serielle Anbinung : freeze bei 95 % CPU-Last

Diskutiere serielle Anbinung : freeze bei 95 % CPU-Last im Offizielles [email protected] Supportforum von John Shaw Forum im Bereich BenQ-Siemens Forum; [email protected], V 2.6.1 demo WinXP SP2 ( FW Kerio deaktiviert) Siemens ME45, Firmware V28, serielles Datenkabel an COM1 Hardware OK: Kommunikation...
T

tagore

Newbie
Threadstarter
Dabei seit
08.10.2005
Beiträge
3
[email protected], V 2.6.1 demo WinXP SP2 ( FW Kerio deaktiviert)
Siemens ME45, Firmware V28, serielles Datenkabel an COM1
Hardware OK: Kommunikation funktioniert unter Linux per scmxx -i

[email protected] friert beim Start bei "Suche Modem an COM1 mit 38.4" ein,
ohne Fensterrefresh und mit >95% CPU-Last (Athlon 2200+).

Was mache ich falsch ? Gibt es eine Debug-Option ? Muss der serielle Treiber im
Gerätemanager auf betimmte Parameter gesetzt sein ? Welche ?

vielen Dank
R.G.
 
C

Cineatic

Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
141
Hallo!

Falls du die Geschwindigkeit selber vorgegeben haben solltest, aktiviere bitte mal die Option "Geschwindigkeit automatisch wählen" im [email protected] und versuche es erneut.

Gruß,

Christian
 
T

tagore

Newbie
Threadstarter
Dabei seit
08.10.2005
Beiträge
3
Vielen Dank , Christian für die Antwort.

das 2s25atonce-Setup steht bereits auf " Geschwindigkeit automatisch wählen"

ich habe die v 2.6.1 deinstalliert, verzeichnis und registry-einträge gelöscht, neu installiert, aber das bild bleibt unverändert : freeze ohne fenster-refresh, cpu-Last laut task-manager bei > 95 %.

durch kurzzeitiges ausstecken des handys wird das programm aber stückweise fortgesetzt (!) , was die vermutung nahelegt, das was mit der flusskontrolle nicht stimmt.

vermutlich stellt die applikation die werte "bit/s", "datenbits","stoppbits", "flussteuerung" ein, so dass eine veränderung über der gerätemanager keinen sinn macht . ist das so ?

Welche Werte werden benötigt ?

Wird Hardware-Handshake verwendet? Ist eine Inkompatibilität mit einem spezifischen Datenkabel denkbar. (auf meinem befindet sich ein weisses etikett mit dem Schriftzug "Siemens" auf blau-türkisem Feld, darunter schwarz auf weiss "for RS-232", nach meinem Wissen ist es Original)

Vielliecht liege ich ja ganz falsch. Wenn du mir sagst, wie ich einen "strace" mit dem degugger mache, würde ich denselben posten.

Gruss
Reinald (dessen Frau Windows-Nutzerin ist ;-)
 
J

John Shaw

USP-Guru
Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Ort
Berlin
Modell(e)
S75
Hi,

moment mal. Das Startfenster friert und der Suchbalken läuft nicht oder nur sehr zögerlich. Wenn du den Stecker vom Handy abziehst, läuft die Suche schnell und gleichmäßig durch?

Gruß

John
 
T

tagore

Newbie
Threadstarter
Dabei seit
08.10.2005
Beiträge
3
Ja, das Startfenster friert ohne Refresh. Die nominelle Auslastung des einzigen Prozessors liegt bei >95% aber die Reaktionszeit beim Öffnen neuer Fenster ist ok

- Kurzzeitiges Ausstecken führt zu "Modem gefunden" und der Darstellung eines nicht umrahmten Fensters im Handydisplay-Design
- Kurzzeitiges Ausstecken nach Anclicken des Telefon/Adressbuch-Symbols führt zur Darstellung des umrahmten Hauptfensters
- Kurzzeitiges Ausstecken nach Anclicken von "Telefonbuch laden" stellt einige Einträge dar

Weiter bin ich nicht gekommen, irgenwann beendet das Programm mit dem Sharteware-Counter-Fenster.

Was sagt mir das ?
- Ist der Hardwarehandshake kaput ? Wird er überhaupt benutzt ?
- Versucht eine andere Anwendung auf die Schnittstelle zuzugreifen ? (Sehe nichts verdächtiges in der Prozesstabelle).

Ciao
Reinald
 
J

John Shaw

USP-Guru
Dabei seit
21.06.2004
Beiträge
2.967
Ort
Berlin
Modell(e)
S75
Hi,

ja, das Problem ist ein "alter Bekannter", der vorwiegend bei Siemens Datenkabeln vom Typ "Web-Connector" und 35er und 45er Handys auftrat.
Es gab eine Serie von Datenkabel, die sich bzgl. der Spannungsniveaus an den Ausgängen (der Handshakingleitungen) gefährlich nahe am verbotenen Bereich bewegten. Bei manchen Computern / Handys lief das noch, bei anderen Kombinationen führte es zum Einfrieren, weil die Schnittstelle am PC mit undefinierten (und verbotenen) Spannungen angesprochen wurde.
Kurios: Selbst auf dem gleichen Rechner funktionierte es teilweise unter Win9X, unter 2000 und XP jedoch nicht. Offensichtlich gehen die Betriebssysteme unterschiedlich mit der Schnittstelle um. Auch kann so ein problematisches Kabel noch mit anderen Programmen funktinieren und zwar, wenn diese zur Kommunikation nicht die microsofteigenen Kommunikationskomponenten verwenden.

Es hilft meiner Erfahrung nach nur ein Austausch des Kabels. Das Problem ist auch hier in den FAQs behandelt.

Gruß

John
 
Thema:

serielle Anbinung : freeze bei 95 % CPU-Last

Oben