Neues Musikapp und iTunesMatch

Diskutiere Neues Musikapp und iTunesMatch im iTunes & iCloud Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; mir ist heute aufgefallen das im neuen Musikapp hinter meinen Liedern die ich in iTunesMatch habe, gar nicht mehr die Wolke ist, somit kann ich...

u_v_m

Threadstarter
Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
2.774
Modell(e)
iPhone XS Max, iMac 27", MBA 13", AWatch S4 Sport 44mm
Netzbetreiber
Vodafone
mir ist heute aufgefallen das im neuen Musikapp hinter meinen Liedern die ich in iTunesMatch habe, gar nicht mehr die Wolke ist, somit kann ich sie auch nicht mehr aufs Phone laden, werden die jetzt nur gestreamt?
Also immer Datenverkehr beim Anhören

Nachtrag:
So, nach langem Suchen hab ich es raus gefunden, anstatt der Wolke sind da jetzt 3 rote Punkte, darauf getippt, öffnet sich ein Menü, dort ist unter anderem der Punkt " Offline Speichern " das ist das gleiche wie die Wolke, der Song wird auf den Device gespeichert.
Hatte es vorher so probiert und ein paar Songs angehört, wurden gestreamt, also doch Datenverkehr.

Mfg

Gesendet von iPhone 6 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Jap, da hat Apple in der neuen Musik App kräftig gewürfelt und nicht unbedingt überall gut gewürfelt....

Die Kennzeichnung ist jetzt anders gelöst, dämlich zudem. Jetzt werden Alben und Titel nicht mehr mit Wolke gekennzeichnet um zu zeigen "via iCloud. Jetzt gibt es nur noch eine Kennzeichnung an den Titeln selbst, an den Alben scheint das komplett weggefallen. Ein kleines Telefon neben dem Titel sagt dir jetzt, dieser Titel ist offline verfügbar...also auf dem Gerät gespeichert. Alles was online Verfügbar ist hat keine Kennzeichnung mehr.
Gehe mal in "Meine Musik" und klicke dich da durch paar Alben, dann sollte dir das neue Symbol begegnen.

Tatsächlich gibt es aber auch eine praktische Neuerung zu dem Thema. Man kann jetzt direkt in der Musik App alle Online-Inhalte mit einem Schlag ausblenden, sodass dir nur noch auf dem Gerät gespeicherte Musik angezeigt wird.

Siehe Screens...

IMG_0779.PNG

IMG_0780.PNG
 

u_v_m

Threadstarter
Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
2.774
Modell(e)
iPhone XS Max, iMac 27", MBA 13", AWatch S4 Sport 44mm
Netzbetreiber
Vodafone
ohje, im der 9 beta 2 sieht alles anders aus, aber der Tipp mit den kleinen Telefon hat zumindest was gebracht bei den gekauften Songs, die von meinen CDs tauchen da nicht auf, und so wie auf deinem letzten Bild, das gibt es da momentan überhaupt nicht, im App
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Ich denke auch, Apple wird die Musik App jetzt nach und nach überarbeiten. Kennen wir ja von iOS 7, erstmal was starten und dann horchen was die User kritisieren. ;)
 

u_v_m

Threadstarter
Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
2.774
Modell(e)
iPhone XS Max, iMac 27", MBA 13", AWatch S4 Sport 44mm
Netzbetreiber
Vodafone
ich Dummerchen, was muss ich auch immer diese Betas haben ;)
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Oh man! Ich lese iOS 9...und jetzt kommt es mir dann wieder in den Kopf.
Uwe, du darfst dich auf den kommenden Dienstag freuen, denn da wird Apple ein Update zu iOS 9 ausrollen und, ACHTUNG, erst in dieser Version wird dann die reguläre angepasste Musik App enthalten sein. Also, nix wundern, dass bei dir da alles etwas chaotisch ist in der App, kommt...
 

u_v_m

Threadstarter
Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
2.774
Modell(e)
iPhone XS Max, iMac 27", MBA 13", AWatch S4 Sport 44mm
Netzbetreiber
Vodafone
Danke Rene
 

