In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit verbundene Frust

Diskutiere In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit verbundene Frust im Café Bla Forum im Bereich Community; Das SGH-D720, ein Symbian7 S60 Handy welches seine Dienste Jahre lang ohne Probleme erfüllte, ohne je ein einziges mal zu versagen - meine neue...
M

Mr. Green

Gast
Das SGH-D720, ein Symbian7 S60 Handy welches seine Dienste Jahre lang ohne Probleme erfüllte, ohne je ein einziges mal zu versagen - meine neue Lieblingsmarke wurde "gewählt" - <span style="color:#0000cd">SAMSUNG</span>. Das war 2005, bis auf den Tag genau heute und nicht (mehr) länger.nnSo ging es dahin die Jahre, und ich wählte immer ein Samsung-Handy, sträubte mich 2007 gegen diesen Hype der "neuen" Touchscreen-Handys - auch genannt "iPhone" - welche es sicherlich bald nicht mehr geben wird.
Doch ich Irrte, gewaltig.
2009, ich folgte dem Hype der so genannten Smartphones, wählte wieder ein Samsung - das GT-i7500 Galaxy, mit Android 1.6 und dabei sollte es auch bleiben, wie sich nicht lange danach herausstellte.nnSamsung stellte den Software-Support nach nur acht Monaten ein. <span style="color:#800080">Samsung bewarb Funktionen, die nie vorhanden waren:</span>
Fehlender Bluetooth-Datentransfer, trotz AMOLED falsch beworbene Farbtiefe und fehlende Tetherfunktion, und einiges mehr.....

Genau da lernte ich dann das, was mich zu dem machte was ich heute bin: Android-Freak durch und durch, der sein Gerät durch Modifikation verbessern konnte, wie ich es Wünschte.
Damit konnte ich dann auch auf Support von Samsung verzichten, denn die kleinen Entwickler in der großen weiten Welt konnten es um längen besser als ein riesiger Konzern aus Südkorea.
Das Jahr 2010 zog ins Land und das, in den Himmel gelobte und hoch gepriesene Samsung Galaxy S GT-I9000 erschien, welches auch sofort in meinen Besitz wechselte.


Auch hier: Wieder Probleme mit dem Ding, meine Enttäuschung nahm weiter zu. Samsung spendete dem Gerät - trotz potenter Hardware - kein Android 4 Icecream Sanwich, aber Dank was neuartigen, was sich CyanogenMod nannte, konnte ich meinen Unmut und meine Enttäuschung beseitigen und Modifizierte meine Galaxy S. Das Smartphone tat nun genau das was ich wollte, und wie ich es mir Wünschte, trotz CyanogenMod.nnMein Traum erfüllte sich:
Ein reines Android-Handy ohne angepasster Oberfläche, aus dem Hause meiner Lieblingsmarke - Samsung Google Nexus S.
Ich wollte es unbedingt, ein Gerät welches von Google selbst unterstützt und mit Updates versorgt wird.nnDamit wurde ich in meinem da sein als Samsung-Freak bestärkt und wurde zum Android-Enthusiasten. Hier hat Samsung wirklich alles richtig gemacht................... weil die Software nicht von Ihnen kommt.

2011, das Galaxy S2 GT-I9100 wurde angekündigt:
Ein neues Gerät welches meinen Glauben an Samsung wieder aufbauen und stärken sollte und es auch vorbildlich tat - bis zum Juni 2012.nnSamsung, beweiste sich wieder mal in deren Unfähigkeit - es wurde ein Update veröffentlicht, welche die neuartige Fähigkeit des so genannten <span style="color:#ff0000">Brickbug</span> beherbergte - damit war es nun möglich den Speicher des Gerätes irreparabel zu zerstören durch gewöhnliches zurücksetzen.
Vor kurzen dann die Ernüchterung: Es gibt ja noch ein tolles Feature beim Galaxy S2, welches bis dato nicht bekannt war - die Exynos-Sicherheitslücke, welche es jedem 0-8-15 Möchtegernhacker ermöglichte das Gerät ohne Wissen des Besitzers zu rooten, und somit unbemerkt Daten zu klauen oder das Gerät dauerhaft zu schädigen.

