So arbeitet Nokia...

Diskutiere So arbeitet Nokia... im Nokia Symbian 3 Forum Forum im Bereich Nokia Forum; Guten Tag, im offiziellen Nokia Support-Forum ist von dem Mitglied "maxximilian" folgender Artikel aus der Chip Online vom 31.03.2012 zitiert...
A

ADHamburg

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
37
Standort
Hamburg
Modell(e)
Nokia E7-00 (RM-626) / PC: 059F835
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
013.016.225.03
PC Betriebssystem
MS XP Prof., SP3
Guten Tag,

im offiziellen Nokia Support-Forum ist von dem Mitglied "maxximilian" folgender Artikel aus der Chip Online vom 31.03.2012 zitiert worden (siehe
Düstere Zukunftsaussichten für Nokia - Off Topic - Tipps & Tricks aus Eurem Netzwerk)

Zitat-Anfang:

Ein interessanter Artikel bei "Chip Online"


31.03.2012, 09:31
Nokia-Manager: Symbian und RIM bedeutungslos

Anhang anzeigen 7084

Jens Dissmann, Nokia: Mit einem lachenden und einem weinenden Auge vor Hunderten von Entwicklern."

.Nokia sieht sich immer mehr als Hardwareentwickler, der hinter Microsoft drein läuft, den die Kämpfe im Mobilfunkmarkt um die Siegerplattform und die Kriterien dafür, den hochlebendigen Apps-Markt und seine Fragen und Probleme nicht mehr zu interessieren haben. Das bestätigte jetzt Jens Dissmann, Head of Ecosystem and Developer Experience bei Nokia, ganz offen vor Hunderten Entwicklern aus ganz Europa, die zur MobileTechCon 2012 nach München gekommen waren.

"Letztes Jahr erzählte ich Ihnen an dieser Stelle vor allem über die Plattform Symbian etwas ganz anderes als heute", sagte er. "Das, was ich Ihnen heute hier zeige, sind zwar keine offiziellen Zahlen, aber Symbian hat inzwischen einen verschwindend geringen Marktanteil – und das ist volle Absicht." Innerhalb eines Jahres sei Nokia zusammen mit den Windows Phone Systemen durchgestartet, "weil die Kooperation funktioniert".


Vom Plattform-Ökosystem zum Developer-Pool
"Der Plattform-Markt ist eine klare Sache: Welche Anwendungen werden gewinnen? Alle wollen Android hinter her, keiner wird es schaffen – wir haben uns deshalb früh und konsequent aus diesem Markt verabschiedet, in dem für Nokias Symbian nichts mehr zu holen ist", sagte er ernüchtert, aber mit etwas Wehmut in der Stimme. Kritisch setzte er hinzu: "Aus dem Kampf der Ecosysteme fallen unter anderem Symbian, aber auch RIM in einer Weise heraus, ja, sie haben derart drastisch an Bedeutung verloren, wie es vor einem Jahr noch niemand für möglich gehalten hatte."

Dafür sei die Nokia-Entwickler-Community nun, da man sich für Microsoft als Befreier von allen Plattform-Sorgen entschieden habe, gewachsen. Dissmann machte dies alles an einer - wie er sagte - richtigen Strategie fest: "Wir haben Symbian nicht langsam auslaufen lassen, sondern sind den Weg gegangen, den wir nunmal gegangen sind." Er spielte auf die Entfernung der Plattform aus der Firma und das vollständige Überlassen der Open Source Community an, wodurch Symbian nahezu komplett vom Markt verschwand. Allerdings sei dem Markt so schneller klar geworden, was Nokia vorhabe – diese Klarheit habe zu Vertrauen geführt, besonders bei den Entwicklern. "Wir werden mit Microsoft weiter durchstarten", sagte der Manager.

Android oder was ?

:Zitat-Ende

Der Artikel ist von "maxximilian" so eingestellt worden, mit allen Verlinkungen und Hervorhebungen. Ich habe das 1:1 übernommen.

Die rot hervorgehobene Aussage von Herrn Dissmann ist ein Schlag in das Gesicht eines jeden Symbian^3-Anwenders, der E7, N8, C7 etc. benutzt.

Auf diesen Beitrag von "maxximilian" folgten weitere Beiträge, wovon zwei von einem Nokia-Moderator gelöscht und einer editiert wurde, mit der Begründung, daß der gelöschte Teil des Beitrages "off topic" sei. Das Ganze spielt sich, man merke auf, ab in dem "Off Topic"-Teil des Nokia-Netzwerkes.

Einer der gelöschten Beiträge war mein eigener, der folgenden Wortlaut hatte

Zitat-Anfang:

Daß es volle Absicht ist, Symbian aus dem Markt zu nehmen, merkt man ja an dem Verhalten Nokias gegenüber uns Anwendern und man merkt es ja auch daran, wie wir hier in diesem Forum von Nokia abgemeiert werden.

Wegen der Art dieser Behandlung durch Nokia wundere ich mich sehr, daß nur ich und ein, oder zwei andere Leute die einzigen zu sein scheinen, die Nokia wegen Betrug anzeigen.

Nokia muß von uns Verbrauchern an den Pranger gestellt werden!

Dazu braucht es aber mehr, als nur mich und noch zwei, drei Leute.
Da müssen mal alle ihre Bequemlichkeit überwinden und sich hinsetzen und Anzeigen schreiben, die bei den jeweiligen Staatsanwaltschaften eingereicht werden.

Eine STRAF-Anzeige ist nicht mit einem zivilrechtlichen Verfahren gleichzusetzen, in dem immer ein Prozesskosten-Risiko besteht.

Eine Strafanzeige ist lediglich ein Schreiben an eine Staatsanwaltschaft, in dem eine anzeigende Person eine andere Person oder Körperschaft (also Nolika, zum Beispiel) wegen einer bestimmten Straftat anzeigt und dies in dem Schreiben versucht zu belegen.

Es fängt allmählich an mich richtig zu nerven (ich hätte eigentlich ein viel schlimmeres Wort, aber die "Netiquette" erlaubt es nicht), was hier bei Nokia abgeht.

Gruß an alle,

ADHamburg
:Zitat-Ende

Ein weiterer Beitrag, der direkt auf meinen eigenen folgte, war von dem Mitglied "JoJo_Chong" und hatte folgenden Wortlaut (auch hier: Hervorhebungen sind von dem ursprünglichen Autor und nicht von mir).

Zitat_Anfang:

Nokia, das Trauerspiel der nächste Akt!

Hallo Maxximilian,
erst einmal vielen, vielen Dank für Dein Posting und dass dieser Beitrag von Dir eingestellt worden ist.
Und das trotz Deiner nicht gerade postiven Behandlung und Erfahrungen hier im Netzwerk.
Ich habe mit Interesse den Thread mit Deinen offenen Brief gelesen. Leider habe ich eine wirkliche Antwort auf Deinen engagierten offenen Brief bisher nicht finden können und anscheinend hast Du wohl auch keine erhalten.
Persönlich finde ich das irgendwie nicht gerade ein faires, besonders freundliches, respektvolles und jemanden
wie Dir gerecht werdendes Verhalten.

