ORII will Euch euer Android oder iOS Smartphone mit dem Finger am Ohr bedienen lassen

Diskutiere ORII will Euch euer Android oder iOS Smartphone mit dem Finger am Ohr bedienen lassen im Tech News Forum im Bereich Community; Bei Kickstarter tauchen auch immer wieder mehr oder weniger interessante Geräte und Gadgets für den Smartphone User auf. Aktuell ist die Kampagne...
Zeiram

Zeiram

Administrator
Threadstarter
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
8.346
Standort
My Home is my Kassler!
Modell(e)
Viele... Aktuell vor allem Xiaomi Mi 9, OnePlus 7, Xiaomi Pocophone F1 uvm.
Netzbetreiber
O2
Firmware
Ja
PC Betriebssystem
Na aber Hallo!
Bei Kickstarter tauchen auch immer wieder mehr oder weniger interessante Geräte und Gadgets für den Smartphone User auf. Aktuell ist die Kampagne zu ORII kurz vor der Vollendung und hat sein Finanzierungsziel mit mehr als 700% erreicht. ORII will Euch mit einem Ring am Finger das Smartphone in der Hosentaschen bedienen lassen.


Genau genommen ist ORII eine Art Bluetooth Headset, aber man trägt es eben nicht am oder im Ohri (sorry, der flache Gag musste raus), sondern als Ring am Finger. Trotzdem soll man hier ohne Probleme sein Smartphone für Anrufe und per Sprachassistent ohne Probleme bedienen können. Dabei will es ein echtes Headset gar nicht ersetzen, denn diese wären für Viel-Telefonierer sicher die bessere Wahl, sondern eine Alternative für die schnelle Nutzung zwischendurch bieten.



Der größte Unterschied ist neben der Art wie man es trägt die Art der Übertragung, denn der Ring am Finger verfügt zwar über Mikrophone, aber nicht über Lautsprecher. Der Schall wird über sogenanntes Bone Conducting übertragen, und im deutschen heißt es dann etwas sperrig Knochenschallleittechnik. Mit dieser Technik werden die durch den Vibrationsmotor erzeugten Tonwellen direkt über den Finger am Knochen neben dem Ohr zum Trommelfell übertragen.



Durch diese Lösung werden auch nur diese so erzeugten Töne übertragen. Störgeräusche werden keine weitergegeben, denn sie sind ja quasi so nicht vorhanden, und so soll das Telefonieren auch in sehr lauter Umgebung problemlos möglich sein. Als weiteren Vorteil sieht der Hersteller Origami Labs die Haltung während der Nutzung. Spricht man mit gesenkten Armen in ein normales Headset schauen Fremde oft auch heutzutage noch seltsam wenn man mit „nichts“ spricht. Der ans Ohr gehaltene Finger hingegen würde dem halten eines Smartphones entsprechen und Außenstehenden klar machen, dass man eben telefoniert.


Auch Siri, Google Now und andere Dienste lassen sich so dann per Sprache ohne Probleme steuern, man muss sich eben nur daran gewöhnen den Finger an den Kopf zu halten. Man kann nach wie vor teilnehmen und sich ORII ab 119$ sichern. Im Handel soll der Telefon-Ring dann ca. 159$ kosten, wird aber vermutlich erst ab Februar 2018 ausgeliefert. Wer Beta-Tester werden will muss sich dieses Recht mit 399$ erkaufen.



Meinung des Autors: Würdet Ihr auf diese Art telefonieren oder Euren virtuellen Assistenten nutzen wollen? Solange man es nicht nutzt ist es sicher unauffälliger als ein permanentes Headset, aber während der Benutzung? Aber ich nutze ja auch keine Headsets… Was haltet Ihr von ORII?
 
Enessto

Enessto

Newbie
Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
9
Modell(e)
iPhone 6
Netzbetreiber
O2
Das sieht für meine Begriffe einfach "dämlich" aus mit nem scheinbar ins Ohr gesteckten Finger durch die Gegenf zu rennen, sorry :rolleyes: da wäre mir die Funktionalität völlig egal
 
Thema:

ORII will Euch euer Android oder iOS Smartphone mit dem Finger am Ohr bedienen lassen

Oben