In der Zwischenzeit 2012 wurde das Galaxy S3 GT-I9300 angekündigt und veröffentlicht:
Tolle Features, tolle Leistung, tolle Hard- und Software. Es wurde mein - bis zum 25. Dezember 2012nnSamsung hat alles wieder Wett gemacht, und aus den vergangenen Fehler gelernt - dachte ich - damit wurde meine kleine Welt, welche ich mir um Samsung schaffte, mein Glaube an das Unternehmen und deren Produkte, zerstört.
Polycarbonat wurde es genannt, das "Hochwertige" Plastik schön geredet.
Die Software des S3 mag noch so Umfangreich sein, noch soviel bieten - sie ist und bleibt nur halb durchdacht und unfertig - was für mich von Anbeginn der Grund für CyanogenMod ist und war, wobei ich zwischendurch immer mal wieder die Original-Software probierte.
Das Problem mit KIES bleibt über die Jahre hinweg bestehen, und nur mit viel Aufwand und Glück konnte man eine erfolgreiche Problemlose Verbindung zwischen S3 und KIES herstellen.
Ein Problem auf das nächste folgte, wovon ich anfangs dachte Verschont zu bleiben, aber dennoch passierte es.

<span style="color:#800080">Angefangen mit leichten Kratzern im Display:</span>
Ich las davon, wurde davor Gewarnt, jedoch wollte ich es nicht wahrhaben - 2 Tage behutsam behandelt und mit Samthandschuhen berührt - Mein S3 bekam Kratzer ohne jegliche Einwirkungen, aber alles halb so schlimm, denn eine Folie hilft.

<span style="color:#800080">Risse im Rahmen, ohne Eigenverschulden:</span>
Meine ersten Gedanken waren, diese Leute sind doch einfach nur Tollpatschig und Unachtsam - bis die Ernüchterung folgte. Ich konnte meinem S3 zusehen wie es ein Riss bekam, dann noch einen und noch einen - nun hat mein S3 drei Risse im Rahmen ohne dass es einmal fester abgelegt wurde oder zu Boden gefallen ist. Mein S3 musste nie die Welt der Gewalt verspüren.

<span style="color:#800080">USSD-Code Sicherheitslücke:</span>
Welche es möglich macht - mit einem, in einer Internetseite einprogrammierten Code - das Gerät vollständig zurückzusetzen und wirklich alle darauf befindlichen Daten zu löschen.

Gefolgt von <span style="color:#800080">Staub unter dem Displayrand</span> - welches ein eindeutiges Indiz von schlechter und mangelhafter Verarbeitung ist.

<span style="color:#800080">Auch beim S3 ereilte mich die oben genannte Exynos-Sicherheitslücke</span>, welche es jedem halbwegs findigen Hacker ermöglichte das Gerät ohne Wissen des Besitzers zu rooten, und somit unbemerkt Daten zu entwenden oder das Gerät dauerhaft zu schädigen.

<span style="color:#800080">Die Akkulaufzeit nahm stetig, und mit jedem Update mehr und mehr ab.</span> Waren es zu beginn beim Kauf noch lockere 2 Tage welche ich mit dem S3 schaffte, endete ich zum Schluss bei sagenhaften <span style="color:#800080">16 Stunden Akkulaufzeit</span>.

Einem Gerät wie dem Galaxy S3, in der anfänglichen Preisklasse von 700€ darf so etwas nicht in dieser Größenordnung passieren - weltweit sind mehrere Tausend Benutzer/Kunden von diesen Problemen betroffen.

Zu guter letzt, und der Auslöser und Grund dieses Beitrags

<span style="font-family:'Comic Sans MS'"><span style="color:#B22222">SUDDEN DEATH</span></span>
<span style="color:#ff0000">(Plötzlicher Tod)</span>​

Mit einem Breiten Grinsen über das ganze Gesicht war ich davon überzeugt, dass die betroffenen Personen unerfahren im Rooten, Flashen und Modden waren - ich wurde jedoch eines besseren Belehrt.
Ich habe nun ein Galaxy S3 vor mir liegen - welches nicht mal mehr Südkorea selbst reparieren kann - mit dem Gummihammer bis zu Unkenntlichkeit Zerschlagen um meinen Zorn und meine Enttäuschung über Samsung auszudrücken.

<span style="color:#800080">Was ist der Sudden Death?</span>
Ein weiteres Hervorragendes Feature, welche die Unfähigkeit Samsungs noch mehr verdeutlicht, gab es bei der Herstellung der NAND-Speicher für das Galaxy S3 Schwächen und Fehler in der Produktion welche das Gerät maximal 5-6 Monate Leben lassen - danach lässt es sich nicht mehr einschalten, da besagter Speicher defekt ist.

