Samsung Galaxy Note 7: weltweiter Stopp von Verkauf und Austausch - wie geht es weiter? - UPDATE II

Diskutiere Samsung Galaxy Note 7: weltweiter Stopp von Verkauf und Austausch - wie geht es weiter? - UPDATE II im Samsung Galaxy Note 7 Forum Forum im Bereich Samsung Android Forum; 11.10.2016, 11:11 Uhr: Jetzt musste Samsung komplett die Reißleine ziehen: weil auch einige bereits ausgetauschte Galaxy Note 7 in Brand geraten...
11.10.2016, 11:11 Uhr:
Jetzt musste Samsung komplett die Reißleine ziehen: weil auch einige bereits ausgetauschte Galaxy Note 7 in Brand geraten sind, wurde der Vertrieb des Smartphones jetzt vorläufig komplett gestoppt. Auch der Austausch bereits ausgelieferter Geräte liegt erst einmal auf Eis. Nutzer des Galaxy Note 7 sollten dieses auf keinen Fall weiterverwenden




Samsung Galaxy Smartphones bei Amazon

Kurze Historie: kurz nach Auslieferung der ersten neuen Galaxy Note 7 gab es Berichte, dass die Akkus einiger Geräte in Brand geraten oder gar explodiert sind. Und zwar unabhängig davon, ob das Smartphone gerade geladen wurde oder nicht. Sogar ausgeschaltete Telefone sollen sich selbst entzündet haben. Die Koreaner fackelten nicht lange und haben einen Austausch aller rund 2,5 Millionen bereits ausgelieferter Einheiten gestartet. Doch inzwischen gibt es Berichte, dass auch angeblich fehlerfreie Tauschgeräte in Flammen aufgehen. Eines davon hat sich beispielsweise kurz vor dem Start eines Flugzeugs entzündet.

Jetzt will Samsung die neuen Vorfälle gründlich untersuchen. In diesem Zusammenhang meldet das Unternehmen, dass man Anweisungen erteilt habe, lauten denen "Netzbetreiber und Handelspartner weltweit den Vertrieb und den Austausch des Galaxy Note7 stoppen". Zuvor hatte es bereits einen Produktionsstopp gegeben, mit dem Samsung auf die neuen Meldungen reagiert hat.


Auf seiner internationalen Presseseite teilt Samsung jedoch nicht mit, wie es für die betroffenen Kunden weitergeht. Derzeit gibt es also keine Aussagen dazu, ob jetzt erst einmal eine Erstattung des Kaufpreises erfolgt, damit sich die Kunden mit dem Geld ein anderes Smartphone kaufen können. Man teilt lediglich mit, dass man "mit den entsprechenden Regulierungsbehörden zusammenarbeite, um alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, die Situation zu lösen". Einen Zeitplan gibt es jedoch nicht. Und die deutsche Presseseite schweigt gleich ganz, hier ist die letzte Meldung zum Thema bereits ganze zwei Wochen alt.

Die grundsätzlichen Fragen dürfte sein: wird Samsung die Probleme tatsächlich lösen können? Und wird das Vertrauen der Kunden danach groß genug sein, dass sich das durchaus begehrte Smartphone mit interaktivem Eingabestift überhaupt noch in akzeptablen Stückzahlen absetzen lässt? Am Ende könnte es so kommen, dass die Produktion des Galaxy Note 7 gar nicht mehr aufgenommen wird, was für Samsung natürlich sowohl wirtschaftlich als auch beim Image der Super-GAU wäre. Doch ganz ehrlich: überraschen dürfte eine solche radikale Entscheidung wohl kaum jemanden.

Update, 11.10.2016, 13:33 Uhr: Reißleine Teil 2, und dieses Mal endgültig! Wie Samsung mitgeteilt hat, wird die Produktion des Galaxy Note 7 nicht mehr aufgenommen werden. Das Smartphone ist damit Geschichte. Ob die Kunden nun ihr Geld zurückerhalten, oder mit einem Gutschein für andere Samsung-Produkte abgespeist werden, steht bislang noch nicht fest.

