ME75 Testbericht

Diskutiere ME75 Testbericht im BenQ-Siemens Forum Forum im Bereich Sonstige Forum; ME75 Testbericht Lieferumfang T-Mobile King-Kong Edition: - Siemens / BenQ ME 75 Amazon green - Ladegerät - Akku (1000mAh) - Gutschein für...
P

phantomias

Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
02.07.2004
Beiträge
157
ME75 Testbericht

Lieferumfang T-Mobile King-Kong Edition:

- Siemens / BenQ ME 75 Amazon green
- Ladegerät
- Akku (1000mAh)
- Gutschein für Handygame: King Kong/Wallpapers/Logos/Ringtones


Allgemeines:
Leider hat das ME75 einen Netlock, für welchen ich jedoch gleich den Entsperrcode angefordert habe.
Dieser konnte mit jedoch nicht direkt genannt werden da T-Mobile bisher noch keine Codes vorliegen hat, er sollte aber im Laufe der Woche per Post eingehen.
Anfangs wäre ich beinahe am Akkudeckel verzweifelt, ich denk das dürfte für viele Nutzer am Anfang ein Problem darstellen.
Denn man kann zwar in der Anleitung nachlesen, dass man selbigen unten anheben solle (nähe Slim-Lumbergstecker)
Aber man ist am Anfang doch eher vorsichtig und möchte nichts beschädigen.
Daher ist es gut zu wissen das Zirka auf 1/3 der Gesamthöhe links und rechts noch zwei CLIPs sind welche einrasten !!!


Gehäuse, Verarbeitung:

Das ME75 hinterlässt einen sehr guten und vor allem stabilen Eindruck. Sowohl Vorder- als auch Rückschale sind aus wertigem Hartplastik, und die Seitenteile sind griffig und gummiert.
Die Tasten sind auch allesamt aus griffigem Hartplastik.
Mit seinen Proportionen liegt es gut in der Hand und ist auch Hosentaschentauglich und trägt durch die 95g nicht allzu stark auf.
Von den Außenmassen ist es in etwa vergleichbar mit dem S55, jedoch aufgrund der fehlenden Rundungen minimal größer.
Im Lieferumfang liegen 2 Abdeckungen für Cam/Aussenantennenanschluss als auch 2 Drehverschlüsse für den Akku bei, Ladebuchsenabdeckung war nur eine im Lieferumfang.
Meiner Meinung nach liegt das nun schon legendäre ME45, was die Outdoorfähigkeit angeht sicherlich immer noch vor dem ME75, schon allein durch das grösser dimensionierte Display bedingt.
Aber es kommt schon recht nahe an dieses ran. Wobei ich meines nicht unbedingt einem Fall- oder unter Wassertest unterziehen möchte.
Für solche Hardcoretest waren meist die leicht "verrückten" Russen zuständig :D
Wie es mit Staub hinter dem Display ausschaut, einer der Hauptmängel des M75, bleibt abzuwarten.

Display:

Das Display hinterlässt einen mittelmäßigen Eindruck. Die verwendete Auflösung von 132x176 Pixeln bei 65K Farben ist gewohnter Siemens Standard, jedoch sollte man nicht allzu viel erwarten. Die Konkurrenz bietet da auf jeden Fall schon mehr, es erfüllt aber dennoch seinen Zweck und man kann damit Prima SMS verfassen als auch lesen, da diese 9zeilig dargestellt werden.
Bei MMS sieht es nicht mehr ganz so optimal aus, aber es reicht für das nötigste.
Wobei gerade daraus dürfte in Verbindung mit dem 1000mAh Akku ein Vorteil entstehen, die Standbyleistung.
Genaueres wird man aber erst im Alltagsgebrauch festmachen können.


Tastatur:

Die Softkeys/Hörertasten machen einen stabilen Eindruck sind gerade so okay, könnten aber für meinen Begriff (Grobmotoriker =) minimal grösser sein.
Das restliche Tastatur (Ziffernfeld) macht einen sehr ordentlichen Eindruck, alle Tasten sind durch die Zwischenräume gut voneinander abgegrenzt und haben einen für Siemensverhältnisse bisher ungewohnt guten Druckpunkt.
Gerade für SMS-Vieltipper dürfte das ein deutlicher Vorteil sein.
Mit dem 5 Wege Joystick kommt man gut klar, er könnte jedoch einen kleinen Tick länger sein.
Kommen wir noch kurz zur Tastenbeleuchtung, diese ist in Berstein gehalten. Tastenfeld ist schön gleichmäßig beleuchtet – einzig und alleine die beiden Softkeys scheinen kaum beleuchtet zu sein, näheres werde ich noch mal im dunkeln prüfen..