Ich wiederhole:
Einem Gerät wie dem Galaxy S3, in der anfänglichen Preisklasse von 700€ darf so etwas nicht in dieser Größenordnung passieren - weltweit sind mehrere Tausend Benutzer/Kunden von diesem Problem betroffen.

Und genau hier muss ich einen Kollegen zitieren und einsehen wie Recht er doch von Anfang an hatte, auch dieses Zitat lässt sich hervorragend auf die Smartphones von Samsung übertragen:
Die Koreaner liefern liefern wirklich zu absoluten Kampfpreisen Flats, das dem Rest der Branche einfach die Spucke wegbleibt. Was man gerade die letzten 3 - 4 Jahre im LCD Bereich so verfolgen konnte, da nutzt Samsung deutlich einen Vorteil der unendlichen Ressourcen aus eigener Entwicklung und eigener Produktion von Panels. Dazu sind sie im eigenen Konzern auch mit der restlichen Elektronik in der Produktion, sprich Chips usw...
Wenn man sich nun ansieht, wie eine eigentliche B-Marke da einen Markt komplett eingenommen hat, das spricht für eine (fasst unheimliche) Stärke des Unternehmens.
Aber wie?
Dumpingpreise in der eigenen Produktionskette, ich denke nicht das Samsung sich selbst für die Produktion von Panel und Elektronik seiner LCD Flats "bezahlt", die kalkulieren hier eher mit Null...zum Einstieg wahrscheinlich sogar mit Verlust. Drauf geschissen, erstmal den Fuss in den Markt bekommen.
Weiter, sehr aggressive Werbung, denn Samsung hatte eigentlich doch keiner auf dem Schirm damals, wenn es um Heimkino ging. Da waren die etablierten andere, Panasonic...Philips, so im breiteren, in Deutschland dann im höheren Segment Metz...Loewe. Samsung schaltete, aus dem nichts heraus, plötzlich massiv Werbung...startete Angebote zu den LCD´s...und unterbot generell die A-Marken mit den Preisen. Einen voll ausgestatteten Flat für um die 1000 Euro?! Ausstattung die eigentlich erst ab ca 1500 Euro verfügbar war? Hmmm...Samsung, da muß man wohl mal Tests lesen (dachte ich vor ca 3 Jahren). Und das, was etablierte Tester da zu Samsung schrieben war spannend. Denn Samsung konnte neben der UAsstattung auch das bieten was das eigentliche Hauptkriterium war, natürliches Bild nach europäischem Maß. Spannend, das vor guten drei Jahren, 40 Zoll um 1000 Euro in Konkurrenz zu dem was der Rest gut 500 Euro teurer ablieferte!
So bekamen die Koreaner am Ende aber den Fuß in den A-Bereich bei Flats am Ende. Kritiken wie "bisschen zu bunt bei den Farben" wurden quasi sofort mit der nächsten Generation beseitigt, plötzlich spielte also eine B-Marke im A-Segment und lieferte Referenz zu Kampfpreisen. Die weiter Entwicklung ist Geschichte, dabei denkbar traurig. Marken wie Philips, denen bei Qualität der Panels nie einer etwas vormachte, schauen plötzlich bei deren Einkauf nur noch auf die Preise. Die Niederländer kaufen hier lange nicht mehr das Beste, sie neheen das was günstig ist. warum? Unter Druck koreanischer Kampfpreise, völlig ohne Chance da wirklich mitzubieten. Philips hatte nie eine eigene Entwicklung für Panel, oder Produktion, die Koreaner (wie gesagt können hier mit Null kalkulieren). Nächstes Opfer ist Panasonic, japanischer Hersteller mit Tradition und zählte immer mit zum besten was man kaufen konnte, die steigen schlicht aus dem TV Segment aus. Keine Gewinnmargen mehr vorhanden, wieder ein Dank an Samsung. Metz, keine Ahnung, wird mit Panasonic sterben, denn die hatten immer "umgebaute" Panasonics unter Eigennamen.
Bleibt nur noch das Segment ab Loewe, B&O usw...mal sehen wann hier die Koreaner ankommen...
Am Ende, Samsung hat es in sehr kurzer Zeit geschafft einen kompletten Markt zu übernehmen. Schaut euch mal um, was steht da denn in Massen an LCD´s zu allen Preisen, was wird gekauft? Samsung...
Und nun kommt Schritt Zwei.
Samsung kann es sich nun leisten, als Quasi Monopolist, Preise zu diktieren. Jetzt können sie auch an der Qualität schrauben. Gutes Bild ja, aber man sollte nicht weiter fragen. Schicke, bis auf´s Minimum an Stabilität reduzierte Plastik Flats...Schaltnetzteile auf Platinen gelötet deren Kondensatoren direkt nach zwei Jahren Garantie aufblähen und damit die Stromversorgung ausser Gefecht setzen. Reparatur? Nope, da hier beinahe das gesamte Motherboard ausgetauscht werden muß ist das ein viel zu teures Vorhaben, Neukauf ist lohnender. Geil! Oder? Danke @Samsung für diese Marktentwicklung...
Vielleicht macht das Beispiel verständlich, warum ich Samsung einfach nicht mag. Denn ihre Strategien sind immer gleich...<span style="color:#FF0000">und wenn man sie zu Ende denkt ist der Kunde der eigentlich verarschte.</span>
Genau das spiegelt nun auch meine Meinung wider. Für mich ist und bleibt Samsung ab dem heutigen Tage Tabu.

