Almanach viel schneller.
100% Agree. Und genau hier scheiden sich eben die guten von den schlechten GPS-Empfängern.

Aber nun ist es gut, ich schließe das Thema für mich hier ab. Sollten wir demnächst mal zusammenkommen, dann testen wir, welches Gerät ohne Hilfe wie schnell einen Fix hat. Darauf wäre ich wirklich neugierig.
Serh gerne. Bin da absolut interessiert, da es ja scheinbar massive Unterschiede gibt (leider).
 
Thema:

Gps

Sucheingaben

sgs2 gps

,

sgs2 gps fix

,

f

,
galaxy w satfix
, kein gps signal sgs2, sgs2 findet keine satelliten, SGS2 Orten, iphone app gps satellites, iphone 4s gps fix ohne netz , galaxy s2 gps roaming ausgeschaltet trotzdem in welt 3 gebühren, satfix handy mobiles gerät wie schnell, app gps satelliten anzeigen, sgs2 gps ortung dauert lange, navigon 2150 max kein sat fix, galaxy: gps ohne internet?, sgs2 andere GPS Satelliten, samsung galaxy s2 gps orten, idnr samsung sgs2, bcm4751 gps chip, handy langer satelliten fix, programm für broadcomm bcm4751, bcm4751 wird von gps nicht erkannt, gnss samsung ativ smart pc aktivieren, broadcom bcm4751 gps chip test, handy finden über letztes GPS signal

Gps - Ähnliche Themen

  • Motorola RAZR GPS / Navigation

    Motorola RAZR GPS / Navigation: Motorola RAZR: Infos und Antworten zu Motorola RAZR GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die verschiedenen...
  • Samsung Galaxy M30s GPS / Navigation

    Samsung Galaxy M30s GPS / Navigation: Samsung Galaxy M30s: Infos und Antworten zu Samsung Galaxy M30s GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die...
  • Note 8: GPS funktioniert kaum mehr // Bildschirm will nicht mit-drehen // kein Sturz

    Note 8: GPS funktioniert kaum mehr // Bildschirm will nicht mit-drehen // kein Sturz: Hallo, mein Note 8 SM-N950F war bis vor ca. 2 Wochen vollkommen in Ordnung. Dann 3 mal "in der Hosentasche" runtergefahren, was zuvor nie...
  • Nubia Z20 GPS / Navigation

    Nubia Z20 GPS / Navigation: Nubia Z20: Infos und Antworten zu Nubia Z20 GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die verschiedenen Produkte...
  • Realme 5 Pro GPS / Navigation

    Realme 5 Pro GPS / Navigation: Realme 5 Pro: Infos und Antworten zu Realme 5 Pro GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die verschiedenen...
  • Ähnliche Themen

    • Motorola RAZR GPS / Navigation

      Motorola RAZR GPS / Navigation: Motorola RAZR: Infos und Antworten zu Motorola RAZR GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die verschiedenen...
    • Samsung Galaxy M30s GPS / Navigation

      Samsung Galaxy M30s GPS / Navigation: Samsung Galaxy M30s: Infos und Antworten zu Samsung Galaxy M30s GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die...
    • Note 8: GPS funktioniert kaum mehr // Bildschirm will nicht mit-drehen // kein Sturz

      Note 8: GPS funktioniert kaum mehr // Bildschirm will nicht mit-drehen // kein Sturz: Hallo, mein Note 8 SM-N950F war bis vor ca. 2 Wochen vollkommen in Ordnung. Dann 3 mal "in der Hosentasche" runtergefahren, was zuvor nie...
    • Nubia Z20 GPS / Navigation

      Nubia Z20 GPS / Navigation: Nubia Z20: Infos und Antworten zu Nubia Z20 GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die verschiedenen Produkte...
    • Realme 5 Pro GPS / Navigation

      Realme 5 Pro GPS / Navigation: Realme 5 Pro: Infos und Antworten zu Realme 5 Pro GPS / Navigation Problemen. Verschafft euch auch einen Überblick über die verschiedenen...
    Oben