Bei dem Chip Artikel kann man gespannt sein, ob dieser Bestand haben oder dementiert werden wird, zumindest bin ich in der Richtung gespannt.
Wäre ja nicht das erste Mal und allzu ungewöhnlich, dass im Nachhinein gesagt wird, dass würde nur die inoffizielle, unzutreffende und persönliche Meinung eines Mitarbeiters darstellen.
Dieser Artikel bestätigt eigentlich nur das was etliche mahnende Leute vorhergesehen und vorhergesagt haben, seit längerer Zeit und auch hier im Netzwerk.

Posting jk.gabgol vom 11. November 2011, 13:01, Zitat:


Sehr geehrte Damen und Herren,
als Nutzer und Kunden von Nokia Smartphones, müssen wir ihnen bedauerlicherweise zur Kenntnis geben, dass wir uns aufgrund von gegebenen, nicht behebbaren, sich in dem Betriebssystem Symbian für Smartphones bedingenden Problematiken und aus unternehmerischen Erwägungen unserer Geschäftsführung veranlasst sehen, mit sofortiger Wirkung und der Bitte um Verständnis für diesen, unseren Schritt jeglichen Support und
jegliche Weiterentwicklung für Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian einzustellen und ihnen empfehlen auf Smartphones mit dem Betriebssytem Windows Phone zu wechseln.
Wir bedanken uns für ihr Verständnis und Vertrauen.
In der Hoffnung sie auch weiterhin als Kunden unserer Marke begrüssen zu dürfen,
hochachtungsvoll Nokia, das Mobilfunkunternehmen ihres Vertrauens.

Findet man noch hier( Link rauf klicken )


Dieser Account wurde durch das Nokia Netzwerk Team gesperrt und dem Nutzer wird als Nokia Kunden die
entsprechende Möglichkeit des Supports für sein Telefon verweigert und verwehrt.
Die Sperrung erfolgte zeitnah nach dem von jk.gabgol u.a. auch ein Posting eingestellt worden ist, in dem von ihm einem
schwerbehinderten Nutzer im Netzwerk sowohl Hilfe angeboten wie auch andere Nutzer zu einer Hilfe aufgerufen worden
sind.
Hilfe für von Nokia verursachte Probleme mit Nokia Diensten und Produkten.
Der Beitrag ist von jk.gabgol zwei Mal eingestellt und durch das Netzwerk Team jeweils umgehend wieder deaktiviert
worden, und für andere Nutzer nicht einzusehen.
Nach erfolgter Registrierung wurde durch das Nokia Netzwerk Team auch der allein auf die Ehefrau registrierte Account
umgehend gesperrt.
Ohne das ein Hinweis oder Nennung eines Grundes für diese Sperrung erfolgte und ohne das von der Ehefrau auch nur
ein Beitrag eingestellt worden ist.
Auch dieser wird durch Nokia eine zugesicherte Möglichkeit des Supports als Nutzerin und Kundin von Nokia Telefonen
verwehrt und verweigert.
Falls jemand fragen sollte woher ich dass weiss, die beiden sind meine Schwester und mein Schwager.


Hallo ADHamburg,
recht hast Du. Nicht nur ich bin auf jeden Fall dabei. Allerdings finde ich nicht das Nokia als Ganzes an den
Pranger und vor Gericht gehört, sondern die verantwortliche Unternehmensführung, vor allem auch die in der
Firmenzentrale in Finnland.
Nokia versucht u.a. seit Monaten nicht nur mein Telefon in der Substanz zu verändern und zu vermindern. Und
um dieses zu erreichen, werden von Nokia, wider besseren Wissens, allein wie ausschliesslich den Nutzern und
der Verbesserung der Telefone dienende Updates vorgetäuscht. Erst mit dem Update auf Anna, dann mit dem
Update der Anwendung Karten auf Version 3.08 und jetzt gerade wieder mit dem Update auf Belle.
Ohne meine Schwester und vor allem meinen Schwager wäre Nokia dies wohl auch gelungen. Richtig Ahnung
habe ich von diesen Dingen nicht. Und dann wäre ich wohl eine von der Vielzahl der hier in diesem und in
anderen Foren weltweit zu findenden unzufriedenen, sich betrogen fühlenden oder sich mit Problemen
quälenden Nutzern geworden, nach und wegen dieser Updates
Das ist mein Telefon, mein alleiniges wie ausschliessliches Eigentum, wofür ich hart gearbeitet habe, damit ich
mir das kaufen kann.
Und ich habe mir das Telefon wegen seiner beim Kauf vorhandenen, seine Substanz als Produkt darstellenden
Eigenschaften gekauft. Wer gibt und woher nimmt Nokia sich das Recht mein Eigentum in der Substanz zu
veränderrn und eines Teiles seiner Substanz zu berauben, und um das zu erreichen, unter der Vortäuschung von
allein wie ausschliesslich der Verbesserung dienenden Updates?
Liebe Grüsse an alle Leute die wie Maxximilian und ADHamburg denken, handeln und sind,
JoJo.

:Zitat-Ende


Beide Beiträge (meiner und der von JoJo_Chong) wurden vom Moderatoren-Team innerhalb von etwas mehr als 12 Stunden gelöscht.


Ich bekam von einem Moderator dazu folgende PM (Mein Familienname und der Name des Moderators sind durch "XXXX" ersetzt):
Zitat-Anfang:

Gelöschter Beitrag

Hallo Herr XXXX,
ich habe Ihren letzten Beitrag im Thread "Düstere Zukunftsaussichten für Nokia" gelöscht.

Wie von uns bereits mehrfach im Netzwerk betont wurde, haben wir gegen kritische Beiträge und negative Erfahrungsberichte bzw. Prognosen grundsätzlich keine Einwände. Allerdings werden wir Klage- oder Boykottaufrufe gegen unser Unternehmen hier im Netzwerk nicht tolerieren.

Ich bitte Sie daher, in Zukunft keine Beiträge dieser Art zu verfassen.

MfG
XXXX

:Zitat-Ende

Zum Schluß wurde noch der Beitrag von Mitglied "Kingie" der ursprünglich einmal so aussah...

Zitat-Anfang:


Und wieder hat die Netzwerk Zensur zugeschlagen und einen kritischen Beitrag (den ich im übrigen für Interessierte kopiert habe) gelöscht. Ich bin mal gespannt, ob der hier stehen bleibt, oder "NUR" editiert wird



Fakt ist, was der Manager da von sich gelassen hat, war ja für jeden Symbian Nutzer zu erahnen als die Ankündigung der der Zusammenarbeit mit MS kam.
Warum sollte man als Unternehmen auch auf zwei Plattformen setzen, die immer mehr Marktanteile verlieren.
Wer im Nokia Netzwerk schreibt, sollte sich der ständigen Zensurschere, die umherschwebt, bewusst sein ...