Mit diesem Beitrag will ich keine Geschichte über meine Geräte erzählen, sondern lediglich über meinen Unmut und meine Enttäuschung schreiben wie sehr ein Unternehmen wie Samsung mehr und mehr zu einer Billigfabrik verkommt, welche immer mehr einfach nur mit schlechten Produkten den Markt flutet - wie man anhand meiner Aufzählung schön sieht - und die außer Acht gelassene Konkurrenz wie hTC, Sony, oder LG vom Markt verdrängt.....
Andere Unternehmen, welchen ich in absehbarer Zeit die Chance geben werde meine neue Lieblingsmarke zu werden.

Wenn Ihr es wirklich bis hier her geschafft habt, dann überlegt Euch lieber 2 - 3 mal, welches Gerät eines welchen Unternehmens Ihr Euch zulegt.
 
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Du erlebst mich relativ sprachlos..

Kondensatoren direkt nach zwei Jahren Garantie aufblähen und damit die Stromversorgung ausser Gefecht setzen.
Jop "Sollbruchstelle"

Nur dazu sah ich mal einen Bericht - "gute" Kondensatoren hätten nur weinige Cent mehr gekostet.

Naja, jetzt sitze ich hier und freue mich über jeden Tag an dem mein 46" Smart-TV es noch tut und spare auf einen Loewe (oder, dass der Apple-Fernseher kommt).

Denke aber auch, langsam hat Samsung den Bogen überspannt - hierzu ein Zitat aus XDA, das in diese Richtung geht.
I believe sooner or later we'll face the same problem. Samsung has to make the step forward and come out with a statement that puts things straight. What's happening now with this product is the beginning of a catastrophe for the company.
Is also a disappointment for us all. I wouldn't like to be in the bad position to have a dead phone on my hands.
Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Green

Gast
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Ob man das wirklich noch "langsam Bogen überspannen" nennen kann? Ich wage es zu bezweifeln, denn......

.....ich habe viele andere Probleme - wie die Schlechte Verarbeitung beim S3, die sich mit der Zeit der Nutzung aufweist - gar nicht aufgezählt.
Brüche im Deckel des Original Samsung Flip-Covers für das Galaxy S3:

DSCF0692.jpg DSCF0693.jpg


Den hier kappiere ich nicht:
Du erlebst mich relativ sprachlos...
Gruß
 
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
So ein Artikel von Dir - hätte ich nicht gedacht.
Ich staune :-)
 
M

Mr. Green

Gast
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung ;)

Für mich ist Klar, ich nutze noch all meine Geräte von Samsung bis diese den Geist aufgeben - danach folgt ein anderer Hersteller.
Und das sind viele viele Geräte :(

Nachtrag:
Eine gewisse Zeit lang drückt man ja ein Auge zu - danach beide, und irgendwann auch alle Hühneraugen :D
Aber irgendwann ist das Maß voll, und das war eben definitiv mit dem Tod des S3 während der Garantiezeit aus unerfindlichen Gründen.

Ich werde mir nächstes Jahr ein N4 kaufen und Gut ist.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Aber ich meine gelesen zu haben, dass Samsung die "Sudden Death"-Geräte austauscht - wieso bist gleich mit`m Hammer drauf (nicht, dass ich was dagegen hätte :-) )?
 
