Smartphones im Test: ältere Geräte oft die bessere Wahl

Diskutiere Smartphones im Test: ältere Geräte oft die bessere Wahl im Smartphone Kaufberatung Forum im Bereich Herstellerübergreifend; Moderne Top-Smartphones sind mittlerweile so gut, dass Verbesserungen nur noch in geringem Umfang möglich sind. Daher sind Neuerscheinungen in...
Moderne Top-Smartphones sind mittlerweile so gut, dass Verbesserungen nur noch in geringem Umfang möglich sind. Daher sind Neuerscheinungen in vielen Punkten oftmals nur auf dem Niveau ihrer direkten Vorgänger, in manchen Punkten sind sogar Rückschritte zu verzeichnen. Da die Nachfolger jedoch sehr teuer bezahlt werden müssen, sollte man bei einem Neukauf auch die älteren Versionen in seine Überlegungen einbeziehen


Samsung Galaxy S6 vs. Samsung Galaxy S5:

Als das neue Galaxy S6 vorgestellt wurde, war die Enttäuschung teilweise sehr groß. Weil sich Samsung beim Design am iPhone von Apple orientiert hat, müssen die Käufer auf beliebte Merkmale der Vorgänger verzichten, darunter einen austauschbaren Akku sowie eine Speichererweiterung mit microSD-Karten. Gleichzeitig wurden die Preise kräftig angehoben, auch hier befinden sich die Koreaner mittlerweile auf dem Niveau des amerikanischen Konkurrenten - oder sogar darüber. Wie die Stiftung Warentest jetzt ermittelt hat, bekommt man für mehr Geld aber längst nicht das bessere Smartphone. Das leigt auch daran, dass die Preise des immer noch angebotenen Vorgängers Galaxy S5 inzwischen deutlich gefallen sind. Zudem müssen die Käufer beim neueren Gerät mit weiteren Nachteilen leben. So ist unter anderem die Akkulaufzeit beim surfen im UMTS-Netz mit 5 Stunden ganze zwei Stunden geringer, beim telefonieren beträgt der Unterschied sogar sechs Stunden. Die erwähnten Nachteile wirken sich auf die Gesamtnote aus, die beim Galaxy S6 mit 1,9 (Gut) und beim Galaxy S5 mit 1,8 (Gut) angegeben ist. Beim Preis hingegen sind die Unterschiede deutlich größer, denn hier werden im Schnitt 715 Euro statt 430 Euro fällig.

HTC One (M9) vs. HTC One (M8):

Ähnlich sieht es bei HTC aus, was sich mit der Meinung der Kritiker decken dürfte. Diese haben bemängelt, dass es zwischen dem letztjährigen Smartphone und der diesjährigen Neuerscheinungen fast keine Unterschiede gibt. Dabei ist dies nicht einmal die ganze Wahrheit, denn im Test zeigte sich, dass das neuere Gerät eine schlechtere Netzempfindlichkeit hat und zudem ebenfalls zwei Stunden kürzer für Telefonate genutzt werden kann. Dementsprechend fallen dann auch die Gesamtnoten aus. Während das ältere HTC One (M8) mit 2,0 (Gut) bewertet wird, erhält das HTC One (M9) nur eine 2,3 (Gut). Auch hier ist der Preis erheblich abweichend, im Schnitt müssen 695 Euro gezahlt werden, während der Vorgänger bereits für 455 Euro zu bekommen ist.

LG G4 vs. LG G3:

Bei LG sollten potenzielle Kunden genau überlegen, wo ihre Schwerpunkte liegen. Das neuere G4 verfügt über die deutlich bessere Kamera, die mit 16 Megapixel höher auflöst, bei schwachem Umgebungslicht bessere Bilder liefert und dank kürzerer Auslösezeit besser für schnelle Fotos geeignet ist. Ähnliche Fortschritte gibt es auch bei der Qualität von Videos. Dafür müssen allerdings deutliche Abstriche bei der Akkulaufzeit in Kauf genommen werden, denn mit dem älteren G3 kann man bis zu sechseinhalb länger im UMTS-Netz telefonieren. Am Ende kommen sowohl das LG G4 als auch das LG G3 auf die Gesamtnote 2,0 (gut), beim Preis hingegen schlägt die ältere Version mit 375 Euro den Neuling mit 665 Euro um Längen. Ob dies durch die bessere Kamera gerechtfertigt ist, müssen die Käufer für sich entscheiden.

