Habe mich mit ungültigem iCloud Account ausgesperrt!

Diskutiere Habe mich mit ungültigem iCloud Account ausgesperrt! im iTunes & iCloud Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Moin! Ich habe das iPad von meinem Schwager übernommen, der das Gerät zuvor auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und in seinem Apple-Account...
K

Karelia

Newbie
Threadstarter
Mitglied seit
28.12.2014
Beiträge
4
Moin!

Ich habe das iPad von meinem Schwager übernommen, der das Gerät zuvor auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und in seinem Apple-Account gelöscht hat. Bei der Neueinrichtung durch mich ist mir bei der Einrichtung des iCloud-Accounts ein Fehler unterlaufen: Ich habe nach Eingabe der verlangten Email-Adresse den Platzhalter hinter dem @ stehenlassen, so dass das Gerät nun mit einem ungültigen und nicht existierenden iCloud-Account verknüpft ist (name@example.com). Ein nochmaliges Zurücksetzen auf Werkseinstellungen brachte keinen Erfolg.
Bei der Neueinrichtung werde ich nun stets nach genau dieser ungültigen Apple-ID und Passwort gefragt. Zu allem Unglück ist dieser Account jetzt auch noch nach etlichen Experimenten meinerseits gesperrt worden. Ein neues Passwort kann ich mir somit nicht zusenden lassen.
Meine Frage: Wie kann der ungültige iCloud-Account gelöscht werden, damit ich das iPad wieder einrichten und nutzen kann?
 
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.506
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
HIER wurde das Thema ursprünglich gestartet, ebenso eine Antwort gegeben.
 
K

Karelia

Newbie
Threadstarter
Mitglied seit
28.12.2014
Beiträge
4
Eine frohe Botschadft an alle, denen einmal ähnliches passieren sollte: Im Netz und in einigen Foren (auch hier) kursieren ja teils Gerüchte dahingehend, dass in Fällen wie den von mir beschriebenen das iPhone oder iPad nur noch als Briefbeschwerter benutzt werden könne. Dem ist aber nicht so. Ganz im Gegenteil. Aber der Reihe nach:

Heute ruft mich ein Support-Mitarbeiter von Apple zurück, obwohl erst für morgen online vereinbart und per Mail bestätigt. Der Mann schien äußerst kompetent und hatte eine Engelsgeduld.
Ich schilderte meinen "Fall" und meine durch Beiträge in verschiedenen Foren geschürten Ängste bzgl. eines evtl. geschrotteten iPads. Der Mann meinte, dass da sehr viel Blödsinn und vielleicht in böser Absicht ins Netz gestellt wird, was zum größten Teil überhaupt nicht stimmt. So gäbe es nur sehr wenige Fälle, wo von ihren Geräten ausgeschlossenen Kunden nicht geholfen werden könne. Der klassische Fall wäre der, wo ein Kunde sein Gerät in Betrieb setzen möchte, dieses aber noch mit den Kundendaten des Vorbesitzers verknüpft ist, den der neue Besitzer aber überhaupt nicht kennt. Beispiel: Flohmarktkauf. Da sei dann in der Regel Hopfen und Malz verloren.
In meinen und den allermeisten anderen Fällen könne aber immer rasch geholfen werden. In meinem Fall standen sogar drei Möglichkeiten zur Auswahl. Meist sei es so, dass Apple-Kunden bei Apple außer dem iCloud Account weitere Mailadressen hinterlegt haben, sei es als Sicherungsadresse oder im Apple-Store. Apple kann jede dieser Adressen nicht nur den entsprechenden Kunden zuordnen sondern auch deren Geräten. Wenn ich das richtig verstanden habe sorgt iTunes für die entsprechende Vernetzung und Abspeicherung der Daten auf den Apple-Servern.

Tja, und so konnte auch mir geholfen werden. Das System fand die Verbindung zwischen meinem iPad und meiner im Apple-Store hinterlegten Email-Adresse, mit der ich aber selbst nicht meinen iCloud-Account richten konnte (Problem siehe Eingangsbeitrag).
Hätte der Support-Mitarbeiter rein gar nichts über mich in seinem System finden können was mich als den Eigentümer des iPads ausweist hätte ich die Rechnung des Geräts vom Käufer als Fax oder Mailanhang dem Support-Mitarbeiter zusenden können. Dann wäre in meinem Fall der ungültige iCloud Account gelöscht worden. Jedes iPhone oder iPad sei im Übrigen bei Apple auch noch nach Jahren dem Erstkäufer zuzuordnen, auch dann, wenn dieser das Gerät in seinem Apple-Account gelöscht habe oder gar den Account selbst. Betrug sei dabei natürlich möglich. Apple hätte aber seiner Sorfaltspflicht genüge getan.
Nun gut. Mir wurde wurde von dem Apple-Support, den ich im Übrigen nur loben kann, sehr geholfen. Wem ähnliches widerfährt: Nicht lange in Foren verunsichern lassen sondern sich gleich mit Apple in Verbindung setzen!
 
Zuletzt bearbeitet:
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.506
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Der klassische Fall wäre der, wo ein Kunde sein Gerät in Betrieb setzen möchte, dieses aber noch mit den Kundendaten des Vorbesitzers verknüpft ist, den der neue Besitzer aber überhaupt nicht kennt. Beispiel: Flohmarktkauf. Da sei dann in der Regel Hopfen und Malz verloren.
In meinen und den allermeisten anderen Fällen könne aber immer rasch geholfen werden.
Hiermit hat dir der Supporter den Activation Lock beschrieben. Du aktivierst dein iDevice mit deiner Apple ID und es wird via "Mein iPhone suchen" mit deinem Account verbunden. Diese Sperre dient dann als Diebstahlsicherung, wenn dein iDevice zB geklaut würde, dann kannst du es immer noch aus der Ferne sperren und dann hat der Dieb in der Tat einen Briefbeschwerer. Er kann es nur mit deinen Daten zur Apple ID aktivieren, die hat er natürlich nicht. So sind dann auch deine Daten geschützt, welche auf dem iDevice liegen, für den Dieb nicht einzusehen.
*interessanter Weise kreisen aber auch hier Meldungen, dass Apple bei einem Eigentumsnachweis auch hier noch helfen könnte, obwohl Apple dies offiziell deutlich Verneint.

In allen anderen Fällen, wenn was mit der Apple ID oder iCloud nicht funktioniert, ja, da kann Apple meist helfen. Du kannst ja via Telefon deine Identität nachweisen und dann können die entsprechend zugreifen. Daher mein direkter Rat zum Anruf beim Apple Support. Und es freut mich, dass dir damit dann über den Umweg des Anrufes auch prompt geholfen werden konnte. :)
 
Thema:

Habe mich mit ungültigem iCloud Account ausgesperrt!

Sucheingaben

apple smartphone ausgesperrt passwort

,

durch zurücksetzen icloud account löschen

,

icloud ausgesperrt

,
icloud account nokia funktioniert nicht
, http:www.usp-forum.deitunes-icloud-forum114626-habe-mich-ung-ltigem-icloud-account-ausgesperrt.html, icloud apple id ungültig
Oben