iCloud Drive: Einrichtung und Nutzung von Apples Onlinespeicher

Diskutiere iCloud Drive: Einrichtung und Nutzung von Apples Onlinespeicher im iTunes & iCloud Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Mit iOS 8 wurde die iCloud um eine nützliche Funktion erweitert, Apple startet den iCloud Drive und macht darüber die in iCloud gespeicherten...
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.555
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Mit iOS 8 wurde die iCloud um eine nützliche Funktion erweitert, Apple startet den iCloud Drive und macht darüber die in iCloud gespeicherten Dateien zugänglich. Hier soll die Einrichtung und Nutzung von iCloud Drive kurz erklärt werden.


Mit dem Start von iOS 8 und OS X Yosemite bekommt iCloud endlich eine Zugriffsmöglichkeit auf dort gespeicherte Dateien. Dateien können dabei von Apps und vom Benutzer selbst in Apples Onlinespeicher abgelegt werden. Bei der Nutzung des iCloud Drive gibt es jedoch einige Kleinigkeiten zu beachten, auch wenn Apples Dienst im weitesten Sinn mit Angeboten von zB Dropbox verglichen werden kann, so hat Apple beim iCloud Drive doch einige Dinge anders gestaltet.

Vorraussetzungen zu iCloud Drive

Zu erreichen ist Apples Onlinespeicher von iPhone, iPad, iPod, auf den Geräten muss mindestens iOS 8 installiert sein. Auf dem Mac ist der iCloud Drive direkt im Finder integriert, als Mindestvoraussetzung gilt hier die Installation von OS X Yosemite (10.10). Nutzer von Windows und Linux können den iCloud Drive via Benutzeroberfläche der iCloud über www.icloud.com aufrufen.

Für die gemeinsame Nutzung des Onlinespeicher müssen alle Geräte mit der gleichen Apple ID bei iCloud angemeldet sein.

Einrichten des iCloud Drive

Auf iPhone, iPad und iPod touch geht man zur Aktivierung des iCloud Drive in die Einstellungen des iOS-Gerätes, hier navigiert man zum Punkt iCloud und tippt diesen an. Im folgenden Untermenü findet sich nun der Schalter zur Aktivierung des iCloud Drive, legt man diesen entsprechend um, so verbindet sich das iDevice mit Apples Onlinespeicher.
Nach der Aktivierung findet sich nun ein Unterpunkt Per E-Mail finden, dieser dient dazu, dass man mit mehreren Personen an Inhalten einer App arbeiten kann. Beispielsweise können so Dokumente in einer Gruppe bearbeitet werden. Diese Funktion muss allerdings direkt von Entwicklern in ihre Anwendungen eingebaut werden.
Des weiteren findet sich nach der Aktivierung eine Liste aller Apps, welche Daten in den iCloud drive ablegen. Hier kann man entsprechend Apps aktivieren, oder diesen den Zugriff auf Apples Onlinespeicher verwehren.
Der Punkt Mobile Daten verwenden ist selbsterklärend, Apps können ihre Daten wahlweise auch über das Mobilfunknetz mit dem iCloud Drive austauschen, oder man deaktiviert den mobilen Zugriff und Anwendungen müssen ihren Datenfunk zu Apples Wolke auf verfügbare Wifi-Netzwerke beschränken.

Auf dem Mac ist die Einrichtung des iCloud Drive über dessen Systemeinstellungen zu erreichen. Auch hier navigiert man zum Punkt iCloud und klickt diesen an, nun iCloud Drive mit einem Haken versehen und der Mac verbindet sich mit Apples Speicherwolke. Analog zum iOS finden sich unter Optionen die schon beschriebenen Einstellungen zur Zugriffsteuerung für Apps und der Punkt Per E-Mail finden.

Zugriff auf- und Nutzung des iCloud Drive

Der grösste Unterschied zwischen Apples Lösung, dem iCloud Drive und vergleichbaren Angeboten wie Dropbox, One Drive, Box und so weiter besteht tatsächlich in der Art des Zugriffes und der Nutzung auf Apples Onlinespeicher. Dabei bestehen am Ende auch noch Unterschiede zwischen iOS-Gerät und Mac. Insbesondere ist die Nutzung und die Möglichkeit zur Nutzung des iCloud Drive auf iDevices nicht auf den ersten Blick ersichtlich.

Auf iPhone und Co kann nicht direkt auf die Oberfläche des iCloud Drive zugegriffen werden. Hier ist immer der Weg über Apps notwendig, welche iCloud Drive unterstützen. Unterstützende Apps sind alles iWork und iLife Apps von Apple, aber auch Drittanbieter sind aktuell dabei und integrieren Apples Onlinespeicher in ihre Anwendungen, hier seien als Beispiele PDF Expert, Documents 5 oder auch Scanbot genannt.
Alle iOS-Anwendungen, welchen Apples Onlinespeicher unterstützen, erstellen automatisch einen Ordner in iCloud drive und legen hier die erzeugten Daten ab. Möchte man aus einer App auf den iCloud Drive zugreifen, so muss man in der Anwendung das Action Menü aufrufen und hier den iCloud Drive auswählen.

