Microsoft lizenziert ActiveSync an Sony Ericsson

Diskutiere Microsoft lizenziert ActiveSync an Sony Ericsson im Sony Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Microsoft hat das Exchange ActiveSync-Protokoll an Sony Ericsson lizenziert. Diese Vereinbarung ermöglicht den Nutzern von Sony Ericsson Handys...
C

chefrocker

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
08.02.2006
Beiträge
7.063
Microsoft hat das Exchange ActiveSync-Protokoll an Sony Ericsson lizenziert. Diese Vereinbarung ermöglicht den Nutzern von Sony Ericsson Handys der Reihe P990 und M600 eine sichere drahtlose Synchronisation mit dem Microsoft Exchange Server 2003. Durch diese Lösung haben Anwender überall vollständigen Zugriff auf Informationen wie E Mail-Nachrichten und Kalendereinträge auf dem Exchange Server 2003. Unternehmen, die das Service Pack 2 des Exchange Servers 2003 einsetzen, erhalten zusätzlich die Möglichkeit, mobile Dienste wie Direct Push zu nutzen. Damit werden neu ankommende E-Mails sofort angezeigt. Beide Telefone sind im zweiten Quartal 2006 verfügbar.

Nach Angaben von Gartner Dataquest hält Microsoft mit Exchange im Jahr 2004, gemessen am Umsatz für neue Lizenzen, einen Anteil von 48 Prozent im Markt für professionelle E Mail- und Kalender-Software. In den letzten fünf Jahren lag die durchschnittliche Wachstumsrate des Exchange Servers bei mehr als 20 Prozent. Durch die Lizenzierung von Exchange ActiveSync kann Sony Ericsson jetzt seinen Kunden eine umfassende Lösung für mobile Kommunikation bieten.

"Heutzutage brauchen Unternehmen für ihre mobilen Mitarbeiter drahtlose Lösungen, die einfach und mit einer Reihe von Geräten zu nutzen sind", erklärt Jeff Ressler, Direktor für die Planung und das Produktmanagement Exchange Server bei Microsoft. "Die mobile Lösung von Sony Ericsson bietet kostengünstigen Zugriff auf die Daten ihres Exchange Servers." Exchange Server 2003 bietet auf Basis von Windows Mobile einen breiten Support für mobile Geräte, die mit Exchange ActiveSync arbeiten. Die Lizenzvereinbarung mit Sony Ericsson unterstreicht das Bestreben von Microsoft, das IP-Portfolio weiter auszubauen und erleichtert es anderen Firmen, ihre Produkte zu lizenzieren. Die heutige Ankündigung bestätigt die wachsende Akzeptanz des Exchange ActiveSync-Protokolls durch Lizenznehmer wie DataViz, Motorola, Nokia, Palm und Symbian. (Quelle: Microsoft)
 
Thema:

Microsoft lizenziert ActiveSync an Sony Ericsson

Microsoft lizenziert ActiveSync an Sony Ericsson - Ähnliche Themen

Apple iOS 9.3: Geräte, Änderungen und Neuheiten - der vollständige Changelog: Seit kurzem steht für Apple iPhone, iPad und iPod touch eine überarbeitete Version des mobilen Betriebssystems iOS 9 zu Installation bereit. Darin...
Apple Keynote - iPhone 7 & iPhone 7 Plus, Apple Watch Series 2, iOS 10, watchOS 3.0: Apples Keynote ist durch, keine Überraschungen, dafür aber grundsolide bei den einzelnen Updates... Bilder: CASHYS BLOG Und somit ist Apples...
Google verlängert Exchange ActiveSync-Unterstützung Ende Juli: Eigentlich hätte es gestern passieren sollen: Google wollte zum 30. Januar Exchange ActiveSync oder kurz gesagt "EAS" für E-Mail, Kalender und...
Motorola vs. Microsoft: Gibt es in Deutschland bald kein Push-Mail mehr?: Bereits seit Februar diesen Jahres fehlt Apples Dienst iCloud in Deutschland die Möglichkeit, E-Mails per Push zuzustellen (Wir berichteten...
Office Mobile für Apple iOS ist endlich von Microsoft veröffentlicht worden - UPDATE: Bislang warteten Apple-Nutzer vergeblich auf eine Version von Microsoft Office, die sie auf ihren Geräten mit dem mobilen Betriebssystems iOS von...

Sucheingaben

microsoft lizenzierung iPhones

,

exchange activesync lizenzierung

,

active sync sony

,
sony experia active sync
Oben