iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X - Apples Keynote ohne Überraschungen...

Diskutiere iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X - Apples Keynote ohne Überraschungen... im Apple & iPhone Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Und das war sie, Apples Keynote zu neunen iPhone und mehr. Bilder: giga.de & Apple Die Keynote ist durch und es kam wie es zu erwarten war...
Und das war sie, Apples Keynote zu neunen iPhone und mehr.

Bilder: giga.de & Apple

Die Keynote ist durch und es kam wie es zu erwarten war, Apple hat keinerlei Überraschungen zu vermelden. Wer seit dem letzten Freitag einschlägige Blogs verfolgte, der war bestens informiert. Wo schon der Leak einer Firmware des HomePod ein Reihe Informationen Preis gab, der Leak der Golden Master von iOS 11 am letzen Freitag hat wirklich alles enthüllt. Somit stand heute der GAU für Apple an, eine Keynote die nur noch bestätigte. Ok, das liest sich düster, zugegeben.
Festzuhalten ist, die Keynote hatte dennoch mit all ihren Demos fesselnde Wirkung und spätestens ab Vorstellung des iPhone X dürften Fans der Marke gefesselt gewesen sein. Aber fangen wir von vorne an...

Die Keynote diente zugleich der Einweihung des Steve Jobs Theater auf dem Gelände des Apple Park. Es war das erste Special Event, welches Apple im Steve Jobs Theater abhielt, zudem jährt sich die Vorstellung des iPhone zum zehnten Mal.
Nach einem "Rundgang" durch das Steve Jobs Theater betrat Tim Cook die Bühne. Mit einer kurzen Rede würdigte er Steve Jobs, er betonte, dass der Apple Gründer auch heute noch tief in der DNA des Unternehmens verwurzelt ist. Und man konnte Tim Cook in diesen ersten Minuten ansehen, er war wirklich bewegt.

Und dann ging es auch schon in medias res ... beinahe. Tim Cook ging auf den Apple Park selbst ein, dessen Design und Architektur Apple selbst widerspiegle. Auch die für das Gelände benötigte Energie wird ganz Apple like erzeugt, zu 100% erneuerbaren Quellen, also umweltbewusst.
Es folgte die Chefin der Apple Retail Stores, Angela Ahrendts, diese stellte das neue Konzept zu den Apple Stores vor ... und jetzt ging es wirklich mit den interessanten Dingen los.

Apple Watch 3



Stolz etwas Statistik von Apple "Die Apple Watch ist seit diesem Jahr die Uhr Nr. 1 auf der Welt und hat 97% zufriedene Nutzer", zudem "Phänomenales Wachstum seit Apple Watch Series 2, jährlich stiegen die Verkäufe um 50%". Sind wir ehrlich, dass sich die smarte Uhr der Kalifornier dann doch zu einem durchschlagenden Erfolg entwickeln könnte, so wirklich geglaubt haben es wohl die wenigsten.

Die Apple Watch in dritter Generation entspricht äußerlich ihren Vorgängern, und wir von einem W2 Chip angetrieben (Dual Core, 70% mehr Performance zum Vorgänger). Neben allen Neurungen aus watchOS 3 ist das Novum integriertes Mobilfunk, die Uhr wird endlich erwachsen, weil unabhängig vom iPhone.
Integriert ist eine E-SIM, als Antenne für Mobilfunk dient das Display der Uhr. Der Haken für Deutschland, unterstützt wird Mobilfunk auf der Apple Watch zum Start ausschliesslich von der Telekom. Wer also eine wirklich unabhängige Apple Watch mit integriertem Mobilfunk möchte, der muss sich hierzulande an den Bonner Provider wenden.

Die Hardware der Apple Watch 3 ist deutlich Energieeffizienter geworden, somit erreicht auch die Apple Watch 3 die Akkulaufzeit des Vorgängermodells. Wohlgemerkt, mit Mobilfunk und Siri in ständiger Bereitschaft.
Mit Mobilfunk wir die Apple Watch zum perfekten Musikplayer für Unterwegs, denn dank Apple Music hat man ständig 40 Millionen Musiktitel am Handgelenk, diese können dann bequem über gekoppelte Bluetooth Kopfhörer (nach Apples Ideal natürlich AirPods) konsumiert werden. Die Vorstellung hat doch was.