*der Zugriff ist in den Apps unterschiedlich gekennzeichnet, hier kann ein "+" oder auch "..." den Zugriff verdeutlichen, oder es wird direkt eine Wolke zur Verdeutlichung eingeblendet, es gilt also die Anleitungen der Anwendungen zu studieren

Hat man das Action Menü einer App aufgerufen und iCloud Drive ausgewählt, so bekommt man unter iOS nun endlich die Nutzeroberfläche des Onlinespeicher zu Gesicht. Hier werden fein säuberlich alle enthalten Ordner dargestellt.


Der Zugriff via Mac gestaltete sich ungleich einfacher, unter OS X ist der iCloud Drive in der Seitenleiste des Finder direkt zu finden und aufzurufen. Bei der Nutzung bestehen keine Unterschiede zur üblichen Nutzung des Finder.


Der Zugriff auf Apples Onlinespeicher unter Windows oder Linux erfolgt über www.icloud.com, also über einen Webbrowser. Hat man die iCloud im Netz angewsurft und sich entsprechend angemeldet, so findet sich in der Nutzeroberfläche die App zu iCloud Drive und diese muss man lediglich anklicken.​

Hat man erst einmal die Arten zum Zugriff auf Apples iCloud Drive verstanden, welcher zugegeben unter iOS gut versteckt ist, so gibt sich der Onlinespeicher in der Nutzung sehr umgänglich. erstellen von Ordnern, oder ablegen einzelner Dokumente, wie auch das verschieben der Daten zwischen Apps und (oder) Onlinespeichern anderer Anbieter - alles kein Problem.

Praktisch für iOS wäre dennoch eine App, welche einen direkten Zugriff auf den iCloud Drive ermöglicht. Von Apple selbst kommt eine solche Anwendung nicht, offensichtlich sehen die Kalifornier eine solche Anwendung als unnötig.
Von Drittanbietern finden sich im App Store aktuell diverse File Manager mit Zugriffsmöglichkeit auf den iCloud Drive, hier muss man einfach das passende für sich finden.

Speicher

Bekanntlich stellt Apple jedem Nutzer 5 GB Volumen zum Speichern von persönlichen Daten mit iCloud bereit, hierauf greift auch der iCloud Drive zu. Bedeutet, nutzt man den iCloud Drive so werden alle hier gespeicherten Inhalte auf die 5 GB angerechnet und bei intensiver Nutzung kann der Platz schnell verbraucht sein.
Apple bietet aber seit iOS 8 recht günstige Speicherpläne bereit, somit kann man das Volumen recht preiswert aufstocken, von 20 GB bis 1 TB ist Apples Angebot gefächert und setzt sich wie folgt zusammen:

  • 20 GB - 0,99 Cent pro Monat
  • 200 GB - 3,99 Euro pro Monat
  • 500 GB - 9,99 Euro pro Maonat
  • 1TB - 19,99 Euro pro Monat

Die Speicherpläne können monatlich geändert oder gekündigt werden.
 
Thema:

iCloud Drive: Einrichtung und Nutzung von Apples Onlinespeicher

iCloud Drive: Einrichtung und Nutzung von Apples Onlinespeicher - Ähnliche Themen

  • Google Drive vs. Dropbox vs. OneDrive vs. iCloud

    Google Drive vs. Dropbox vs. OneDrive vs. iCloud: Hallo an alle, Ich weiß, das ist ein falsches forum, es tut mir leid, dich zu stören, ich habe hier eine frage, Google Drive, Dropbox, OneDrive...
  • iCloud Drive benutzen, wenn ein iPhone nur mal kurz in dem Account aktiviert wurde?

    iCloud Drive benutzen, wenn ein iPhone nur mal kurz in dem Account aktiviert wurde?: Hi zusammen. Aufgrund dessen, dass ich mit meinem iPhone wegen einem Problem mal einen anderen Account testen musste, habe ich den Account meiner...
  • Reicht ein iPod G3 um iCloud Drive etc. zu nutzen?

    Reicht ein iPod G3 um iCloud Drive etc. zu nutzen?: Hallo zusammen. Ich suche für jemanden einen günstigen iPod Touch. z.B. 3G für 25€. Würde der reichen, um dann bei icloud.com (Account schon...
  • worddateien in icloud drive speichern, öffnen

    worddateien in icloud drive speichern, öffnen: hallo, habe folgendes Problem: möchte Rezepte, die auf meinem Window PC gespeichert sind auch in icloud drive speichern und dort öffnen. Das geht...
  • iCloud Drive nutzt 13-15% der CPU im idle..

    iCloud Drive nutzt 13-15% der CPU im idle..: Hallo zusammen. Bei google finde ich nur was zu icloudservice.exe, aber darum geht es nciht, sondern um iCloud Drive. Obwohl iCloud Drive auf...
  • Ähnliche Themen

    Oben