HomePod - Die Presse hat gesprochen

Diskutiere HomePod - Die Presse hat gesprochen im Sonstige Apple Produkte Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Am heutigen Tag ist das Presseembargo zum HomePod gefallen. Auch zum HomePod bleibt Apple sich treu, wie zu jedem neuen Produkt, so bestand...
Am heutigen Tag ist das Presseembargo zum HomePod gefallen.



Auch zum HomePod bleibt Apple sich treu, wie zu jedem neuen Produkt, so bestand auch zum smarten Lautsprecher ein Presseembargo, dieses ist am heutigen Tag gefallen. Entsprechend haben jetzt die Vertreter der Presse ihre Reviews zum HomePod im Netz veröffentlichen können.

Man kann die Meinung sehr einfach auf einen gemeinsamen Nenner bringen.

Die klangtechnischen Qualitäten des HomePod werden von allen Testern gelobt, nach den Reviews dürfen sich Apples Toningenieure nun kräftig auf die Schultern klopfen, denn der vom HomePod gelieferte Sound wird von allen Testern als besser (gar auch deutlich besser) eingestuft, vergleichen mit dem was die versammelte Konkurrenz derzeit abliefert.

Gelobt wird auch die äusserst einfache Einrichtung des HomePod, diese scheint absolut "Apple like" gestaltet zu sein.

Doch wo viel Licht, da auch viel Schatten. Die starke Einbindung des Apple Lautsprechers in das Ökosystem des Konzerns sorgt für Kritik. Der HomePod kann ausschliesslich Inhalte von Apple Music oder via Apple AirPlay zugespielte Musik wiedergeben, zudem ist zur Einrichtung des Lautsprechers zwingend ein iOS Gerät notwendig. Weiterhin wird etwas kritisiert, woran man als Apple Nutzer mittlerweile schon irgendwie gewöhnt ist. Wichtige Funktionen wie die "Full Room" und Multi Room" Wiedergabe werden erst mit kommenden Updates nachgereicht.

Als allgemeines Fazit - Der HomePod ist ein sehr klangstarker Lautsprecher, dieser ist aber ausschliesslich in einer "Apple Umgebung" sinnvoll zu nutzen.

Ein paar Stimmen im Zitat.

Bei The Loop zeigt man sich begeistert. Der HomePod sei klangtechnisch konkurrenzlos, Produkte wie einen Amazon Alexa oder Google Home wirken im direkten Vergleich drittklassig. Allerdings gibt es auch Kritik, die smarten Funktionen etwa seien noch ausbaufähig.
Insgesamt sei der HomePod für Apple User der smarte Speaker erster Wahl.

Auch bei USA Today konnte man den HomePod testen. Hier hebt man die sehr einfach Einrichtung des Lautsprechers hervor und ist vom Klang sehr angetan. Eine Hürde sieht man im Kaufpreis von 349 US Dollar, diese mache aus dem HomePod ein Gerät, bei welchem wahrscheinlich eher die hartgesottenen Apple Fans zugreifen werden.

The Telegraph sieht im HomePod ein Gerät, welches sich an Menschen mit hohem Anspruch an den Klang richtet und welche bereit sind für diesen Anspruch auch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.
Kritisiert werden die smarten Funktionen des HomePod. Da diese ausschliesslich in Verbindung mit einem iOS Gerät funktionieren sehe die Tester in dem Lautsprecher einen verlängerten Arm zum iPhone.

Bei TechCrunch ist man ebenfalls sehr von den klangtechnischen Fähigkeiten des Speaker beeindruckt. Auch zur Spracherkennung findet man positive Worte, diese sei sehr präzise und funktioniere auch auf grössere Distanzen ausgezeichnet.
Kritisiert wird, dass durch die stringente Anbindung an Siri und Apple Home Kit viel Potential des HomePod verschenkt würde. Im Vergleich zur Konkurrenz ist der Appel Lautsprecher weniger smart.

Auch bei CNet werden die klanglichen Eigenschaften des HomePod gelobt, man sortiert diese deutlich vor der Konkurrenz. Aus Sicht der Tester liegt der Haken bei der zwingenden Verbindung zu einem iOS Gerät.​

Zum Schluss noch ein Video, in diesem wird sich über neun Minuten intensiv mit dem HomePod auseinandergesetzt.