Simpano

Newbie
Dabei seit
10.04.2015
Beiträge
7
mit der neuen Musikapp hat Apple auch die Geschäftsbedingungen geändert. Das ist ein Grund diese Firma in Zukunft zu meiden und sich bei der Konkurrenz umzuschauen! Denn ab jetzt darf man seine WOHLGEMERKT GEKAUFTE!!! Musik und Filme nur noch in Deutschland abspielen. Außerhalb von D. ist es jetzt verboten und wird von Apple strengstens überwacht. Hält man diese unverschämte Bedingung nicht ein wird Apple den Nutzer verklagen und es wird richtig teuer!
Ich lebe seit fünf Jahren im Ausland, habe Tausende Musikstücke und viele Filme im iTunes Store gekauft und darf sie jetzt plötzlich nicht mehr streamen oder downloaden. Damit ist meine Sammlung nutzlos geworden und das Geld ist quasi weg!!!!
Und wer jetzt eine Urlaubsreise macht kann sich wieder einen kleinen DVD Player in den Koffer packen.
Das ist doch der HAMMER !!!!!!!!
Ich hoffe doch sehr dass nicht nur ich sondern gaaaanz viele andere diesen Verbrecherverein verlassen werden!!
Ich für meinen Teil bin bedient.
 

u_v_m

Threadstarter
Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
2.774
Modell(e)
iPhone XS Max, iMac 27", MBA 13", AWatch S4 Sport 44mm
Netzbetreiber
Vodafone
Es zwingt dich niemand zu irgendwas, für meinen Teil werde es nutzen und wenn es geht offline speichern.


Gesendet von iPhone 6 mit Tapatalk
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Ist ein Bug, mit dem DRM...hab da schon was hinterlassen.
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Ja, alles andere hätte Apple kommunizieren müssen und dann steht die Frage, anhand welcher rechtlicher Grundlage sollen sie dir dein Eigentum nehmen? Apple muss sich am Ende auch an Gesetze halten (was man auch gut bei einigen Details zu Apple Music erkennen kann.

Also...

Zum einen sagt Apple es recht deutlich, "Deine Mediathek gehört dir" Hier steht es bei den Angaben zu "Fragen und Antworten" direkt als erster Punkt abgehandelt. Zudem steht nirgends in den AGB´s etwas geschrieben, wonach dein Eigentum (also von dir gekaufte Musik) durch die Nutzung von Apple Music plötzlich in den Besitz von Apple übergeht. Was tatsächlich auch jeder rechtlichen Grundlage entbehren würde *imho. Man kann dort lesen:

ICLOUD MUSIC BIBLIOTHEK

Die Funktion iCloud Music Bibliothek seht Abonnenten des Apple Music Service zur Verfügung, die sich mit ihrer Apple ID einloggen. Die iCloud Music Bibliothek speichert und erlaubt Ihnen einen Fernzugriff auf Songs und Musikvideos, die Sie im iTunes Store gekauft haben oder andere Songs, zusammen mit zugehörigen Metadaten, Playlisten und anderen Informationen von Ihren anderen Apple Music-fähigen Geräten. Die iCloud Music Bibliothek wird automatisch eingeschaltet, wenn Sie Ihr Apple Music Abonnement einrichten. Sie werden aufgefordert, die iCloud Music Bibliothek einzuschalten, wenn Sie sich auf weiteren Geräten in den Apple Music Dienst einloggen. Sie können die iCloud Music Bibliothek auf Ihrem Gerät über die Apple Music App unter Einstellungen oder auf Ihrem Computer über die Allgemeinen Einstellungen in iTunes einstellen. Sie können bis zu 25.000 Songs in der iCloud Music Bibliothek speichern, wobei Songs, die Sie im iTunes Store gekauft haben, nicht mitzählen. Songs, die bestimmte Kriterien nicht erfüllen oder nicht für Ihr Gerät oder Ihren Computer zugelassen sind, sind für die iCloud Music Bibliothek nicht zugelassen. Nach Beendigung des Apple Music Abonnements werden Sie keinen Zugang mehr auf Inhalte haben, die in der iCloud Bibliothek gespeichert sind. Sie können jedoch Songs, die Sie über den iTunes Store erworben haben, gemäß der Bestimmung zur "Automatischen Lieferung und zum Automatischen Herunterladen bereits gekaufter Inhalte" in den Nutzungsbedingungen des iTunes Stores herunterladen. Sie dürfen die iCloud Musikbibliothek nur für rechtmäßig erworbene Inhalte nutzen. Jegliche Nutzung von illegalen Inhalten verletzt die Rechte Dritter und kann zivilrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen haben, einschließlich Schadensersatzansprüchen für Urheberrechtsverletzungen.​