Menüstruktur:

Das Menü mit seinen 9 Symbolen ist soweit von der 65er Serie bekannt, wünschenswert wäre jedoch wenn diese etwas stylisher und moderner rüberkämen.
Wobei dies dennoch Funktional ist und wohl auch für die meisten ohne erst die Anleitung studieren zu müssen zu verstehen sein sollte.
Zum Glück ist das Hauptmenü nicht von T-Mobile Branding verschandelt.
Bei dem hier getesten ME75 gab es folgende Obermenüpunkte:

Adressbuch - Ruflisten - Surf & Fun
Kamera - Mitteilungen - Organizer
Extras - My Media - Einstellungen

Man kann auch eine Grossansicht einstellen, dann hat mein ein Gittermenü wie man dies von vielen Nokia Handys kennt.
Mir persönliche sagt jedoch die Gitteransicht eher zu, man kommt damit ohne umständliches blättern wesentlich schneller zum Ziel.
Die Symbole sind wie schon erwähnt etwas farbarm und plastisch, wie auch bei der gesamten x65 Serie.
Natürlich unterstützt das ME75 Themes, so kann man problemlos die Optik leicht anpassen.
Icons und Menüs sollten sich auch über entsprechende Tools verändern lassen.
Mit dem Steuerkreuz kommt man per klick nach oben direkt in die Profile, klick links startet die Kamera, rechts geht es in den Sammeleingang, und mit einer Bewegung nach unten geht es ins Adress- oder Telefonbuch, je nach Definition frei mit Funktionen belegen. Shortcuts für den Navikey können soweit ich das bisher feststellen konnte keine vergeben werden.
Zifferntasten jedoch lassen sich nahezu mit jedem erdenklichen Shortcut oder aber auch mit einer Rufnummer belegen, so sollte das endlich mal bei allen Herstellern Einzug nehmen.


Kamera:

Hier wurde eine Standard VGA-Cam verbaut, die für Schnappschüsse ausreicht. Helligkeit kann man in +/- 3 Stufen anpassen.
Und es gibt einen 5Fach digitaler Zoom, was ja im Prinzip eh unnötig ist, wozu gibt’s diverse Bildbearbeitungssoftware am PC, womit man nahezu endlos Zoomen kann ...
Zusätzlich gibt es einen Selbstauslöser welcher grundsätzlich immer 15sek herunterzählt, dieser kann leider nicht angepasst werden.
Ein Weissabgleich kann natürlich auch gesetzt werden, zur Auswahl stehen: Automatisch/Outdoor/Indoor
Viel mehr gibt es dazu wohl nicht zu sagen. Ich brauche meine Cam in keinem meiner Mobiles.
Wobei eine etwas bessere sicherlich auch nicht schaden könnte, und für manch einen evtl. Kaufentscheidend beeinflusst.

Fotoeinstellungen:
- Premium
- Hoch
- Mittel
- Hintergrundbild

Videomodus (mit oder ohne Ton möglich):
- MMS geeignet
- Maximum



Speziell für die Cam gibt es natürlich eine Abdeckung wie sich das bei einem Outdoor Mobile gehört.

Bedienung:


Von der Bedienung her findet man sich leicht zurecht. Wie eigentlich bei jedem Siemens braucht man keine Anleitung gelesen zu haben, um sich im Menü zurechtzufinden.
Alles in allem dürfte es für einen SE / Nokianutzer keine grosse Umgewöhnung sein, und das Handy sollte recht einfach zu bedienen sein.


