"One more thing", die Apple Watch

Diskutiere "One more thing", die Apple Watch im Apple Watch Forum Forum im Bereich Sonstige Apple Produkte; Mit "Wir lieben es grossartige Produkte herzustellen" leitet Tim Cook unter grossem Applaus die Präsentation der Apple Watch ein.nnAnfang 2015...
Mit "Wir lieben es grossartige Produkte herzustellen" leitet Tim Cook unter grossem Applaus die Präsentation der Apple Watch ein.nnAnfang 2015 soll es soweit sein und wir können die erste Smartwatch von Apple am Arm tragen, die Apple Watch. Für 349 US Dollar soll Apples Smartwatch in den Handel kommen, sie wird dabei in verschiedenen Kollektionen und mit verschiedenen Armbändern erscheinen.
Die Kollektionen unterteilen die Kalifornier in "Apple Watch", "Apple Watch Sport" und "Apple Watch Edition, Kriterium zur Unterscheidung wird dabei das für das Gehäuse verwendete Material sein.
Die Apple Watch wird aus Edelstahl bestehen, die Apple Watch Sport besteht aus einem widerstandsfähigen Aluminiumgehäuse und die Apple Watch Edition glänzt in 18 Karat Gelb- oder Roségold. Das Display wird aus gehärtetem Ion-X Glas bestehen, vermutlich wird es sich um Saphirglas handeln.nnBedienung und Technik

Zur Bedienung hat Apple sich einen besonderen Dreh ausgedacht. An der Seite der Smartwatch findet sich eine Krone, so wie man sie von klassischen Uhren her kennt. Bei der Apple Watch wird dies Krone digital funktionieren, sie dient zum scrollen und zoomen auf dem Display und als Home Button. Somit kann man mit einem Dreh Bilder oder Kartenausschnitte vergrössern und verkleinern, durch Texte scrollen und den Homescreen aufrufen. Ohne, dass zu solchen Aktionen das Display der Uhr berührt werden muss und von Fingern verdeckt würde.

Neben der Bedienung mittels digitaler Krone ist das Display dennoch Multi-Touch fähig. Die Touch-Fähigkeit unterscheidet hierbei zwischen einer Berührung und einem stärkeren Drücken. Bei einem sogenannten Force Touch wird etwas Druck auf das Display ausgeübt, wie es beispielsweise bei einem Taster der Fall wäre. Die leichte Berührung hingegen kommt einem Tippen gleich. Damit hebt Apple, Multi-Touch auf die nächste Ebene.

Des weiteren verfügt die Apple Watch natürlich über Sensoren, welche die Lage der Uhr erkennen. Somit wird zB das Display angeschaltet, wenn man den Arm entsprechend zum Gesicht dreht. Eine Siri-Unterstützung ist ebenfalls integriert, über diese lassen sich schnell Termine erstellen, Nachrichten verschicken, oder auch eine Navigation starten.
Damit für die Navigation nicht ständig auf das Display geschaut werden muss, können Anweisungen via Vibration auf den Arm übertragen werden. Apple nennt diese Technik Taptic Engine. Hierfür wird mit Hilfe von einem, in der Apple Watch integrierten Aktuator ein haptisches Feedback vermittelt.
In Verbindung mit akustischen Hinweisen aus einem speziellen Lautsprecher soll die Taptic Engine so für eine nuancierte und diskrete Erfahrung sorgen.nnBei eingehenden Nachrichten ermittelt die Apple Watch deren Inhalt und ist so in der Lage passende Antworten vorzuschlagen. Somit sollen auch Textnachrichten via Apple Watch leicht beantwortet werden können, denn eine Tastatur wird das kleine Display nicht bieten. Nachrichten können mittels Mikrofon auch diktiert werden.
Zudem können Apple Watches direkt miteinander über einen speziellen Messenger kommunizieren, hier ist der Versand von Emojis und kleinen hangezeichneten Grafiken möglich. Wer mag, kann auf diesem Wege auch seinen Herzschlag als animierte Grafik versenden.

Für die Apple Watch wurde der S1 Chip entwickelt. Dieser Chip ist in ein kompaktes Modul integriert und dieses ist vollständig in Kunstharz eingegossen. So soll die Elektronik gegen Stösse, Witterungseinflüsse Verschleiss geschützt sein. Das Aufladen der Uhr erfolgt drahtlos, eine Kombination aus MagSafe und Induktion ermöglicht das Laden des Akku ohne offenliegende Kontakte. nnWeiter Features

Die Apple Watch zeigt die Zeit auf viele verschiedene Weisen. Mit individuellen Animationen und Bildern kann der Träger seine Uhr personalisieren. Doch nicht nur der Home-Screen kann angepasst werden, auch zahlreiche, für die Apple Watch erstellte Apps können installiert werden. Diese werden über den App Store bezogen. Die Anwendungsgebiete der Apple Watch werden somit, je nach Einfallsreichtum der Entwickler, nur wenig Grenzen gesetzt.nnEine der obersten Prioritäten zur Apple Watch setzt der kalifornische Hersteller bei Fitness-Anwendungen. Der Fitness-Einsatz scheint vielen auf dem Markt erhältlichen Smartwatches einiges voraus zu haben. Natürlich ist ein Pulsmesser integriert und ein Beschleunigungsmesser kontrolliert die Aktivität. Hierfür arbeitet die Apple Watch mit dem iPhone zusammen. GPS wird Apples neue Uhr zumindest in der ersten Version nicht haben, für einen GPS Einsatz ist somit eine Verbindung zum iPhone notwendig.