Und natürlich kann man mit der Apple Watch, dem Modell mit Mobilfunk, auch telefonieren, völlig unabhängig vom iPhone. Zur Demo telefonierte Jeff Williams dann auch über eine Apple Watch 3 mit einer Kollegin. Diese Kollegin stand paddelnd auf eine Surfboard mitten auf einem See und hatte weder Headset noch Mikro bei sich, für das Telefonat wurde ausschliesslich die Apple Watch an ihrem Handgelenk genutzt. Dabei war die Sprachqualität wirklich gut...Ok, eine Demo, aber wenn dies in der realen Welt genauso gut funktioniert, Chapeau.



Geben wird es die Apple Watch in den Farben Silver, Space Grey und einem neuen Gold. (Edelstahl? wurde zumindest nicht gezeigt, hier demnächst Details wenn bekannt). Neben der weißen Variante aus Keramik kommt die Apple Watch 3 auch in Keramik in Space Grey.
Die Apple Watch 3 wird in einer Variante mit Mobilfunk und einer ohne Mobilfunk erhältlich sein.

Vorbestellung der Series 3 ab dem 15. September, ausgeliefert wird ab dem 22. September. Die US Preise starten ab 329,- US Dollar ohne Mobilfunk, mit Mobilfunk ab 399,- US Dollar. (deutsche Preise folgen)

Apple TV 4K



Es folgt Eddy Cue mit Erklärungen zu 4K und HDR, kurz "4K = Schärfe des Bildes" und "HDR = verbesserter Kontrast und Farbe des Bildes". Diesen Teil kann man abkürzen, die Apple TV 4K ist also in der Lage aktuelle 4K TV´s mit adäquaten Inhalten zu bespielen. Nicht unwichtiges Detail, 4K wird mit 60fps ausgegeben.

Spannender dann schon eher, welche Preise Apple künftig für 4K Inhalte im iTunes Store aufrufen möchte (und hier Beifall) - Filme in 4K werden das kosten, was derzeit HD Filme in iTunes gekostet haben. Und (nochmals Beifall), bereits gekaufte HD Filme erhalten von Apple ein Upgrade auf 4K, kostenlos.

Weiter mit Apples TV App, welche in den USA bereits seit einem Jahr verfügbar ist. Zum Ende diesen Jahres kommt besagte App auch nach Deutschland und ermöglicht endlich ein "nahtloses TV Erlebnis" zischen Apple TV, iPhone und iPad.

Die Hardware der Apple TV. Herzstück der ATV 4K wird der A10X Fusion Chip sein, dieser kommt bereits in den aktuellen iPad Pro zum Einsatz und schon hier konnte dessen enorme Leistungsfähigkeit nachgewiesen werden. Für die Apple TV 4K bedeutet der Chip nicht weniger, als das sie auch als Spielekonsole ein stückweit erstzunehmender wird.

Es wird zwei Speichervarianten geben, 32GB und 64GB, der Preis beträgt für die kleine Version 179,- US Dollar und für die grosse werden 199,- US Dollar aufgerufen. (deutsche Preise folgen). Vorbestellung ab dem 15. September, verfügbar ist die ATV 4K ab dem 22. September.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus



Tim Cook ist zurück auf der Bühne, die neuen iPhone werden angekündigt, Phil Schiller stellt die neuen Smartphones vor.

Das Design ist neu, aber keine Überraschung. Dien Front kommt daher wie man es seit dem iPhone 6 (Plus) kennt, mit 4.7" und 5.5" Display. Neu ist die Rückseite aus Glas und diese hat ihre Begründung im nun unterstützten Wireless Charging. Hierzu kommt, entgegen der Gerüchte, kein eigens von Apple entwickelter Standard zum Einsatz. iPhone 8 und iPhone 8 Plus unterstützen den Qi-Standard (abzuwarten welche Generation). Immer schön, wenn Apple mal einen etablierten Standard integriert, denn somit ist auch gleich ein Haufen von Ladestationen verfügbar, denn Apple ist bei der Integration von Wireless Charging wahrlich spät dran (egal).

