OS X Yosemite im Überblick

Diskutiere OS X Yosemite im Überblick im (i)Mac und Macbook Forum Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Apple machte mit der Vorstellung von OS X Yosemite klar, wohin die Reise für OS X gehen wird: Weitere Annäherung an iOS, weitere Funktionen und...
Apple machte mit der Vorstellung von OS X Yosemite klar, wohin die Reise für OS X gehen wird: Weitere Annäherung an iOS, weitere Funktionen und das Design des mobilen Betriebsystems halten Einzug auf dem Mac. nnApple stellte auf der WWDC 14 die nächste Generation des Mac-Betriebsystems vor, OS X 10.10 wird auf den Namen "Yosemite" hören und ist dabei nach einem Nationalpark in Kalifornien benannt.
Yosemite wird mit runderneuertem Design, mehr transparenten Elementen und damit mit mehr Nähe zum iOS aufwarten. Doch nicht nur die Optik ändert sich, OS X 10.10 wird auch viele neue Funktionen und Continuity-Features auf den Mac bringen.

Design & Optik

Leicht, hell und flach wird es ab OS X 10.10 auf dem Mac, Apple übernimmt die Design-Sprache aus iOS 7 in OS X Yosemite. Transparente Bedienelemente, simple Formen und freundliche Pastelltöne sorgen für ein modernes Aussehen.
Dabei geht Apple auf dem Mac längst nicht so radikal zu Werke, wie seiner Zeit in iOS 7, beispielsweise sind die App-Icons im Dock nun flacher gehalten, aber mann erkennt hier dennoch die Grundzüge des OS X wieder. Zwei Icons stechen hier hervor, dass "Gesicht" des Finder wurde nur subtil überarbeitet schaut aber ab OS X 10.10 sehr viel freundlicher aus der Dock-Leiste. Besondere Mühe hat man sich beim Icon des Trash-Bereiches gegeben, mit einem netten Joke wurde der Mülleimer daher von Craig Federighi auf der WWDC-Keynote erwähnt. Flacher wird das Design auch durch den Verzicht auf 3D-Elemente, dass Dock zum Beispiel ist nun keine dreidimensionale Glasablage mehr.

Insgesamt wirkt OS X Yosemite mit seiner Optik deutlich frischer und moderner, auch wenn die Beta noch einige Inkosistenzen zeigt, welche Apple bis zur finalen Version bereinigen muss. Selbst dann wird es, analog zu iOS 7, wahrscheinlich mit weiteren Updates notwendigen Feinschliff hier und da geben müssen.

Continuity-FunktionennnOS X Yosemite wird auf eine sehr komfortable Art ein nahtloses Arbeiten mit Mac und iDevices ermöglichen. Sobald sich ein iPhone, oder iPad, iPod touch mit iOS 8 in der Nähe des Mac befindet, ermöglicht "Handoff" den Beginn einer Aktivität auf dem einem Gerät und deren Übertragung auf ein anderes.
Beispielsweise kann man mit dem Schreiben einer E-Mail, dem erstellen eines Dokumentes, auf dem iPhone beginnen und diese am Mac fertigstellen. Auch der umgekehrte Weg ist möglich, Aktivität am Mac beginnen und am iDevice beenden.
Die Continity-Funktionalität wird auch ermöglichen, dass beispielsweise Anrufe, welche auf dem iPhone eingehen, vom Mac aus angenommen werden, auch ein direkter Rufaufbau vom Mac ist möglich. Der Mac wird mit OS X also zur Freisprecheinrichtung des iPhone, um es kurz zu fassen.
Nützlich ist auch der Instant-Hotspot aus OS X, dass iPhone wird mit einem Klick zum Hotspot für den Mac, ohne das hierzu irgend eine Art der Konfiguration notwendig ist.