Motorola Moto G (2. Generation) vs. Motorola Moto G:

Beide Geräte sind mit den zuvor aufgeführten Smartphones nicht vergleichbar, dafür aber auch wesentlich preiswerter. Technisch gesehen ist aber auch hier das ältere Moto G die bessere Wahl, denn die ohnehin eher bescheidene Netzempfindlichkeit der ersten Generation hat sich sogar noch verschlechtert. Im Gegenzug wurde die Auflösung der Kamera verbessert, ohne jedoch die besseren Bilder zu liefern. Einziger Vorteil der Neuauflage: sie unterstützt Dual-SIM, kann also zwei Mobilfunkkarten gleichzeitig verwalten. Beim Gesamturteil wirkt sich das nicht aus, hier schlägt das Moto G mit 2,6 (Befriedigend) das Moto G der 2. Generation mit 2,8 (Befriedigend). Die Preisunterschiede fallen aber längst nicht so groß aus, statt 198 Euro werden für den Vorgänger 150 Euro fällig.

Der komplette Test von 17 aktuellen Smartphones, aus dem das Samsung Galaxy S6 als Testsieger hervorgegangen ist, kann im Juli-Heft der Stiftung Warentest oder gegen Bezahlung unter test.de nachgelesen werden. Das Apple iPhone wurde im aktuellen Test nicht berücksichtigt.

Meinung des Autors: Neue Smartphones können mehr als ihre Vorgänger und sind technisch ausgereifter. Das behaupten zumindest die Marketingabteilungen. Ein Vergleich bei Samsung, HTC, LG und Motorola beweist (teilweise) das Gegenteil. Dafür lässt sich mit den Vorgängern viel Geld sparen.
 

Jürgen000

Senior Mitglied
Dabei seit
27.04.2014
Beiträge
266
Ort
bei Bautzen
Modell(e)
iPhone 6S Plus, 128 GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iOS 9.1 Beta 3
PC Betriebssystem
Windows 7
Hallo Gunter,

vielen Dank für die Denkanstöße, die dem einen oder anderen gewiss helfen werden, etwas Geld zu sparen.

Meine Einstellung als eingefleischter Apple-Fan ist da anders: ich will am Erscheinungstag das neuste iPhone haben, bisher hatte das auch geklappt.

Da der Wertverlust nach einem Jahr noch erträglich ist, bekomme ich in der Regel die Hälfte des Preises, was das neue kostet, für das "alte".

Eine Abwicklung über einen Handyvertrag lehne ich grundsätzlich ab, erstens wegen der Wartezeit, bis ichg dran bin, und zweitens ist mir der Aufschlag im Vertrag zu hoch.

Beste Grüße

Jürgen
 

Anti-Schock-Glas

Newbie
Dabei seit
28.09.2015
Beiträge
5
Exakt den Test zu den Modellen hab ich bei ZDF Wiso vor (glaube) 2 Wochen (als die Funkausstellung war) gesehen.

Mir ist jüngst aufgefallen, dass das Huawei y5 (2015) ne schlechtere CPU als sein Vorgänger y550 bekommen hat. (Ich weiß, das ist nicht ganz die Preisklasse, für die sich die meisten Leute interessieren, wenn ich hier sovieel über Samsung S6 und Moto X lese ;) )
 
Thema:

Smartphones im Test: ältere Geräte oft die bessere Wahl

Smartphones im Test: ältere Geräte oft die bessere Wahl - Ähnliche Themen

Samsung Galaxy M51 oder Samsung Galaxy M31s - Lohnt sich das neue Modell oder reicht das Ältere?: Mit dem Samsung Galaxy M51 hat Samsung ein neues Mittelklasse-Gerät unter 400€ im Sortiment mit dem er die Kunden erreichen will. Viele sind hier...
OnePlus Nord oder Samsung Galaxy A90 - Neues OnePlus Smartphone gegen altes Samsung Modell: Mit dem OnePlus Nord hat OnePlus nach so manchem hochpreisigen High-End Gerät wieder ein für viele nicht nur preislich interessantes Smartphone am...
LG Velvet oder Samsung Galaxy S10+ - Kann LG mit den High-End Geräten des Vorjahres mithalten?: LG war für viele lange Zeit erste Wahl, wenn es um neue Smartphones ging, aber es scheint, als wäre der Glanz dieser Zeit vorbei. Nun will man es...
Samsung Galaxy A21s oder Samsung Galaxy A50 - Ist das neue Samsung zum kleinen Preis besser?: Mit dem Samsung Galaxy A50 brachte Samsung ein Smartphone das durch sein Verhältnis von Preis und Leistung sehr beliebt wurde. Nun steht mit dem...
Samsung Galaxy Z Flip oder Motorola RAZR 2019 - Welches faltbare Smartphone ist die bessere Wahl?: Das Motorola RAZR 2019 hat durch das Wiederbeleben des Klassikers von 2004 einigen gefallen, nun zieht Samsung quasi nach und bring das Galaxy Z...
Oben