Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN

Diskutiere Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN im Sonstige Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Quelle: golem.de Falls es genug Anwendungen gibt und das Ding wirklich was taugt könnte es doch glatt zur Konkurenz fürn Communicator werden. Der...
  • Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN Beitrag #1
P

Piotr Lamasz

USP-Guru
Threadstarter
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
1.183
Ort
München
Modell(e)
MDAcompact @ 2GBSanDiscUltraII
Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN und Bluetooth
Quad-Band-Smartphone S101 mit Mini-Tastatur, Touchscreen aus Deutschland

Auf dem 3GSM-World-Congress im französischen Cannes hat das deutsche Unternehmen Road ein Linux-Smartphone vorgestellt, das in einem Gehäuseaufbau steckt, der stark an Nokias Communicator-Serie erinnert. Das S101 getaufte Quad-Band-Smartphone ist mit einer Mini-Tastatur, einem VGA-Touchscreen sowie Bluetooth und WLAN ausgerüstet.

Im Innern des Road S101 steckt ein XScale-Prozessor vom Typ PXA 263 von Intel, der mit einer Taktrate von 400 MHz läuft. Der interne Speicher bietet 64 MByte und wird sich wohl über SD-Cards erweitern lassen. Das konnte bis Redaktionsschluss leider noch nicht abschließend geklärt werden.

Auf Grund des Communicator-ähnlichen Gehäuses verfügt auch das 128 x 60 x 25 mm messende Linux-Smartphone über zwei Displays. Das monochrome Außendisplay steht vor allem für Telefonfunktionen bereit und liefert eine Auflösung von 102 x 65 Pixeln. Klappt man das Gerät, erhält man eine Mini-Tastatur im QWERTZ-Layout und einen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 240 Pixeln.

Das Quad-Band-Smartphone arbeitet in den GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS sowie EDGE. Außerdem lassen sich sowohl Bluetooth als auch WLAN nutzen. Für das S101 wird es eine optionale, abnehmbare 2-Megapixel-Digitalkamera geben, die man bei Bedarf an das Smartphone anschließt. Bisher ist nicht geklärt, ob die Kamera dem Gerät beigelegt wird oder ob man diese separat erwerben muss.

Das im S101 steckende Betriebssystem beruht auf dem Linux-Kernel 2.6.x und verwendet Trolltechs Qtopia-Bedienoberfläche, was zusammen mit den mitgelieferten Applikationen in einem 64-MByte-Flash-ROM steckt. Zu den Applikationen gehört PIM-Software für die Verwaltung von Adressen, Terminen, Notizen und Aufgaben. Diese sollen sich mit Outlook synchronisieren lassen, ein Datenaustausch mit Evolution wird vom Hersteller wohl nicht mitgeliefert. Außerdem gehören zum Lieferumfang ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung, ein HTML-Browser sowie Anzeigeprogramme für Word-, Excel- und PDF-Dateien. Ferner sind ein MP3-Player, eine Diktierfunktion, ein Zeichenprogramm sowie Applikationen für den Remote-Zugriff enthalten.

Das 210 Gramm wiegende Gerät soll mit einer Akkuladung eine Nutzungsdauer von vier Stunden liefern und im Bereitschaftsmodus rund zehn Tage durchhalten. Werden die PDA-Funktionen ohne aktiviertes Mobiltelefon genutzt, verlängert sich die Nutzungsdauer nach Herstellerangaben auf fünf Stunden.

Spätestens im November 2005 will Road das S101 auf den deutschen Markt bringen. Ein Preis für das Gerät steht bislang nicht fest. Neben dem S101 soll mit dem S101K auch eine Variante mit integrierten Verschlüsselungsfunktionen erscheinen. (ip)
36380-road_s101_1.jpg
36380-road_s101_3.jpg
36380-road_s101_4.jpg
Quelle: golem.de

Falls es genug Anwendungen gibt und das Ding wirklich was taugt könnte es doch glatt zur Konkurenz fürn Communicator werden. Der Touchscreen ist auf jeden Fall schon mal ein Pluspunkt


Grüße Piotr
 
  • Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN Beitrag #2
T

tribal-sunrise

Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
109
schade nur dass bei einem Release Ende 2005 dann UMTS "vergessen" wurde - der Preis ist auch nicht ohne: 1400€ :shocked: - ansonsten ne Top-Idee especially das Linux :up:
 
  • Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN Beitrag #3
N

n00b

Senior Mitglied
Dabei seit
25.10.2004
Beiträge
268
Der Preis ist happig, die eingeschlagene Richtung aber sehr zu loben :up: :up: :up:
 
  • Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN Beitrag #4
G

Gregorthom

Junior Mitglied
Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
23
Der Preis steht doch noch gar nicht fest.

Ein bisschen Dumm finde ich allerdings, dass bei einem auf Linux basierenden Smartphone kein EvolutionSync unterstützt wird. An deren Stelle hätte ich zusätzlich zum OutlookSync noch den für Evolution integriert, denn viele Linux Nutzer warten auf Smartphone, die auch richtig mit Linux synchronisiert werden können. Schade eigentlich.
 
  • Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN Beitrag #5
T

tribal-sunrise

Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
109
doch - soll bei 1400 liegen ...
 
  • Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN Beitrag #6
P

Piotr Lamasz

USP-Guru
Threadstarter
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
1.183
Ort
München
Modell(e)
MDAcompact @ 2GBSanDiscUltraII
  • Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN Beitrag #7
N

n00b

Senior Mitglied
Dabei seit
25.10.2004
Beiträge
268
Klick doch mal den Link zum Artikel an
uglyaua.gif


Spätestens im November 2005 will Road das S101 auf den deutschen Markt bringen. Auch wenn noch kein genauer Preis fest steht, gab der Hersteller an, dass das Gerät zum Preis von unter 1.400,- Euro ohne Mobilfunkvertrag Ende des Jahres in den Handel gehen soll. Neben dem S101 soll mit dem S101K auch eine Variante mit integrierten Verschlüsselungsfunktionen erscheinen.
 
Thema:

Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN

Linux-Smartphone im Communicator-Look mit WLAN - Ähnliche Themen

Gemini PDA mit Android und Linux im Dual-Boot auf dem MWC 2018 gezeigt: Nokia legt gerne alte Klassiker neu auf und nach dem Nokia 3310 Remake gab es ja nun das neu aufgelegte Nokia 8110. Planet Computers hat da...
Aquaris A4.5 – Erstes Android One Smartphone in Deutschland erhältlich: Mit dem Android One Projekt wollte Google mit Preisen um die 100 Dollar gute Smartphones auch in Entwicklungsländern erschwinglich machen. Nun ist...
Yotaphone 2: Smartphone mit 2 Displays und guten Daten soll alles besser machen als der Vorgänger: Anfang vergangenen Jahres hat der russische Internetanbieter Yota oder vielmehr seine Tochterfirma Yota Devices ein ungewöhnliches Smartphone mit...
Oppo N3: Bestellung des Smartphone mit schwenkbarer Kamera ab sofort möglich - Geschenke für Erstbesteller - UPDATE: 06.01.2015, 10:04 Uhr: Bereits öfter ist der chinesische Hardwarehersteller Oppo durch innovative Smartphones aufgefallen, die zu einem...
Google: Smartphone Nexus 6, Tablet Nexus 9 und Betriebssystem Android 5.0 Lollipop vorgestellt: Mit seiner leistungsfähigen, aber dennoch preiswerten Nexus-Reihe konnte Google einen beachtlichen Erfolg erzielen, doch zuletzt wurde es sehr...

Sucheingaben

evolution linux smartphone

,

samsung communicator linux

Oben