Apple Watch und iPhone

Die Apple Watch kann ab dem iPhone 5 mit einem Apple Smartphone kombiniert werden. Die Kombination Apple Watch und iPhone ermöglicht viele weitere Einsatzmöglichkeiten der Smartwatch.
Beispielsweise die Konnektivität der Companion Fitness App des iPhone oder die Annahme von Telefonaten auf der Apple Watch. Des weiteren können alle von der Apple Watch erfassten Fitness-Fortschritte übersichtlich auf dem iPhone dargestellt werden.
Da Apple Entwicklern das SDK der Smartwatch zur Verfügung stellt können wir uns auf viele weiter spannende Einsatzmöglichkeiten der Kombination Apple Watch und iPhone freuen.nnDie Apple iWatch wird eigenständig zu nutzen sein, eine Verbindung mit einem iPhone wird nicht zwingend vorausgesetzt. Kompatibel ist die Apple Watch mit dem iPhone 5, 5c, 5s und den ebenfalls heute vorgestellten iPhone 6 und iPhone 6 Plus. In Kombination mit einem iPhone bietet die Apple Watch Zusatzfunktionen, z.B. den Gebrauch des GPS-Moduls des iPhone.
 

Tommeke

Newbie
Dabei seit
10.09.2014
Beiträge
7
Modell(e)
Samsung Galaxy S4
Netzbetreiber
O2
Ich muss ja zugeben, eigentlich kein Fan der Apfel-Produkte zu sein, aber diese Uhr wäre dann zugegeben doch eine Überlegung wert. Werde aber erstmal ein paar Testberichte abwarten, wenn das Ding wirklich auf dem Markt ist. Hört sich dennoch bisher ziemlich vielversprechend an. :)
 

AppleFan1

Mitglied
Dabei seit
01.05.2014
Beiträge
63
Modell(e)
iPod touch 5g
Ich vermute mal dass du wenn du Apple nicht magst kein iPhone hast. Das brauchst du aber für die Apple Watch.
 

Robbie

Co-Admin
Dabei seit
22.06.2008
Beiträge
47.213
Ort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Bin auch nicht unbedingt ein Apfel Fan. Trotzdem habe ich seit gut zwei Monaten ein iPad Air und werde es sogar behalten. Und auch ich finde die iWatch interessant. Das man diese nur i. V. m. einem iPhone nutzen kann, sollte spätestens nach der Keynote bekannt sein.


Gesendet von iPad
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Habt ihr den Artikel gelesen? Die Apple Watch geht auch ohne iPhone, sie hat dann aber kaum sinnvollen nutzen, zugegeben.

Generell zur Watch von Apple, die Keynote zeigte hierzu viel interessantes, aber nichts genaues am Ende. Grund ist einfach, Apple zeigte das, was man sich unter "Smartwatch" vorstellt...aber das ist, denke ich, wirklich noch sehr Prototyp gewesen. Das Design wohl nicht, aber der komplette Rest.

Im Grunde von Apple sehr clever gemacht. Denn jetzt warten viele auf das, was dann 2015 final kommt und erst dann wird entschieden "Apple Watch, oder doch eine andere Smartwatch von der Konkurrenz". So kann man am Ende auch einen Markt steuern ;)
In Kalifornien haben sie jetzt viel Zeit, um die Reaktionen auf die vorgestellte Apple Watch auszuwerten und entsprechend zu überarbeiten, die Konkurrenz haben sie bis zum eigentlichen Release der Apple Watch ein gutes Stück ausgebremst...
 

Tommeke

Newbie
Dabei seit
10.09.2014
Beiträge
7
Modell(e)
Samsung Galaxy S4
Netzbetreiber
O2
Ich vermute mal dass du wenn du Apple nicht magst kein iPhone hast. Das brauchst du aber für die Apple Watch.

Das ist richtig, aber bis das Ding endlich auf den Markt kommt, ist ja noch Zeit, sich eventuell beides zu holen: iPhone 6 und eben die SmartWatch. Wenn man sonst noch keine Vorsätze fürs neue Jahr hat, dann gebe ich Apple vielleicht mal ne Chance. :)
 
Thema:

"One more thing", die Apple Watch

"One more thing", die Apple Watch - Ähnliche Themen

Apple Watch Series 6 oder Apple Watch SE - Welche Apple Watch sollte man sich zulegen?: Apple hat nun die neuen Modelle der Apple Watch offiziell vorgestellt und so manchem ist hier nicht klar, wo die Unterschiede liegen. Welche Apple...
Apple Watch, kostenloses Display-Austauschprogramm für Series 2 und 3: Der kalifornische Hersteller hat ein Reparaturprogramm zur Apple Watch Series 2 und 3 aufgelegt. Bei den Apple Watch Sport, also den Modellen...
watchOS 6 - Überprüfungscode via Apple Watch anzeigen lassen: Apples Zweifaktor-Authentifizierung geht künftig auch mit der Apple Watch Die Zweifaktor-Authentifizierung dient der Absicherung eines...
Apple Watch 4 - So wird ein EKG erstellt: Vor einer Woche hat Apple das EKG der smarten Uhr freigeschaltet, hier nun eine Anleitung zur Funktion. Apple Watch bei Amazon Es ist jetzt...
Apple Watch Series 3 oder Series 4 (GPS + Cellular) für Mobilfunk konfigurieren - So wird es gemacht: Wer nicht immer sein Apple iPhone bei jedem Anruf aus der Hosentasche ziehen will kann ja auch manche Apple Watch Modelle nutzen und mit diesen...
Oben