Nach Pinkel-Affäre mit Apple: Google Maps Maker wieder geöffnet

Diskutiere Nach Pinkel-Affäre mit Apple: Google Maps Maker wieder geöffnet im Google Android Forum Forum im Bereich Smartphone Betriebssysteme; Vor etwas mehr als drei Monaten gab es einen "Skandal", als bei Google Maps ein Android-Männchen auf das Apple-Logo gepinkelt hat. In der Folge...
Vor etwas mehr als drei Monaten gab es einen "Skandal", als bei Google Maps ein Android-Männchen auf das Apple-Logo gepinkelt hat. In der Folge wurde das Bearbeitungsprogramm Maps Maker abgeschaltet, denn es war nicht der erste Fall von Missbrauch. Dank neuer Sicherheitsmaßnahmen soll es künftig nicht mehr zu solchen Vorkommnissen kommen



Das Google und Apple in diesem Leben wohl nicht mehr die besten Freunde werden, ist eigentlich jedem klar. Doch trotz aller Gegnerschaft wird man bei Google nur wenig erfreut gewesen sein, als ein Nutzer des Verbesserungsprogramms "Map Maker" mehrere als Park gekennzeichnete Einzelflächen in Google Maps eingetragen hat, die zusammen die obige Grafik ergeben haben. Das war bis zur Abschaltung des Programms problemlos möglich, denn eine Vorab-Kontrolle neu eingereichter Ergänzungen hat nicht stattgefunden. Um weiteren Missbrauch zu verhindern, wurde der Map Maker kurzerhand abgeschaltet.

Jetzt ist er wieder geöffnet, allerdings mit einer entscheidenden Neuerung: künftig wird eine Gemeinschaft von Moderatoren eingereichte Änderungen und Ergänzungen vor der endgültigen Freigabe überprüfen. Zudem wird das sogenannte "Polygon Editing" vorerst weiterhin nicht verfügbar sein. Über diese Funktion wurde die obige Grafik erstellt. Wann die Editierfunktion wieder verfügbar ist, steht bislang noch nicht fest. Dafür gibt es aber Informationen dazu, wie man sich als neuer Moderator bewerben kann. Diese können hier in (nicht ganz überzeugender) Übersetzung durch Google Translate nachgelesen werden.

Meinung des Autors: Google Maps Maker kann wieder genutzt werden, doch die Sicherheit wurde deutlich erhöht. Damit sollten "Skandale" wie ein auf das Apple-Logo pissendes Android-Männchen künftig nicht mehr vorkommen. Wobei: eigentlich ist das fast schon schade, oder?
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Verstehe die Aufregung eh nicht, dem Androiden läuft da doch ganz offensichtlich Öl aus...;)
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
22.06.2008
Beiträge
47.462
Ort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Aber in einem Bogen. Da muss das Öl aber mächtig unter Druck gestanden haben ;)

Wobei ich mich natürlich frage, warum muss ein angebissener Apfel noch geölt werden?
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Nene, da ist schon der Tatbestand eines Umweltvergehens erfüllt, ob da nun Absicht oder nicht vorhanden. Der hohe Druck ist schnell erklärt, da muss beim Android was im Betriebssystem Amok gelaufen sein und dann stand das Männlein wohl etwas unter Überdruck...:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
22.06.2008
Beiträge
47.462
Ort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Dann war es wohl ein Droide aus der Samsung Schmiede. 😁
 
Thema:

Nach Pinkel-Affäre mit Apple: Google Maps Maker wieder geöffnet

Nach Pinkel-Affäre mit Apple: Google Maps Maker wieder geöffnet - Ähnliche Themen

Google Maps: Android pinkelt auf Apple - UPDATE: 24.04.2015, 16:39 Uhr: Google und Apple verbindet führen seit Jahren eine Beziehung, die man im Volksmund als Hassliebe bezeichnet. Mehr oder...
Oben