Q

Quercus

Gast
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Servus,
dein "Bericht" erinnert mich an die vielen Threads von "Fanboys", bei uns auf Android-Hilfe - allerdings - sind die so zwischen 14 und 20 jahren, und kaum des logischen Denkens, des sinnerfassenden Lesens, der Sprache Englisch usw. mächtig; auch sind sie nicht sonderlich an Android und dessen funktionsweise interessiert.

Alles Eigenschaften, die nicht auf Dich zutreffen, und dennoch hast dir mal "Luft" verschafft. Tun wir alle mal!

Sieht man sich die verschiedenen Threads in den Fachforen verschiedener Hersteller an, so dürfte man demnach kaum ein Smartphone kaufen. Das Privileg Fehler zu haben, trifft auf ALLE Geräte zu, nicht nur auf Samsung - hier könnte man dergleichen an Fehlern stundenlang aufzählen.

HTC, Motorola, LG usw - alle weisen dieselben Merkmale auf:

Möglichst rasch mit einem Produkt am Markt zu sein
Unausgegorene Betriebssoftware gepaart mit einer "hausgemachten Sense" - auch Bremse genannt.
Schlampige Verarbeitung
.
.
und zuletzt vielleicht noch ein wesentliches Merkmal welches sich durch sämtliche Geräteforen zieht:
Der Kunde als Proband für ein verbessertes Gerät, welches kurz nach dem Erscheinen des eben erst vermeintlich gekauften "Hypes", völlig überraschend (hust) präsentiert wird.

So, jetzt stellt sich die Frage - was kaufen wir nun für ein Gerät? :-)

Letztendlich wird vermutlich wieder das Aussehen und die unstillbare Gier nach etwas völlig Neuem, das rationale Handeln wie ein gebrauchtes paar Schuhe am Jahrmarkt der Android-Eitelkeitender "aussehen lassen.

Kopf hoch - und - ein toller Blog :-)

Quercus
 
S

schwartz

Senior Mitglied
Mitglied seit
04.06.2011
Beiträge
360
Modell(e)
Samsung Galaxy S6edge/Nexus 10/Pixel C
Netzbetreiber
T Mobile
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Guter Beitrag,
aber was soll ein Normaluser wie ich, der max. 10% der vorhandenen Features nutzt, jetzt tun ?
Und wie soll er VOR DEM KAUF wissen, ob das Smartphone in Philipsqualität gebaut wurde oder nicht ?
Wenn es in fast allen Fachzeitschriften über den Klee gelobt wird.
Der Preis ist sicher ein wesentliches Kriterium.
Und dass das Iphone, für das was es kann, total überteuert ist, weiß auch jeder.
Siehe Aktienkurs Apple.
Habe unlängst einen Beitrag gelesen, dass in manche (Haushalts?) Geräten Chips eingebaut werden um das Gerät nicht über einen bestimmten Zeitraum verwendungsfähig zu lassen...
Mit der Industrie anlegen müsste die Schlussfolgerung lauten.
Und wie aus Österreich, Deutschland mit Südkorea ?

Gruss
schwartz
PS: und was ist mit dem kommen NEXUS 10 ?
Ist das Philips Qualität oder Ramsch ?
 
Zuletzt bearbeitet:
pauletta05

pauletta05

ohne Gewähr
Mitglied seit
19.06.2009
Beiträge
2.665
Standort
bei de Ledahosen
Modell(e)
Samsung Note II
Netzbetreiber
o2
Firmware
Custom Root
PC Betriebssystem
Win7
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Also Jung, muß doch nicht gleich Löwe sein. Ich habe jetzt meinen zweiten Philips TV. Den ersten hab ich nur zu Gunsten eines größeren ausgetauscht.
Bis Dato hatte ich nicht eine einzige Reparatur. Kleiner Bug´s kommen auch hier in der Software vor, aber an der Qualität kann man Philips nur eine 1+ geben.

Viele deiner Fehler liegen an der Software und hier dürften normale User die meiste Zeit darüber hinwegsehen bzw. gar nicht kapieren, daß es sich um einen Bug oder eine Vermurksung von Samsung handelt. Zumindest mit meinem Note II bin ich bislang noch hoch zufrieden.

Aber spätestens mit dem X-Phone von Moto werde auch ich wieder die Lager wechseln. Hier sollen nur hochwertige Materialien wie Keramik zum Einsatz kommen.