Dies deute ich so...
Deine gekauften Titel gehören dir, du kannst sie also jederzeit (wie ja schon immer) erneut aus dem Store laden. Ohne Wenn und Aber! Und bekannter Maßen besitzt Musik aus dem iTunes Store kein DRM, dein Besitz bleibt damit also komplett zu deiner freien Verfügung.
Ergo...nach Beendigung eines Abos zu Apple Music steht die iCloud Mediathek nicht weiter zur Verfügung und damit auch nicht mehr deren Inhalte. Hierüber Offline verfügbar gemachte Inhalte werden wahrscheinlich zur weiteren Nutzung gesperrt werden, denn diese Inhalte haben DRM und auch eine Kennung in der Datei (dazu weiter unten noch etwas).

Knackpunkt derzeit, iTunes Match und wohl der nicht sofort zu erfassende Unterschied, insbesondere bei gerippten CDs. iTunes Match ist NICHT die iCloud Mediathek, somit laufen selbst gerippte CDs auch davon getrennt oder besser gesagt sie sollten. Denn aktuell scheint Apple auch diesen Inhalten ein DRM aufzudrücken und das ist natürlich ein Problem. Zudem wäre dieses in keiner Weise durch die AGB von Apple Music gedeckt! Daher bin ich mir recht sicher, was da zur Zeit passiert (zumindest berichtet es das Netz) ist schlicht ein Bug.
Und um dies mal klar zu machen, selbst gerippte CDs musste man auch schon vor Apple Music aus iTunes Match sichern wenn man das dazu geschlossene Abo kündigte. Denn, auch mit Kündigung von iTunes Match gehen Inhalte verloren, so sie zu diesem Zeitpunkt nur via iCloud verfügbar sind. Apple weist auch auf diesen Umstand hin.

....

Was ich jetzt nicht nachgeprüft habe, iTunes Match im Ausland, die Regelung zu Apple Music hierzu ist klar - Nutzung des Dienstes und der zugehörigen iCloud Mediathek nur in dem Land in welchem das Abonnement dazu abgeschlossen wurde. Dies ist deutlich formuliert.

Irrtum ist, wer bei einem Abo zu Apple Music und zugehöriger iCloud Mediathek dachte, dass er dies in einem Land nutzen kann, welches nicht das zur Apple ID erfasste Land ist. Zudem ist die via Apple Music nutzbare iCloud Mediathek eben kein Ersatz für iTunes Match! Ich bin nicht sicher, weil jetzt nicht nachgeprüft, wie die Nutzung von iTunes Match für das Ausland geregelt ist.
Möglicher Weise geht iTunes Match auch im Ausland. Dies würde bedeuten, alle via iTunes Match online verfügbaren Inhalte müsste man als deutscher Nutzer dann auch ausserhalb Deutschlands nutzen können. Vorausgesetzt die Regelungen lassen es zu, aktuell ist dies aber durch Nutzung von Apple Music nicht möglich, dann wieder ein Bug. Denn auch hier könnte Apple aufgrund der zu Apple Music bestehenden AGBs nicht untersagen, dass ich mein Eigentum im Ausland nutze.
....

Und nun hab ich mir noch diverse Titel in iTunes angesehen.Hier wird deutlich, das aktuell im Netz berichtete Problem mit "DRM auf alle Inhalte" kann nur ein Bug sein. Denn in den Dateien wird sehr fein unterschieden woher der zugehörige Inhalt stammt.

  • Aus Apple Music zur Nutzung offline bezogenes ist deutlich mit "Apple Music AAC-Audiodatei" und "Apple Music" gekennzeichnet
  • Im iTunes Store gekaufte Inhalte sind mit "Gekaufte AAC-Audiodatei" und "Käufe" deklariert und somit als offensichtliches Eigentum des Nutzers zu identifizieren.
  • Inhalte aus iTunes Match gezogen, also zB selbst gerippte CDs aus iCloud auf den Rechner geladen, haben den Zusatz"AAC-Audiodatei" und "Übertragen" und sind damit auch von Apple Music unterschieden.

Also, wenn Apple geplant hätte mal eben Nutzer um ihr Eigentum zu bringen und alles mit DRM zu branden, dann hätte man sich den Aufwand der sehr detaillierten Kennzeichnung garantiert gespart.

Kurz...warum nur schreien immer alle gleich "Illuminati!", wenn Apple mal was verbockt?

Und hier Screens, diese zeigen die benannte Sortierung in der Infolge der Auflistung...