Zensur Counter:
Gelöschte Beiträge - 2
Editierte Beiträge - 2
:Zitat-Ende

... und dann wie folgt von den Forum-Moderatoren umeditiert wurde:

Zitat-Anfang:

Fakt ist, was der Manager da von sich gelassen hat, war ja für jeden Symbian Nutzer zu erahnen als die Ankündigung der der Zusammenarbeit mit MS kam.
Warum sollte man als Unternehmen auch auf zwei Plattformen setzen, die immer mehr Marktanteile verlieren.
Wer im Nokia Netzwerk schreibt, sollte sich der ständigen Zensurschere, die umherschwebt, bewusst sein ...

Zensur Counter:
Gelöschte Beiträge - 2
Editierte Beiträge - 2
Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nicclas« (Heute, 12:30) aus folgendem Grund: Off Topic Teil des Beitrages entfernt
:Zitat-Ende

Was jetzt noch davon übrig geblieben ist kann jeder selbst in dem
Thread (klick hier) nachlesen.

Warum der ganze Umstand und die Bekanntmachung hier in diesem Forum?

Ich bin der Meinung, daß Anwender von Symbian^3 ein Anrecht darauf haben, von Nokia ordentlich funktionierende Betriebssystem-Software und ordentlich und vor Allem, wie von Nokia beworben, funktionierende Geräte erhalten solten.

Jeder, der im Nokia Netzwerk, welches immerhin ein offizielles Support-Forum sein soll, auch nur ein paar Wochen mitgelesen hat und außerdem seine Erfahrungen mit seinem eigenen symbian^3-Gerät einbring, kann erahnen, daß Nokia nicht das liefert, wozu es sich eigentlich verpflichtet hat.

Aus diesem Grund, finde ich, sollten ruhig alle Symbian^3-Anwender wissen, was in diesem Forum bei Nokia abgeht.

Ich möchte ausdrücklich betonen, daß sich alles so zugetragen hat und gelöschte Beträge vor ihrer Löschung durch verschiedene Anwender gesichert wroden sind. Es ist also alles, was ich geschrieben habe, belegbar.

Von irgendeiner Nähe zum Kunden ist bei Nokia nichts spürbar, markante Probleme, die schon weit über einem Jahr bekannt sind, sind nicht gelöst worden, Update4s (Anna und Belle) haben gebrauchseigenschaften der Geräte teilweise erheblich gemindert und Nokia ist nicht bereit, da etwas zu machen. Wenn ich die aussage von herrn Dissmann lese, dann wird mir auch klar, warum. - Aber soll das auf unsere (Anwender) Kosten gehen? Die Kosten für einen Strategiewechsel muß Nokia schon selber tragen und nicht auf seine Kundschaft abwälzen.

Schließlich halte ich es, mit Verlaub, für einen völligen Unsinn, daß Symbian schon tot sein soll. Es wird totgesagt - aber mehr nicht! Und Totgesagte leben länger!!!

Mit freundlichem Gruß,

ADHamburg
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.056
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Frage wäre aber grundsätzlich, was soll eine Staatsanwaltschaft machen können? Wie soll Betrug nachgewiesen werden? In den Foren sind meistens nur ein kleiner Teil aller Besitzer eines Handymodells vertreten. Meistens die, die Probleme haben oder bestimmte Sachen suchen.

Hinzu kommt, wie soll man beweisen, das die Probleme nicht durch fehlerhafte Bedienung seitens der User verursacht werden, wenn dasselbe bei anderen ohne Probleme läuft.

Du siehst, so ganz einfach ist die Sache nicht.

Das Symbian ausläuft war schon länger klar. Und das der Support noch nicht eingestellt ist sondern noch ein oder zwei Jahre weiter läuft, ist bisher auch nirgends dementiert worden.

Außerdem gab es schon immer - insbesondere bei Symbian - durch updates irgendwelche Probleme. Diese wurden dann mit dem nächsten Update gefixt. Mit etwas Glück kamen dann keine neuen Probleme hinzu.

Und wenn Dir persönlich Belle nicht gefällt, dann mach Dir eine CFW drauf (sofern es diese für Dein S^3 Modell gibt) und die Probleme sind behoben. Auch dafür sind Foren da.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

ADHamburg

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
37
Standort
Hamburg
Modell(e)
Nokia E7-00 (RM-626) / PC: 059F835
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
013.016.225.03
PC Betriebssystem
MS XP Prof., SP3
Hallo Robbie,

das was Nokia macht, ist in meinen Augen folgendes:

Sie verkaufen Geräte, von denen sie wissen, daß diese Geräte nicht richtig funktionieren.
Das Betriebssystem und die mitgelieferten Anwendungen waren, wie man so sagt, "mit heißer Nadel genäht".
Dies konnten Käufer von E7 und N8 Geräten, um nur zwei Beispiele zu geben, immer wieder feststellen und mußten dann mit unzulänglich funktionierenden Geräten arbeiten. Von Nokia zugesicherte Eigenschaften, in Werbung und in öffentlichen Spezifikationen, fehlten in den Geräten, oder funktionierten nur mangelhaft.

Da Nokia diese Geräte in dem Wissen um die Fehlerhaftigkeit verkauft hat und dabei eine Gewinnerzielungsabsicht hatte, ist dies ganz einfach BETRUG nach deutschem Strafgesetz.

Dazu kommt noch, daß Nokia, durch die Betriebssystem-Updates "Anna" und Belle" (übrigens, ich habe Anna drauf [leider], aber Belle NICHT installiert und auch nicht davon geschrieben, daß ich es hätte) und das Maps-Update von 3.06 auf 3.08, die Gebrauchseigenschaften der Geräte derart vermindert, daß dies nicht akzeptabel ist.

Wohlgemerkt, eine Minderung der Gebrauchseigenschaften gegenüber dem Zustand, in dem ich das Gerät NEU gekauft hatte!

Das heißt, Nokia hat mein Gerät mit dem Anna-Update und dem Maps-Update beschädigt und ich kann es nicht mehr so benutzen, wie ich es gekauft hatte. Einige der durch die Updates geminderten Eigenschaften betreffen z.B. Bluetooth-Anbindung und WLAN und noch so einiges anderes, wie z.B. Datenzähler für Netzbetrieb.
Das nennt sich dann Sachbeschädgung, Datenveränderung und Computerbetrug. Dazu kommen noch eklatante Verstöße Nokias gegen deutsche Datenschutrechtliche Bestimmungen. Was z. B. Maps betrift, so können Funktionen, die in der Gebrauchsanweisung beschrieben sind, nicht mehr durchgeführt werden. Ganze Menüpunkte sind in dem Programm völlig entfernt worden. Dies trifft auch auf etliche Untermenüs des Betriebssystems zu. Hätte ich Belle drauf, wäre es noch schlimmer!