Genauso unklar ist die Zukunft der gesamten Note-Reihe. Nach diesem Desaster dürfte der Name langfristig verbrannt sein, weshalb ein Neustart unter einem anderen Produktnamen durchaus möglich erscheint. Doch das ist Zukunftsmusik, erst einmal müssen die aktuellen Folgen beseitigt werden. Und das kann durchaus teuer werden, denn neben den abzuschreibenden Kosten bereits produzierter Geräte scheinen auch Strafzahlungen und Schadensersatzklagen möglich zu sein. Und zumindest in den USA kann das schnell richtig teuer werden. Laut diversen Schätzung drohen Samsung Belastungen zwischen 1 und 5 Milliarden Dollar.

Update, 12.10.2016, 9:29 Uhr: Inzwischen hat es auch Samsung Deutschland geschafft, das Produktionsende des Galaxy Note 7 zu vermelden. In der entsprechenden Mitteilung finden sich auch erstmals Aussagen zum Umtausch der ausgelieferten Smartphones. Diese sind aber nicht sehr informativ, denn es heißt lediglich:
In Kürze werden weitere Informationen zum Rücknahmeprozess bereitgestellt.
Sobald die Details veröffentlicht wurden, werden wir darüber berichten. Im Sinne der Kunden ist aber zu hoffen, dass man sich für eine vollständige Rückerstattung des Kaufpreises entscheidet. Nur dann hätten die Kunden die Möglichkeit, sich bei einem Neugerät auch für einen der Mitbewerber zu entscheiden.

Update, 14.10.2016, 13:30 Uhr: Nähere Informationen zu Umtausch und Erstattung haben wir in einem gesonderten Artikel veröffentlicht.

Meinung des Autors: Jetzt ist das eingetreten, was Samsung mit aller Kraft verhindern wollte: der Verkauf des Galaxy Note 7 wurde vollständig gestoppt, und auch ein Austausch potenziell gefährlicher Geräte findet aktuell nicht statt. Nachdem das Krisenmanagement der ersten Tage und Wochen durchaus Lob verdient, herrscht inzwischen wohl weitgehend Ratlosigkeit. Und zwar nicht nur beim Unternehmen selber, sondern auch bei den Kunden, die im Regen stehen gelassen werden.
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Das ist allerdings heftig!
Es ist sicher konsequent, wenn Samsung jetzt beim Note 7 ein Finale setzt. Auswirken wird sich dieses Desaster aber wohl auch auf den Namen "Galaxy", denn Otto Normal hat nicht ein "Note 7", er hat ein "Samsung Galaxy". Über Jahre hat Samsung ja gerade diesen Markennamen zu seinen Smartphones geprägt und erfolgreich vertrieben. Und eben "Galaxy" dürfte sich in den Geist der breiten Masse eingeprägt haben.

Das wird jetzt für die Südkoreaner nicht leicht, ich bin gespannt wie sie sich rappeln werden. Das sie sich rappeln, daran habe ich allerdings keinen Zweifel.
 
Thema:

Samsung Galaxy Note 7: weltweiter Stopp von Verkauf und Austausch - wie geht es weiter? - UPDATE II

Samsung Galaxy Note 7: weltweiter Stopp von Verkauf und Austausch - wie geht es weiter? - UPDATE II - Ähnliche Themen

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) mit Galaxy Buds koppeln per Bluetooth - So einfach wird es gemacht!: So mancher nutzt für sein neues Galaxy Note 20 Modell die Galaxy Buds gerne, aber andere haben durchaus Probleme, wenn es um das Koppeln der...
Ersetzt das Samsung Galaxy S21 mit S Pen die Note Serie - Gibt es keine neuen Note Modelle mehr?: Normalerweise schreiben wir hier ja nicht mehr über Gerüchten und Vorab-Informationen die so im Netz kursieren, aber für diese Nachricht machen...
Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) eSIM oder SIM-Karte - Welche SIM-Karte passt für Note 20 Modelle?: Samsung hat mit der Galaxy Note 20 Serie natürlich wieder technisch sehr hochwertige und aktuelle Modelle vorgestellt. Da fragt sich mancher, ob...
Samsung Galaxy Note 10 mit mehreren S Pen nutzen und eigenen S Pen im Gerät lassen: Der S Pen ist für viele ein wichtiges Feature und oft ein ebenso wichtiger Grund um sich ein Samsung Galaxy Note 10 Modell zu kaufen. Wenn man...
Samsung Galaxy S10 (Plus), S10e wird nach Update heiß oder reagiert nach Update langsam: Wenn man sich ein großes Firmware-Update installiert kann es nach der Installation passieren, dass das Smartphone langsamer läuft oder auch heiß...
Oben