Mac Book Pro 13 Zoll oder 15 Zoll

Diskutiere Mac Book Pro 13 Zoll oder 15 Zoll im (i)Mac und Macbook Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Hallo, Ich möchte mir gerne ein Macbook pro kaufen, kann mich nur nicht entscheiden welches Produkt. 1. ich kaufe mir MacBook Pro 13 Zoll für...
B

Braucht 33

Gast
Hallo,

Ich möchte mir gerne ein Macbook pro kaufen, kann mich nur nicht entscheiden welches Produkt.

1. ich kaufe mir MacBook Pro 13 Zoll für ca. 1500€ und evtl zu einem späteren Zeitraum einen iMac.

2. ich kaufe mir ein MacBook Pro 15,4 Zoll für ca. 2100€ und keinen weigern pc .

W als könnt ihr mir raten was ist besser ?

Danke schon mal an alle

Mit freundlichen Grüßen
Mathias
 

Brazzo333

Newbie
Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
2
Modell(e)
Apple
Netzbetreiber
Telekom
Ich habe das gleiche Problem
 
U

Untergänger

Gast
Stand vor in paar Jahren vor der selben Entscheidung.
Habe mir für ein 13" Macbook Pro entscheiden – großer Fehler. Es war zum arbeiten einfach zu klein. Vor ein paar Jahren habe ich dann ein 15" Macbook Pro bekommen und sehr zufrieden damit.

Kläre für Dich ab was Du mit dem Rechner machen willst. Um in Starbucks gut auszusehen und ein paar Mail zu checken reicht ein 13" um ernsthaft zu arbeiten würde ich Dir das 15" ans Herz legen.
 
M

MC Ecko

Gast
Quatsch. Mit dem 13" kann man auch arbeiten. Ist Gewöhnungssache. Dachte auch erst 13" sind zu klein dem war aber nicht so.
Einfach im Laden ansehen und gut.

Und kein normal denkender Mensch kauft sich ein MacBook um damit "gut auszusehen".

Also Bisschen weniger Polemik bitte.
 
J

JBy

Gast
Ich habe mir die Frage auch lange überlegt, mich aber letztlich doch für einen 13 Zöller entschieden.
Die technischen Unterschiede sind wohl weniger gewichtig: das 13 Zoll Gerät hat etwas mehr Akkulaufzeit und einen neueren Prozessor (Broadwell statt des älteren Haswell der auch beim neuen 15 Zöller noch verbaut ist). Meines Erachtens muss man die Entscheidung vor allem zwischen dem größeren Bildschirm beim 15 Zöller auf der einen Seite und dem geringeren Gewicht beim 13 Zöller auf der anderen Seite treffen.
Ich habe zwar viele eingescannte Dokumente, was für einen größeren Bildschirm spräche, wollte aber auch unbedingt mobiler werden, was für ein geringeres Gewicht spricht. Letztlich habe ich nach intensivem Vergleich der beiden Geräte in einem Apple Shop gefunden, dass der Bildschirm des größeren nicht so viel besser ist, dass ich dafür dauernd die größeren Ausmaße und das höhere Gewicht in Kauf nehmen möchte. durch das Retina Display ist auch der 13 Zöller verdammt scharf. Ich glaube, das Gewicht unterschätzt man beim Kauf leicht. Das merkt man dann erst nach einiger Zeit, wenn man es dauernd mit sich herum trägt.
Im Büro werde ich jetzt einen größeren Bildschirm daneben stellen und unterwegs leichter in der Lage sein den Laptop ständig dabei zu haben. Bis jetzt glaube ich, dass das die bessere Kombination ist, zumal auch mein bisheriger Laptop ein 13 Zöller Windows-Rechner ist und ich die Auswirkungen von Größe und Gewicht daher etwas einschätzen kann.
 
Q

Quß

Gast
Wegen Bildschirmgrösse: Ich meine,das hängt nur von der Bildschirminformationsdichte ab.Da hat das 15er fünf (2880x1800) mal so viel Information wie das 13er (1280x800 Pixel)Jetzt kommts aber wiederum auf die Praxisrelevanz an,ob die Pixeldichte vernünftig ist.Das 13er hat nur 110 ppi,das 15er 220,was schon an die Displayschärfe günstiger Smartphones (z.B. S2) heranreicht.Diese hält man aber deutlich näher vor die Augen,als ein Notebook auf dem Tisch.Ob dann die Pixeldichte des 15er nicht bereits übertrieben und zum Teil nutzlos ist,bleibt die Frage und müsste man selber testen.Aber: Bei so hoher Auflösung könnte man bei sehr kleinem Text auch mal kurz näher zum Bildschirm gehen und lesen,also die fünfmal grössere Informationsdichte spräche bei viel Text und Kleingedrucktem wohl eher für das 15er.
 