All das reicht einer deutschen Staatsanwaltschaft für ein Ermittlungsverfahren aus.

Was Deinen Einwand betrifft, daß es bei einem selber nicht läuft und bei den Anderen liefe es ja:
Dieser Einwand ist völlig ohne Substanz, schließlich sind in dem Nokia-Forum - und das sind nur die aktiven Mitglieder! - sehr viele, welche die gleichen Probleme haben.
Daß es Anwender gibt, die keine Probleme haben, weil sie bestimmte Anwendungen auf ihren Geräten gar nicht benutzen, ist ja ein völlig anderer Aspekt.

Wie Du jetzt siehst, ist die Sache doch ganz einfach.

Das einzig Schwierige daran ist, daß man sich einmal hinsetzen muß, seine Gedanken ordnen muß und dann einen Anzeigetext verfaßt.
Dafür brauch man schon ein paar Stunden, das gebe ich zu - und meine Anzeige war sicherlich noch nicht die komplizierteste...


Symbian soll auslaufen - ja und?
Was hat das damit zu tun, daß Nokia erst einmal den Mist, den sie produziert haben, in Ordnung bringen muß?
Wenn Du ein Auto kaufst und der Händler erzählt Dir, es handele sich um ein Auslaufmodell, dann zeichnet es den Händler oder Hersteller doch nicht davon frei, daß er ein vernünftig funktionierendes Auto abzuliefern hat - oder etwa nicht??? - Ach ja, du mußt noch die Adresse der nächstgelegenen Staatsanwaltschaft herausfinden und Du mußt mindestens 55 Euro-Cent auf den umschlag kleben. - Welch ein Investment!

Also auch der Punkt ist abgehakt.

Was die Updates betrifft:
Kein Mensch hätte damit ein Problem, wenn Nokia mit Updates käme, die vielleicht noch kleine Bugs haben.
Bei der Komplexität der heutigen Geräte muß man auch als Anwender damit rechnen.

ABER: Dann muß sofort nachgebessert werden und es müssen Bugfixe sofort nach Bekanntwerden der Fehler nachgeliefert werden.

Bei Microsoft geht sowas in einem Zeitraum von 2 - 3 Wochen (ich mag MS nicht besonders, aber das kriegen die bei den Betriebssystemen für XP und Win7 etc. hin).

Bei Nokia warten wir zuerst von Auslieferungs-Datum bis ca. August (also zwischen 5 - 8 Monate!!!) und von Anna bis Belle sind dann noch einmal 6 Monate vergangen, bis endlich etwas passierte.
Dann waren beide Updates zu allem Überfluß nicht nur leicht verbugt, sondern hatten schwere Fehler.
Nicht einmal Belle hat es geschaft, die Anna-Bugs zu korrigieren!

Noch heute werden hilfesuchende Forum-Mitglieder im Nokia Netzwerk damit abgespeist, sie solten doch einen Hard-Reset machen, der zur Folge hat, daß der betreffende Anwender sein Gerät völlig neu einrichten muß - alle Aps neu, alle Einstellungen neu, alle Daten neu aufspielen etc. Auf diese Folgen werden die Anwender von Nokia´s Seite her aber gar nicht hingewiesen!
Das ist ein gewaltiger zeitlicher Aufwand, den Leute, die nebenbei auch noch arbieten müssen und außerdem keine Computer-Freaks sind, gar nicht bewältigen können.

Und damit komme ich auf Deinen letzten Punkt:

Auch ich wußte bis vor kurzem noch gar nicht, was CFW bedeutet, nämlich Custom FirmWare, also ein Betriebssystem, welches nicht von Nokia kommt, sondern irgendwoanders programmiert worden ist.

Ich spreche nicht gegen CFW, es gibt bestimmt sehr gute darunter, aber auch dafür muß (extra) bezahlt werden und die meisten Leute sind keine Spezialisten (ich auch nicht), die wissen würden, woher und wie, bitte schön, so eine CFW auf das Gerät kommt.

Auch da ist es erst einmal wichtig, daß Nokia seinen Part des Deals erfüllt.

Wir Anwender haben
- für unsere Geräte teils recht viel Geld auf den Tresen gelegt
- schon sehr viel Geduld mit Nokia gehabt.

Dafür ist es dann auch kein Wunder, wenn nicht nur mir, sondern auch etlichen anderen Leuten allmählich der Kragen platzt...

Ich hoffe, jetzt ist alles klar.

Mit bestem Gruß,

ADHamburg
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.056
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Naja, ich will Dir Deinen Glauben nicht rauben. Setz Dich hin und schreibe die Anzeige. Wäre nett, wenn Du uns wissen lässt, wie es ausgegangen ist.

Meiner Meinung nach wird das im Sande verlaufen weil aus meiner Sicht keine Straftatbestände erfüllt werden können. Aber ich kann mich ja irren.
 
K

Klukaka

Guest
Wie verkauft man möglichst viele überflüssige Handys?
Man lässt gute Betriebssysteme einfach auslaufen.
Früher war das Hochverrat und darauf stand Todesstrafe.
Heute aber gilt so etwas als Erfolg.
 
A

ADHamburg

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
37
Standort
Hamburg
Modell(e)
Nokia E7-00 (RM-626) / PC: 059F835
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
013.016.225.03
PC Betriebssystem
MS XP Prof., SP3
Du irrst in der Tat.

Die Anzeige habe ich bereits Anfang Januar 2012 in Hamburg bei der Staatsanwaltschaft eingereicht.
Ein Aktenzeichen habe ich auch schon. Die Sache ist schon dabei, Schwung aufzunehmen.

Ich weiß außerdem verbindlich, daß außer mir noch jemand eine Anzeige in Hamburg gegen Nokia eingereicht hat, die ebenfalls schon ein Aktenzeichen erhalten hat und es gibt noch mindestens zwei weitere Leute, die gerade dabei sind, ihre Anzeigen fertigzustellen.

Also, so viel dazu.

Gruß,

ADHamburg

P.S.: Mein Problem hat in der Ausgabe 3/2012 in der Wirtschaftswoche Resonanz gefunden. Auf Seite 52, eine ganze Seite.
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Ihr seid drollig!

Natürlich kann man mit Nokias Umgang mit Symbian unzufrieden sein. Das war ich auch und zog meine Schlussfolgerungen. Aber eine strafbare Handlung in misslungenen Updates zu sehen, das geht über mein Rechtsverständnis und die reale Rechtssituation weit hinaus. Wenn Du ein Smartphone kaufst, erwirbst Du zwar Eigentum an der Hardware aber nur ein Nutzungsrecht an der Software. Die Unterschiede sind schon bedeutsam, auch wenn der Laie das nicht immer nachvollziehen kann.