Meinung des Autors: Man kann es sicher kritisieren, aber hat wirklich jemand etwas anderes erwartet? Natürlich bindet Apple einen smarten Speaker so eng es irgend geht in das hauseigene Ökosystem ein. Aber wer weiss, vielleicht lockert man diese Anbindung ja im weiteren Verlauf, irgendwann...Das man bei den klanglichen Eigenschaften liefern wird, ich denke auch hier hat niemand etwas wirklich anderes erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Square Zero

Senior Mitglied
Dabei seit
29.07.2015
Beiträge
452
Ort
Ich sitze!
Modell(e)
iPhone 11 Pro, iPad Pro (2nd), Honor 20 Pro
Netzbetreiber
O2
Firmware
iOS 14.2, iPadOS 14.1, Android 10.1
PC Betriebssystem
Sicher doch!
Also im Moment ist der HomePod für mich nur ein besserer BT-Speaker.
In Verbindung mit meinem iPhone/iPad (und aber auch mit jedem Androiden) kann meine Boom-Box sogar mehr. Die ist nämlich nicht auf Apple-Music beschränkt, sondern kann auch Spotify und Deezer und sogar (hier jetzt speziell das iPad) Videos mit "Lautstärke" unterlegen. (Star Trek: Discovery via Netflix plus Boom-Box kommt ziemlich gut. ;) )
Tja, und mit Siri rede ich sowieso nicht!
 

Zeiram

Redakteur
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
8.765
Ort
My Home is my Kassler!
Modell(e)
Viele... Aktuell vor allem Xiaomi Mi 9, OnePlus 7, Xiaomi Pocophone F1 uvm.
Netzbetreiber
O2
Firmware
Ja
PC Betriebssystem
Na aber Hallo!
Naja, wenn man Siri sowieso nicht nutzt ist so ein virtueller Assistent als HomePod ja auch eher am Ziel vorbei... ;)

Ich nutze ein iPhone, habe aber bereits für Tests einen Amazon Echo und Google Home. Beides nutze ich zu meinem Erstaunen recht oft mittlerweile. Alexa darf Phillips Hue Lampen und Musik steuern, Google Assistant Netflix und andere Kleinigkeiten. Man gewöhnt sich einfach dran.

Für die Nutzung von Siri bin ich, da ich auch Android Smartphones nutze, vielleicht nicht tief genug im Apple Ökosystem verankert, dann macht der HomePod sicher mehr Sinn. Nutzer die Ihr SmartHome System zum Beispiel auf Alexa eingerichtet haben wird Apple sicher nicht mehr erreichen oder abwerben...
 

Square Zero

Senior Mitglied
Dabei seit
29.07.2015
Beiträge
452
Ort
Ich sitze!
Modell(e)
iPhone 11 Pro, iPad Pro (2nd), Honor 20 Pro
Netzbetreiber
O2
Firmware
iOS 14.2, iPadOS 14.1, Android 10.1
PC Betriebssystem
Sicher doch!
:D
Ich rede auch nicht mit Alexa oder Cortana oder Bixby oder OK Google.
Ich halte mich nicht wirklich für technik-, technologie oder fortschrittsfeindlich, aber das ist mir echt zu blöd. Besonders in aller Öffentlichkeit. Genauso blöd, wie das Smartphone auf Lautsprecher und dann das Mikro vor das Gesicht zu halten. Ich bin jedes Mal versucht, demjenigen das Teil aus der Hand zu schlagen. Ich kann mir nur so viele Anzeigen nicht leisten. ;)
 
Thema:

HomePod - Die Presse hat gesprochen

HomePod - Die Presse hat gesprochen - Ähnliche Themen

HomePod - Verkauf startet am 09. Februar: Apple nennt den offiziellen Termin zum Verkaufsstart des HomePod.nnAm 09. Februar wird Apples smarter Lautsprecher, der HomePod, in den Verkauf...
HomePod - liegen die Verkaufszahlen hinter Apples Erwartungen zurück?: Der HomePod ist Apples Erstlingswerk im Bereich "Smart Speaker".nnSeit jetzt zwei Monaten ist der HomePod in den Staaten, Großbritannien und...
Apple Keynote - iPhone 7 & iPhone 7 Plus, Apple Watch Series 2, iOS 10, watchOS 3.0: Apples Keynote ist durch, keine Überraschungen, dafür aber grundsolide bei den einzelnen Updates... Bilder: CASHYS BLOG Und somit ist Apples...
Juke: Musik- und Filmplattform von Saturn mit Schwächen im ersten Test - UPDATE: 11.11.2015, 14:26 Uhr: Mit Juke! wollen die Elektronik-Märkte Media Markt und Saturn ein "Rundum-Sorglos-Paket" anbieten, über das Musik, Filme...
Samsung Galaxy S5: freier Speicher wieder extrem eingeschränkt - UPDATE: 25.02.2014, 12:36 Uhr: Neben der teilweise als billig empfundenen Materialauswahl stehen die Smartphones von Samsung auch deshalb in der Kritik...
Oben