Apple Music 2015-07-02 17.25.59.png

Gekauft.png

Screenshot 2015-07-02 17.34.58.png

- - - Aktualisiert - - -

Und mir sticht dies gerade in´s Auge, bekräftigt aber die Vermutung "Ein Bug" zusätzlich. Man beachte einfach mal den Punkt "Hinzugefügt" in den Screens. Wenn Apple meinen Besitz haben wollte, weil ich Apple Music nutze, warum dann noch solche Details zur Unterscheidung der Dateien?
Wäre mit Abschluss eines Abos zu Apple Music und der geplante Enteignung auch für umsonst...;)
 
M

MC Ecko

Gast
Grad mal bei AT reingeschaut. Da ist die Wut auf Apple groß wegen DRM. Mal schauen was draus wird.
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Zur Vollständigkeit, dieser Link führt zu dem anderen Post bei welchem ich mich zu DRM schon ausliess.

Und wie gesagt,m ich denke da ist ein Bug schuld, die AGB lassen keine andere Deutung zu.
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
22.06.2008
Beiträge
47.213
Ort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
@Illuminati:

Tapfer muss er sein der kleine Jedi. Denn die Zeit ist dunkel, und bald werden sich wieder die Pressokraten und DAS NETZ auf die kleine Tapfere Apfelwelt stürzen. ;)
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Und weil mich das Thema wirklich beschäftigt, die von Apple mal wieder mit Bravour demonstrierte Inkompetenz zu Kommunikation des Unternehmens auf den Sack geht...da gibt es in den News einen Kommentar zum Thema von mir.

Der mag zugegeben etwas schräg formuliert sein, aber die Einfachheit der Ursache zum Sturm im Wasserglas macht die Erklärung umso schwieriger...

Fakt ist, Apple schiesst sich mal wieder so gekonnt selbst in´s Knie, unglaublich!

@Robbie, deinen Spott darfst du gerne behalten.
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
22.06.2008
Beiträge
47.213
Ort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Das sollte kein Spott sein @iFreddie, nur die blumige Umschreibung dessen, was vor meinem geistigen Auge wieder an Meldungen erscheinen könnte / wird. Solches ist doch immer gern gesehen, da es die Auflagen / Klicks steigert.
Und ja, ich finde solches auch nicht unbedingt lustig wenn schlecht recherchiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
@MC Ecko...ich korrigiere mich übriges im Nachgang. Wir sprechen also nicht von einem Bug, welcher da heute bekannt wurde, tatsächlich sprechen wir von grottenschlechter Kommunikation seitens Apple. Siehe verlinkter Kommentar.
 

Simpano

Newbie
Dabei seit
10.04.2015
Beiträge
7
klar kann ich es lassen...in dem Fall also meine gekaufte Musik nicht mehr hören.
Auf streamen kann ich ja gut und gerne verzichten.

- - - Aktualisiert - - -

klar kann ich es lassen...in dem Fall also meine gekaufte Musik nicht mehr hören.
Auf streamen kann ich ja gut und gerne verzichten.
 
Thema:

Neues Musikapp und iTunesMatch

Neues Musikapp und iTunesMatch - Ähnliche Themen

Samsung Galaxy Note 8 rooten [Anleitung] - Neue Anleitung: Achtung: Diese Anleitung sollte nur genutzt werden, wenn sich das Galaxy Note 8 noch im Originalzustand befindet, also Original Samsung Firmware...
8 Tipps um Apple Music besser zu nutzen: Apple bläst ja nun zum Angriff auf Spotify und andere Dienste. Wenn Ihr auch zu den ersten gehört die da gerne mitmachen und Apple Music bereits...
Spotify kündigen – so klappt’s: Mit Spotify bekommt ihr Zugang zu einem sehr breit aufgestellten Musikangebot. Zwar bietet der Anbieter seinen Dienst auch kostenlos an, hier hat...
Juke: Musik- und Filmplattform von Saturn mit Schwächen im ersten Test - UPDATE: 11.11.2015, 14:26 Uhr: Mit Juke! wollen die Elektronik-Märkte Media Markt und Saturn ein "Rundum-Sorglos-Paket" anbieten, über das Musik, Filme...
Anleitung Flash CFW I8910FS Speed by Frankenstein 2013: Achtung! Diese Anleitung ist nur bis zum Punkt 15 für den Flash der "CFW I8910FS Speed by Frankenstein" angepasst. Ab Punkt 16 ist vieles für die...
Oben