Praktisch heißt das, dass Du Dein Handy umbauen kannst, so Du kannst, zerschlagen darfst Du es oder missbrauchen wie Du willst. Aber Du bist nicht berechtigt, die Firmware zu ändern. Natürlich machen das viele, bauen sich ihre eigenen CFW und noch keine Firma hat deswegen jemanden verklagt. Das lohnt sich einfach nicht, Aufwand und Nutzen stehen in keiner Relation. Das ändert an der rechtlichen Situation aber dennoch nichts.

CFW werden übrigens üblicherweise kostenlos einfach so angeboten, aus purem Spaß an der Sache. Ich habe meine für das N97 hier eingestellt, viele andere machten ähnliches in anderen Foren und für die S^3-Geräte gibt es auch kostenlos angebotene CFW, wie Du hier im Forum nachlesen kannst.

Wenn Du aber nun kein Eigentum sondern nur Nutzungsrecht an der Software hast, sie nicht verändern darfst, heißt das im Gegenzug, dass der Eigentümer das im Rahmen von Updates auch ohne Deine Zustimmung machen darf. Du musst ja kein Update aufspielen, aber wenn Du es machst, akzeptierst Du stillschweigend, was Du Dir damit einhandelst. Wenn das Ergebnis Dir nicht gefällt, musst Du es ja nicht nutzen. Da zählt auch nicht, aus rechtlicher wenngleich nicht aus logischer Sicht, dass Du dann das Handy nicht nutzen kannst.

Eine Strafanzeige kann jeder jederzeit und zu jedem Thema erstatten. Die wird generell erst mal angenommen. Ein AZ zu haben sagt also nichts aus. Ob die Strafanzeige dann auch verfolgt und dem Gericht vorgelegt wird, erst das ist von Bedeutung. Daran glaube ich nicht in diesem Fall.
Nokia machte schlechte Arbeit, stimmt. Das ist bedauerlich und ärgerlich aber keine Straftat. Deine Argumente sind menschlich verständlich und nachvollziehbar. Doch die Rechtssituation hat mit dem gesunden Menschenverstand und dem, was man gern für richtig halten möchte, verdammt wenig zu tun. Vielleicht hätte eine Klage vor amerikanischen Gerichten Aussicht, in Deutschland wird sie sicher nicht vom Gericht angenommen.

@ Klukaka
Hochverrat und Todesstrafe - da muss ich wirklich lachen! Unsinnige oder vom Kunden unbeliebte Geschäftsentscheidungen gibt es Unmassen. Gut dass wir nicht im Krieg sind und Du kein Richter beim Standgericht. Sonst wären die Vorstände unzähliger Firmen dem Tode geweiht.
 
heinzl

heinzl

Nokiafan
Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
1.047
Standort
Leipzig
Modell(e)
Nexus 7(2013) LTE Sony Xperia Z3C Sony Xperia XC Sony Xperia XZ1C
Netzbetreiber
1&1 / Vodafone
Firmware
Immer die neueste
PC Betriebssystem
Win7/Win10
Sie verkaufen Geräte, von denen sie wissen, daß diese Geräte nicht richtig funktionieren.
Vermutlich werden die meisten Geräte wie meins richtig funktionieren.
Das heißt, Nokia hat mein Gerät mit dem Anna-Update und dem Maps-Update beschädigt und ich kann es nicht mehr so benutzen, wie ich es gekauft hatte
Dein Gerät wurde mit Sicherheit nicht beschädigt durch ein Update, das Update wurde außerdem mit deiner Zustimmung installiert.
Da Nokia diese Geräte in dem Wissen um die Fehlerhaftigkeit verkauft hat und dabei eine Gewinnerzielungsabsicht hatte, ist dies ganz einfach BETRUG nach deutschem Strafgesetz.
:denk::confused::rolleyes:
 