Herzstück der neuen iPhone wird der A11 Bionic Chip, ein 6 Kern Prozessor. Dabei sind zwei Kerne auf High Performance ausgelegt, vier weitere Kerne arbeiten stets energieeffizient. Der Chip ist deutlich leistungsstärker als der A10 und stellt insbesondere für Machine Learning und zur Bildbearbeitung mehr Leistung bereit.

Die iSight Kamera der Geräte löst weiterhin mit 12 MPix auf, iPhone 8 und iPhone 8 Plus komme mit optischer Bildstabilisierung. Und, auch wie gehabt, lediglich das iPhone 8 Plus kommt mit dualem Kamerasystem. Mit diversen Beispielen wurden die verbesserten Fotoqualitäten demonstriert, insbesondere bei Lowlight. (hier weitere Details demnächst).

Dank des A11 Bionic kann das iPhone 8 Plus mit einem neuen Porträt Modus aufwarten. Der A11soll die Lichtverhältnisse analysieren und ein Live-3D-Modell des Gesichts erstellen, damit man das Licht live im Porträt anpassen kann. Die Demo dazu machte deutlich was her.

In Sachen Videos trumpfen beide Geräte künftig mit 4K und 60fps (!) auf, 1080p kann mit 240fps aufgezeichnet werden. Auch hier liefert der A11 die nötige Leistung und stellt einen von Apple entwickelten Encoder bereit.

AR, ein weitere Schwerpunkt. Durch überarbeitete Sensorik und A11 Bionic wird Augmented Reality für Echtzeitanwendungen auf den iPhone 8 und 8 Plus möglich. Spiele sind hier nur eine Kategorie, eine weitere Demo zeigte zB wie Live in einem Stadion durch den Sucher des iPhone Zusatzinformationen zu Spielern und Geschehen auf dem Feld abrufbar waren. Beeindruckend und machte tatsächlich Lust auf mehr (mit IOS 11 wird der App Store da sicher einiges zu bieten haben, denn schon im Vorfeld waren Entwickler voll des Lobes zum ARKit).

Vorbestellt könne die Geräte ab dem 15. September werden, der Verkaufsstart ist für den 22. September angesetzt. Das iPhone 8 starte ab 699,- US Dollar, dass iPhone 8 Plus wird ab 799,- US Dollar starten. (deutsche Preise folgen

Bessere Lautsprecher, True Tone Display...es gab noch diverse Neuerungen. Hierzu später mehr. Die Geräte sind im übrigen Stab- und Wasserdicht (mal sehen welche Spezifikation hier angesetzt wurde).

One More Thing



Tim Cook betritt die Bühne. Die Vorstellung von iPhone 8 und iPhone 8 Plus lief gefühlt im D-Zug-Tempo durch. Es musste also noch etwas kommen, ein "One More Thing" und da war es, das iPhone X.

iPhone X

Phil Schiller betritt die Bühne und es geht los mit dem, was Apple vollmundig als "Die Zukunft des Smartphone" umschreibt.

Wie in den letzen Wochen vermutet, durch die Golden Master von iOS 11 bestätigt. Das iPhone X kommt mit einem Edge-to-Edge OLED Display, welches eine Diagonale von 5.8" hat. Als "Super Retina Display" wird es von Apple bezeichnet. HDR, Dolby Vision, True Tone..."Das erste OLED Display, grossartig genug für das iPhone". Ja, spätestens ab hier dreht Apple auf, Marketing und Superlative, aber immerhin soll das iPhone X "Das Ding" sein...
Typische Schwächen will Apple beim OLED Screen des iPhone ausgemerzt haben, beispielsweise soll die Farbtreue sehr gut sein.