Akku / Sprachqualität / Empfangseigenschaften:

Bei der Sprachqualität würde ich das ME75 sehr hoch ansiedeln wie man das von den meisten Siemens Mobiles auch bisher gewohnt war.
Man kann den Gesprächspartner klar und deutlich verstehen, und kommt auch auf der Gegenseite gut rüber. Die Lautstärke reicht in der jetzigen Form an die X65 Serie heran.
Während des Gespräches kann diese problemlos durch den Navikey reguliert werden (oben/unten).
Freisprechen funktioniert auch reibungslos, und angenehm laut.
Über die Akkulaufzeit im Alltagsbetrieb kann natürlich momentan noch keine Aussage getroffen werden.
Angegeben ist es vom Hersteller mit bis zu 450h Standby und 480min Sprechzeit, was wohl aber eher unwahrscheinlich zu erreichen sein dürfte.
Man wird wohl erst in kürze nähere Schlüsse ziehen können.
Selbst wenn es nur annähernd an diese Werte kommt, dürfte es gerade für Vieltelefonierer sehr interessant werden.
Vom Empfang im D1 netz kann man sagen das es mindestens auf S55 Niveau liegt. Im Vergleich zum S65 waren grundsätzlich immer ein Balken mehr vorhanden.
Wie es in andren Netzen aussieht kann ich Aufgrund des Netlocks leider noch nicht sagen.


Connectivity:

Das Gerät verfügt über eine IrDA-Schnittstelle welche zur vollständigen Datenübetragung bzw auch Transfer von Objekten genutzt werden kann.
Schade nur das es kein BT bietet.
Syncen kann man natürlich über die MPM von Siemens.
GPRS Class 10 Unterstützung reicht für die allernotwendigste Datenübertragung aus, macht aber natürlich nicht wirklich Spass.
Der WAP Browser nach WAP 2.0 Standard arbeitet recht flott ist aber natürlich im Datendurchsatz durch GPRS begrenzt. Es reicht aber selbstverständlich aus um kleine Infos „on the move“ einzuholen.
Aber gerade wenn man UMTS Speed gewohnt ist, muss man in dieser Hinsicht sicherlich Abstriche machen.


Office Funktion:

- Kontakte speichern mit mehreren Rufnummern, Anschrift, Emailadresse, URL, Anruferbild, Geburtstag, etc.
- Soundrekorder
- Aufgabenliste/Kalender samt umfangreicher Erinnerungsfunktionen
- diverse, personalisierbare Profile (z.B. Lautlos, Besprechung, Draußen)
- E-Mail Client
-Countdown/Stoppuhr/Währungsrechner/Taschenrechner


Fazit:

Mit dem ME75 liefert Siemens/BenQ ein grundsolides Mobile das gerade Vieltelefonierer und SMS Enthusiasten ansprechen dürfte, ohne dauernd an der Steckdose hängen zu müssen.
Man darf natürlich kein MultimediaTalent erwarten, aber in dieser Klasse denke ich dürfte es allemale eine Empfehlung wert sein.
Einzig und allein BT vermisse ich persönlich doch sehr schmerzlich, das würde diesem Handy doch sehr gut zu Gesicht stehen und es auch gerade für aktuelle BT-SAP KFZ-Freisprecheinrichtungen interessant machen, alla Nokia 6021.


Bilder:


weitere Bilder:
Rückseite
Seitenansicht 1
Display 1
Tastaurbeleucht + Display 20%
von schräg oben
nur Tastaturbeleuchtung
Display 1
seitenansicht nach linksgedreht
 
M

MK

Gast
Vielen Dank für den Bericht. :) Habe ihn mal "gepinnt" ...
 
X

xaver4-1

Junior Mitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
25
Hallo,

Heute hatte ich sowohl das ME75 und das M75 in der Hand.
Besitzen tue ich immer noch das ME45.

Also meiner Meinung nach trägt das ME75 seinen Namen zu Unrecht.
Ich verstehe ME-Modelle als ein Zwischenstufe zwischen Outdoor-Handy und Buisiness-Handy.

ME 75
Positiv :
1. liegt gut in der Hand, Formfaktor
2. hat vernünftige Tasten und Tastenabstände.
Negativ :
1. kein Irda
2. kein Bluetooth

Wenn das ME75 wenigstens Irda hätte dann währe es sofort mein neues Handy.

Offtropic das M75 hat meiner Meinung nach eine sauschlechte Tastatur, zu kleine Tastenabstände und der Formfaktor ist auch nicht gerade begeisternd.