Möglich wird die nahtlose Integration Mac <-> iDevice durch die "Handoff" Funktion. Der Mac erkennt automatisch alle iOS Geräte sobald sie in dessen Nähe sind, hierzu müssen lediglich alle Geräte mit der selben Apple ID verknüpft sein.
Wer also zuhause viel mit mehreren Geräten, Mac und iPhone oder iPad arbeitet, muss die mobilen Devices fast gar nicht mehr anrühren sobald er am Mac sitzt.

iCloud Drive



iCloud wird erwachsen auf dem Mac und macht künftig Diensten wie Dropbox, Box, Skydrive und wie sie alle heissen ernsthafte Konkurrenz. Zudem wird Apple mit dem Start von OS X 10.10 (und iOS 8) neue Speicherpläne zu iCloud anbieten. Weiterhin gibt es 5 GB Speicherplatz in iCloud gratis zu jeder Apple ID, auch ändert sich nichts an der eigentlichen Handhabung dazu, welche Daten diesen Speicherplatz belegen und welche nicht. Die Aufstockung des Speicherplatzes hingegen wird deutlich attraktiver, denn die von Apple hierzu aufgerufenen Preise sind eine Kampfansage an etablierte Dienste.
So kosten beispielsweise 20 GB Speicherplatz künftig 99 US Cent monatlich, 200 GB werden mit monatlich 3,99 US Dollar im Monat berechnet und das Maximum des zusätzlich zu erwerbenden Speicherplatzes wird bei 1 TB liegen.

iCloud Drive wird es ermöglichen alle Arten von Daten im Internet zu sichern und von allen Geräten darauf zuzugreifen, damit erweitert der Hersteller die Funktionen von iCloud deutlich. Insbesondere die Möglichkeiten der Organisation und es Zugriffes werden deutlich erweitert, iCloud Drvie wird quasi das Dateissystem zu iCloud.
Auf dem Mac wird sich iCloud Drive als Laufwerk im Finder wiederfinden und hier können, wie man es gewohnt ist, Ornder erstellt werden, Daten verschoben oder gelöscht werden, eben all das, was man mit Daten auf dem Mac so anstellt. *die noch ungeklärte Frage ist, in wie weit auch vom iDevice ein Zugriff auf iCloud Drive möglich sein wird.

Spotlightnn"Hier werden sie gefunden" könnte durchaus als Motto zur völlig überarbeiteten Suchfunktion des Mac gelten. Spotlight wird künftig noch mehr Suchergebnisse aus noch mehr Bereichen präsentieren.
Das Suchfeld ist von der oberen rechten Ecke in die Bildmitte gerückt. Die Ergebnisse umfassen nun auch Wikipedia-Einträge, die direkt angezeigt werden. Ausserdem findet Spotlight natürlich weiterhin Nachrichten, Dokumente, Programme und Kalendereinträge - stellt die Ergebnisse aber ausführlicher dar. Durch die Position in der Mitte des Bildschirms ist mehr Platz für Vorschauen und zusätzliche Inhalte.
Die neuen Ergebniskategorien für Spotlight ab OS X Yosemite sind: Karten, Bing, App Store, iTunes Store, iBook Store, Nachrichten und das Kinoprogramm *in wieweit all die Ergebnisse auch ausserhalb der Staaten angezeigt werden bleibt indes noch abzuwarten.

SafarinnNatürlich bringt eine neue Version von OS X auch eine neue Version des Safari-Browser mit sich. Optisch überarbeitet, neue Tabs und neue Privatsphäre.
Neben den optischen Änderungen im Browser ist nun die Tab-Ansicht deutlich aufgeräumter. Jede Website bekommt einen eigenen Stapel, auf diesem werden sämtliche zu einer Domain gehörenden Tabs abgelegt. Künftig kann man durch viele Tabs einfach hindurch scrollen, anstatt diese mit einem Klick auflisten zu müssen.
Das private Surfen wurde ebenso überarbeitet, Apple ersetzt die Google-Suchmaschine hier durch DuckDuckGo, im Gegensatz zu Google speichert DuckDuckGo keinerlei Suchaktivitäten des Nutzers, "Privates Surfen" ist im Safari ab Yosemite tatsächlich privat.
Darüber hinaus wurden Safari einige Leistungsoptimierungen verpasst. Schneller bei der Verarbeitung von JavaScript, neue HTML5-Technologien für noch mehr Wiedergabedauer im Akku-Betrieb und neueste Web-Standards wie WebGL und SPDY werkeln unter der Haube.