Augenscheinlich hat das iPhone X keinen Homebutton mehr, wie also entsperrt man das Gerät? Phil Schiller demonstriert den Vorgang. Tap to Wake, ein Fingertapser weckt das Display des Gerätes auf. Es folgt ein Wisch vom unteren Rand des Display und man befindet sich auf dem Homescreen.

Insbesondere die Wischgeste vom unteren Rand des Displays wird beim iPhone X eine zentrale Bedeutung haben, die Bedeutung, die bisher dem Homebutton eines iPhone zukam.
Wischen von unten löst diverse Aktionen aus. Ein Wisch von unten und man schliesst die gerade genutzte App...Ein Wisch von unten und dann den Finger auf dem Display liegen lassen und man ruft die Ansicht zum Multitasking auf.
Siri kann weiterhin via "Hey Siri" geweckt werden, möchte man dies über einen Button erledigen, dann drückt man am iPhone X den Powerbutton an der Seite zweimal.

Beim iPhone X verzichtet Apple auf den Homebutton und somit auf Touch ID, das Gerät wird mittels (Tusch) Gesichtserkennung entsperrt. "Wir wussten, wir können es besser machen [als Touch ID]".

TrueDepth Camera System: eine IR-Camera, Flood Illuminator, Dot Projector, dies sind die Schlagworte hinter der Gesichtserkennung Apples. Das Gesicht des Nutzers wird nicht einfach erfasst und mit einem hinterlegten Foto abgeglichen, Face ID tastet das Gesicht des Nutzers in drei Dimensionen ab. Zudem lernt Face ID dank Machine Learning das Gesicht des Nutzers immer besser kennen. Somit ist egal, wie sich das Gesicht des Nutzers ändert...Bart, Brille, Hut usw...Face ID soll den Besitzer des iPhone X immer sicher erkennen. Zudem funktioniert Face ID unabhängig vom Umgebungslicht, also auch bei Dunkelheit.

Craig Federighi demonstrierte den Einsatz von Face ID (ob der Fehlgriff zum ersten bereitliegenden iPhone ein geplanter Joke war? man wird es nie erfahren). Die Demo war tatsächlich beeindruckend, ob der Einfachheit des Vorganges. iPhone anheben, auf das Display schauen und vom unteren Displayrand nach oben wischen und Zack war das Gerät einsperrt.

Aus Face ID ergibt sich dann auch eine neue Anwendung für Social Media, aus Emojis werden beim iPhone X Animojis. Animierte "Grinsedinger" über deren Nutzen man sicher streiten kann. Die Demo selbst zeigte aber beeindruckend, wie schnell Face ID dank des A11 Bionic Chip und Bionic Neural Engine, ein neuer Co Prozessor, arbeitet. Die Mimik des Gesichtes von Craig Federighi wurde in Echtzeit auf dem Display des iPhone X in diversen Animojis umgesetzt.

Face ID wird beim iPhone X auch für Apple Pay eingesetzt. Apple verweist darauf, dass die Gesichtserkennung des iPhone X mehr Sicherheit als Touch ID bietet. Während eine zufällige Person ein iPhone via Touch ID mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:50.000 entsperren kann, so ist im Falle von Face ID eine Wahrscheinlichkeit von 1:1.000.000 gegeben, dass ein Fremder das Gerät mit seinem Gesicht freischalten kann.

Das iPhone X kommt prinzipiell mit der gleichen iSight Kamera des iPhone 8 Plus, beim iPhone X sind aber beide Linsen des Systems für sich optisch stabilisiert.

Ebenfalls dabei, Wireless Charging nach Qi Standard. Apple möchte diesen Standard aber weiterentwickeln und fügt hier eine Demo zu Air Power an. Eine Ladebasis für iPhone, Apple Watch und (überarbeitetem) Ladecase der AirPod.

