Lenovo ist ebenfalls an Blackberry interessiert

Diskutiere Lenovo ist ebenfalls an Blackberry interessiert im RIM Blackberry Forum Forum im Bereich Sonstige Forum; Neben zahlreichen Interessenten wie Samsung, LG, Goolge und nicht zuletzt auch die Blackberry-Gründer, soll jetzt auch der chinesische Hersteller...
maniacu22

maniacu22

Senior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
209
Standort
Leipzig
Modell(e)
Sony Xperia Z1 Compact
Netzbetreiber
Base
PC Betriebssystem
Win 7 Pro
Neben zahlreichen Interessenten wie Samsung, LG, Goolge und nicht zuletzt auch die Blackberry-Gründer, soll jetzt auch der chinesische Hersteller Lenovo an dem strauchelnden Mobilfunkhersteller sein Interesse bekündet habennn

Bereits im Januar diesen Jahres hatte der chinesische Konzern durch den Finanzvorstand Wong Wai Ming verkündet, dass man Interesse an dem kanadischen Smartphonehersteller habe, woraufhin der Konzern kurz darauf die Aussage des Managers relativierte und bekannt gegeben hat, dass man an keiner Übernahme des Mobilfunkherstellers interessiert sei.

Heute verkündete das Wall Street Journal jedoch, dass Lenovo dennoch an Blackberry interessiert sei, da eine mögliche Übernahme von Blackberry dem chinesischen Unternehmen durchaus bei den eigenen Bemühungen um eine bessere Marktpräsenz im Smartphonesektor, behilflich sein könnte. Vor allem das zwischen zwei und drei Milliarden geschätzte Patentportfolio der Kanadier, die Erfahrung sowie die Kunden von Blackberry wären Lenovo von großem Interesse.

Jedoch müsste das Übernahmegeschäft zunächst auführlichst von den kanadischen- sowie US- Behörden geprüft werden, da den Angaben des Wall Street Jounals zufolge jede Übernahme eines heimischen Unternehmens durch einen ausländischen Investor der Zustimmung der Regierung bedarf, sobald die Kaufsumme einen Wert von 344 Millionen kanadischen Dollar übersteigt.
Da zusätzlich in Kanada sowie den USA viele Mitarbeiter von Regierungsbehörden Blackberry-Smartphones verwenden, muss zudem geprüft werden, ob die jeweilige Übernahme möglicherweise eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellen könnte.

Aufgrund massiver Verluste von Marktanteilen im August diesen Jahres hat sich Blackberry zum Verkauf gestellt und es wurde in Zusammenarbeit mit dem Finanzdienstleister Fairfax Financial eine Erklärung unterzeichnet, die den Verkauf des Unternehmens an die Investorengruppe in Höhe von 4,7 Milliarden US-Dollar vorsieht. Neben Fairfax, Cerberus Capital, Samsung, LG, Google und Blackberry-Mitgründer Mika Lazaridis soll jetzt zusätzlich Lenovo Interessa an einem Kauf bekundet haben.

Es bestehen jedoch Zweifel an einer Finanzierung der Übernahme durch Fairfax sowie des ehemaligen CEO Mika Lazadiris, da dieser für die aktuell schlechte Lage von Blackberry eine Mitverantwortung zugesprochen bekomme. Während seiner Amtszeit hatte der kanadische Konzern unter anderem den Trend zu Touchscreen-Smartphones unterschätzt und kam mit dem Blackberry 9500 Storm zu spät auf den Markt.

Gegenüber dem Wall Street Journal haben sowohl Blackberry als auch Lenovon jeglichen Kommentar abgelehnt.
 
Thema:

Lenovo ist ebenfalls an Blackberry interessiert

Lenovo ist ebenfalls an Blackberry interessiert - Ähnliche Themen

  • Lenovo Z5 Pro Snapdragon 855 Edition VS Apple iPhone XS - Snapdragon 855 schlägt A12 Bionic?

    Lenovo Z5 Pro Snapdragon 855 Edition VS Apple iPhone XS - Snapdragon 855 schlägt A12 Bionic?: Android Smartphones und Apple iOS iPhones zu vergleichen ist ja der berühmte Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen, aber Freunde flotter CPUs haben...
  • App updates ausschalten Lenovo G5

    App updates ausschalten Lenovo G5: Kann ich automatische App Updates deaktivieren?
  • Lenovo Z5

    Lenovo Z5: 6GB RAM 64GB ROM Qualcomm Snapdragon 636 1.8GHz Octa Core 6.2 Zoll 2.5D IPS Corning Gorilla Glass FHD+ Full Bildschirm Dual Kamera Android 8.1...
  • kein winxp-treiber für lenovo g31t-lm

    kein winxp-treiber für lenovo g31t-lm: hi, ich suche Motherboardtreiber (WinXP) für lenovo thinkcentre mit dem Motherboard G31T-LM und das Manual für das MB. Bei Lenovo kann ich nichts...
  • Lenovo plant ebenfalls ein ARM-Tablet mit Windows RT und Tegra 3 Chipsatz

    Lenovo plant ebenfalls ein ARM-Tablet mit Windows RT und Tegra 3 Chipsatz: Nicht nur ASUS und Microsoft werden ARM-Tablets mit Windows 8, respektive Windows RT auf den Markt bringen. Wie nun WinFuture berichtet, soll auch...
  • Ähnliche Themen

    Oben