Mail

Apples Mail Applikation bekommt mit OS X Yosemite einige neue clevere Funktionen mit auf den Weg.
Anmerkungen und Markierungen können in Fotos und PDF-Dokumenten direkt in der Mail App in diese eingefügt werden. Freihand gezeichnete Formen werden dabei erkannt und durch ihre präzisen Entsprechungen ersetzt - so wird aus einer schnell hingekritzelten Sprechblase schnell eine perfekte Ellipse.

Mit Maildrop kümmert sich Apple um die Begrenzungen beim Versand grosser Dateianhänge in E Mails. Der Text einer Mail geht dabei direkt über den Server des Empfängers, Dateien hingegen wandern über Apples Server zum Adressaten der E Mail. Dabei kann der Anhang einer Mail bis zu 5 GB gross sein. Beschränkungen beim Mail-Versand für Videos, Fotos und dergleichen spielen somit keine Rolle mehr.

NachrichtennnDie Nachrichten Applikation in OS X Yosemite kann neben den Continuity Funktionen auch schnell und einfach Sprachnachrichten versenden. Per Tastendruck kann eine Sprachnachricht aufgenommen und direkt versendet werden. Gruppenchats lassen sich nun betiteln, stummschalten oder verlassen.


MitteilungszentralennDie Mitteilungszentrale bekommt unter OS X 10.10 mehr Platz und wird sich künftig um Widgets erweitern lassen. Was früher im Dashboard stattgefunden hat, dies findet mit den Widgets nun seinen neuen Platz in der Mitteilungszentrale des Mac. Widgets erweitern den Funktionsumfang der Benachrichtigungen auf dem Mac und bieten zusätzliche Informationen und Interaktionsmöglichkeiten. Die Widgets können künftig über den Mac App store bezogen werden.

Verfügbarkeit und Preise

OS X Yosemite wird kostenlos von Apple angeboten. Eingetragene Entwickler können die Beta ab sofort über Apples Developer Portal beziehen, ab Sommer wird Apple die Beta-Phase ausweiten, hier können sich dann auch "Nicht-Entwickler" am Test von OS X 10.10 beteiligen. Hierbei ist das Kontingent allerdings auf 1 Million Slots begrenzt, für die Teilnahme an der halb-öffentlichen Beta können sich Interessiert über diese Seite registrieren.

Für den Herbst diesen Jahres ist die finale Version von OS X Yosemite durch Apple angekündigt worden.

Kompatibilität

  • iMac (Mitte 2007 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2008 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 Aluminum, oder Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac mini (Anfang 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer)
  • Xserve (Anfang 2009)
nnDie Kompatibilitätsliste stammt von der ersten Beta zu OS X 10.10, ist also von Apple so nicht offiziell kommuniziert worden. Es kann also durchaus noch Änderungen geben, wenn im Herbst die finale Version von OS X Yosemite für alle Nutzer veröffentlich wird.
 

Anhänge

  • Screenshot 2014-06-07 12.22.10.png
    Screenshot 2014-06-07 12.22.10.png
    1 MB · Aufrufe: 37
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

OS X Yosemite im Überblick

OS X Yosemite im Überblick - Ähnliche Themen

iTunes wird eingestellt, folgendes muss man dazu wissen: iTunes wird eingestellt, man wird sich also umgewöhnen müssen. Woran aber eigentlich? Während Nutzer von Windows die Geschichte noch...
iOS 13 - ein erster Ausblick: Apple hat einen ersten Ausblick auf iOS 13 gegeben iOS 13 ist nicht das übliche Feuerwerk an neuen Features, vielmehr ist der Fokus auf...
Apple iPhone X VS Apple iPhone Xs - Lohnt sich ein Wechsel auf das neue Modell?: Vor einem Jahr kam das Apple iPhone X und spaltete scheinbar sogar die Apple Gemeinde. Mit den neuen Modellen dieses Jahres ist der neue Look...
Apple Watch Series 4 - EKG und mehr...: Apple hat die Neuauflage der Apple Watch vorgestellt, die Series 4.nnApple Watch Series 4, die Kalifornier haben die Uhr gründlich überarbeitet...
iOS 13 - App Updates durchführen, so gehts: Unter iOS 13 ist der Weg zum aktualisieren von Anwendungen etwas versteckt... ...hier gibt es eine kurze "Routenführung". ;) Eigentlich...
Oben