Wenn du hier aber zum Jünger wirst, kriegst Ärger mit Papa. :mecker:
 
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
S

schwartz

Senior Mitglied
Mitglied seit
04.06.2011
Beiträge
360
Modell(e)
Samsung Galaxy S6edge/Nexus 10/Pixel C
Netzbetreiber
T Mobile
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Hi pauletta05,
Wenn du hier aber zum Jünger wirst, kriegst Ärger mit Papa.
kannst du mir bitte näher erklären, was das konkret bedeutet ?

Und wirft, wenn ich dieses Zitat richtig deute, genau ins schwarze, weil:
wird das Forum nur dann (finanziell ?) unterstützt wenn es diese Probleme, die anscheinend auch XDA vermutet, übergeht ?

Wie sind dann die Tests aller Zeitschriften (Chip...) zu verstehen, die kaum etwas in dieser Richtung schreiben, obwohl es diese Probleme ja tatsächlich gibt ?
Wäre nicht nur traurig sondern sogar bedenklich, wenn das Forum Propagandaministerium für Apple (und bei denen gibt es ähnliche Probleme, die sich bisher niemand in dieser Schärfe auszusprechen getraut hat) Samsung, usw.... spielen würde.

"Wess Brot ich ess, des Lied ich sing"...sollte hier nicht stattfinden.

Gruss
schwartz
 
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Da mache Dir hier mal keine Sorgen, das Forum ist Android-dominiert.
Gerade für Chip würde ich meine Hände da nicht ins Feuer legen....
 
pauletta05

pauletta05

ohne Gewähr
Mitglied seit
19.06.2009
Beiträge
2.665
Standort
bei de Ledahosen
Modell(e)
Samsung Note II
Netzbetreiber
o2
Firmware
Custom Root
PC Betriebssystem
Win7
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Hier kannst mal ganz beruhigt sein.

Wir sind völlig unabhängig von allen Herstellern. Jeder schreibt das was seine eigene unverfälschte Meinung ist. Anspielungen auf die Vorlieben verschiedener Team- und Forenmitglieder sind von mir und eigentlich auch allen anderen als Juck´s und Spaß zu verstehen. Jeder hat halt seine Lieblingskinder in der Welt der Handy´s.

Die meisten Moderatoren brachten und bringen hier Ihre Freizeit ein und machen es, weil´s Spaß macht und nicht weil es finanziell lukrativ ist. Hier untersteht nichts und niemand einer Zensur, außer es wiederspricht den allgemeinen Umgangsformen oder ist direkter Blödsinn.

Mein Satz bezieht sich lediglich auf die bislang super interne Zusammenarbeit mit Thomas im Bereich von Android und würde Ihn nur ungern mit einem I-Phone sehen.
 
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Da mache Dir mal keine Sorgen . NOCH gibt es genug Android-Hersteller.
Und wenn Samsung die micht alle platt macht, wirst ihn auch weiterhin mit Android sehen.
 
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.506
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Ne Paule, uns Blindi mit iOS? Niemals nicht...


Der Beitrag selbst, starkes Brett! Ich werd mich hier jetzt nicht zu Samsung äußeren, ich oute mich lediglich zum eingebauten Zitat (Herr Kollege, wenigsten die dicksten Vertipper hättest schwärzen können;)), möchte nur darauf verweisen das die Koreaner aktuell genau gleiches Muster auch im Smartphone-Segment fahren.
Es mag NOCH viele Hersteller im Droid Bereich geben. Schaut man aber mal die Anteile an, das wohl nicht mehr lange, die Koreaner haben eigentlich keine wirkliche Konkurrenz bei Android...Ob das gut ist?

Gruß
 
M

Mr. Green

Gast
News: In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit v

Mal wieder was abzugeben ;)

Sieht man sich die verschiedenen Threads in den Fachforen verschiedener Hersteller an, so dürfte man demnach kaum ein Smartphone kaufen. Das Privileg Fehler zu haben, trifft auf ALLE Geräte zu, nicht nur auf Samsung - hier könnte man dergleichen an Fehlern stundenlang aufzählen.

