So erkennt ihr Adware, die sich als Android Spiele tarnt

Diskutiere So erkennt ihr Adware, die sich als Android Spiele tarnt im Programme & Apps für Android (Vorstellungen & Frag Forum im Bereich Programme & Apps; Ihr bekommt ständig unerwünschte Werbung angezeigt oder werdet automatisch auf irgendwelche Werbewebseiten umgeleitet, wenn ihr im Internet surft...
Ihr bekommt ständig unerwünschte Werbung angezeigt oder werdet automatisch auf irgendwelche Werbewebseiten umgeleitet, wenn ihr im Internet surft? Dann kann es sein, dass sich Adware auf eurem Gerät befindet. Oft bemerkt man diese zunächst gar nicht, was auch daran liegt, dass sie sich häufig als Android-Spiel tarnt. Welche Gefahren Adware birgt und wie ihr sie leichter erkennen könnt, erklären wir euch hier.

Adblocker,Werbeblocker,Ad,Ads,Werbung,Werbungen,Smartphone,blocken,sperren,Smartphone Ad Block...jpg

Was ist Adware?

Die Auswirkungen von Adware sind zwar meist nicht so schlimm wie die von Viren oder anderer Malware, aber dennoch ist sie äußerst nervtötend. Denn der Bildschirm wird plötzlich mit unerwünschten Werbeanzeigen geflutet oder ihr werdet ganz automatisch auf Werbeseiten umgeleitet. Das passiert hauptsächlich dann, wenn ihr euch im Webbrowser befindet. Aber wie kommt die Adware eigentlich auf das Gerät? Weil sich natürlich niemand freiwillig eine solche Software installieren würde, tarnt sie sich oft als ein ganz anderes Programm oder sie ist in ein legitimes Programm eingebettet. Das heißt, zunächst bekommt ihr im Allgemeinen gar nichts davon mit, wenn ihr euch Adware auf eurem Computer, Tablet oder Smartphone installiert.

Welche Gefahren bringt Adware mit sich?

Nicht immer ist Adware einfach nur nervig. Sie kann nämlich auch zur echten Gefahr werden. So kann es zum Beispiel passieren, dass eure Browser-Einstellungen geändert werden. Wenn ihr euren Browser öffnet, tauchen dann plötzlich Startseiten auf, die ihr noch nie gesehen habt. Oft werdet ihr von dort aus auf Seiten mit angeblichen Gewinnspielen, Casinoseiten oder auch unseriösen Onlineshops weitergeleitet. Ist dies der Fall besteht eine echte Gefahr für die Privatsphäre.

Durch Adware wird auch häufig euer Internetverhalten aufgezeichnet, hauptsächlich um Werbeanzeigen anzuzeigen, die auf euch persönlich abgestimmt sind. Diese Angebote sind oft allerdings alles andere als seriös und können weitere ernsthafte Schwierigkeiten mit sich bringen, wie zum Beispiel Viren und Spyware. Diese können zum kompletten Datenverlust führen oder auch dazu, dass eure Daten gestohlen werden.

Adware im Tarnmantel

Bei Untersuchungen zum Thema Online-Sicherheit wurden im Play Store von Android eine Vielzahl von Apps entdeckt, die Adware enthielten. Meistens handelte es sich dabei um Kamera-Apps oder Spiele. Werden solche Apps entdeckt, werden sie zwar sofort aus dem Store entfernt, aber vor deren Entdeckung haben meist schon viele Nutzer die Anwendungen heruntergeladen. Mit Hilfe verschiedener Techniken schaffen es die Hersteller auch noch, dass es Probleme mit dem Loswerden der Adware gibt.

Damit ihr erst gar nicht mit diesem Problem zu kämpfen habt, verraten wir euch Anzeichen, mit denen ihr Adware rechtzeitig erkennen könnt.

So erkennt ihr Adware

Adware zu erkennen ist nicht ganz einfach. Meist sehen die Anwendungen, die Adware enthalten, genauso aus, wie eine legitime App. Bevor ihr mit den unangenehmen Folgen der Adware-Infektion leiden müsst, lohnt es sich aber einmal genau hinzuschauen, bevor ihr etwas herunterladet.