G

Gast

Gast
Ich stand mal vor der gleichen Frage und habe es letztendlich so gemacht:

kleineres Macbook genommen, dazu einen 24" Dell Monitor (das war bei mir damals dieser hier: Dell U2414H 61 cm LED-Monitor schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör ) und die Apple Tastatur gekauft. Somit sparst du Geld, hast ein kompaktes Notebook das du überall mit hinnehmen kannst und zu Hause einen großen Bildschirm zum Arbeiten.

An welches Macbook Pro 13" für 1.500€ hast du denn gedacht? Je nachdem wie viel du an dem Macbook selbst arbeiten würdest und wie wichtig dir dabei Retina ist oder nicht, würde auch das günstige 13" Macbook ohne Retina Display reichen. Wenn dir dann noch die SSD Festplatte fehlt, kannst du diese nachträglich ziemlich günstig einbauen (gleiches gilt für RAM-Verdopplung von 4GB auf 8GB).
 
Q

Quß

Gast
Ach so,du meinst das mit Retina.Na da ist dann kein grosser Unterschied mehr zum 15er,Pixelanzahl erreicht dann 80%,Preis 75%,dann wohl eher das 13er.
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Eben @Quß, MBP Retina, ohne bietet Apple auch nicht mehr an. ;)

Bei der eigentlichen Frage, wenn man sich mit den Möglichkeiten zur Nutzung des Screens auseinandersetzt, dann reichen selbst 13". Einfach diverse Fenster auf mehrere Schreibtische verteilen und gut ist. Für daheim kann man dann noch immer einen amtlichen (von der Grösse) externen Monitor anschliessen, da empfehle ich dann 27".

Und somit hat man einen perfekten mobilen Rechner für Unterwegs und daheim dann einen ordentlichen Arbeitsplatz durch den externeren Monitor.
 
G

Gast

Gast
@iFreddie
Nein, Apple bietet das 13" Macbook auch noch ohne Retina an, einfach ein bisschen Runterscrollen.

Deswegen bleibe ich bei meiner Meinung: 13" Macbook OHNE Retina + Externer Monitor >24" + ggf. SSD ist die meiner Meinung nach beste und günstigste Lösung
 
Q

Quß

Gast
Wird dann das Bild entsprechend der Auflösung des externen Monitors auch wirklich schärfer dargestellt oder nur das grobpixelige vom Book übernommen und quasi nur vergrössert?
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Da der Mac natürlich die Auflösung etwaiger angeschlossener Bildschirme erkennt, da wird dann entsprechend angepasst.


Gesendet mit Tapatalk
 
Thema:

Mac Book Pro 13 Zoll oder 15 Zoll

Mac Book Pro 13 Zoll oder 15 Zoll - Ähnliche Themen

Neues Apple MacBook Pro: Reparatur quasi unmöglich - mit einer Ausnahme: Nach außen gibt sich Apple als umweltfreundlicher Konzern. Das mag in diversen Bereichen durchaus zutreffen, doch bei der Reparaturfreundlichkeit...
Apple MacBook Pro mit Touch Bar: Reparatur fast nicht möglich: Nach der Vorstellung des neuen MacBook bekam Apple reichlich negative Rückmeldungen, weil bisher vorhandene Schnittstellen ersatzlos gestrichen...
iPad Pro 12,9 Zoll oder MacBook Pro: Tach zusammen, ich bräuchte mal schnell Euren Rat. Was sagt Ihr: Man bietet mir ein Mac Book Pro an, 15 Zoll, Ende 2013, ohne Macken und Mängel...
iPad Pro 12 oder Mac Book?: Tach zusammen, oh Mann Leutz, war ich lange nicht hier. Brauche da mal Euren Rat. Ich habe einen fast neuen Alienware (hatte ich doch schon mal...
iOS 10.3 Beta könnte neues 10,5 Zoll iPad Pro andeuten: Neben den Mac wird auch für die iPad Pro Reihe ein Update erwartet, iOS 10.3 Beta gibt Hinweise dazu.nnAm gestrigen Tag nahm Apple den Online...

Sucheingaben

macbook pro

,

MacBook

,

mac book pro entscheiden

Oben