iPad Air: Die Produktionskosten unter der Lupe

Diskutiere iPad Air: Die Produktionskosten unter der Lupe im iPad Air Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Das iPad Air kostet Apple zwischen 274 US Dollar und 361 US Dollar in der Herstellung. Das Marktforschungsunternehmen IHS (via AllThingsD) hat...
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.506
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Das iPad Air kostet Apple zwischen 274 US Dollar und 361 US Dollar in der Herstellung.



Das Marktforschungsunternehmen IHS (via AllThingsD) hat sich die einzelnen Komponenten des iPad Air angesehen und anhand dieser die Kosten hochgerechnet, welche Apple bei der Produktion des Tablets entstehen.
Dabei entstehen Kosten von 274 US Dollar für das iPad Air 16 GB Wifi und bis zu 361 US Dollar für das 128 GB Modell mit LTE. Setzt man die Verkaufspreise des iPad Air zwischen 499 US Dollar und 929 US Dollar entgegen, so ergibt sich ein beträchtlicher Rohgewinn für Apple. Zu beachten ist bei der Analyse jedoch, dass die von IHS ermittelten Kosten lediglich auf den Einzelpreisen der verbauten Komponenten basieren. Kostenfaktoren, welche zum Beispiel aus Forschung und Entwicklung, sowie Marketing und Vertrieb entstehen, fließen in die Auswertung nicht ein.



Verglichen wurde das iPad Air mit dem iPad 3, eine Erhebung zum iPad 4 hatte IHS nicht durchgeführt.
Der größte Unterschied ist beim Zusammenbau des Displays (IGZO Technik) und des Touchscreens festzustellen, da beim iPad Air Display weniger Schichten nötig sind und es dadurch dünner gebaut werden kann. Die Kosten für Display und Touchscreen sind auf geschätzte 133 Dollar gestiegen. IHS nimmt an, dass die Materialien von LG und Samsung geliefert werden. Die Anzahl der LED-Lichter für die Hintergrundbeleuchtung ist von 84 LED´s beim iPad 3 auf 36 LED´s beim iPad Air gesunken. Hierdurch wird das Gewicht des Tablets verringert und der Stromverbrauch verringert sich. Ein weiterer Grund für das niedrigere Gewicht ist der von 42,5 Wattstunden (iPad 3) auf 32,4 Wattstunden verkleinerte Akku. Wegen des sehr energieeffizienten Displays ist die Akkulaufzeit im Vergleich zum Vormodell jedoch identisch geblieben.
Trotz der gestiegen Kosten für Touchscreen und Panel ist das iPad Air in der Basisversion ungefähr 42 US Dollar günstiger in der Produktion als das Vergleichsmodell des iPad 3. Grund dafür ist, dass sich im Gerät mit Ausnahme der angesprochenen Teile nicht viel verändert hat. Selbst der A7 Chip ist ca. 5 US Dollar günstiger als der A5 vor 18 Monaten. Apple kann außerdem durch die erstmals alle LTE Frequenzen in einem Gerät abdeckenden Mobilfunk Chips von Qualcomm weitere Kosten einsparen, im iPhone 5S ist dies aus Platzgründen nicht möglich. Der Flashspeicher stammt wahlweise von Toshiba, Samsung oder SK Hynix und macht zwischen 9 US Dollar und 60 US Dollar der Kosten aus. Die Gewinnmarge der verschiedenen iPad Air Modelle beträgt geschätzte 45% beim kleinsten Modell (16GB/Wifi) und 61% beim Modell mit 128GB Speicher und LTE-Funktion.
 
galinho

galinho

Mitglied
Mitglied seit
05.02.2013
Beiträge
57
Standort
Basel
Modell(e)
iPhone 5, Samsung Galaxy S III
Netzbetreiber
Swisscom, o2
Firmware
immer aktuell
PC Betriebssystem
Mac OS X
Schon ziemlich frech. Aber gut, was solls. Bei Apple lässt man doch gerne sein Geld liegen. ;)
 
M

Mr. Green

Gast
In meinen Augen gerechtfertigt, denn Apple stellt kein einziges Bauteil selbst her, produziert selbst in keinster Weise Hardware.

Es muss alles an Auftragshersteller, Auftragsfertiger, Logistiker, etc.,... übergeben werden.
Hinzu kommt dann noch der Transport von A zu B weiter zu C, etc.,....

Werbung, Materialkosten, Personal für die Entwicklung (Apple entwickelt die Hardware dennoch selbst und lässt andere die Pläne als Hardware realisieren ;) ), Transport/Logistik, Fertigung, etc.,.... muss dmit bezahlt werden. Selbst will man auch noch was verdienen.

Bleibt nicht mehr viel Spielraum für den Preis.

Gruß


Mit meinem 5S
 
Thema:

iPad Air: Die Produktionskosten unter der Lupe

iPad Air: Die Produktionskosten unter der Lupe - Ähnliche Themen

  • Apple iPad Air 2019 oder Apple iPad Mini 2019 - Nur unterschiedlich groß oder mehr Unterschiede?

    Apple iPad Air 2019 oder Apple iPad Mini 2019 - Nur unterschiedlich groß oder mehr Unterschiede?: Welche Gemeinsamkeiten oder eben auch Unterschiede es noch gibt klären wir im direkten Vergleich Apple iPad Air 2019 gegen Apple iPad Mini 2019...
  • IPad Hülle fürs IPad Pro 9,7 bzw IPad Air 2

    IPad Hülle fürs IPad Pro 9,7 bzw IPad Air 2: Hallo! Ich hab ein IPad Air 2 9,7 Zoll und den Verdacht, dass ich von meinen Eltern ein IPad Pro 9,7 an Weihnachten geschenkt bekomme. Deshalb...
  • Falsche Darstellung von Icons auf Ipad Air

    Falsche Darstellung von Icons auf Ipad Air: Hallo Leute, nach welchem Update der Fehler auftritt kann ich nicht sagen, aber jetzt habe ich auf meinem Ipad Air mit 11.2.2 folgendes Problem...
  • iPad Air ladet nicht

    iPad Air ladet nicht: Hi Leute, das iPad Air ladet leider nicht mehr ... habe es einem gegeben der sich etwas auskennt mit Elektronik , er hat den lighning Anschluss...
  • iPad Air lädt nach Update auf 10.3.1 nicht mehr mit Zubehörkabel

    iPad Air lädt nach Update auf 10.3.1 nicht mehr mit Zubehörkabel: Ich liebe Apple - nein, ganz im Gegenteil! Ich kann nach dem Uupdate auf 10.3.1 mal wieder Hardware weg werfen, weil das iPad mit Kabel (kein...
  • Ähnliche Themen

    Oben