Huawei Mate 9 offiziell vorgestellt und das sind die technischen Daten des Huawei Flaggschiffes

Diskutiere Huawei Mate 9 offiziell vorgestellt und das sind die technischen Daten des Huawei Flaggschiffes im Huawei Mate 9 Forum Forum im Bereich Huawei Forum; Das war also der Live Event zur Vorstellung des Huawei Mate 9, und auch wenn man ihn sicher auch kürzer hätte machen können war es doch recht...
Das war also der Live Event zur Vorstellung des Huawei Mate 9, und auch wenn man ihn sicher auch kürzer hätte machen können war es doch recht informativ. Das Huawei Mate 9 wurde natürlich von allen auf der Bühne hoch gelobt, aber es ist auch ein sehr gutes Smartphone geworden. Hier haben wir alle wichtigen Punkte des Huawei Mate 9 Launch Events für euch.


Nicht kleckern, sondern klotzen war die Devise wie es scheint. Nach einer fetzigen Tanzvorstellung fuhr Richard Yu, CEO der Huawei Consumer Business Group, mit einem Porsche auf die Bühne. Natürlich wurde das Huawei Mate 9 mit einem Porsche verglichen: Edel, Schnell, einfach gut. Allerdings war auch schnell klar, dass man nicht nur mit Leica eine Kooperation hat, sondern auch mit Porsche.



Das IPS LCD Display ist 5,9 Zoll groß. Manchem ist es vielleicht schon zu groß, der Autor freut sich. Die Auflösung bietet 1.920 x 1.080 Pixel Full-HD, und auch wenn so mancher sicher lieber QHD gesehen hätte ist Full-HD mit Sicherheit ausreichend. Das Bild ist auf jeden Fall sehr klar und knackig. Das Edge Display kommt allerdings nur in der Porsche Edition zum Einsatz. Die normale Variante ist im direkten Vergleich sehr schlicht, sieht aber auch gut aus. Als Betriebssystem kommt natürlich Android 7.0 Nougat unter der hauseigenen EMUI 5.0 zum Einsatz. Es gibt also wieder viele Extras über die Software wie Voice Control und Knuckle Gesten.



Man scheute auch nicht den direkten Vergleich zum Samsung Galaxy S7 oder dem iPhone 7 und zeigte in kurzen Videos und auch in Tabellen, um wieviel schneller das Huawei Mate 9 ist. Hier wurden zwar Stimmen der Zuschauer laut, dass Huawei dies nicht dürfe. Trotzdem gab es Applaus und Gelächter in der Halle als man extra darauf hinwies, dass der 4.000mAh Akku des Huawei Mate 9 trotz extrem schnellen Super Charging bei weitem nicht so heiß wird und schon gar nicht explodiert! Richard Yu ist schon ein unterhaltsamer Präsentator.



Als Prozessor kommt die neue Kirin 960 Octa-Core CPU mit zum Einsatz. Sie verfügt als erstes Cortex-A73 SoC über 4 Cortex-A73 Kerne auf 2,4Ghz und 4 Cortex-A53 Kerne auf 1,8Ghz und auch die Mali G71 Octa-Core GPU soll nie gesehene Leistung ermöglichen. Selbst der Qualcomm Snapdragon 821 Prozessor soll hier nicht mithalten können. Dies wurde eindrucksvoll mit Spielen und deren Geschwindigkeit demonstriert, die die Unterschiede zwischen OpenGL und der Vulkan API aufzeigten. Besonders beim Gaming soll eine Steigerung bis 400% möglich sein. Das Modem dieser CPU unterstützt natürlich LTE Cat-12 mit 600Mbps im Download und 100Mbps im Download.



Dann wurde der CEO von Leica auf die Bühne gerufen, und endlich kam die Kamera an die Reihe. Die Dual Kamera auf der Rückseite bietet zwei Sensoren. Der RGB-Sensor löst mit 12 Megapixel auf, und der Monochrome Sensor verfügt sogar über 20 Megapixel. Zusammen mit dem 4-in-1 Hybrid Auto-Focus aus Laser-, Phase-, Depht- und Contrast-Focus sollen dabei zusammen mit einer Anti-Shaking Technologie und einem Optischen Bildstabilisator gestochen scharfe Bilder entstehen. Auf die Front Kamera ging man gar nicht ein, also wird es wohl keinen Iris-Scanner geben.