J

jk.gabgol

Guest
Wer ist drollig? Sisyphos und was steht direkt unter dem Nutzernamen? Im Allgemeinen erfoglgt der Kauf eines Produktes doch wohl wegen dessen Nutzungs-/Produkteigenschaften und mit Kauf eines Produktes( Handys ) geht dieses doch wohl bei Zahlung und Vertragsabschluß mit den zu erwartenden und vorhandenen Nutzungs-/Produkteigenschaften in das alleinige wie ausschließliche Eigentum des Käufers über, oder? Sofern nach sich nach erfolgten Kauf( Vertragsabschluss ) erweist das dieses Produkt mit erwartenden oder vereinbarten Eigenschaften entspricht, Fehler oder Mängel aufweist oder auftreten, liegt es doch wohl allein in der Verpflichtung des Verkäufers und des Herstellers für Abhilfe und Beseitigung Sorge zu tragen, oder? Und das wohl ohne das Verkäufer oder Hersteller berechtigt sind eine substantielle Veränderung an diesem Produkt bzw. an dessen bei Kauf( Vertragsabschluß ) vorhandenen Nutzungs-/Produkteigenschaften vorzunehmen, diese zu verändern geschweige denn, diese auch nur in einem geringen Umfang zu entfernen, oder? Soweit der Hersteller nachträglich, z.B. über Updates, vorhandene Nutzungs-/Produkteigenschaften bei dem Eigentum des Käufers in deren Substanz zu verändern oder zu entfernen, ist doch wohl verpflichtet den Eigentümer in ersichtlicher und verständlicher und vor allem detaillierter Form auf solches hinzuweisen, und zwar vorab, oder? Auch bedarfs hierzu doch wohl, wiederum vorab, des ausdrücklichen Einverständnisses von Seiten des Eigentümers, oder?. Und wurde und wird das seitens Nokia getan? Kann sich jemand daran erinnern, dass man seitens Nokia bei/vor dem Update auf Anna darauf hingewiesen wurde, dass mit diesem Update eine Entfernung des bis dahin vorhandenen PopUps bei Aufbau von Datenverbindungen und die der bis dahin vorhandenen Protokollierung der einzelnen Datenverbindungen nach Art, Datum, Dauer und Datenmenge erfolgen wird? Ich nicht. Und diese Liste lässt sich noch reichlich fortsetzen und mit dem Update auf Belle wird diese Liste nach umfangreicher.
Die Entscheidungsgründe zum Kauf eines N8 sind für mich z.B. gewesen, alles betreffend Datenverbindungen, die Möglichkeiten diese meinen Bedürfnissen und Vorstellungen entsprechend einstellen und kontrollieren zu können, und zwar ohne hierfür zusätzliche, womöglich noch mangelhafte Apps zu benötigen und diese installieren zu müssen.
Und ganz ehrlich, mir geht es mittlerweile ganz fürchterlich auf den Keks, dass sich in dieser Thematik und Problematik was Updates von Firm-/Software und deren Folgen und Problematiken anbelangt, nicht nur in diesem Forum, oft genug Leute, die Ihre Geräte selber flashen, mit einer Custom Firmware versehen und nicht mit der offiziellen Nokia Firm-/Software betreiben, am lautesten zu Wort melden und Partei ergreifen für ein zu Lasten, Nachteil und Schaden von Kunden/Nutzern wie z.B. ADHamburg, JoJo Chong usw. wirkendes Handeln und Vorgehen eines Unternehmens wie Nokia es unter jetzigen Geschäftsführung ist.
Dem was Kunden/Nutzer wie z.B. ADHamburg und JoJo Chong äussern kann ich persönlich nur zustimmen.
Insbesondere auch dem aus dem im Nokia Netzwerk von den Moderatoren gelöschten, wieter oben zu findenen Beitrags von JoJo an ADHamburg, Zitat:
Hallo ADHamburg,
recht hast Du. Nicht nur ich bin auf jeden Fall dabei. Allerdings finde ich nicht das Nokia als Ganzes an den
Pranger und vor Gericht gehört, sondern die verantwortliche Unternehmensführung, vor allem auch die in der
Firmenzentrale in Finnland.
Nokia versucht u.a. seit Monaten nicht nur mein Telefon in der Substanz zu verändern und zu vermindern. Und
um dieses zu erreichen, werden von Nokia, wider besseren Wissens, allein wie ausschliesslich den Nutzern und
der Verbesserung der Telefone dienende Updates vorgetäuscht. Erst mit dem Update auf Anna, dann mit dem
Update der Anwendung Karten auf Version 3.08 und jetzt gerade wieder mit dem Update auf Belle.
Ohne meine Schwester und vor allem meinen Schwager wäre Nokia dies wohl auch gelungen. Richtig Ahnung
habe ich von diesen Dingen nicht. Und dann wäre ich wohl eine von der Vielzahl der hier in diesem und in
anderen Foren weltweit zu findenden unzufriedenen, sich betrogen fühlenden oder sich mit Problemen
quälenden Nutzern geworden, nach und wegen dieser Updates
Das ist mein Telefon, mein alleiniges wie ausschliessliches Eigentum, wofür ich hart gearbeitet habe, damit ich
mir das kaufen kann.
Und ich habe mir das Telefon wegen seiner beim Kauf vorhandenen, seine Substanz als Produkt darstellenden
Eigenschaften gekauft. Wer gibt und woher nimmt Nokia sich das Recht mein Eigentum in der Substanz zu
veränderrn und eines Teiles seiner Substanz zu berauben, und um das zu erreichen, unter der Vortäuschung von
allein wie ausschliesslich der Verbesserung dienenden Updates?
Liebe Grüsse an alle Leute die wie Maxximilian und ADHamburg denken, handeln und sind,
JoJo.
Zitat Ende.
Cheers,
Klaus
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
So verärgerte Leute

und so viele Worte!

Gleich noch einmal zu Beginn, ich kann euren Ärger verstehen. Nokia hat sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert im Umgang mit Symbian und mit den vorgelegten Updates.

ABER - hier geht es ja um anderes, um eine rechtliche Frage. Damit kenne ich mich aber nun mal ein klein wenig aus.

Daher muss ich Dir leider sagen, dass Du mit dieser Ansicht falsch liegst, woraus der ganze Rest der Irrtümer resultiert.
... Im Allgemeinen ... geht dieses doch wohl bei Zahlung und Vertragsabschluß mit den zu erwartenden und vorhandenen Nutzungs-/Produkteigenschaften in das alleinige wie ausschließliche Eigentum des Käufers über, oder? ...
Das ist eben nicht so! Informiere Dich mal über den Unterschied zwischen Eigentum und Nutzungsrecht. An der Software erstehst Du im allgemeinen nur ein Nutzungsrecht aber kein Eigentum. Ergo sind alle nachfolgenden Argumente Deines Postings nicht mehr von Bedeutung.

... Sisyphos und was steht direkt unter dem Nutzernamen? ...
Ja, was denn? :confused:
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.056
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Kann mich @sisyphos nur anschließen.

Und neben den rechtlichen Besonderheiten wäre auch weiterhin die Beweislage schwierig. Da gibt es hunderte oder auch tausende unzufriedener Nutzer, während es auf der anderen Seite dieselbe Anzahl wenn nicht mehr zufriedener Nutzer gibt, bei denen alles so geht, wie sie es wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, das es da zu einem Verfahren wegen Betruges kommen soll.
 
A

ADHamburg

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
37
Standort
Hamburg
Modell(e)
Nokia E7-00 (RM-626) / PC: 059F835
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
013.016.225.03
PC Betriebssystem
MS XP Prof., SP3
Hallo Sisyphos und Robbie,

wir werden ja sehen, was die Staatsanwaltschaften/Gerichte machen werden.

Aber, bei Euren Überlegungen habt Ihr nach meiner Meinung etwas ganz Entscheidendes vergessen:

1.) Das Nokia-Gerät kann nur mit passender Nokia-Software betrieben werden. Ein Telefon ohne Betriebssystem ist weniger wert als ein alter Mauerstein.

2.) Als Nokia das Telefon in den Markt einführte, hat es das betreffende Gerät beworben, und zwar mit ganz spezifischen Gebrauchseigenschaften und technischen Spezifikationen.
Diese Gebrauchseigenschaften und die in der Spezifikation genannten Parameter und Daten sind Entscheidungsgrundlage für fast jeden Käufer eines technischen Gerätes.
Andere Hersteller bewerben andere Gebrauchseigenschaften und spezifizieren andere Parameter und Daten und ein potentieller Kaufinteressent nimmt diese Daten im Vergleich als Grundlage seiner Produktauswahl und Kaufentscheidung. Ich glaube, darüber besteht zwischen uns allen Einigkeit. Oder nicht?

3.) Weil so ein technisches Gerät wie ein Mobiltelefon nur mit der Betriebssystem-Software läuft, sind die Hardware und die Software unzertrennlich miteinander verbunden und müssen immer als Einheit gesehen werden. Mit dem Kauf des Gerätes erwerbe ich auch das Recht auf die beworbenen und zugesagten Gebrauchseigenschaften. Und diese Eigenschaften klage ich ein.

Zum Vergleich:
Eine beliebige Werkzeugmaschine (z.B. CNC-Fräse) oder ein beliebiges modernes Verkehrsflugzeug (z.B. Airbus A320) funktionieren auch nur mit der in die Computer der betreffenden Maschine eingepflegten Betriebssystem-Software.
Versucht Euch doch bitte einmal vorzustellen, was los wäre, wenn der Fräsmaschinen-Hersteller plötzlich eine fehlerhafte Software mit einer anderen ersetzt, aber die kann plötzlich anstatt 3 Achen nur noch 2 Achsen bearbeiten.
Oder bei Airbus hätte man ein Update für die Computer gemacht und auf einmal könnte der Pilot bestimmte automatische Landeverfahren, die er vorher auswählen konnte, nicht mehr auswählen.
Wer, bitte schön, wäre da wohl in der Bringpflicht? Doch nicht die Werkstatt oder die Airline - oder ???