Von Daher wird mich wohl mein ME45 noch eine Weile begleiten bis ich einen vernüftigten Nachfolger gefunden habe.
Ich hätte das ME75 als M75 auf den Makt gebracht und dann ein echtes ME75 mit dem selben Formfaktor, Irda und Bluetooth nachgeschoben.
Solangsam wird mir klar warum Siemens seine Handysparte verkauft hat bis diesen Entscheidern.

mfg

xaver
 
J

John Shaw

USP-Guru
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
X

xaver4-1

Junior Mitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
25
Hallo,

ah ja danke.
Laut Testbericht und anderen Beschreibungen soll das ME75 Irda haben.
Ich hatte das ME75 in der Hand.
Auf der linken Seite ( Tastatur von vorne ) war so ein kleines Rechteck wie Irda,
nur daß das Rechteck mit einem grauem undurchsichtigen Kunstoffdeckel ausgefüllt war.
Meine Frage an den Verkäufer wegen Irda wurde verneint daher meine Vermutung; kein Irda.
Aber trotzdem, von der reinen Funktion her hat das ME75 noch keine Vorteile gegenüber meinem ME45 ( und das nach 3 Jahren ).
Also das ME75 noch mit Bluetooth ausstatten dann ist es gut ( wie währe es mit MES75 oder MS75 ?).

mfg

xaver
 
J

John Shaw

USP-Guru
Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Standort
Berlin
Modell(e)
S75
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors gelöscht.
 
X

xaver4-1

Junior Mitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
25
Hallo,

also den Rat werde ich beherzigen, noch mal zum freundlichen Veräufer zu gehen und mir das Handy noch einmal genau anschauen, wobei es nicht so richtig interessant ist solange es kein Bluetooth hat ( wegen der Freisprecheinrichtung ).

mfg


xaver

PS. ich muß sowieso mich noch einmal umschauen, da ich einen neuen Handyvertrag abschließe ( wo auch immer ).
 
P

phantomias

Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
02.07.2004
Beiträge
157
@xaver4-1

Das ME75 hat definitiv IrDA habe es auch mehrfach genutzt.
Einmal zum Klingeltonaustausch als auch zur Datenübetragung per GPRS + Notebookkommunikation.

So und nun kann ich zumindest auch schon eine kleine Aussage zur StandBy leistung sagen.
Akku hielt, vom 29.11.05 etwa 10Uhr bis 2.12.05, 15Uhr. (wurde editiert) :D
davon:
ca 1h Telefonie
ca 5-7sms
15-20min donkey kong gespielt
und etwa 15-20min WAP
Und 10min IrDA übetragung

Das heisst es sollte mit den kommenden Ladungen und einer Akkukonditionierung wohl auf jeden Fall noch etwas mehr drin sein.
Wobei ich selbst dies für bisherige Siemensverhältnisse sehr beachtlich finde.
 
B

Bernd G. Fleischmann

Senior Mitglied
Mitglied seit
12.07.2004
Beiträge
269
Vielen Dank für den Bericht.


Wieviel kostet denn der Entsperrcode für das ME75 ?

[Edit]
Danke nach "unten". Habe das "e" reineditiert :D
 
B

biedle

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
109
Originally posted by SX1Lover@7.12.2005, 12:21

Wieviel kostet denn der Entsperrcode für das M75 ?
du meinst wohl das ME75, oder?
wird wohl wie immer so um die 100€ liegen, oder?

lohnt sich dann überhaupt n xtrapac? was soll das denn ohne Karte kosten?
 
X

xaver4-1

Junior Mitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
25
@phantomias

danke für Deinen guten Testbericht.
Wie Du schon erwähnt hast
Schade nur das es kein BT bietet.
Soviel ich mitbekommen habe soll das ME75 ab nächstes Jahr "frei verfügbar sein".

mfg


xaver
 
Robert Nickel

Robert Nickel

USP Koddy
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
483
Standort
Sagar bzw. Dresden
PC Betriebssystem
Mac OS X
Originally posted by phantomias@7.12.2005, 09:34
...kleine Aussage zur StandBy leistung sagen.
Akku hielt, vom 29.11.03 etwa 10Uhr bis 2.12.05, 15Uhr.
DAS find ich mehr als beachtlich! :P

SCNR

MfG
Koddy
 
F

Faint

...der da...
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
248
Standort
Limbach-Oberfrohna
Modell(e)
W800i, S65
Firmware
R1BC002, FW58
PC Betriebssystem
Windows XP Pro, 98 SE, SUSE Linux 10.1, kubuntu 5.10
Originally posted by xaver4-1@7.12.2005, 09:13
wobei es nicht so richtig interessant ist solange es kein Bluetooth hat ( wegen der Freisprecheinrichtung ).