Aber auch hier zeigte man gern, dass man besser als das iPhone 7 sei, auch wenn die Vergleichsbilder im Live Stream natürlich doch sehr gleich aussahen. Trotzdem war zu erkennen, dass auch das Huawei Mate 9 sehr gute Aufnahmen bietet, egal ob klassische Motive, Low-Light oder Nachtaufnahmen. Natürlich kann man auch Videos in 4K aufnehmen, und dank H.265 Codec sollen die Videos hier bis zu 50% besser komprimiert werden als vorher. 4 Mikrophone sollen dabei für guten Sound sorgen. Hätte man vielleicht für den Event nutzen sollen, da war der Ton schrecklich.



Beim Preis war erst wenig Applaus zu hören. 1395 Euro wurden ausgerufen, allerdings für eine exklusive Version im Porsche Design und mit 6GB RAM und 256GB internem Speicher. Das normale Huawei Mate 9 kostet dann doch nur 699 Euro mit 4GB Ram und 64GB internem Speicher, die man per Micro-SD um bis zu 256GB erweitern kann. Da das Huawei Mate 9 nun einmal ein echtes High-End Smartphone ist geht der Preis eigentlich in Ordnung. Ab dem 15. November soll es in Deutschland zu haben sein.

Wer will kann sich den Event zum Huawei Mate 9 hier noch einmal ansehen:



Meinung des Autors: Okay, das wurde etwas länger, aber es ist ja auch ein sehr gutes Gerät. Ich habe ja ein Huawei Mate 8 im Haus und finde das Huawei Mate 9 persönlich sehr gut. Bei den Preisen kann ich aber auch problemlos auf die Porsche Edition verzichten, da sie scheinbar bis auf das Edge Display keinen technischen Mehrwert bietet. Von der Optik kann ich mir auch nichts kaufen. Ich werde das Huawei Mate 9 zu 100% in die engere Wahl ziehen, warte aber noch diverse Benchmark Tests wegen der neuen Kirin 960 CPU ab. Was haltet Ihr vom Huawei Mate 9?
 
Thema:

Huawei Mate 9 offiziell vorgestellt und das sind die technischen Daten des Huawei Flaggschiffes

Huawei Mate 9 offiziell vorgestellt und das sind die technischen Daten des Huawei Flaggschiffes - Ähnliche Themen

Huawei Mate 40, Mate 40 Pro, Mate 40 Pro+ und Mate 40 RS Porsche Design offiziell vorgestellt: Huawei hat nun die Mate 40 Serie offiziell angekündigt und natürlich sollten die Geräte auch für den deutschen Markt verfügbar werden. In diesem...
Huawei Mate X2 oder Samsung Galaxy Z Fold2 5G - Bei wem klappt es besser mit dem klappen?: Okay, die Wortspiele rum ums Klappen sind fast unvermeidbar, denn nach wie vor sind die Folder Smartphones doch eher Nischenprodukte. Für alle die...
Xiaomi Mi Mix Fold oder Huawei Mate X2 - Lohnt sich der Vergleich überhaupt in diesem Fall?: Huawei war mit dem Mate X2 als es erschien sehr ambitioniert, aber auch sehr hochpreisig. Dass dies auch deutlich günstiger geht, auch wenn es für...
Huawei Mate X2 offiziell vorgestellt - Klappt es mit einem Folder-Smartphone für über 2.000 Euro?: Auch wenn es nach wie vor, vor allem durch die Preise, eher Nischenprodukte sind bringt Huawei mit dem Huawei X2 nun wieder ein klappbares...
Huawei Mate Xs für Deutschland angekündigt - Welche Unterschiede bringt es zum Huawei Mate X?: Das Huawei Mate X kam nie so richtig in Deutschland an, dafür soll nun der überarbeitete Nachfolger auch bei uns durchstarten. Neben dem...
Oben