1. Rezensionen können einiges verraten
  • Viele Apps, die zum Download bereitstehen, wurden bereits von ein paar Nutzern bewertet. Es lohnt sich immer mal einen Blick auf die Rezensionen zu werfen, bevor ihr blindlings irgendetwas auf eurem Android-Gerät installiert. Gibt es viele negative Bewertungen, ist es ratsam, die Finger davon zu lassen. Teilweise kann man dort auch bereits Warnungen finden, dass es sich um Adware handelt.
2. Informationen über den Entwickler einholen
  • Bekannte Entwickler, die bereits viele Spiele herausgebracht haben, werden wohl kaum ihren guten Ruf aufs Spiel setzen und Adware in ihre Anwendungen einbauen. Es ist daher auch immer sinnvoll, sich vor dem Download über den App-Entwickler zu informieren. Typischerweise haben Adware-Entwickler nur eine einzige App im Angebot.
3. Nutzungsbedingungen durchlesen
  • Das ist etwas, was wohl die wenigsten Menschen tatsächlich tun. Jeder hat wohl schon einmal einfach auf den „Zustimmen“-Button geklickt, ohne das ganze Kleingedruckte zu lesen. Dort findet ihr aber alle Datenschutzrichtlinien und Nutzungshinweise und auch häufig bereits Hinweise darauf, dass die Anwendung Adware enthält. Es sollte zum Beispiel auch darin stehen, ob eure Daten an Drittanbieter weitergegeben werden, ob sie zu Werbezwecken verwendet werden und so weiter. Wenn euch hier irgendetwas spanisch vorkommt, solltet ihr lieber die Finger von der App lassen.
4. Apps nur aus seriösen Quellen beziehen
  • Ein weiteres wichtiges Indiz dafür, dass es sich bei einem Spiel um versteckte Adware handeln könnte, ist die Quelle, von der ihr es herunterladen könnt. Apps sollten generell nur aus den offiziellen Play Stores bezogen werden. Bei Anwendungen aus unbekannten Quellen ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr euch Adware oder andere Malware auf das Mobilgerät holt relativ hoch.
5. Ein VPN mit eingebautem Adblocker verwenden
  • Vorweg zuerst einmal für alle, die sich jetzt die Frage stellen: „Was ist ein VPN?“. Ein VPN ist ein sicheres privates Netzwerk, mit dem ihr anonym surfen könnt und eure Daten automatisch verschlüsselt werden. Es gibt auch einige VPN-Services, bei denen ihr einen zusätzlichen Adblocker erhaltet, der unerwünschte Werbung von eurem Bildschirm fernhält.
Adblocker,Werbeblocker,Ad,Ads,Werbung,Werbungen,Smartphone,blocken,sperren,Smartphone Ad Blocker,Smartphone Werbung blocken,Werbung blocken mit VPN,mit VPN Werbung blocken,Block Ads with WPN,NordVPN
 
Thema:

So erkennt ihr Adware, die sich als Android Spiele tarnt

So erkennt ihr Adware, die sich als Android Spiele tarnt - Ähnliche Themen

Diablo auf Android Smartphones und Tablets spielen ohne Nutzung des Browser Ports - So geht es!: Heute gibt es auch einmal wieder einen Tipps für die Android Gamer und hier wird nach wie vor oft nach einer Möglichkeit gesucht, wie man den...
Smartphone und Datenschutz - worauf muss bei der Datensicherheit geachtet werden?: Im Umgang mit Mobilgeräten sind Datensicherung und Datenschutz von besonderer Bedeutung. Da Handydaten nicht nur von Sicherheitsdiensten, sondern...
Fake iOS und Android Apps im Store erkennen - so identifiziert man die Abzocker-Anwendungen: Mittlerweile gibt es scheinbar unendlich viele Apps in den Stores. Das sich unter den seriösen Apps auch schwarze Schafe befinden, sollte jedem...
Atari 2600 auf Android emulieren? So geht’s ganz einfach!: Wer gerne Emulatoren auf seinem Android Smartphone oder Tablet nutzt macht das vielleicht auch aus Nostalgiegründen, und will dann nicht nur...
iPhone und iPad: Gratis-Spiele ohne Werbung spielen: Im App Store von Apple gibt es unzählige Spiele, die kostenlos heruntergeladen und gespielt werden können. Bei den meisten davon muss man aber mit...
Oben