Also, selbst wenn Ihr beide Juristen seid, oder meint davon Ahnung zu haben, dann seht das Ganze auch mal wie es ist.

Was die Beweisführung betrifft, so macht Euch da man keine Sorgen, das kriegen wir schon hin, denn da scheint Ihr die Lage völlig zu verkennen, was ja auch kein Wunder ist, wenn man mit Custom Firmware herumläuft...

Mit bestem Gruß,

ADHamburg
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Na dann bin ich ja gespannt auf Deine Information über den weiteren Fortgang der Angelegenheit.
 
A

ADHamburg

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
37
Standort
Hamburg
Modell(e)
Nokia E7-00 (RM-626) / PC: 059F835
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
013.016.225.03
PC Betriebssystem
MS XP Prof., SP3
Ja, ich werde berichten. Du kannst mir und den anderen Betroffenen ja mal die Daumen drücken.

Gruß,

ADHamburg
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.377
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Ich wünsche euch trotz aller Zweifel das Beste!
 
heinzl

heinzl

Nokiafan
Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
1.047
Standort
Leipzig
Modell(e)
Nexus 7(2013) LTE Sony Xperia Z3C Sony Xperia XC Sony Xperia XZ1C
Netzbetreiber
1&1 / Vodafone
Firmware
Immer die neueste
PC Betriebssystem
Win7/Win10
Mit dem Kauf des Gerätes erwerbe ich auch das Recht auf die beworbenen und zugesagten Gebrauchseigenschaften. Und diese Eigenschaften klage ich ein.
Was genau meinst du denn?
 
A

ADHamburg

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
37
Standort
Hamburg
Modell(e)
Nokia E7-00 (RM-626) / PC: 059F835
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
013.016.225.03
PC Betriebssystem
MS XP Prof., SP3
Hallo heinzl,

bei Auslieferung meines E7 funktionierte Folgendes nicht:

E-Mail-Anwendung - Erstellte Nachrichten verschwanden im Nirvana des Gerätes, nachdem sie gesendet waren und es konnten keine Unterordner angelegt werden.
SMS-Anwendung - Unterordner konnten nicht angelegt werden.

Für beides ein MUSS und darüber hinaus funktioniert die T9 Editierhilfe immer noch nicht richtig.

Weiterhin funktionierte der WLAN-Standard IEEE 802.11n nicht. Er funktioniert bis heute nicht und gehört zu den zugesicherten Eigenschaften. Schlimmer noch ist, daß die WLAN-Funkerei bei angeschalteter Energiespar-Einstellung jedes WLAN-Netz platt macht und im IEEE 802.11 b und g Standard die Energiespar-Einstellung deaktiviert werden muß, damit WLAN-Netze nicht von dem Nokia-Gerät zerschossen werden.
Die Störung ist immerhin so schwerwiegend, daß das Netz heruntergefahren werden muß und alles wieder neu gestartet werden muß. Dies ist kein Fehler nur auf meinem Gerät, sondern betrifft wohl alle E7 und auch andere Geräte mit Symbian^3.

Durch das Anna-Update wurden auf allen Geräten die Fähigkeit sich über Bluetooth mit Freisprech-Einrichtungen in KFZ oder mit Headsets oder mit anderen Geräten (auch mit Nokia-Geräten z.B. BH-214 und Nokia 616 !!!) zu koppeln, zerlegt. Ist bis heute (auch mit Belle) noch nicht wieder richtig hergestellt.

Außerdem wurde z.B. durch Anna teilweise das optische Erscheinungsbild der Homescreen und der Icons verändert. Das möchte ich bitte als Anwender bestimmen, ob ich es so oder anders will. Selbst Microsoft läßt mir auf meinem XP-Rechner diese Freiheit!

Mit Anna wurden Datensammel-Programme (Nokia Analytics Collector) installiert, die ungefragt und im Hintergrund (also für unbedarfte Anwender gar nicht richtig erkennbar) Daten an Nokia senden können. Dies ist ebenfalls ein großes No, No, No in meinem Buch!

Des E7 wurde mit dem Kartenprogramm OviMaps ausgeliefert. Die gelieferte Version war 3.06. Damit konnten Routen offline (also nur in dem Gerät selber!) kreiert werden und zwar mit Zwischen-Stops. Dies ist seit dem Update auf 3.08 so nicht mehr möglich. Routen müssen online auf dem Nokia-Server erstellt werden und können erst dann auf das Gerät heruntergeladen werden. Außerdem ist die Fähigkeit zum Erstellen von Zwischenstops nicht mehr möglich.
Bei dem Update gab es definitiv von Nokia KEINEN Hinweis, daß mit dem Update Fähigkeiten und Eigenschaften des Maps-Programms verloren gehen würden!

Es gibt sicherlich noch einige andere Punkte, aber die kann ich nicht detailliert berichten, weil ich davon nicht betroffen bin, weiul ich bestimmte Elemente des Telefons gar nicht benutze. Das wird in Variationen bei vielen Leuten so sein. Aber Nokia hat sich da richtig einen abgekniffen!

Sorry zum Schluß, daß ich mich erst heute melde, aber ich hatte recht viel zu tun und mußte das Forum leider hinten anstellen.

Mit bestem Gruß,

ADHamburg
 
heinzl

heinzl

Nokiafan
Mitglied seit
15.11.2010
Beiträge
1.047
Standort
Leipzig
Modell(e)
Nexus 7(2013) LTE Sony Xperia Z3C Sony Xperia XC Sony Xperia XZ1C
Netzbetreiber
1&1 / Vodafone
Firmware
Immer die neueste
PC Betriebssystem
Win7/Win10
Ja, das ist ja alles schön und gut oder auch nicht gut, nur wer hat das denn beworben oder zugesichert? Bei Maps z.B. ist m.W.die Offlinenavigation beworben und die funktioniert, auch noch mit Belle.
Wenn du schon unbedingt jemand verklagen willst, mußt du wohl etwas mehr Substanz bringen, bevor du dich eventuell lächerlich machst ;)
 
A

ADHamburg

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
37
Standort
Hamburg
Modell(e)
Nokia E7-00 (RM-626) / PC: 059F835
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
013.016.225.03
PC Betriebssystem
MS XP Prof., SP3
Du kannst zwar die Karten-Funktion offline betreiben. Das ist richtig.
Aber, davon hatte ich nicht geschrieben.