HTC, Motorola, LG usw - alle weisen dieselben Merkmale auf:

Möglichst rasch mit einem Produkt am Markt zu sein
Unausgegorene Betriebssoftware gepaart mit einer "hausgemachten Sense" - auch Bremse genannt.
Schlampige Verarbeitung
Ich bin in keinster Weise enttäuscht, wenn die Software schlecht ist - oben doch auch ein paar mal erwähnt, dass ich mir hier selbst behilflich war und meine Geräte modifiziert habe.
Umso mehr aber bin ich Enttäuscht über die Qualitativ Schlechte Hardware, die schlechte Verarbeitung, und die Verwendeten Materialen. Und hier - glaub mir - machen es andere besser als Samsung, welche seit je und je nur Plastikgehäuse bauen.

Mein hTC One S ist ein solches Gerät, welches Optisch richtig was hermacht. Die Hardware entspricht einer langlebigen Qualität und auch die verwendeten Materialen sind vielversprechend - da ist mir die Software - welche ich gegen andere tauschen oder Modifizieren kann - ziemlich egal.

Ich habe mich gestern undauch heute noch etwas im Internet umgesehen. Traurig aber Wahr - kein anderer Hersteller hat sich bisher das geleistet, was Samsung abliefert.

Und dass das Iphone, für das was es kann, total überteuert ist, weiß auch jeder.
Siehe Aktienkurs Apple.
Ob ich für das gezahlte Geld, viel oder wenig bekomme steht hier außer Frage - das ist ein Punkt den jeder für sich abwägen muss.
Aber lest man in versch. Blogs und Foren, dann bietet Apple einen Hervorragenden Kundenservice und Support für das bezahlte Geld - welches sich Samsung mal Kopieren sollte - welcher durchaus mehr Wert sein kann als jede Funktion, jedes Feature oder noch so schickes Design - siehe nächstes Zitat.
Den Aktienkurs eines Unternehmens kann man nicht mit deren Produkte gleichsetzen - geschweige denn, das eine an dem anderen Messen.

Aber ich meine gelesen zu haben, dass Samsung die "Sudden Death"-Geräte austauscht - wieso bist gleich mit`m Hammer drauf (nicht, dass ich was dagegen hätte :-) )?
Weil Samsung, bei/während der Repatur das defekte Bauteil mit Identischen ersetzt - was also in 5-6 Monaten los ist, kannst Dir denken.
Schön, nicht Wahr? Ich habe keine Garantie mehr, muss mich mit dem Händler plagen damit das Gerät zur Reparatur eingeschickt wird, und nachweisen dass das Versagen nicht meine Schuld ist weil es ja schon mal vor einigen Monaten Repariert wurde.

Weg ist Weg und ich habe keine Probleme mehr :)

Gruß
 
Thema:

In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit verbundene Frust

Sucheingaben

htc one s 4.1 empfang

In eigener Sache: Die Unfähigkeit der Südkoreaner (SAMSUNG) und der damit verbundene Frust - Ähnliche Themen

  • In eigener Sache: Wir machen eine kurze Sommerpause bis zum 21.07.2019

    In eigener Sache: Wir machen eine kurze Sommerpause bis zum 21.07.2019: Bei den aktuellen Temperaturen würde sich jeder über einen kleinen Urlaub freuen und auch wir machen darum eine kurze Pause, damit wir auch etwas...
  • In eigener Sache: Einstellung von News-Artikeln und neue Datenschutzerklärung vor Freitag

    In eigener Sache: Einstellung von News-Artikeln und neue Datenschutzerklärung vor Freitag: Aufgrund geplanter sowie größerer Änderungen haben wir uns dazu entschieden, diesen Artikel zu verfassen, und nicht nur einen Forum-Thread zu...
  • O2 legt die Marke BASE neu auf - Statement in eigener Sache

    O2 legt die Marke BASE neu auf - Statement in eigener Sache: Nachdem der spanische Telekommunikationsanbieter Telefónica im vergangenen Jahr die Fusion zwischen O" und E-Plus eingeleitet hat, wurden Anfang...
  • Neuer Test-Bereich im USP-Forum [In eigener Sache]

    Neuer Test-Bereich im USP-Forum [In eigener Sache]: Noch nicht sehr lange ist es her, als das USP-Forum neben dem eigentlichen Forum um einen redaktionell gepflegten News-Bereich ergänzt wurde...
  • Ein Displayschutz-Tipp in eigener Sache! LESEN CALI....!! ;)

    Ein Displayschutz-Tipp in eigener Sache! LESEN CALI....!! ;): Moinsen! =) Diese Display-Schutzfolien lösen bei einigen ja bekanntlich blutige Schweißausbrüche aus... Mich eingeschlossen....! Sie sitzen...
  • Ähnliche Themen

    Oben