Samsung und der "positive" Exynos-Shitstorm

Diskutiere Samsung und der "positive" Exynos-Shitstorm im Samsung Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Erst gestern konnte man vermehrt über einen positiven Shitstorm lesen, welcher zwar keiner so richtig ist, man das allerdings so aufgefasst hat...
M

Mr. Green

Gast
Erst gestern konnte man vermehrt über einen positiven Shitstorm lesen, welcher zwar keiner so richtig ist, man das allerdings so aufgefasst hat.

samsung_exynos.png

Die Modding-Community ist derzeit sehr darüber verärgert, dass sich Samsung mit einigen Dokumentationen und Quellcodes zum Exynos-Chipsatz wie dem im Galaxy S3 sehr zurückhält. Vor allem fehlen wichtige Infos zum verbauten Exynos-Prozessor, weshalb die Modder bei der Entwicklung von Custom-Firmware nur langsam bis gar nicht vorankommen, erste sehr bekannte Modder wie Codeworkx warfen gar ganz das Handtuch. Mit einer Aktion im Netz wollte man Samsung nun darauf aufmerksam machen, dass der Hersteller doch die gewünschten Dinge freigeben soll, da vor allem Samsung bisher der Modding-Community immer gutgesinnt war und entgegen gekommen ist.

ja4uqa5y.jpg

Der offizielle Twitter-Account @SamsungExynos und @SamsungExynos hat sich nun dazu geäußert und meinte, dass man die Situation auf jeden Fall im Team diskutieren wird. Man arbeite bereits an einer Lösung für das Problem und werde sich in nächster Zeit wieder mit einem entsprechenden Update zum Sachverhalt äußern. Das klingt auf jeden Fall erstmal gut, ist aber noch lange keine Lösung, zumindest ist aber der Protest recht zügig bei Samsung angekommen.

We hear your concerns about documentation & source code for Exynos-based devices. We’re discussing it with our team and will update you soon

We’re taking your feedback about full document. very seriously and are working to resolve the situation. We really do value your opinions!

Was ist passiert?
Bisher war Samsung wohl einer der wenigen Hersteller, die sich auch um die Entwickler-Community hervorragend kümmerten, doch die Zeiten scheinen wohl bald zu sein. Zumindest möchte man offenbar keine Custom-ROM und andere Dinge für das Galaxy S3 sehen, weshalb man hier den Support auf ein minimales zurückschraubte, was einige bekannte Modder wie Codeworkx schon zum Rückzug zwang: Klick
Viele Quellcodes werden von den Moddern benötigt, um dass damit eben für die Geräte entwickelt werden kann. Unter anderem fehlt es derzeit am direkten Support für die CPU Exynos 4412, die im Galaxy S3 verbaut ist. Zwar gibt es entsprechende Portale von Samsung, wo die Dokumentation für die Hardware usw. verfügbar bzw. hinterlegt ist, doch beispielsweise ist insignal.co.kr derzeit weder aktuell noch überhaupt erreichbar.

Das treibt einige Modder in die Verzweiflung oder bis zur kompletten Aufgabe ihrer Arbeiten. Was unter anderem auch für eine mäßige Hardware-Unterstützung der Software sorgt, wie es wohl derzeit auch bei der CyanogenMod 10 für das Galaxy S3 der Fall ist. Es werden einige Quellcodes benötigt, die die Community nun mittels Nachricht an Samsung einforderten. Dabei soll die Nachricht, welche über Facebook und Co. an Samsung weitergeleitet werden. Man möchte also damit nicht nur die Nachricht übermitteln, sondern über einen "positiven Shitstorm" Druck auf den Hersteller ausüben.

Nicht gerade die feine englische Art, aber offenbar geht es aber auch nicht anders, um das zu bekommen, was man möchte:
Im Namen der stetig wachsenden Android-Developer-Community bitte ich darum, dass Samsung die vollständige Dokumentation des Exynos-Chips im Galaxy S3 und sämtlichen damit zusammenhängenden Quellcode veröffentlicht.

Bekanntermaßen sind Developer die Lebensader des Android-Ökosystems und im Allgemeinen die Instanz, die die spannendsten und innovativsten Applikationen für Nutzer bereitstellt. Samsungs Weigerung, diese essentiellen Informationen bereitzustellen gefährdet dieses Engagement. Brillante Developer verlieren ihr Vertrauen in Android, werden zu anderen Plattformen hingetrieben oder gar zum Aufhören gezwungen. Es ist von immenser Wichtigkeit, dass Developer dabei unterstützt werden, die grundlegende Architektur der Geräte nachvollziehen zu können, damit diese weiterhin großartige Applikationen und Firmwares für die breite Community erstellen können. Ich muss nicht darauf eingehen, welche Leistungen Developer Steve Kondik (Cyanogen) für die Android-Plattform erbracht hat – schließlich hat Samsung ihn angestellt.

