O2 Abzocke - Mobile Daten

Diskutiere O2 Abzocke - Mobile Daten im Netzbetreiber- & Provider Forum Forum im Bereich Herstellerübergreifend; Hallo Leute, wir haben folgendes Problem mit einem iPhone. Meine Frau hatte Ende November mein iPhone 3G übernommen. Auf dem Smartphone hatte ich...
H

hoschi25

Newbie
Threadstarter
Mitglied seit
12.02.2012
Beiträge
1
Modell(e)
Apple iPhone 3G
Netzbetreiber
O2
Hallo Leute,

wir haben folgendes Problem mit einem iPhone. Meine Frau hatte Ende November mein iPhone 3G übernommen. Auf dem Smartphone hatte ich alle Einstellungen wie automatische Updates und Email abholen deaktiviert und meiner Frau gesagt, dass sie unterwegs kein Internet nutzen kann, solange ihr Vertrag nicht mit einem Datentarif verbunden ist. Daran hat sich meine Frau auch gehalten, aber wie wir jetzt heraus gefunden haben, nimmt das iPhone von Zeit zu Zeit Kontakt zum Internet auf. Bei der Kontaktaufnahme werden aber keine Daten und auch keine Updates geladen, sondern höchstens Informationen in KB-Größe ausgetauscht. Das Volumen war nachweislich wirklich gering.

Ich hatte vergessen die Funktion Mobile Daten auszustellen. Allerdings war mir auch nicht bewusst, dass ein 'Anpingen' des iPhones bedeutet, dass eine IP Verbindung mit O2 eingegangen wird, die erst nach 24 Stunden wieder gekappt wird. Was mir technisch gesehen auch nicht einleuchtet, da kein kontinuierlicher Datenstrom eingegangen wird.
Die Verbindung wird sogar gehalten und es entstehen Kosten, wenn das Telefon im WLAN, im Flugzeug Modus oder sogar komplett ausgestellt ist. Man zahlt also für einen Service der gar nicht nutzbar ist. Die meisten Tage im Abrechnungszeitraum werden mit 1441 Minuten abgerechnet (ein Tag hat 1440 min). Nun möchte O2 von uns 1.500€ für einen Service, der zum Teil gar nicht aktiv gewesen sein kann. Als Reduktion der Rechnung wurden uns 20% angeboten. Mehr geht angeblich nicht.

Ich finde es absolut unverständlich und extrem dreist uns per Minute zu je 8 Cent abzurechnen (über 100€ am Tag), wo es bei O2 nur noch Volumen basierte Tarife gibt und die teuerste Flatrate 30€ im Monat kostet. Speziell, wo bei uns kein wirklicher Trafic entstanden ist. Ich bin überzeugt, dass O2 durch meine Unachtsamkeit kaum Kosten entstanden sind, da mobiles Internet heutzutage sehr kostengünstig ist. Diesen Fehler nun auszunutzen und uns dafür 1.500€ abzuknöpfen finde ich echt heftig.

Nun zu meiner eigentlich Frage: Ich möchte dagegen gerichtlich vorgehen und suche andere Leute, denen ähnliches passiert ist. Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit. Vielen Dank.
 
E

Edebeton

Gast
Moin erstmal...!

Sprich erstmal mit einem Fachanwalt für Vertrags -/Internet-Recht, ob hier überhaupt eine Sammelklage Aussicht auf Erfolg hat. Bis Du genügend Betroffene zusammen hast, kann O² durchaus schon die Angelegenheit an einen Inkasso-Schmarotzer abgegeben haben, der Dir einen Mahnbescheid ins Haus flattern lässt. Dann hast Du ein Problem.

In diesem Sinne

VG Bürger Ede
 
O

owlgrey

Newbie
Mitglied seit
22.01.2012
Beiträge
2
Modell(e)
Apple iPhone 4
Netzbetreiber
O2
Hi,

ich würde da noch mal mit O2 reden. Genau das gleich Problem hatte ich auch mal (ca. 988€).
Mir wurde der Betrag aus Kulanz wieder gutgeschrieben. O2 ist da eigentlich recht Kundenfreundlich. Du musst natürlich ein bisschen Mitleid erregen. Am besten bietest du noch an das du dann auch gleich eine Mobile Datenflat abschließen möchtest um sowas in Zukunft zu vermeiden.

Ich denke über ein Anwalt lässt sich da nicht viel machen!
Wie gesagt, o2 ist da eigentlich sehr zuvorkommend, im gegesatz zu den anderen Providern...

Hoffe das du dein Problem geregelt bekommst!
 
H

hoschi25.

Gast
Danke erstmal für eure Hinweise.

Leider haben wir schon mehrfach angerufen und dabei auf eine Kulanz von O2 gehofft. Ich hatte es auch in den Foren gelesen und hatte versucht mit einem Telefonat die Kulanz von O2 zu aktivieren. Bei den Gesprächen bin ich nicht ausfallend geworden und habe auch nichts von Abzocke erzählt. Alles was uns angeboten wurde waren 20% Reduktion, was immer noch 1.500€ sind.

Daraufhin habe ich einen ausführlichen und technisch fundierten Brief geschrieben. In diesem Brief habe ich meinen Fehler eingestanden und erläutert, dass wir doch eine gemeinsam tragbare Lösung finden sollten. Leider wurden wieder rum nur 20% angeboten.