PS. ich muß sowieso mich noch einmal umschauen, da ich einen neuen Handyvertrag abschließe ( wo auch immer ).
Wozu gibt's das M75? Das hat alles was du brauchst. :D
 
X

xaver4-1

Junior Mitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
25
@Faint,

dann nimm mal das M75 in die Hand, tue es in eine Hülle und Tippe dann noch als Grobmotoriker ein Tel.-Nummer.
Viel Spass.
 
C

captian

Junior Mitglied
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
31
Wer steckt sein Handy in eine Hülle ?
 
A

ascador

Newbie
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
5
moin moin

im vergleich zum M75 macht das ME75 einen klapprigen Eindruck.
die kunststoffteile sind sehr kratzempfindlich, und einen kleinen
regenschauer kann es bei den spaltmaßen wohl auch eher schlecht
wegstecken.

da macht das M75 schon viel mehr her...
dazu liegt das M75 wegen der größe und dem gewicht für mich per-
sönlich besser in der hand.

zur info:
habe beide handys zurzeit "im einsatz".
- einmal auf der baustelle (baue gerade ein häusle)
- ein anderes mal dienstlich in verbindung mit einem GPS-empfänger
(vermessung) draußen in schnee und regen

bis denn :)
 
C

captian

Junior Mitglied
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
31
Das M75 ist auf jedenfalls robuster und hat auch mehr Funktionen. Aber ich muß schon sagen das mir das ME45 besser gefällt. Ich finde es gut genug geschützt.

Für wirklich harten Einsatz würde ich auch das M75 empfehlen.
 
A

ascador

Newbie
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
5
moin moin

nachdem mir mein M75 innerhalb der letzten woche etliche male ohne
zutun einfach abgestürzt ist...
geht es jetzt wieder zurück... :-(

dann behalte ich doch das ME75, dass in dieser zeit nicht einen einzigen+
aussetzer hatte...

bis denn :)
 
M

mike13

Junior Mitglied
Mitglied seit
10.09.2005
Beiträge
15
Frage zum ME75...
funktioniert das Datenkabel und das Headset, welches beim SX1 dabei war?
 
M

Mathias Lukas

ehem. USP-Team
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
2.790
Modell(e)
iPhone 4S 64GB
Firmware
iOS 6.0
PC Betriebssystem
Mac OS X Mountain Lion
Originally posted by mike13@4.03.2006, 01:06
Frage zum ME75...
funktioniert das Datenkabel und das Headset, welches beim SX1 dabei war?
Das Datenkabel kann für den Zugriff per s25@once oder MPM genutzt werden, nicht aber für Firmware-Updates. Das Headset müsste ebenfalls ohne weiteres funktionieren.

Gruß,
Mathias
 
Thema:

ME75 Testbericht

Sucheingaben

me75 testbericht

,

me75 bt

ME75 Testbericht - Ähnliche Themen

  • Suche: Siemens S75, M65, S65, M75, ME75, CX70, CF110

    Suche: Siemens S75, M65, S65, M75, ME75, CX70, CF110: Hallo, Ich suche Siemens S75 (Piano black), M65 (Cool gray), S65, M75, ME75, CX70 und CF110 in neuwertigen zustand mit OVP. Kein operator...
  • Siemens ME75 Fubu auf anderes Handy

    Siemens ME75 Fubu auf anderes Handy: gelöscht, kein Feedback !
  • ME75: Bezugsquelle für Gehäusedichtung?

    ME75: Bezugsquelle für Gehäusedichtung?: Hallo zusammen :) Bei meinem ME75 löst sich die Dichtung zwischen Ober- und Unterschale so langsam vollständig auf. Sie ist einfach porös...
  • Siemens ME75 - Firmware überprüfen / Updaten ?

    Siemens ME75 - Firmware überprüfen / Updaten ?: Hallo, habe schon viel in verschieden Foren nachgelesen aber noch keine befriedigende Lösung gefunden. Hier kurz mein Problem: Habe ein ME75...
  • Siemens Me75 mit Vista?

    Siemens Me75 mit Vista?: Hallo, ich habe eine Frage. Mit meinen alten Compu Windows XP hatte ich keine Probleme das Handy anzuschließen und Daten zu übertragen. Jetzt...
  • Ähnliche Themen

    Oben