Samsung kämpft an vorderster Front für Innovation im Handy- und Smartphone-Bereich und hat in der Vergangenheit Zugriff auf diese nicht-sensiblen Informationen gewährt, sodass Dritte für die breite Community darauf aufbauen konnten. Derzeit scheint sich jedoch eine gewisse Arroganz breitzumachen – der Eindruck wird erweckt, dass Samsung sich wichtiger fühlt als die Kunden, die Samsung-Produkte kaufen.

Wir wissen, dass Samsung die Größe der Android-Community bekannt ist. De facto wird diese Community auch benutzt, um inoffizielle Beta-Firmwares und Updates zu testen. Ich bitte darum, dass Samsung dieses Engagement an die Community zurückgibt, indem die angesprochenen nicht-sensiblen Informationen freigegeben werden.

Die Samsung-Android-Community ist eine loyale Gruppe von Menschen. Eigentlich will sie nicht zu Geräten von Sony oder HTC wechseln. Aber deren Offenheit zwingt jeden Fan, seine Loyalität in Frage zu stellen. In der Tat ist schon ein wichtiger Developer an Sony „verlorengegangen“.

Schließlich und endlich bitte ich Samsung, folgendes zu bedenken: Als Samsung-Evangelisten beratschlagen wir andere; wir sind in der Tat wichtige „Influencer“. Wer fragt dieser Tag keinen Geek auf Facebook und Co. um Rat, was den Kauf des nächsten Technologieproduktes angeht? Momentan ist die Antwort bei TV-Geräten, Smartphones und vielen anderen Gerätefamilien noch: „Kaufe ein Samsung-Gerät, du wirst es nicht bereuen“. Wir bitten darum, dass das so bleiben kann.

Kurz gefasst:
Mit dem Galaxy S3 hat Samsung das beste Smartphone der Welt veröffentlicht. Was die Entwicklung von alternativen Firmwares auf dem Gerät angeht, sind wir jedoch noch immer eingeschränkt, obwohl Samsung eigentlich dafür bekannt ist, Devs zu unterstützen. Bitte veröffentlichen Sie die Dokumentation für den Exynos-Chip im Galaxy S3 und den Quelltext für folgende Repositories: libhwcomposer, libfimc/libfimg, libhdmi/libhwjpeg/libs5pjpeg und libcamera.

Klingt also ganz so, als hätte Samsung Angst vor einem neuen Shitstorm unter den Entwicklern.
Zu Recht, sind doch die Entwickler extrem einflussreich in der Szene. Außerdem hat die Entwickler-Gemeinschaft insgesamt Android erst zu dem vitalen und schnelllebigen Betriebssystem gemacht, welches so viele genau dafür mögen. Also Samsung: Die Meldung sollte klar sein – gebt die Quellen frei und am besten gebt ihr einigen bekannten Gesichtern in der Entwickler-Szene auch direkt ein passendes Endgerät zur Hand. Ich selber habe mit meinem HTC Hero vor knapp drei Jahren meinen Start in der Blogger-Szene gehabt und ohne die kleinen Spielereien die tagtäglich bei den xda-developern entstehen, fehlt einfach das Salz in der Android-Suppe.


Quellen: Klick und Klick und Klick
 
Thema:

Samsung und der "positive" Exynos-Shitstorm

Samsung und der "positive" Exynos-Shitstorm - Ähnliche Themen

Samsung Galaxy S22, S22 Plus, S22 Ultra Entwickleroptionen freischalten und weitere Optionen nutzen: Den meisten genügt das Smartphone so, wie es ist, aber es gibt immer wieder Anwender*innen, die über die ab Werk versteckten Entwickleroptionen...
Samsung Galaxy Xcover6 Pro - Kommt das neue Rugged Smartphone von Samsung nach Deutschland?: Outdoor Smartphones, oder eben auch Rugged Smartphones, sind vielleicht ein Nischenprodukt, aber nicht wenige haben Interesse an solchen Geräten...
OnePlus 10 Pro VS Samsung Galaxy S22 Plus - Ist OnePlus hier wirklich eine Alternative zu Samsung?: Das OnePlus 10 Pro ist ohne Zweifel ein mehr als ordentliches High-End Smartphone geworden und so manche sehen hier eine echte Konkurrenz zur...
Samsung Galaxy A52s 5G offiziell - Welche Unterschiede gibt es zum Samsung Galaxy A52 5G?: Das Samsung Galaxy A52 5G ist sehr ordentliches Gerät der Mittelklasse und nun legt Samsung nach und bringt mit dem Samsung Galaxy A52s 5G ein...
Nokia 5.4 oder Samsung Galaxy A51 - Wer bietet mehr Smartphone für circa 200 Euro?: Nokia hat mit dem Nokia 5.4 ein Smartphone im Preisbereich von gut 200 Euro vorgestellt und alles in allem ist das Gerät recht ordentlich, hat...

Sucheingaben

exynos source code

,

positive shitstorms

,

samsung Forum

,
positive shitstorm
, cm10 samsung exynos, samsung s3 exynos cm10, exynos 4412 cm10, altersgruppe shitstorm, cm10 exynos, galaxy s2 cm10 exynos sources, samsung exynos documentation, samsung shitstorm galaxy s3, Cm10 exynos 4412, shitstorm galaxy note3
Oben