Ich hatte davon geschrieben, daß Du neue Routen nur noch ONLINE erstellen kannst und sie Dir dann auf das Telefon herunterladen mußt. Das konntest Du vorher auch offline machen.
Ebefalls ist definitiv die Funktion für die Erstellung von Zwischenpunkten ganz und gar verschwunden.
Die gab es aber bei der Version 3.06, mit der z.B. mein Gerät ausgeliefert wurde. Mit dem Update auf Version 3.08 war es damit vorbei...

Wenn ich mich lächerlich machen würde, dann hätte die Staatsanwaltschaft meine Anzeige gar nicht erst mit einem Aktenzeichen versehen.
Es ist zwar richtig, daß damit noch längst nicht gesagt ist, daß in der Folge auch ein Gericht diese Anzeige zur Verhandlung annehmen wird.
Aber, immerhin habe ich eine staatsanwaltschaftliche Behörde so weit interessiert, daß ein Aktenzeichen vergeben wurde. Die schmeißen damit auch nicht so um sich...

Schließlich kann ich Dir versichern, daß im Nokia-Netzwerk das Feuer brennt und ich nicht der Einzige bin, der dort auf die Barrikaden geht. Da sind mittlerweile etliche, die mehr als nur angesäuert sind und das dind doch nicht alles Spinner.

Ich finde es wesentlich merkwürdiger, daß nicht viel mehr Leute sauer werden, weil, wenn wir das Wort (Nokia)-Telefon durch das Wort Kraftfahrzeug ersetzen würden und die Fehler und Unzulänglichkeiten der Nokia-Geräte technisch auf Elemente und Bedieneigenschaften eines Kraftfahrzeuges umtransponieren würden, dann wäre Deutschland im Aufruhr und der Kfz-Hersteller wäre bestimmt am Ende, der sich so wie Nokia verhalten würde.
Aber bei dem Telefon nicht.

Das das Teil richtig Geld gekostet hat und die Anwender teils erhebliche (wertvolle) Zeit investieren mußten um mit den Nokia-Problemen klar zu kommen und daß zugesicherte Eigenschaften gar nicht vorhanden sind oder weg-geupdated werden, das scheint keinen zu kümmern. Sind ja auch keine Räder dran und ist nicht mit Chrom-Zierleisten versehen...

Also, rede das Thema nicht klein, es ist kein kleines Thema, sondern es muß nicht sein, daß sich jemand alles Mögliche von einem Konzern gefallen läßt und immer nur "ja" zu allem sagt.

Mit freundlichem Gruß,

ADHamburg
 
G

Gast Jürgen

Guest
Sie schreiben:

"Durch das Anna-Update wurden auf allen Geräten die Fähigkeit sich über Bluetooth mit Freisprech-Einrichtungen in KFZ oder mit Headsets oder mit anderen Geräten (auch mit Nokia-Geräten z.B. BH-214 und Nokia 616 !!!) zu koppeln, zerlegt. Ist bis heute (auch mit Belle) noch nicht wieder richtig hergestellt."

Das ist so nicht korrekt. Mein C7 (jetzt Belle, vorher Anna, davor Symbian3 Auslieferungszustand) arbeitet mit der KFZ-Freisprecheinrichtung Supertooth Voice Bluetooth, die ich an der Sonnenblende befestigt habe, einwandfrei zusammen.

Zu dem Aktenzeichen. Das Az wird beim Eingang des Vorgangs als erstes Vergeben. Erst danach wird es einem Staatsanwalt vorgelegt. Dieser entscheidet, wie das Verfahren weitergeführt wird, z.B. weiterverfolgt oder gemäß ZB §§ 170 II, 153, 153a, 154 eingestellt.

VG Jürgen
 
Thema:

So arbeitet Nokia...

Sucheingaben

nicht behebbarer downloadfehler

,

nokia karten nicht behebbarer download fehler

,

nokia nicht behebbarer downloadfehler

,
nicht behebbarer download fehler
, nokia smartphone n8 kann symbian 3 durch windows phone 7.5 ersetzt werden, n8 karten hinzufügen nicht behebbarer downloadfehler, Ovi Maps nich behebbarer Downloadfehler, windows phone betriebssystem zu umruesten fuer nokia e7 smartphone, Nokia E7-00 Software update sofortigen download, C7 Beim Herunterladen von Ovi Karten nicht behebbarer Downloadfehler, nicht behebbarer downloadfehler Nokia, nicht behebarer downLoadeFehler, nicht behebbarer downloadfehler., nicht behebbarer downloadfehler. ovi, e7-00 auslaufmodell, windows 7.5 auf n8, nicht behebbarer downloadfehler bei ovi karten n8, nokia e7 Betriebssystem wechseln, nicht behebbare download fehler navi, nokia e7 navigation karten unvollständig, Maps nicht behebbarer downloadFehler, nokia e7-00 windows 7.5 firmware, wie bekomme ich auf nokia e7 ein android rauf, anteil fehlerhafter nokia n8, nokia n8-00 windows 7.5

So arbeitet Nokia... - Ähnliche Themen

  • Microsoft arbeitet laut Patenten an einem faltbaren Display für Smartphones und Table

    Microsoft arbeitet laut Patenten an einem faltbaren Display für Smartphones und Table: Viele Firmen versuchen sich mehr oder weniger erfolgreich an faltbaren und klappbaren Displays aller Art. Vor allem Samsung dürfte mit der als...
  • Samsung arbeitet bereits an einer verbesserten Version des Exynos 8895 Prozessors

    Samsung arbeitet bereits an einer verbesserten Version des Exynos 8895 Prozessors: Samsung hat ja mit seiner aktuellen hauseigenen Exynos 8895 CPU, die im 10nm Verfahren gefertigt wurde, aktuell scheinbar das beste SoC am Start...
  • Iris ID: Apple arbeitet angeblich an Iris Scanner fürs iPhone

    Iris ID: Apple arbeitet angeblich an Iris Scanner fürs iPhone: Iris Scanner sollen laut einem Gerücht das nächste "Big Thing" bei Smartphones werden und auch Apple wird sich diesem Trend angeblich nicht...
  • Angeblich arbeitet Nokia an einem Windows 8 Tablet

    Angeblich arbeitet Nokia an einem Windows 8 Tablet: Einem Bericht von areamobile.de zufolge könnte der Hersteller Nokia ab dem vierten Quartal 2012 auch ein Tablet in den Handel bringen. Dabei...
  • Akku-Problem beim Lumia 800 - Nokia arbeitet an weiterem Update

    Akku-Problem beim Lumia 800 - Nokia arbeitet an weiterem Update: Wie vor wenigen Wochen bekannt wurde leidet das neue Windows Phone 7.5 Smartphone von Nokia, das Lumia 800, unter Problemen mit der Akkulaufzeit...
  • Ähnliche Themen

    Oben