Das iPhone X hat einen Rahmen aus Stahl, Front-und Rückseite bestehen aus Glas, es wird in Silver und Space Grey erhältlich sein. Wobei die Front der beiden Farbvarianten immer schwarz ist, Face ID und den zugehörigen Sensoren geschuldet. Das iPhone X ist Staub- und Wasserdicht, nach welcher Klassifizierung wurde nicht genannt, die Information sollte aber demnächst bekannt werden.
Als Speichervarianten nennt Apple 64GB und 256GB, der Preis wird mit 999,-US Dollar starten. Ab dem 27. Oktober kann das iPhone X vorbestellt werden, ab dem 3. November geht es in den Markt.​

Und damit ist die Keynote beendet, Tim Cook fasst nochmals alles Zusammen und dann gibt es noch ein Zitat von Steve Jobs...



Meinung des Autors: Tatsächlich eine Keynote ohne Überraschungen, den Leaks von HomePod Firmware und iOS 11 Golden Master geschuldet. Dennoch, die Vorstellung der neuen iPhone, insbesondere des iPhone X, war spannend. Und das iPhone X war deutlich der Star es Abends...
 

Califrank

Eisenbieger
Dabei seit
14.03.2010
Beiträge
958
Ort
Ruhrgebiet+Cali
Modell(e)
iPhone XS MAX
Laaaaaaaangweilig! Jetzt mal im Ernst, Leute: WAS GIBTS NEUES? Nichts! Kein Home Button.... Wow.... Ein Witz!
 

Zeiram

Redakteur
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
8.763
Ort
My Home is my Kassler!
Modell(e)
Viele... Aktuell vor allem Xiaomi Mi 9, OnePlus 7, Xiaomi Pocophone F1 uvm.
Netzbetreiber
O2
Firmware
Ja
PC Betriebssystem
Na aber Hallo!
Naja, das Neuheiten knapp werden ist leider der Entwicklung bedingt... Bei Apple jammert man, dass sie nun erst Qi entdecken, Samsung hat mit dem Note 8 erst die Dual-Kamera gebracht... jeder hängt irgendwo.

Die AR Funktionen finde ich spannend, aber die braucht nicht jeder. Die neuen Kamera-Modi sind weniger für mich, aber für Photo-Freunde sicher gut. Das mehr an Leistung durch den A11 wird sich vor allem auch im Gaming bemerkt machen, das wächst ja auch immer weiter. Salopp gesagt haben "normale" User wenig von vielen Neuerungen, aber der Technik-Fan rastet mehr oder weniger aus... :-P
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Ach Cali...

Und ja, auch wenn ich zB die Animoji nützlich wie einen Kropf finde, die Technik dahinter führt bei mir zu den von @Zeiram beschriebenen Symptomen. Gerade alles um AR wird sicher noch richtig spannend. [emoji56]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X - Apples Keynote ohne Überraschungen...

iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X - Apples Keynote ohne Überraschungen... - Ähnliche Themen

Apple iPhone SE 2020 oder Apple iPhone 8 - Wie ähnlich sind sich die beiden Apple Modelle wirklich?: Viele sind der Meinung, dass das neue Apple iPhone SE der 2. Generation wie das Apple iPhone 8 von 2017 aussieht. Das stimmt, aber ist das...
Apple Watch Series 6 oder Apple Watch SE - Welche Apple Watch sollte man sich zulegen?: Apple hat nun die neuen Modelle der Apple Watch offiziell vorgestellt und so manchem ist hier nicht klar, wo die Unterschiede liegen. Welche Apple...
iPhone11 Keynote findet am 10. September statt: Der Termin ist nun offiziell, am 10. September stellt Apple neue iPhone und mehr vor. "By innovation only" heisst es auf der Einladung, welche...
iPhone X, iPhone Xs, iPhone Xr - das sind die neuen Apple Smartphones: Soeben ist die Apple Keynote vorbei und die neuen iPhones vorgestellt.nnDie neue iPhone Generation ist vorgestellt - iPhone Xs , iPhone Xs Max ...
iPhone Vorstellung 12. September - so könnt ihr den Livestream verfolgen *UPDATE: Im September stellt Apple die Nachfolger der aktuellen iPhone vor und die Keynote wird auch live übertragen. Update 06.09.2018 Die Apple TV 4...
Oben