Deshalb bin ich hier gelandet und hatte gehofft, dass mir jemand mehr sagen kann über Dinge wie z.B. :

- Mitschuld des Providers durch plötzlich extrem hohe Kosten. Stichwort Kappungsgrenze. Also der Verpflichtung des eine Leitung zu Kappen, wenn plötzlich extrem Hohe Kosten entstehen. So wie im Ausland.

- Internet Nutzung über GRPS ohne Vertragsgrundlage

- oder andere Hebel, die man ansetzen kann, wenn ein Provider Kosten aufwirft, für eine Nutzung, die bei ausgeschaltetem Handy gar nicht anfallen können (Kappen der Leitung). Es besteht ja kein 24 Stunden Stream des iPhones zum Provider, sondern das Handy fragt nur ab und an Informationen ab. Wenn mein Telefon also eine IP Verbindung eingeht, danach aber keine Informationen mehr abfragt, muss die Verbindung durch O2 gekappt werden. Oder sie müssen es nach Volumen abrechnen, so wie alle ihre Tarife derzeit berechnet werden. Bei uns wurde aber jede einzelne Minute des Tages abgerechnet.

---Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
 
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
Wende Dich doch mal an den Verbraucherschutz.
Auch Komputerbild freut sich über so etwas.

Gruss
 
K

Klener

Newbie
Mitglied seit
17.02.2012
Beiträge
2
Modell(e)
Samsung Galaxy Ace
Netzbetreiber
Vodafone
"...ob hier überhaupt eine Sammelklage Aussicht auf Erfolg hat..."
Also ich bin auch kein Anwalt aber ich weis mit Sicherheit, dass es in Deutschland keine "Sammelklage" gibt. Das ist ein Instrument, was es in den USA gibt.
 
com4

com4

SE
Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
879
Standort
Rostock
Modell(e)
iPad Air 32 GB, iPhone 4S, Sony CMD-J5, SE K750i, C902, C905, Satio
Netzbetreiber
T-Mobile
Firmware
aktuell
PC Betriebssystem
Win 2000,XP prof.(SP2+3),7 prof.
Das ist korrekt, in Deutschland gibt es keine Sammelklagen. Da hier ein Mitverschulden


Ich hatte vergessen die Funktion Mobile Daten auszustellen.

vorliegt, ist der TE auf die Kulanz des Providers angewiesen. Vielleicht hilft ein Brief an die GF ja weiter, indem auf diesen besonderen Umstand hingewiesen wird.

Selbst wenn es einen ähnlichen Fall gibt, so kann er dennoch nicht verallgemeinert werden. Eine Rechtsauskunft sollte schon eingeholt werden, würde dann jedoch zu einem Fachanwalt raten.
 
Thema:

O2 Abzocke - Mobile Daten

Sucheingaben

o2 abzocke

,

iphone mms ohne mobile daten

,

o2 handy internet abzocke

,
o2 hohe rechnung wegen internet
, o2 internet abzocke, o2 abzocke internet, mobile daten rechnung o2, iphone mobile daten kosten, iphone 4 o2 mobile daten einstellungen, mobile daten aus trotzdem hohe rechnung, hohe handyrechnung wegen iphone im ausland, mobile daten iphone kosten, o2 mobile daten iphone, 02 abzocke internet ausland, o2 internet im ausland abzocke, durch mobile daten plötzlich hohe handyrechnung bei iphone, mahnverfahren wegen hoher handykosten o2, iphone 4 mobile daten ausgeschaltet internet rechnung, Hohe Rechnung 02 mobiles Internet, internetkosten o2 bei smartphones abzocke, o2 iphone 4 einstellungen mobile daten, o2 abzocke internet im ausland, hohe rechnung o2 wegen internet ausland , iphone mobile daten deaktiviert trotzdem hohe telefonrechnung, iphone o2 mobile daten kosten

O2 Abzocke - Mobile Daten - Ähnliche Themen

  • Abzocke am Telefon: beantwortet man irgendeine Frage mit "Ja", kann es teuer werden

    Abzocke am Telefon: beantwortet man irgendeine Frage mit "Ja", kann es teuer werden: Wer kennt die E-Mails nicht, in denen man aufgefordert wird, eine Rechnung für ein Produkt zu begleichen, welches man niemals bestellt hat. Diese...
  • Abofalle und App-Abzocke durch Drittanbietersperre verhindern - so funktioniert’s

    Abofalle und App-Abzocke durch Drittanbietersperre verhindern - so funktioniert’s: Immer wieder fallen ahnungslose Handybesitzer auf dreiste Abofallen oder SMS-Abzocke rein. Für die betrügerischen Anbieter stellt dies eine...
  • Fake iOS und Android Apps im Store erkennen - so identifiziert man die Abzocker-Anwendungen

    Fake iOS und Android Apps im Store erkennen - so identifiziert man die Abzocker-Anwendungen: Mittlerweile gibt es scheinbar unendlich viele Apps in den Stores. Das sich unter den seriösen Apps auch schwarze Schafe befinden, sollte jedem...
  • o2 Abzocke

    o2 Abzocke: Ich bin bei o2 und habe dort mehrere Sims für meine Familie. Im Urlaub wurde mir das Handy gestohlen und deshalb wollte ich meine Nummer abmelden...
  • Klar-Mobil "Gericht verbietet Prepaid-Abzocke"

    Klar-Mobil "Gericht verbietet Prepaid-Abzocke": Moin erstmal...! Klarmobil bewirbt seine Tarife als "einfach, ehrlich, günstig". Das mag für Flatrates und Minutenpreise gelten, nicht aber für...
  • Ähnliche Themen

    Oben